Viking - Battle for Asgard: Kurztipps

Endboss Strategien - Kampf gegen Hel

von: Cellborn / 28.03.2008 um 14:12

Wenn man es nach der letzten Schlacht schafft den Turm zur erstürmen, den Endboss zu Besiegen und bei all dem nicht zu sterben, dann bekommt man 50G Punkte als Erfolg. Ganz ehrlich, ich weiß noch nicht genau wie man das schaffen soll, denn ich bin da oben 10000 Tode gestorben. Falls ihr auch so Probleme habt Hel zu besiegen, dann können dieser Thread mit Strategiesammlungen ja helfen. Schreib doch einfach mal auf, falls ihr eine gute Strategie habt sie zu besiegen.

Der Kampfablauf:

Der Endkampf beginnt oben auf der Spitze der Festung und besteht aus zwei Phasen. In der ersten Phase müssen 4 Totems zerstört werden. Klingt einfach, ist es aber nicht. Der Raum ist in vier Teile geteilt, die jeweils durch Feuerwände von einander getrennt sind. In jedem Viertel steht ein solches Totem was zerstörten werden muss. Das Problem ist so scheint es, dass unendlich viele Gegner spawnen die versuchen euch an der Tat zu hindern. Dem ist aber nicht so meiner Erfahrung nach. Das zweite Problem ist, dass ihr nicht einfach von Totem zu Totem flitzen könnt, da die Feuerwände euch den Weg versperren aber verschwinden, wenn man eine Anzahl Gegner getötet hat. Sind alle Totems zerstört dauert es noch eine „kurze“ Zeit (mir kam es wie ewig vor) bis eine Zwischensequenz Phase 2 einläutet, in der Zeit stürmen noch mal eine ganze Menge Gegner auf euch ein die ihr alle töten müsst.

In Phase zwei müsst ihr gegen Hel selbst antreten. Zu ihr kann ich noch nicht viel sagen, weil ich gestern nur kurz einmal bei Ihr war und dann ausmachen musste. Beobachtet habe ich aber, das die Gegnermassen nicht gerade weniger werden. Von Berichten eines Kumpels, ist der Kampf nach der Zweiten Phase beendet und ihr könnt den Schluss „genießen“.

Meine Strategie:

Das einzige Problem bei dem Kampf ist das Überleben. Ich bin mittlerweile soweit zu behaupten, dass er ohne Heiltränke nicht zu schaffen ist, aber dafür sollt Ihr ja auch eure Strategien mit allen teilen um z.B. mich vom Gegenteil zu überzeugen. :)

Das einzige Mal wo ich es in die zweite Phase geschafft habe war, als ich nach der Vorschlacht bei Erstürmen des kompletten Turms nicht einmal gestorben bin bzw. keinen Heiltrank verbraucht habe. Die drei Heiltränke solltet ihr bis zum Endbosskampf verwahren.

Phase 1:

Wenn ihr das erste Totem anreift, werden die Feuerwände hochgezogen die euch von den anderen Totems trennen. Das könnte darauf schließen, dass je schneller ihr ein Totem zerstört, desto länger stehen dann auch die Feuerwände. Dem ist aber glaube ich nicht so. Ich habe das erste Totem zerstört und so viele Gegner getötet bis irgendwann die Feuerwand verschwand. Dabei geht das am Anfang schneller als z.B. beim dritten Totem, wo ihr schätzungsweise auch dreimal so viele Gegner töten müsst als beim ersten Totem. Der Kampf scheint also eher statisch von Totem zu Totem von den Gegnermassen anzusteigen. Verschwinden die einmal die Feuerwände, dann tun sie das allerdings nur für einen kurzen Moment, von daher solltet ihr euch in diesen Vierteln immer rechts oder links (je nachdem ob ihr im oder gegen den Uhrzeiger euch bewegen wollt) der Feuerwänden aufhalten, damit ihr schnell diese überqueren könnt. Zerstört dann das nächste Totem aber achtet bei Draufschlagen auf euren Rücken. Es ist mir schon mehrfach passiert, dass ein Gegner mit Schild mich ins Feuer der nächsten Wand geschleudert hat, von daher ein paar mal Schlagen und dann gleich Deckung gedrückt halten. Tötet dann wieder aller Gegner und geht weiter zum nächsten Totem usw. usw. So funktioniert der Kampf.

Wie oben erwähnt ist das Problem nur das Überleben. Bisschen schade dabei ist, das ihr all das was ihr in den Duellarenen gelernt habt dort oben nicht wirklich gebrauchen könnt, denn wenn ihr z.B. Schläge nutzt die drei Kombopunkte (keine Ahnung wie die richtig heißen) verbrauchen ihr meist im Feuer landet, da ihr beim Schlagen hinter den Gegner herspurtet und die fast immer im Feuer landen. Das zweite was ihr unterlassen solltet sind Konterangriffe nachdem ihr ausgewichen seid. Die klappen fast nie, da ihr immer beim Konter von den Schildträgern getroffen werdet und so langsam aber sicher euer HP sinkt. Um zu überleben solltet ihr dort oben als nicht wie sonst wild rumtoben, sondern wie ich es getan habe, euch wie ein feiges Tier hinter der Deckung verharren und die Gegner immer von euch wegschupsen. Das hat den Vorteil, dass ihr wesentlich weniger Schaden bis gar nicht mehr getroffen werdet, allerdings auch den Nachteil, dass ihr erstens keine Wutkristalle bekommt da die Gegner durch das Feuer sterben und zweitens es viel länger dauert bis die Gegner überhaupt mal umfallen und ihr so schnell umzingelt werden könnt. Ich persönlich bin mit der Deckung halten und wegschupsen Strategie am besten gefahren und hatte es so auch in Phase zwei geschafft. Dabei solltet ihr entgegen des Hauptziels nicht zu sterben euch Zeit lassen mit dem Einsatz von Heiltränken die ihr für Notfälle verwahren solltet. Gegner lassen nämlich grüne Heilkristalle fallen, wenn ihr nur noch ein Drittel euer HP habt. Das tun zwar nicht alle Gegnern aber immer mal wieder welche. Tun sie das nicht und ihr näher euch dem Ende, nehmt lieber einen Trank. Abgesehen von den 50G Punkten die ihr bekommt wenn ihr nicht sterbt bin ich nach Stunden Probiererei der Meinung, das nach dem Verbrauch der Tränke und dem dann eintreffenden Ableben ihr noch mal von ganz vorne anfangen solltet, das es ohne einen Heiltrank zwischendurch fast unschaffbar ist, zumindest so, wie ich es oben beschrieben habe, denn auf kurz der lang, verliert man die Übersicht und landet selbst mal im Feuer.

Phase 2:

Tja, wie oben beschrieben war ich bis jetzt nur einmal bis dahin gekommen. Ihr startet aber wieder mit vollen HP was schon mal sehr beruhigend ist. In dieser Phase dürft ihr gegen Hel selbst bestehen und nein, die Gegner kommen weiter von allen Seiten. Auch hier solltet ihr mit der Deckungs-Methode agieren, die Gegner eher durchs Wegschupsen ignorieren und euch voll auf Hel konzentrieren. Ich versuch es gleich noch mal, vielleicht kann ich dann mehr zur zweiten Phase schreiben aber eins kann ich sagen: Habt ihr die erste Phase geschafft, heißt es leider nicht wie bei vielen Spielen, dass ihr es hinter euch habt, denn auch die zweite Phase ist derbe schwer gestaltet. Ein kleiner Trost ist, dass wenn ihr sterbt in Phase zwei weitermacht und wenn euch nicht die Finger bluten, werdet ihr und auch ich diese irgendwann schaffen.

Ich trage noch was nach wenn ich es geschafft habe, aber ich hoffe, dass ihr auch noch ein paar Strategien und Erfahrungen uns mitteilen könnt.

Viel Glück und „Spaß“ wünsch ich euch beim Kampf,

Cellborn

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Das Problem des unfairen Balancings ist schon länger bekannt,ich sehe hier keinen echten Tipp

29. März 2008 um 07:22 von Ruler62 melden


bosskampf im Turm ohne Heiltränke

von: sternilein67 / 31.03.2008 um 14:56

Die Taktik um im Turm ohne Heiltränke auszukommen ist folgende !Sobald ihr in der Arena seit,in dem die Gegner respawned werden,attakiert ihr die Gegener mit LT (Halten ) und A Drücken.Mit dieser Abwehr werden die Gegner ins Feuer gestoßen und ihr könnt zwei bis drei schläge auf das Artefakt in der Mitte abgeben.Zwischendurch könnt ihr ganz normale Atacken (LB und A drücken ) ausführen.Ihr solltet möglichst immer mal wieder nur LT zum Blocken drücken und die Gegner dann mit LT und A wegstoßen.Sobald die Feuerbarriere weg ist,schnell rüber laufen auf die andere Seite und sofort den ersten auftauchenden Gegner ins Feuer schubsen.Übrigens hinterlassen ins Feuergestoßene und dann gestorbene Gegner Grüne Orbs,sodas ihr immer wieder ein wenig Energie zurück erhaltet.Ich hoffe ich konnte es einigermaßen gut erklären und ihr könn euch die 50 Gamerscore holen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Erste Karte Kloster gegen den Recken

von: SimonSaz / 31.03.2008 um 15:07

Typ des spiels: EV

Schwierigkeitsgrad:normal

Beim Kampf im Kloster auf der ersten Karte gegen den Recken und anschliessend den Schamanen hab ich nen kleinen Tipp welcher eher n Bug ist.

der recke is ja schon n brocken für sich und die dauern immer ne weile bis man sie knackt

(am schnellsten mit dem schild zertrümmerer, ausweichen nicht wergessen)

allerdings gibts nen bug den ich durch öfteres neuspielen des abschnitts auch getestet habe funktionierte immer.

also man betritt den hinteren teil des klosters links und rechts führen treppen hinab an deren enden jeweils soldaten an pfählen sind, der recke in der mitte des raumes ,4-5 bogen schützen, 3 standart kämpfern der legion und diese beiden schildheinis, das is ne ganze menge gegner.

die soldaten an den pfählen lasst ihr sein da sie draufgehn würden

kümmert euch um die gegner die euch auf der treppe begegnen und bewegt euch dan langsam in richtung recke bis dieser auf euch zukommt lauft dann die ersten treppen stufen hinauf und ihr werdet bemerken das der recke an der ersten stufe hängen bleiben wird.

jetz kann man ihn ganz einfach platt machen und muss keine tausend heldentode sterben.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Mehr Geld

von: Cellborn / 01.04.2008 um 14:16

Bereits zu Beginn des Spieles sagt ein Mann zu euch, dass man Reich werden kann, wenn man nur sinnig sparen würde. Diesen Tipp solltet ihr euch beherzigen. Die erste Priorität liegt darin, die Goldsack-, Urnen- und Schatztruhenkarte zu kaufen wenn ihr in neue Gebiete kommt. Die Ausgaben dafür lohnen sich alle mal und dank der gelben Markierungen auf der Karte sucht ihr euch auch nicht dumm und dämlich. Metfässer lohnen sich noch am Anfang abzugeben, da sie z.B. 200 Gold bringen, ab der zweiten Insel aber solltet ihr diese verwahren. Der Wert eines solchen Fasses steigt nämlich pro Insel von 500 bis 900 Gold pro Fass. Konzentriert euch beim Kaufen auch nicht zu sehr auf die Runen. Eine einzige Rune wie z.B. die Feuerrune reicht vollkommen aus und ihr spart auch hier Geld.

Auch Massenschlachten können als kleine Geldquelle dienen. Gerade bei Endschlachten handelt es sich um größere Städte, die zu groß sind beim vorherigen Schleichen erkundet zu werden und die ihr danach leider nicht mehr betreten könnt. Es ist von daher sinnig, sich ein paar Stellen zu merken wo sich z.B. Truhen befunden haben, denn diese könnt ihr auch während einer Schlacht in Ruhe öffnen und auch Goldsäcke aufsammeln. Dies gilt allerdings nicht für die Schädel die ihr nur vor dem Beginn einer Massenschlacht finden könnt!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Leichter überleben trotz umzingelt

von: Cellborn / 01.04.2008 um 14:16

Ach mist, man hat euch gesehen und zig Gegner stürmen auf euch ein. Das muss aber nicht euer Tot sein, nicht mal auf der schwersten Schwierigkeitsstufe. Wenn ihr euch eine kleine Prioritätenliste merkt, dann könnt ihr solche Situationen leicht überstehen.

Die höchste Priorität haben natürlich die Alarmgeber, also jene mit dem Kreuz auf dem Rücken, obwohl ihr meist eh alle an der Backe habt, wenn der mal getutet hat. Seid ihr also einmal umzingelt geht ihr wie folgt vor:

- erst die schnellsten Angreifer töten, z.B. die mit den Äxten

- dann die einfach zu tötenden, Bogenschützen und normale Schwertträger

- nun schwerer Gepanzerte Gegner wie jene mit den Stacheln

- zum Schluss die Schildträger

Der Grund für diese Reihenfolge ist eure Vereidigung. Wenn ihr euch auf Schildträger konzentriert, dann reicht ein Schildhieb von denen und ihr bekommt gleich 4-5 schnelle Schläge ab. Konzentriert ihr euch aber auf die o.g. Reihenfolge, dann bleibt es bei dem einen Hieb und eure Deckung bleibt stabiler. Bei Schildträger hilft im Übrigen immer wieder das Wegschupsen, wenn ihr noch „kleinere“ Gegner habt. Ihr könnt das ja mal vor einem gegnerischen Stadttor üben! :)

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

war hilfreich weil viele gegner in caldberg mein problem waren

01. Mai 2009 um 13:43 von justicebreacker90 melden


Weiter mit: Viking - Battle for Asgard - Kurztipps: Bogenschützen dein Freund und Helfer / Riesen leicht töten / Legionsrecken leicht töten / Endboss Strategien - Hel Phase 2 / Endboss Strategien - Drakan besiegen


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Viking - Battle for Asgard

Viking - Battle for Asgard spieletipps meint: Die Highlights im Spiel sind eindeutig die riesiegen Bosskämpfe. Die Story ist unglaublich wandlungsreich. Artikel lesen
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Viking - Battle for Asgard (Übersicht)

beobachten  (?