Kapitel 6: Der Tempel des Helios - Zweiter Teil: Komplettlösung GoW Chains of Olympus

Kapitel 6: Der Tempel des Helios - Zweiter Teil

An der blinkenden Stelle aktiviert ihr den Aufzug nach oben. Die angreifenden Harpyien haben aber gegen die Spezialangriffe mit euren Chaosklingen keine Chance. Wenn ihr oben seid, wartet ein Rätsel auf euch, das im ersten Moment sehr kompliziert aussieht. Es ist aber halb so wild. Mit dem Hebel richtet ihr den Lichtstrahl auf die linke Säule, danach wiederholt ihr das mit der rechten Säule. Nun könnt ihr die Statuen herausziehen und auf den Bodendruckplatten platzieren.

Dabei ist wichtig, dass ihr mit System vorgeht: Richtet die Figuren im Vordergrund mit dem Blick in den Hintergrund aus und die Figuren im Hintergrund einander zu. Mit dem Strahl könnt ihr dann die in der Mitte aufgetauchte Figur beschiessen hüpft dann auf das Podest und aktiviert mit der Kreistaste im blinkenden Feld die Pferdestatue. Mit dem Aufzug gelangt ihr nun wieder nach unten. Geht unten dann durch die Türe rechts und folgt dem Weg.

Nun kommt wieder ein Schieberätsel: Schiebt die rechte Figur ganz nach hinten bis zur Wand. Es ist wichtig, dass sie dort einrastet. Dann zerstört ihr die Figur und springt auf den entstandenen Leuchtkreis. Mit der L und der Kreistaste reflektiert ihr das Licht. Anschliessend hangelt ihr euch am Vorsprung nach oben zur Pferdestatue. Dies aktiviert ihr und klettert wieder nach unten, wo Arbeit auf euch wartet. Habt ihr alle Gegner besiegt, macht ihr euch auf den Weg zu den drei Pferdestatuen. Dreht diese jeweils um 90 Grad, um Helios Pferde zu befreien.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Kapitel 7: Hades

Ihr gelangt die Felswand direkt vor euch kletternder weise ganz nach oben. Seid vorsichtig, denn an der Wand werdet ihr angegriffen. Lasst die Gegner nicht zu nahe kommen, dann ist diese Stelle kein Problem. Oben erwarten euch drei Medusen, die jedoch mit der bewährten Taktik aus ausweichen und Spezialangriffen kein Problem sein sollten. Solltet ihr versteinert werden, befreit auch durch abwechselndes Drücken der Links und Rechts Taste aus der Versteinerung.

Folgt dem Weg über die Treppen. Oben erwarten euch drei Zyklopen. So lange ihr euch nicht einkreisen lasst, könnt ihr sie mit bewährter Taktik ausschalten. Vergesst nicht eure Feuermagie und Spezialangriffe mit den Chaosklingen. Springt nun über die Klippe und besiegt die dort wartenden Gegner. Betretet dann den folgenden Raum und haltet euch rechts. Hinter der zerstörbaren Wand in der Mitte im Hintergrund ist ein Block, der sich verschieben lässt.

Schiebt diesen an die Stelle rechts, wo oben eine grüne Kiste zu erkennen ist. Springt dann mit Hilfe des Blocks nach oben. Danach geht es an der Wand hinter dem Wasserfall entlang bis zu dessen Ende. Springt nun nach unten und schlagt nun auf die Säule und benutzt dann diese mit der Kreistaste. Nun ist der Weg zum nächsten Raum frei, dort hängt ihr euch an den Vorsprung und geht an die rechte Wand weiter bis zu den Golems.

Habt ihr diese beide besiegt, öffnet deren Licht die nächste Tür. Folgt der Treppe nach oben und erledigt die Harpyien und weiteren Golems. Läutet dann schließlich die Glocke.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 8: Charon

Nach der folgenden Zwischensequenz steht euch der Kampf gegen den Fährmann bevor. Die Energiekugeln, die er auf euch schießt, könnt ihr mit dem Schild zurückwerfen. Leider bringt das alles nichts: Charon besiegt euch auf jeden Fall und wirft euch in den Tartarus. Ihr werdet später noch einmal auf ihn treffen. Unten befreit ihr euch durch schnelles Drücken der L und R Taste aus den Ketten und bahnt euch den weiteren Weg.

Die gefangenen Seelen könnt ihr befreien und euch so etwas Lebensenergie besorgen. An der Gabelung am Ende warten rechts einige Gegner und eine Kiste auf euch, links führt der Weg weiter hinab in den Tartarus.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 9: Die Tiefen des Tartarus

Erneut trefft ihr auf Harpyien, die hier unten in der Hölle besonders hart und flink sind. Euren Wirbelangriffen mit den Chaosklingen sollten sie aber nicht lange standhalten können. Nach weiteren Gegnern führt euch der Weg über eine riesige Kette an eine Kletterwand, die es hinaufgeht. Oben trefft ihr auf 2 Harpyien, eine Medusa und weitere Gegner. Es empfiehlt sich, zuerst die Harpyien, dann die Medusa und dann die restlichen Gegner zu bekämpfen. Zieht dann beide Statuen nach hinten und betätigt den Hebel und geht durch die Tür.

Den folgenden, langsamen Minotaurus solltet ihr erst töten, nachdem ihr die Bogenschützen beseitigt habt. Anschließend geht ihn nach links und kommt über die Treppe zu einer zerstörbaren Wand, hinter der ein Hebel versteckt liegt. Betätigt den Hebel und geht durch die neue Öffnung. Über die Treppe nach oben gelangt ihr zum Thronsaal. Dieser lässt sich nach unten stoßen. Im rechten Raum erhaltet ihr dann den Schlüssel. Danach springt ihr nach unten und legt den toten Körper auf die Bodenplatte, in den aufgetauchten Sockel steckt ihr dann den soeben erhaltenen Schlüssel.

Nun gelangt ihr in den Tempel des Zeus. Besiegt zuerst alle Gegner. Mit euren Chaosklingen könnt ihr dann die Statue umwerfen und gelangt so an eine neue, sehr hilfreiche Waffe, Zeus Panzerhandschuh. Ab sofort könnt ihr zwischen beiden Waffen wechseln, manchmal kommt ihr nun auch nur mit einer Waffe weiter. Die Waffen wechselt ihr mit der „nach unten“ Taste auf dem Steuerkreuz. Am besten probiert man die neue Waffe wie immer direkt aus und macht sich mit deren verschiedenen Angriffsmodi vertraut.

Danach geht ihr wieder zurück über die Brücke und zerstört mit dem Handschuh die schimmernde Wand. Dem Stachelgitter entkommt ihr, indem ihr schleunigst nach links lauft und die Wände mit dem Handschuh zerstört. In der Halle zerstört ihr ebenfalls die Statue auf der rechten Seite, die den weiteren Weg frei gibt. Klettert dann die Wand hoch und dreht oben an der Winde, wenn ihr alle Gegner beseitigt habt. Unten könnt ihr nun über die neue Kette auf die andere Seite gelangen und geht dort an der Wand entlang weiter.

Folgt dem kommenden Weg weiter, tötet alle Gegner, betätigt die entsprechenden Hebel und geht durch die geöffneten Türen. Über eine weitere Wand klettert ihr weiter nach oben. Die Bogenschützen bekämpft ihr mit euren Lichtschüssen. Anschließend betätigt ihr den linken Hebel um auf die andere Seite zu gelangen. Geht durch die Tür und bekämpft einige weitere Gegner bis ihr schließlich zu 2 weiteren Hebeln kommt, die ihr ebenfalls betätigt. Geht dann über die Wand rechts zu einem dritten Hebel, der euch einen neuen Weg frei gibt.

Über eine Drehkonstruktion gelangt ihr nun weiter, auftauchende Gegner versuchen euch daran zu hindern. Besiegt diese möglichst schnell um das Drehkreuz weiter drehen zu können. So gelangt ihr über Drehplattformen und Ketten schließlich zum nächsten Raum. Dort machen euch noch einmal einige Gegner und die Fallen im Boden das Leben schwer. Habt ihr schließlich alle Feinde besiegt, gelangt ihr durch die rechte Tür wieder an die Pforte des Fährmanns. Auf die Glocke reagiert dieser nicht mehr, zerschmettert darum einfach das Tor mit eurem Panzerhandschuh.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 10: Charon - der zweite Versuch

Der Fährmann ist noch immer ein harter Brocken, aber ihr habt inzwischen den Panzerhandschuh, mit dem ihr ihm ordentlich zusetzten könnt. Seinen Sensenattacken weicht ihr durch Doppelsprünge, Rollen oder Hechtsprünge aus, die grünen Energiekugeln lassen sich mit dem Schild reflektieren. Zieht sich Charon auf sein Podest zurück, um sich zu heilen, müsst ihr mit dem Panzerhandschuh einer der glänzenden Säulen unter dem Podest zerstören.

Das Spiel wiederholt sich drei mal, dann kann er sich nicht mehr heilen. Setzt ihm weiter zu und spielt das Mini-Spiel. Nach dieser Sequenz werdet ihr weiter vom Oberkörper des Fährmanns angegriffen. Schleudert die Energiekugeln wieder mit dem Schild zurück und attackiert ihn weiter, bis erneut das Kreis Symbol erscheint. Nun könnt ihr Charon endgültig besiegen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung GoW Chains of Olympus: Kapitel 11: Der Tempel der Persephone / Kapitel 12: Endkampf gegen Persephone

Zurück zu: Komplettlösung GoW Chains of Olympus: Kapitel 1: Die Küste von Attika / Kapitel 2: Der Basilisk / Kapitel 3: Die Stadt Marathon / Kapitel 4: Der Tempel des Helios / Kapitel 5: Die Höhlen des Olymp

Seite 1: Komplettlösung GoW Chains of Olympus
Übersicht: alle Komplettlösungen

GoW Chains of Olympus

God of War - Chains of Olympus spieletipps meint: Action vom Allerfeinsten - leider ist die Spieldauer ein bisschen kurz geraten. Artikel lesen
Spieletipps-Award92
The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

Elf Jahre nach seinem vorherigen Spiel veröffentlicht Team Ico abermals eine ungewöhnliche Geschichte. Die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

GoW Chains of Olympus (Übersicht)

beobachten  (?