Kapitel 5: Feindseliger Empfang: Komplettlösung WorldShift

Kapitel 5: Feindseliger Empfang

Ansicht vergrössern!

Zu dieser kleinen Laufmission gibt es an sich nicht viel zu sagen. Folgt dem Weg durch das Lavagebiet und passt an den Übergängen auf, in welchem Rhythmus die Lava hochspritzt. Bringt vorher die drei Spielfiguren dicht zusammen, damit sie alle gemeinsam loslaufen und nicht einer stirbt, weil er hinterhertrödelt. Haltet an, sobald ihr auf den ersten Wachposten (2) trefft. Dünnt dort die Gegner etwas aus und rennt dann am Wachposten vorbei nach rechts. Haltet nach ein paar Metern an und erledigt alle Gegner, die euch hinterherlaufen.

Folgt dann dem Weg weiter bis zum nächsten Wachposten (3). Umgeht ihn auf jeden Fall, da ein Kampf aussichtslos ist. Bleibt also so weit westlich auf dem Weg, wie es nur geht und wartet, bis die Patrouille in das Lager zurückgegangen ist. Lauft dann schnell vorbei. Genau so müsst ihr auch die beiden nächsten Posten (4 und 5) passieren. An Punkt 6 müsst ihr einen Kampf bestreiten. Wartet nach dem Dialog noch eine Weile, bis der Lord Commander zu seinen Einheiten zurückgekehrt ist.

Die gegnerischen Truppen bestehen aus zwei Chirurginnen, zwei Assassinen und dem Hauptgegner. Tötet erst mit aller Feuerkraft und einem Blitzschlag die beiden Chirurginnen. Dann erledigt ihr die Assassinen und zuletzt den Chef. Benutzt Denkars Heilfähigkeiten und heilt im Zweifel auch noch mit Ganthu. Jetzt müsst ihr nur noch weiter bis zu Punkt 7 laufen, dann habt ihr die Mission geschafft.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 6: Einschleichen

Ansicht vergrössern!

Diese Mission erfordert äußerste Vorsicht und ein gutes Timing, da es vor Wachen nur so wimmelt und ihr unentdeckt in die Stadt wollt. Zuerst geht ihr ein paar Schritte den Weg entlang, rechts um die Ecke und friert die drei Soldaten, die euch dort begegnen, ein. Wichtig ist, dass der Infanterist eingefroren ist und dann sofort mit Attacken und Blitzen eliminiert wird. Er kann Alarm auslösen, wenn er entwischt und dann dürft ihr von vorne anfangen. Die Nahkampfeinheiten sind zu blöde dazu und können von euch nach dem Soldaten erledigt werden.

Der erste Wachmann lässt eine Keycard fallen, mit der ihr durch das Tor (2) gelangt. Dahinter geht es einmal geradeaus und einmal rechts ab nach Osten. Im östlicher Richtung sind jede Menge Wachen unterwegs. Geht also geradeaus und vermeidet große Gegneransammlungen. Legt euch nur mit den Dreierpatrouillien an. Denkt immer daran, den Wachmann einzufrieren und als erstes zu töten. So arbeitet ihr euch bis Punkt 3 vor. Dort müssen Ganthu und Eji warten, bis Denkar die Wachen abgelenkt hat.

Lauft mit ihm auf der selben Route bis zum Tor zurück und biegt dann nach Osten ab. Haltet euch so weit am Rand und von allen Gegnern entfernt, wie das nur möglich ist. Bleibt im Zweifelsfalle einfach stehen, bis sich annähernde Soldaten wieder enfernt haben. Schleicht so bis zu den Sprengsätzen (4) und bedient euch, wenn keiner hinsieht. Lauft jetzt mit Denkar weiter nach Norden und deponiert ungesehen einen Sprengsatz an der Position 5.

Schleicht dann noch ein Stück weiter nach Nordwesten und zündet den Sprengsatz. Dazu müsst ihr links über dem Charakterbild auf ein kleines Bombensymbol klicken. Jetzt ist der Weg frei und ihr könnt weiter bis zu Eji und Ganthu vordringen. Auf dem Weg zum Ziel (8) müsst ihr mit Denkar noch zwei weitere Sprengsätze (6 und 7) zur Ablenkung zünden. Holt die beiden Mutanten immer erst nach erfolgter Detonation nach. Das alles funktioniert nur mit viel Geduld und Spucke.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 7: Ein neuer Feind

Ansicht vergrössern!

Marschiert mit eurer Miniarmee nach Norden in Richtung des Dorfs (3). Unterwegs werden euch verschiedene Aliens begegnen. Fokussiert euren Beschuss immer auf einen Gegner und setzt die vorhandenen Heilkräfte ein, um Verluste zu vermeiden. Auf halber Strecke (2) teil ihr eure Truppe in zwei Gruppen. Ganthu und zwei Infanteristen gehen weiter zum Dorf und helfen bei der Verteidigung. Den Hauptteil der Mannschaft schickt ihr nach Südosten zum Außenposten (4).

Dort angekommen, biegt ihr nach Norden ab. Geht langsam vor und versucht, nicht zu viel Energie für Spezialfähigkeiten zu benutzen. Im Stützpunkt erhaltet ihr zur Unterstützung eine Chirurgin. Ihre Heilkräfte sind äußerst nützlich. Stellt sie also immer in die hinterste Reihe, damit sie nicht dem Feindfeuer ausgesetzt wird. Einige Meter nördlich der Basis stoßt ihr auf Boss-Gegner. Fokussiert euer Feuer sofort auf den ersten, der in eure Reichweite gelangt. Setzt die gesamte Bandbreite der zur Verfügung stehenden Fähigkeiten ein.

Flieht zurück zum Stützpunkt (4), falls ihr es nicht schafft, alle Gegner auszuschalten, bevor einer der drei Hauptcharaktere stirbt. Ladet euch im Schutz der Kanonen auf, ruft Verstärkung und versucht dann erneut euer Glück. Habt ihr alle Gegner an Position 5 vernichtet, lauft ihr noch etwas weiter nach Norden und holt Ganthu und seine zwei Begleiter auf direktem Weg dazu. Als letzte Aufgabe müsst ihr noch den Brüter (6) eliminieren.

Kämpft euch bis auf Sichtweite heran, zieht euch dann aber erst noch einmal ein paar Meter zurück und lockt so die meisten anwesenden Gegner vor dem Brüter weg. Erholt euch nach den Kämpfen nur kurz und rückt dann über die Nordflanke vor. Zerstört die nördliche und östliche Verteidigung und zerstört dann den Brüter. Schießt mit allen Soldaten weiter auf den Brüter, auch wenn ihr von mehr Aliens angegriffen werdet. Sobald ihr den dicken Schleimbeutel zerlegt habt, ist die Mission gewonnen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 8: Ein Ort des Todes

Ansicht vergrössern!

In der Gegend dieser Mission gibt es fast mehr Gegner, als ihr mit eurer kleinen Armee töten könntet. Daher müsst ihr versuchen, einige Truppenansammlungen zu umgehen. Macht euch mit den verschiedenen Fähigkeiten vertraut, bevor ihr loszieht. Wartet gleich zu Anfang, bis die Patrouillengruppe vor eurer Nase vorbeimarschiert, und lockt sie zu eurer Startposition zurück. Eliminiert sie dort. Setzt ruhig einmal alle Specials ein, damit ihr seht, wie sie wirken.

Sehr wichtig sind die drei verschiedenen Reparatur- und Heilfähigkeiten. Benutzt diese so häufig, wie ihr in der Hitze des Gefechtes dazu kommt. Geht jetzt wieder etwas nach Norden. Ihr seht insgesamt drei Gegneransammlungen vor euch. Und zwar im Norden, Nordosten und Osten. Mit etwas Geschick müsst ihr euch nur mit den Gegnern in der Mitte (2) anlegen. Dann geht es weiter nach Nordosten zu den nächsten Gruppen. Zerstört die Fernkämpfer mit der Bombardementfähigkeit eurer beiden Sturmbots.

Kämpft euch weiter nach Osten zum ersten Kontrollpunkt (3) durch. Aktiviert diesen! Passt dann wieder erst die Patrouille ab und kümmert euch danach um die Truppen auf der kleinen Anhöhe südöstlich vor euch. Habt ihr die Anhöhe erobert, solltet ihr Verstärkung rufen. An der Position 4 solltet ihr sehr vorsichtig sein, denn ihr müsst unter allen Umständen erst die Patrouille erledigen, bevor ihr dahinter die Anhöhe wieder verlasst und euch einem weiteren Feindverband stellen müsst.

Setzt hier alles ein, was das Arsenal hergibt. Achtet aber darauf, dass ihr eure eigenen Einheiten nicht gefährdet! Gerade mit dem Bombardement der Sturmbots erwischt es schnell die eigenen Leute. Danach müsst ihr nur noch über den nächsten Kontrollpunkt (5) hinaus nach Süden zu Onkars Tagebuch (6). Sobald ihr das eingesammelt habt, flüchtet ihr aus dem Gebiet entlang der grünen Pfeile. Lauft durch die Gegner einfach hindurch. Setzt die Fähigkeiten „Erstarrung“ und „Frostwelle“ ein, um Verfolger abzuschütteln.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 9: Spurensuche

Ansicht vergrössern!

Die Mission Spurensuche hat es in sich. Zwar zieht ihr schon fast mit einer kleinen Armee zu Felde, aber der Gegner hat in diesem Gebiet starke Truppenverbände und jede Menge Patrouillen aufzubieten. Eure Hauptaufgabe besteht darin, die euch zur Verfügung gestellten Techniker zu schützen und mit ihnen die alten Ruinen zu durchsuchen. Leider gibt es zu viele zufällige Faktoren, als dass wir euch einen absoluten Masterplan präsentieren könnten. Macht euch also bereit, zu scheitern und zu lernen, denn ihr müsst herausfinden, welche Herangehensweise euch am besten liegt.

Variante 1: Sortiert Denkar, Ganthu und den Vollstrecker in eine Gruppe. Steckt die drei Techniker in eine zweite und den Rest der Mannschaft in eine dritte Gruppe. Geht mit Denkar und seinen zwei Begleitern vor und zieht das Feuer auf sie. Rückt etwas nachhängend mit der Hauptarmee nach. Und zwar so, dass sie Feuerunterstützung und Hilfe mit den Spezialfähigkeiten leisten können, aber nicht als Erstes unter Beschuss stehen

Variante 2: Da gerade im ersten Abschnitt dieser Mission der Feind meist aus zwei Richtungen auf euch eindrängt, müsst ihr auch nach hinten absichern. Das würde zwar die etwas nachhängende Hauptarmee aus der ersten Variante bewerkstelligen, allerdings kann es passieren, dass Denkar, Ganthu und der Vollstrecker alleine nicht die Front halten können. Ihr könnt also auch probieren, zwei gleichstarke Kampfblöcke zu bilden und so Vorder- und Rückseite zu decken. Das hängt ein bisschen davon ab, wie ihr mit dem Auslösen von Heilfähigkeiten und anderen Spezialfähigkeiten zurechtkommt.

Vom Startpunkt (1) marschiert ihr nach Osten bis zur ersten Ruine (2). Nietet alle Tiere um, denn sobald ihr in Kämpfe mit den Robotergegnern verwickelt werdet und die einheimischen Tiere durch den Kampf Gebietsschaden abbekommen, greifen sie euch sowieso an. Und das passiert häufiger, als man will. Wartet auch in Ruhe vorbeikommende Patrouillen ab und zerlegt sie, bevor ihr zur ersten Ruine (2) geht.

Alles, was ihr schon auf dem Hinweg aussschaltet, macht euch später im entscheidenden Moment keinen Ärger. Typischerweise habt ihr es meist mit Nahkampfeinheiten und schweren Fernkampf-Läufern zu tun. Die Läufer machen eine Menge Gebietsschaden. Lockt sie also mit Denkar an, damit der Rest der Truppe weniger unter dem Bombardement leiden muss. Zerstört in der Zwischenzeit die Nahkämpfer mit dem Hauptteil eurer Streitkräfte. Die Fähigkeit Erstarren kann euch hier einen günstigen Zeitvorteil verschaffen.

Seid ihr an der ersten Ruine (2) angekommen, lasst ihr die Techniker sofort mit der Untersuchung beginnen. Denkt daran, das ihr auf das Zahnradsymbol klicken müsst und nicht auf die Ruine selbst. Bis die Techniker fertig sind, müsst ihr sie mit den Kampfeinheiten auf beiden Seiten schützen. Zieht dann weiter nach Nordosten, bis zu den vereinzelten Verteidigungsanlagen (3).

Erledigt unterwegs alle Gegner. Vergesst auch auf keinen Fall, die wenigen Kontrollpunkte (grüne Blitzzeichen) zu aktivieren, denn eure Hauptcharaktere werden die dadurch aufgeladene Energie dringend benötigen. Auch müsst ihr die Fähigkeit Verstärkung rufen einsetzen. Wartet damit aber, bis eure Einheiten etwa auf die Hälfte dezimiert wurden, und löst die Fähigkeit dann aus.

Von den Verteidigungsanlagen (3) geht es weiter nach Norden zu einer engen Weggabelung (4). Die Stelle wird stark patrouilliert und ihr müsst hier extrem auf die Techniker aufpassen. Schlagt eine Bresche und marschiert dann schnell den rechten Weg entlang. An Punkt 5 angelangt, müsst ihr einmal mehr die Techniker bei ihrer Arbeit an den Ruinen beschützen. Der Kampf alleine ist schon sehr knackig, daher ist es günstig, wenn euch die Fähigkeit Verstärkung rufen an dieser Stelle zur Verfügung steht. Zusätzlich zu dem Wachdienst müsst ihr den Techniker diesmal explizit heilen. Das kann entweder die Chirurgin oder Denkars Schwester übernehmen.

Erledigt auf dem Weg zu Position 6 alle Gegner. An der Brücke (6) angekommen, müsst ihr wieder sehr auf die Techniker aufpassen. Lockt die Truppen zwischen den Geschützen mit Denkar über die Brücke und kümmert euch dann erst um die Geschütze. Achtung, an dieser Stelle kann euch jederzeit eine Patrouille in den Rücken fallen. Danach müsst ihr ein letztes Mal Ruinen (7) untersuchen, bevor ihr dann mit ein paar Schritten nach Westen (8) die Gegend verlassen könnt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung WorldShift: Kapitel 10: In den Hort der Bestie / Kapitel 11: Der Weg nach Esperanza / Kapitel 12: Layrinth / Kapitel 13: Entdeckt

Zurück zu: Komplettlösung WorldShift: Allgemeine Hinweise / Kapitel 1: Aus heiterem Himmel / Kapitel 2: Zerstörung / Kapitel 3: Verrat / Kapitel 4: Vergeltung

Seite 1: Komplettlösung WorldShift
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu WorldShift (3 Themen)

WorldShift

WorldShift 72
Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Zum zwanzigsten Jubiläum der kultigen Pokémon-Reihe darf eine brandneue Edition nicht fehlen. Und dabei (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

WorldShift (Übersicht)

beobachten  (?