Ninja Gaiden 2: Kampftipps zu den Leveln

Kampftipps zu den Leveln

von: LX116 / 29.10.2008 um 14:22

In jedem der Level kämpft ihr gegen bestimmte Gegnersorten für jeweils eine Waffe am besten geignet ist, meiner Meinung nach sind das folgende:

  1. Level: Gegen die Ninjas: Drachenschwert oder nach persönlicher Vorliebe später der Mondstab
  2. Level: Hier solltet ihr überwiegend mit dem Drachenschwert kämpfen, denn vor allem wenn die nervigen Bogenschützen auf euch schießen ist der Mondstab oft einfach zu langsam.
  3. Level: Gegen die großen Dämonen ist der Mondstab eigentlich von Anfang des Spiels die Beste Wahl, das gilt sowohl für die Rosa, die Grünlichen und die Goldenen.
  4. Level: Hier gilt das gleiche wie schon Vorher, die Ninjas mit dem Drachenschwet oder dem Mondstab und die Dämonen mit dem Mondstab erledigen, die Fliegenden Dämonen am Besten mit Pfeil und Bogen erledigen oder wenn ihr wollt mit den Brand-Kunai
  5. Level: Die schwebenden Fischgräten bekämpft ihr am Besten mit eurem Mondstab, die Wolfsmenschen ebenfalls.
  6. Level: In diesem Level gilt das gleiche wie im Vorherigen. Die Knochenviecher könnt ihr gut mit eurem Mondstab zur Strecke bringen. Gegen die Badass-Ninjas dürfte sich das Drachenschwert und der Mondstab gut eignen
  7. Level: Bekämpft die krabbelnden Roboter am Besten mit der Ultimativen Technik der Sense, die Ninjas mit dem Drachenschwert oder auch der Sense und die zweibeinigen großen Roboter Anfangs auch mit der Sense und sobald ihr sie habt könnt ihr die Kunst der durchdringenden Leere vorzüglich gegen diese Gegner anwenden.
  8. Level: Bekämpft die großen Roboter wieder mit der Kunst der durchdringenden Leere, und diese nervigen Ninjas mit den Raketenwerfern bekämpft ihr am Besten mit einer Kombination aus Laufen, Shuriken unter dem Lauf werfen, zur Seite stürmen und wenn ihr Nahe genug herangekommen seid erledigt sie schnell mit dem Drachenschwert.
  9. Level: Killt die Raktenninjas wieder mit Shuriken und Drachenschwert, die schwebenden Roboter auf dem Wasser pustet ihr am besten mit der Kunst des Infernos weg. Die kleinen Käfer erledigt ihr mit der Ultimativen Technik der Sense wenn ihr genügend Abstand zu ihnen habt. Die Schlammwürmer nach dem ersten Boss fackelt man am Besten mit der Kunst des Infernos ab. Bekämpft die Kettensägenzombies mit eurem Mondstab, so seid ihr sie schnell los. Und zu den Monsterfischen: Es gibt einen kleinen abgetrennten Bereich des Teiches, dort kommen die Biester nicht an euch ran, weil sie zu fett sind, von da aus könnt ihr sie mit der Gatling erledigen.
  10. Level: Die geeignetsten Waffen zu den Gegnern dürften euch ja mittlerweile bekannt sein, in diesem Level kommen bis auf die großen Spinnen keine neuen Gegner vor. Die Spinnen könnt ihr relativ einfach mit der Kunst der durchdringenden Leere und der Ultimativen Technik einer eurer Waffen erledigen.
  11. Level: Hier kämpft ihr im gesamten Level nur gegen Ninjas. Ihr könnt sie gut mit dem wahren Drachenschwert oder eurer Sense bekämpfen, werden es mal zu viele ist die Kunst der Windklingen in den meisten Fällen die passende Lösung.
  12. Level: Geht gegen die Normalen Gegner wie gehabt vor aber seid bei den Wölfen nach den ersten zwei Bossen auf der Hut, die haben es echt in sich. Pustet sie am besten sobald sie erscheinen mit der Kunst des Infernos weg und spart euch viel Ärger und Bissspuren im Kontroller. Die geflügelten Drachen kurz vor dem zweiten Boss müsst ihr wohl oder übel durch gute alte Handarbeit eurer Waffen erledigen, ich habe bis jetzt noch keine Waffe herausgefunden die sich besonders gut gegen sie eignet. Die spinneartigen Roboter in dem nebligen Wald könnt ihr entweder mit dem wahren Drachenschwert, der Sense oder dem Mondstab bekämpfen eine einfachere Methode ist es aber auf genügend Abstand zu gehen und euren Windmühlenshuriken voll aufzuladen. Wenn ihr Glück habt könnt ihr manchmal sogar 2 von ihnen mit einem Wurf erledigen. Die Zentauren während dem Bosskampf mit Wolf schickt ihr am Besten mit der Kunst des Infernos in den Staub.
  13. Level: Gleich zu Anfangs könnt ihr euch in den ersten beiden Räumen viel Arbeit mit der Kunst der durchdringenden Leere sparen, wenn ihr gut trefft könnt ihr fast alle von den Spinnenrobotern auf einmal erwischen. Die fliegenden Dämonen kurz vor dem Bosskampf müsst ihr nicht abschießen, ihr könnt auch einfach so runterspringen.
  14. Level: Hier kommen keine neuen Gegnerarten vor. Ich möchte nur erwähnen das ihr die Fische in dem Teich voller Blut nicht töten müsst, das Klügste hier ist es, einfach über das Wasser zu laufen. Haltet ihr unter dem Laufen LT gedrückt könnt ihr Haken schlagen und wenn ihr A + X gleichzeitig drückt könnt ihr springen, so könnt ihr den Fischen einigermaßen gut ausweichen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Fett Alter danke

05. Juli 2009 um 17:48 von ScullysBro melden


Der Weg des Mentors und Master Ninja

von: Pobbel69 / 19.12.2009 um 17:20

Nachdem ihr die ersten 2 Schwierigkeitsstufen durchgespielt habt, beginnt eigentlich erst richtig das Spiel. Hier ein paar Tipps:

Speicherpunkte sind rar gesäht in den Abschnitten! Am besten speichern, dann die nächsten Gegner besiegen und dann zurück zum Speicherpunkt. Kostet zwar Zeit, hilft aber ungemeim gegen den Frust.

Ganz wichtig ist, sich viel Geld zu erspielen, das klappt am besten schon in Level 1. Schafft es bis zu den 3 Stangen, springt über die 2. und speichert dann. Dann ganz wichtig, an der 2. Stange runterfallen lassen, nicht an der 1. Die Gegner kommen und ihr könnt Nippon sammeln. Aber Achtung.....die haben es in sich...am besten nach jedem Erfolg wieder speichern. Macht das so lange, bis ihr mindestens 150000 Nippons habt. Dann könnt ihr euer Schwert auf Stufen 3 bringen, "ewiges Leben" kaufen.

Dann zurück und das ganze noch mal für den Mondstab....Ist zwar langweilig und nervig, aber ich schwörs euch....der Frust hält sich dann ein wenig in Grenzen. Also immer schön zurück und speichern

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Items

von: dominik_koeppl / 15.11.2008 um 11:49

  • Gelbe Essenzen: Werden wie Geld benutzt und können an Shops ausgegeben werden.
  • Blaue Essenzen: Heilen das Leben Ryu's, sogar den roten Teil des Balken, der sich nach einem Kampf nicht wiederauffüllt.
  • Rote Essenzen: Füllen die Ki des Helden wieder auf, es wird für den Einsatz von Ninpo benötigt. Sie sind sehr selten zu finden.
  • Kraut der spirituellen Energie: Füllt einen kleinen Teil des Lebens wieder auf; meistens in Kisten zu finden.
  • Körner der spirituellen Energie: Füllen einen großen Teil des Lebens wieder auf.
  • Tausend göttliche Leben: Erhöhen dauerhaft das Leben des Helden. Füllt außerdem noch das Leben komplett auf, sollten also am besten während eines Bosskampfes benutzt werden. Kann nur gekauft werden, wenn im vorigen Kapitel eines übersehen wurde.
  • Göttliches Leben: Wenn neun dieser Items gefunden und benutzt wurden, wird das Leben dauerhaft erhöht. Kann wie Tausend göttliche Leben nur dann gekauft werden, wenn im vorigen Kapitel welche übersehen wurden.
  • Talisman der Wiedergeburt: Ruft Ryu sofort ins Leben zurück, mit vollem Leben und Ki. Muss allerdings vorher benutzt werden, wenn man wiederbelebt werden will.
  • Pilz des Teufelspfades: Füllt eine Ki Einheit wieder auf.
  • Juwel des Dämonen Siegels: Verbessert dauerhaft ein Ninpo. Kann nur gekauft werden, wenn im vorigen Kapitel eines übersehen wurde.
  • Geist des Dämonen: erhöht dauerhaft die Ki um eine Einheit.
  • Kristallschädel: Schalten Extras frei, im Spiel selbst machen sie nichts.
  • Rute der Prüfung: Muss bzw. kann nur im zweiten Kapitel gefunden werden, da sonst die Prüfungen von Valor nicht bestanden werden können. Es ist ein legendäres Gerät, das den Zugang zu den Prüfungen von Valor erlaubt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ninpo

von: dominik_koeppl / 29.10.2008 um 14:19

  • Die Ki Leiste: Ist zu Beginn jedes Kapitels voll. Jedes Ninpo verbraucht eine Einheit Ki. Sobald es einmal benutzt wurde, kann es mit bestimmten Items aufgefüllt werden. Während man ein Ninpo einsetzt, kann Ryu nicht verletzt werden.
  • Die Kunst des Infernos: Schleudert einen Feuerball auf deine Gegner.
  • Die Kunst der Wind-Klingen: Erzeugt Alles zerschlitzende Klingen aus Wind.
  • Die Kunst der stechenden Leere: Erlaubt es Ryu, Gravitation zu kontrollieren und zu erzeugen.
  • Die Kunst des Feuerphönix: Erzeugt schützende Geister eines Phönix.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

jaaaa

29. Dezember 2008 um 08:44 von carbonbeast melden


Wurm in Kapitel 9 ohne Schaden bezwingen

von: Rukki / 23.12.2011 um 23:00

Sobald Ihr die Musik hört, die den Wurm ankündigt, müsstet Ihr auf der höhe einer Kammer auf der rechten Seite sein, stellt euch da rein, schnappt euch Pfeil und Bogen und bearbeitet ihn aus sicherer Entfernung beim Eingang. Nach 10-15 aufgeladenen Schüssen hat es sich ausgewurmt, ohne ein bisschen Lebensenergie eingebüßt zu haben.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Ninja Gaiden 2 - Kurztipps: 2 x Golddrachen schnell besiegen

Zurück zu: Ninja Gaiden 2 - Kurztipps: Lebensupgrade Weise nutzen / Verwundete Gegner / 2 Geheime Erfolge für Zusatzmissionen! / Die Kunst der durchdringenden Leere / Boss Höhlenwurm ganz simple

Seite 1: Ninja Gaiden 2 - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Ninja Gaiden 2

Ninja Gaiden 2
Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

beobachten  (?