Akt 5, 25. August 1940, später Morgen: Komplettlösung Agatha Christie

Akt 5, 25. August 1940, später Morgen

von: dominik_koeppl / 23.09.2008 um 18:56

In einer Zwischensequenz sehen wir Emily und Patrick, die Arlenas Leiche finden - der Mörder hat also wieder zugeschlagen! Nachdem wir die Kontrolle über unseren Helden wiedererlangt haben, gehen wir zur Rezeption nach unten und hinter dem Tresen in das Büro, wo wir Hilary vorfinden, die uns über das schreckliche Ereignis unterrichtet. Da wir im Foyer das Zimmermädchen nicht ansprechen können, gehen wir mal zu den Klippen. Dort halten sich die Gardeners auf, die aber ebenfalls gerade nicht sehr redselig sind. Also auf zum Badestrand, wo wir von Emily zum Tatort gerudert werden, nachdem wir mit ihr gredet haben. Am besagten Ort angekommen reden wir zunächst mit dem Colonel und werden ermittlerisch ttätig, indem wir Arlenas Leiche untersuchen. Wir nehmen die Thermoskanne neben der Toten, schauen uns den Hut und den Kaffeefleck etwas genauer an, dann reden wir mit Patrick, der uns sagt, er habe etwas aus Richtung der Leiter gehört. Rechts an der Leiter finden wir eine zerbrochene Pfeife, und an einem Felsen ein Stück des Hutbandes, dass wir mit unserer Schere abschneiden, ausserdem finden wir in der Höhle eine Kaputte Parfumflasche und wenn wir uns den Felsen dort etwas genauer betrachten,entdecken wir auf diesem einen eingravierten Pfeil. Den Lehm auf dem Felsen kratzen wir einfach mit unserem Spatel ab und es kommt ein sechskantiges Eisen zum Vorschein. Nach einem Gespräch mit Emily werden wir wieder zurückgebracht, an den Klippen reden wir bei dieser Gelegenheit direkt einmal mit den Gardeners. Dann gehen wir in die Hotelrezeption und erhalten den Generalschlüssel, der uns fürderhin alle Türen im Hotel öffnen sollte. Das probieren wir direkt mal aus und versuchen uns an Arlenas Zimmer. Dort nehmen wir unten rechts den Brief von dem Tischchen, den wir auch sofort lesen, zudem gibt es einige weitere Schriftstücke links auf der Kommode. Im Bad im Toilettenschränckchen finden wir eine Parfumflasche, sowie eine unbeschriftete Braune Flasche. Links lassen wir noch das Badesalz und vom Tisch rechts die Haarbürste in unsere Tasche wandern - eine Untersuchung der Haarbürste fördert ein paar rote Haare zu Tage. Im Zimmer nebenan reden wir mit Kenneth, und wieder einen Raum weiter setzen wir unsere Ermittlungen an Lindas Zimmer fort. Auf der Kommode steht ein Kästchen, dass wir aber noch nicht öffnen können. Auf dem Bett liegt ein Hut, von dem wir uns die Hutnadel ausborgen. Im Kamin finden wir angebrannten Stoff und vorne rechts angesengte Haare. Die schicke Uhr auf dem Kaminsims lassen wir natürlich nicht einfach liegen. Im Zimmer von Rosamunde reden wir mit der Betreffenden, was uns einige neue Aha-Momente beschert. Danach in das Zimmer der Redferns, wo wir ein Bild aus dem Koffer angeln, die Zeichenutensilien anschauen und auf dem Balkon einen kleinen Plausch halten. Über den Flur begeben wir uns in Emilys Zimmer - den Brief rechts auf der Kommode mitnehmen uns lesen, bevor wir im Zimmer der Gardeners im Mülleimer den Zerrissenen Brief finden - ja, viel Spass beim puzzeln. ;) Nachdem wir diesen wieder zusammengesetzt uns gelesen haben, nehmen wir noch den Handzettel von der Kommode. In Horaces Zimmer öffnen wir einfach den Koffer, verschieben den Inhalt ein wenig und kratzen etwas von dem Ölfleck mit unserem Spatel ab. Am Strand hinter dem Kloster mit Linda sprechen, am Tennisplatz George auffinden und mit ihm unten am Badestrand reden. Für einen weiteren Tauchgang möchte er gerne wieder einen Drink haben. Nichts leichter als das, denken wir uns, aber in der Hotelbar sind die Zutaten für den Punsch leider gerade aus. Dann machen wir das mal wieder alles selbst: Hustensaft in die Flasche, im Hotelpub im Keller das Glass auf das Fass links anwenden - voila, wir haben den Rum. Beides geben wir dem Barmixer, der uns den Drink macht, den George gerne hätte. Dieser bringt von seinem kleinen Ausflug in die Tiefen eine leere Flasche mit. Wahnsinnig aufregend, was? Wir setzen mal wieder über, reden mit Will in seiner Garage, und fragen ihn nach einer Kurbel, die er für uns bersorgen möchte. Im Laden mit Adelaine plaudern, und dann die Laboranalyse starten. Das Buch hinten benutzen, die leere Flasche auf einen Reganzbehälter anwenden, diesen dann auf das Kapitel Kosmetika anwenden, so erfahren wir was drin war. Mit der Thermoskanne machen wir das gleiche und überprüfen es dann auf Drogen. Auch hier erhalten wir ein Ergebnis, genauso wie bei dem Öl, welches wir auf das unterste Buchkapitel anwenden. Jetzt analysieren wir die zerbrochenen Flaschenstücke (Kosmetikkapitel), die unbeschrieben Flasche (Kosmetikkapitel), die Hühnerfedern (Blut), die Haarnadel (Öl und Wachs) und zum Schluss vergleichen wir die beiden Haarporben miteinander - bingo! Im Pub sprechen wir mit Blatt, gewinnen nebenbei eine Partie Dart und geben den Rettungsring, den wir als Preis erhalten an Blatt weiter, der uns einen Kompass aushändigt. Im Polizeirevier erhalten wir nach einem netten Gespräch weitere Infos. Wir lassen uns von Will wieder zur Insel bringen, Im Hotel beauftragen wir das Zimmermädchen für uns die Frauen, die sich zur Zeit auf der Insel befinden heimlich zu testen, auf der Liste wählen Miss Brewster aus. Das braucht seine Zeit, also gehen wir etwas spazieren und erhalten hiernach die Ergebnisse, die uns eindeutig bestätigen, dass nur die Brewster den Test bestanden hat. Auf in den nächsten Akt...

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Akt 6, 25. August 1940, später Nachmittag

von: dominik_koeppl / 23.09.2008 um 18:57

Im Hotelbüro hinten den Safe öffnen und Radio und Codebuch einstecken - aber nanu, die Signallampe fehlt ja. Neuigkeiten erfahren wie hiernach oben vom Zimmermädchen, dann in Kenneths Zimmer die zwei Briefe vorfinden und lesen. In Horaces Zimmer entdecken wir eine Waffe im Koffer und werden prompt dabei erwischt. In der Hotelbar mit Patrick reden, vor allem über das Thema Jimmy Nash. Wir unterhalten uns noch mit dem Barkeeper, und bevor wir die Insel erneut verlassen noch mit Mr. Lane. In Wills Garage reden wir ausserdem mit Barry, woraufhin wir von Will die gewünschte Kurbel erhalten und uns zum Postladen begeben, am Schalter erhalten wir mehrere Nachrichten, die dort für uns bereitliegen. Im Revier erhalten wir vom Colonel die Infos zu den Verdächtigen, die wir im Inventar noch einmal genauer durchschauen. Die vier Karten, die wir von Mrs. Potter erhalten haben sollten sehen wir uns ebenfalls an, sowie auch ihren Brief. Wir setzen wieder auf die Insel über, gehen am Badestrand zur Höhle, und entdecken unter dem Seetang eine Sandwichdose, die wir im Inventar öffnen können - kleine Päckchen mit weissem Pulver, oha! Bevor wir diese aber analysieren, benutzen wir die Kurbel an der dafür vorgesehen Stelle, inspizieren die Gänge, nehmen noch zwei Zeitmessungen vor, und flitzen zum Keller der Pubs, wo wir rechts neben der Tür einen kaputten Kompass finden. In Lindas Zimmer probieren wir uns einmal an dem Puzzelkästchen. Wir schauen uns die vier Karten nochmal an und wandeln die Geburtsdaten der Personen in Sternzeichen um. Linda ist Schütze, Doris Chapman ist Schütze, Virgina ist Steinbock und Estella demnach Widder.Diese auf der Scheibe jetzt so einstellen, dass sie auf der obersten Reihe von unten (innen) nach oben (aussen) so auftreten, wie auch ihre Reihenfolge im Kalenderjahr wäre,also:Schütze, Schütze, Widder, Steinbock. Nachem sich die Box öffnet erhalten wir einen Schlüssel und ein Voodoobuch. Ha, in den Klosterruinen gibt es doch noch eine verschlossene Tür, oder? Da der Schlüssel passt bekommen wir dort ein Morsegerät. Auf dem Festland jetzt mit der üblichen Methode noch die Päcken mit dem weissen Pulver analysieren - Heroin, also doch! Die nun folgende Zwischensequenz geniessen wir in aller Ruhe und springen zum nun folgenden:

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Akt 7, Poirots Büro

von: dominik_koeppl / 23.09.2008 um 18:58

Noth und Blatt sind die Schmuggler, kein Zweifel, denn das Segelboot hatte Signalfunktion: Ein weisses Segel bedeutete, dass es neues Heroin gab. Um sich in den unterirdischen Gängen zurechtzufinden, benötigten sie einen Kompass, deswegen fanden wir dort auch den kaputten Kompass und einen Teil in im werkzeug bei der Autoreperatur. Nach einer weiteren Erklärung springen wir: 25. August 1940, Nachmittag: In Lindas Zimmer mit ihr reden und die Falle präparieren.Den Kompass machen wir mit dem Magnet aus unserem Inventar unbrauchbar. Diesen geben wir dann Blatt in der Bar, und gehen zur Höhle am Badestrand, um die Sandwichdose an ihren ursprünglichen Ort zurückzulegen. Nach einer weiteren Überfahrt reden wir in der Garage mit Will, und wählen als Dialogoption letztendlich "3 Lang" aus, um ein weiteres Detail zum Fall zu enthüllen. Jetzt geht alles ganz schnell: Auf dem Revier mit dem Colonel reden, dann zur Höhle und dort mit North und Blatt plaudern, nicht vergessen in dem Gespräch das "Segel" zu erwähnen. Vorhang auf zum letzten und achten Akt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Akt 8

von: dominik_koeppl / 25.09.2008 um 18:06

Wir wissen jetzt, wer der Mörder ist und lösen den Fall ganz alleine!

  • Zwei Flaschen: Parfumflaschen
  • Nächster Vergleich: drei Stücke Stoff
  • Geworfene Flasche: Selbstbräunungscreme
  • Inhalt von Mrs. Marshalls Flasche: Trional
  • Grund für das Parfum: Jemand wollte sich als Arlena ausgeben
  • Geräuschhinweis: Fliessendes Wasser
  • Grund für das Bad: Bräunungscreme abwaschen
  • Grund für dieses Auftreten: Alibi für den Mörder beschaffen
  • Verbindung zu dem Mörder: Mörder von Allice Corrigan
  • Grund der das Alibi zunichte machte: Lindas Uhr zeigte die korrekte Zeit an
  • Die Lügnerin: Christine Redfern
  • Das wahre Motiv war aus zwei Schriften ersichtlich: Arlenas Anwalt und der Brief von JN
  • Diese beiden Schriften ergaben: Arlena hatte einen Vorteil erhalten. (Dialogoptionen: 2, 1, 1, 2, 2, 2, 1, 1, 2, 1, 1, 2, 2, 2.)

Nun folgen wir dem Mörder in den Turm (verraten hier aber nicht, wer es ist),und erzählen im nun folgenden Gespräch, dass wir Jenks die Lüge gesteckt hätten. Nach einer weiteren Zwischensequenz finden wir uns in unserem Büro wieder. Im Buch auf dem Bücherregal finden wir eine Nummer, wir benutzen das Telefon und wählen Genie an (4 3 6 4 3). Ende

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Komplettlösung Agatha Christie: Akt 1 - London, 7. September 1940 / Akt 2 - Nachmittag des gleichen Tages / Akt 3, Abend des gleichen Tages / Akt 4, 25. August 1940, morgens

Seite 1: Komplettlösung Agatha Christie
Übersicht: alle Komplettlösungen

Agatha Christie

Agatha Christie - Das Böse unter der Sonne spieletipps meint: Für Freunde von Point-and-Click-Adventures sicherlich einen Blick wert. Der Krimi ist spannend, die behäbige Spielgeschwindigkeit aber gewöhnungsbedürftig.
68

Beliebte Tipps zu Agatha Christie

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Agatha Christie (Übersicht)

beobachten  (?