AR 3: Kurztipps

Sicher bauen mit den Sowjets

von: Meister1993 / 21.11.2008 um 13:37

Wenn ihr sicher bei den Sowjets bauen möchtet, dann befolgt diese Anweisungen. Das baut ihr dann:

  • 1 Kraftwerk
  • 1 Kaserne
  • 2 Raffinerie
  • 1 Baukran und 2 Waffenfabriken

Alles andere ist euch überlassen.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

man baue zu erst den kran dan weiter

26. April 2010 um 15:16 von MIP1995 melden


Taktik der Ingenieure

von: Purify / 31.01.2009 um 13:47

Man kann mit jeder Nation diese Taktik ausführen. Man muss nur eine Kaserne (z.B. Ausbildungslager oder Instant-Dojo) bauen. Dort muss man dann 5 Ingenieure (b.z. Feldingenieure) in Auftrag geben. In der Zeit solltet ihr eine Panzerfabrik (z.B. Waffenfabrik oder Mechplattform bauen). Dort muss man ein Transport Fahrzeug z.B. der Twinblade der Sowjets in Auftrag geben. Nun muss man die Ingenieure in das Transportmittel schicken.

Nun nur noch zum Gegner fahren und sein Bauhof und andere Gebäude mit den Ingenieure einnehmen. Indem ihr sie im der gegnerischen Basis aus dem Transportmittel lasst und sie dann in die Gebäude einweist. Und dann ist es eure Entscheidung wie Ihr die Gebäude des Gegners nutzt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Japanische Infanterrie: Vor- und Nachteile

von: Spiele_kenner / 31.01.2009 um 13:49

Vorweg möchte ich sagen das die japanischen Krieger bzw. Kriegerrinnen nicht grade sehr preiswert sind, dies jedoch durch ihre Qualität weg machen. Den Ingenieur lass ich jedoch weg, da sein einziger Vorteil (anderen Ingenieuren gegenüber) der Sprint ist.

Explosionsdrohne:

  • Vorteil: Flugspäher, selbstzerstörung (heftet sich an eine gegnerrische Flugeinheit und explodiert dann).
  • Nachteil: Explodiert nach wenigen schüssen.

Kaiserlicher Krieger:

  • Vorteil: Sehr Effektiv gegen Feindliche Infanterrie, Strahlenkatana.
  • Nachteil: Weniger Effektiv, wenn in der Unterzahl.

Panzerknacker:

  • Vorteil: Können sich Verstecken, sehr Effektiv gegen Fahrzeuge und Gebäude.
  • Nachteil: Falls versteckt, können sie sich nicht mehr bewegen.

Schinobi:

  • Vorteil: Kann Infanterie mit einer Attacke vernichten, kann feindliche Gebäude Infiltrieren, hat eine Rauchbombe um sich unbemerkt weg zu schleichen.
  • Nachteil: Kann nicht gegen Panzer- Flug- oder Seeeinheiten kämpfen.

Rocket Angel:

  • Vorteil: Flugeinheit, sehr Effektive Panzer- und Flugabwehr, Effektiv gegen Gebäude.
  • Nachteil: Sehr schwache Defensive, richtet gegen Infanterie sehr wenig Schaden an.

Yuriko Omega:

  • Vorteil: Kann Gegner in die Luft heben, kann Flugeinheiten abstürzen lassen.
  • Nachteil: Einige Defensivsysteme richten bei ihr beträchtlichen Schaden an.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Sea wing - sky wing atack

von: Tyrael / 14.03.2009 um 20:31

Der sky wing ist eine eher unbeachtete Einheit die jedoch schnell und wirksam ist .Basierend auf den sky wings habe ich eine Taktik erstellt und online und gegen starke Ki erprobt .Meine aufbautacktick 1. 3 Kraftwerke,dann 2 Erzsammler und 2 Marinegebeude bei beiden die verstärkung erforschen und bei jedem 10 sea wing bauen und angreifen . Wichtig die seawing unbedingt bis zur gegnerischen basis unter wasser lassen da sie dann gegnerische Lufteinheiten wie MIg und Alpollo Jäger angreifen und unter wasser unangreifbar sind ( sie schießen von unter wasser und tauchen nicht auf (glaube ich)).

Dann ab in die Luft und gegnerische Kraftwerke / Producktionsgebäude zerstören (wichtig bei den Sowietschen. Nur die produktionsgebäude angreifen und nicht den Super-Reaktor(da er die einheiten dezimiert).Bei dem Reich der aufgehenden Sonne immer das Mbf zerstören da er sonst (meistens) massenhaft Kerne produzieren beginnt (gilt allerdings immer).

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Letzte Sowjet-Mission ohne Probleme schaffen

von: sebi1111 / 08.08.2009 um 20:37

Am Anfang der Mission muss man einfach die Aliirten von der Insel auslöschen wass noch kein Problem darstellen sollte.Nach dem ihr das geschafft habt kümmert euch nicht mehr um die verbliebenen einheiten ihr werdet sie nicht mehr brauchen.Kontzentriert euch jetzt auf euren Basisaufbau;sie sollte mit mindestens 3 Tesla-Spulen pro Seite abgesichert werden.Habt ihr das erledigt solltet ihr einen Hafen und erst dann Superwaffen bauen wobei diese hier nicht viel nutzen.baut in eurem hafen 3 U-Boote zur verteidigund damit sie Tanja vernichten können sobald sie sich in bewegung setzt.Jetzt baut euch am besten ein großes Heer auf,an der Spitze sollten Helis sein die die Prismatürme und Bodentruppen vernichten.Lasst euch damit ruhig Zeit der Gegner startet kaum noch Angriffe.Sobald ihr die Verteidigung ausgelöscht habt nur noch die Freiheitsstatue angreifen und die Mission ist geschaft.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: AR 3 - Kurztipps: Feindsicht / Die Dummheit der KI nutzen / Basisbau / Superreaktor (Sowjets) / Ressourcen-Management


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Alarmstufe Rot 3 (19 Themen)

AR 3

Alarmstufe Rot 3 spieletipps meint: Typischer als "Alarmstufe Rot 3" kann ein "Command & Conquer" einfach nicht sein. Hier blitzt das ureigene Feeling der Serie an allen Ecken und Enden. Artikel lesen
Spieletipps-Award85
5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

AR 3 (Übersicht)

beobachten  (?