Komplettlösung CoD 5 - World at War

Mission 1

von: dominik_koeppl / 27.01.2009 um 11:35

Nachdem man euch aus der Gefangenschaft befreit hat, begebt euch nach draußen wo euch ein Soldat eine Waffe übergibt. Rechts an einem Kistenstapel befinden sich zwei weitere Waffen die aufgenommen werden können. Nachdem die große Hütte vor euch in die Luft geflogen ist gibt einer eurer Mitstreiter das Kommando zum Angriff. In der Hütte vorne rechts, habt ihr eine perfekte Position um die heranströmenden Japaner zu eliminieren.

Außerdem befindet sich darin eine "Todes Karte". Ist die erste Welle erledigt worden geht entweder geradeaus weiter oder zurück über einen Steg. Auch hier werdet ihr wieder von Feinden attackiert, sucht ihr euch am besten eine Deckung aus der ihr alle angreifenden Japaner gut ausschalten könnt. Gebt jedoch Acht, denn es kommen sehr viele Splittergranaten angeflogen. Nachdem auch diese Welle überwunden ist geht über den Steg an der brennenden Hütte.

Vorsicht vor heranstürmenden Feinden, wenn diese können euch schnell die Lichter ausknipsen. Aus der brennenden Hütte stürmt aus der Tür ein brennender Japaner, schaltet diesen schnell aus um einen eurer Kameraden zu retten. Sobald ihr am Ende des Stegs angelangt seid schaltet den MG-Schützen aus. Geht nun nach unten und dann links in eine Hütte, dort befindet sich ein kleines Munitionslager.

Auch hier ist es gut sich eine Deckung zu suchen, denn es kommen auch an dieser Stelle sehr viele Granaten angeflogen. Sind in diesem Gebiet endlich alle Feinde ausgeschalten worden, rückt vor in den Wald. Nach einer kurzen Sequenz werdet ihr mal wieder von ein paar Japanern angegriffen. Geht solange weiter bis zu einem kleinen japanischen Stützpunkt, an diesem sollte zuerst am Wachturm der Scheinwerfer zerstört werden.

Um die MG-Gräben schnell zu säubern, werft am besten in jeden eine Granate hinein. Ist auch dieser Stützpunkt frei von Feinden geht es wieder weiter durch den Wald. Seid ihr an einer Lichtung angekommen wird euer Team für kurze Zeit geblendet werden, die zuvor noch am Boden liegenden Japaner greifen euch nun an. Die beste Deckung bietet der Teil des zerstörten Hauses. Habt ihr auch diesmal eure Angreifer überwunden geht einfach weiter.

Unterwegs trefft ihr noch ein paar Mal auf Feinde, welche aber kein Problem sein dürften. Habt ihr den Wald verlassen, sollte euch ein großer Stützpunkt der Japaner im Weg stehen. Geht zum Truck vor euch und stecht ein Loch in das Fass. Ist der Truck erstmal in den Stützpunkt geschmettert begebt euch hinein und sucht euch eine Deckung. Sobald einer eurer Soldaten das Kommando gibt das Munitionslager zu sprengen.

Ist dieser kleine Auftrag erledigt heißt es "verschwinden". Lauft schnellstmöglich nach unten zum Strand. Nun ist die erste Mission so gut wie erledigt, es folgt nur noch eine kurze Sequenz wie ihr von einem Japaner attackiert werdet, zuletzt wird euer Team mit ein paar Booten entkommen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 2

von: dominik_koeppl / 27.01.2009 um 11:39

Sobald ihr die Küste der Insel erreicht habt wird euer Fahrzeug getroffen und explodiert. Einer eurer Kameraden zieht euch aus dem Wasser, nehmt euch am besten die Waffen der gefallenen Soldaten. Danach muss ein Artillerieschlag auf die MG-Stellungen angefordert werden. Habt ihr dies erledigt ist die Küste der Insel voraussichtlich bis auf ein paar wenige Feinde gesäubert. Geht einfach solange weiter, bis ihr einen Schützengraben erreicht.

Zwischendurch greifen vereinzelt Feinde an, welche jedoch keine Gefahr darstellen. Am anderen Ende des Schützengrabens werdet ihr von ein paar japanischen Soldaten attackiert, welche man leicht ausschalten kann indem man auf die dahinter befindlichen roten Fässer schießt. Habt ihr alle feindlichen Soldaten erledigt, wird der Graben verlassen. Ihr betretet ein kleines Grasfeld auf dem sich nochmals ein paar getarnte Japaner aufhalten, die euren kleinen Trupp angreifen.

Sind auch diesmal alle Feinde überwunden worden, erreicht ihr die letzte Etappe der Mission. Zuerst solltet ihr euch eine geeignete Deckung suchen, hier wäre der Truck vor euch ratsam. Euer Auftrag lautet das feindliche MG-Nest zu infiltrieren, dazu begebt euch in die unterirdischen Gänge, wobei eure Widersacher schon auf der Flucht sind. Ist das kleine Höhlensystem gemeistert fordert am besten einen Artillerieschlag auf die feindlichen Deckungen aus sicherer Entfernung an.

Haben alle Japaner vor der Festung das zeitliche gesegnet lauft durch den vorderen Eingang hinein. Die Todeskarte befindet sich ganz rechts an der außen Mauer der befestigten Stellung. Geht einfach in die Befestigung hinein und dann die Leiter nach oben, zuletzt müssen nur noch zwei Artillerieschläge auf die japanischen Panzer angefordert werden und die Mission ist beendet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 3

von: dominik_koeppl / 27.01.2009 um 11:44

Ihr findet euch in einem Sumpfgebiet wieder, euer Auftrag lautet die japanische Artilleriestellung zu flankieren. Vorerst bewegt euch durch den Sumpf und trefft vereinzelt auf japanische Truppen. Die ersten Schritte in dieser Mission sind recht simpel, ihr müsst euch eigentlich nur durch den Sumpf kämpfen, bis der Trupp die Artilleriestellung erreicht.

Ist der Sumpf überwunden und der japanische Stützpunkt flankiert worden, ist es wichtig Deckung zu bewahren, denn die feindlichen Soldaten treten in großer Zahl auf. Für den Stützpunkt gibt es normalerweise keine bestimmte Strategie, man muss sich einfach nur durchkämpfen und überleben. Kurz vor dem Verlassen der Basis erreicht ihr zwei MG-Bunker, welche gerade von einem eurer Flammenwerfer angegriffen werden, allerdings wird dieser den Angriff nicht überleben.

Nun liegt es an euch sich den Flammenwerfer zu schnappen und die Bunker auszumerzen. Sind die Maschinengewehre außer Betrieb explodiert ein Teil der Mauer links von euch, den ihr zum weiterkommen nutzt. Habt ihr den Bunker durchquert betretet ihr ein großes freies Feld auf dem die japanischen Soldaten versteckt in Gras und Bäumen schon auf euren Trupp warten.

Sind die wenigen Feinde die sich euch in den Weg gestellt haben beseitigt stößt euer Trupp zu den anderen Soldaten hinzu, welche gerade ein großes Gebäude unter Beschuss nehmen. Da die Feinde in diesem Gebäude zahlreich sind kriecht am besten zur markierten Position und schnappt euch ein paar Gewehrgranaten um die japanischen Soldaten aus der Gebäuderuine zu sprengen.

Nachdem ihr gebrauch von den Gewehrgranaten gemacht habt kann man das Haus betreten und die letzten Feinde mit dem Flammenwerfer erledigen. Habt ihr das Haus verlassen beginnt auf dem Flugplatz vor euch ein großer Kampf zwischen den amerikanischen und den japanischen Truppen, nutzt diese Gelegenheit um schnell vor zu rücken. In mitten des Flugplatzes müsst ihr mit einem Raketenwerfer 3 feindliche Panzer zerstören.

Nun erhaltet ihr den letzten Auftrag, den feindlichen Vorposten zu übernehmen und die dreiläufigen 25mm-Kanonen ausschalten. Dabei empfiehlt es sich den Fahrer der jeweiligen Kanone zu töten um diese noch übernehmen zu können. Habt ihr die erste Kanone gesichert benutzt sie um die restlichen Gegner damit zu töten. Ist der Vorposten von jeglichen Japanern gesäubert worden, werdet ihr auf dem Schlachtfeld vor dem Posten von vielen feindlichen Soldaten inklusive Panzer attackiert.

Ihr müsst nur solange überleben bis die eigenen Jäger mit einem Artillerieschlag das Feld gesäubert haben und die Mission ist erledigt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 4

von: dominik_koeppl / 27.01.2009 um 12:00

Ihr erwacht in der Stadt Stalingrad, welche bereits von deutschen Truppen überrannt wurde. Nachdem ihr Zeuge wurdet wie feindliche Soldaten nach Überlebenden suchen, erwacht ein paar Meter von euch entfernt einer eurer Mitstreiter. Nach einem kurzen Gespräch folgt ihr ihm bis zu einer Lücke im Brunnenrand. Er überreicht euch ein Scharfschützengewehr mit dem ihr alle Soldaten zwischen den Gebäuden vor euch ausschalten müsst.

Sobald die Bomberstaffel über euch fliegt erhaltet ihr Feuer Erlaubnis. Sind alle deutschen Soldaten eliminiert worden folgt dem Sergeant hinter das Fahrzeug, zusammen flüchtet ihr in das Lokal am Ende der Straße. Die Todeskarte in dieser Mission befindet sich in der Ecke des Tresens. Folgt Sergeant Reznov wieder nach draußen, dort werdet ihr von einem Scharfschützen attackiert. Ihr flieht erneut in eine Gebäuderuine, im ersten Stock beginnt ein Nerven aufreibendes Katz & Maus-Spiel.

Der Sergeant wird euch die Position des Schützen stetig verraten, ihr solltet den feindlichen Schützen jedoch gut im Auge behalten, denn er wird euch auch in eine Finte locken wollen. Ist dieser nun bei Seite geräumt nehmt ihr euch am besten noch die Walther-P38, welche auf einem Tisch des eingestürzten Gebäudes liegt, sie ist nicht zu verfehlen.

Durch den Lärm des kleinen Scharfschützengefechts wurden deutsche Truppen angelockt, welche im nächsten Gebäudeabschnitt mit ihren Flammenwerfern versuchen werden euch und Reznov auszuräuchern. Ab jetzt heißt es kriechen, über euch schießen riesige Flammenstrahlen durch die Fenster. Ist auch dies geschafft müsst ihr schnellstmöglich aus dem brennenden Gebäude verschwinden.

Habt ihr das Haus verlassen folgt eine kurze Sequenz in der ihr von deutschen Soldaten überrascht werdet, keine Sorge eure russischen Freunde eilen schon zur Hilfe. Nun startet euer Trupp einen Großangriff auf die deutschen Soldaten, zuerst müsst ihr aber über die Feuerleiter zur markierten Position und mit einen Scharfschützengewehr auf die Tanks der Flammenwerfer schießen. Wartet an der Position an der der erste Tank explodiert ist, denn ein zweiter Flammenwerfer ist schon im Anmarsch.

Ist auch dieser beseitigt worden gehts weiter auf das Dach um eure Leute erneut als Schütze zu unterstützen. Wurde dieser Auftrag erfolgreich abgeschlossen kämpft euch durch die zerstörten Gänge des Gebäudes um General Amsel ein für alle mal zu erledigen. Begebt euch in Position um Amsel der in Begleitschutz aus einer Bar heraus gerannt kommt und sich hinter einem Panzer versteckt. Wartet bis er aus seinem Versteck hervor kommt und gebt ihm den Gnadenschuss.

Ist Amsel tot müsst ihr sofort aus eurem Scharfschützen Versteck fliehen, denn alle deutschen Truppen werden ihr Feuer nun auf euch und Reznov konzentrieren. Seid ihr beide erfolgreich geflohen ist die Mission beendet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 5

von: dominik_koeppl / 27.01.2009 um 12:03

Der Vormarsch zu deutschen Grenze ist so gut wie vollendet. Ihr beginnt bei einer Scheune wo zwei russische Soldaten mit zwei deutschen kämpfen, helft den beiden und rückt weiter vor. Die Scheune zu säubern dürfte kein allzu großes Problem darstellen. Seid ihr am Fluss angekommen wird der Trupp mal wieder von Feinden attackiert. Nun habt ihr die Wahl: Soll der Trupp nach RECHTS oder LINKS vorrücken?

Für welche Richtung ihr euch letztendlich entscheidet ist nicht von Bedeutung. Denn egal welcher Weg gewählt wird am Ende erreicht man bei beiden die gleiche Stelle. An einer Brücke kommt es zu einem Gefecht, nutzt am besten die Gräben um die Feinde effektiv auszuschalten. Ganz links in einem Graben ist ein kleiner Bunker in dem eine FG-42 aufgenommen werden kann, dies ist ein platzierbares MG mit dem man am schnellsten weiter kommt.

Nun müsst ihr einfach unter der Brücke weiter laufen, der Trupp findet sich auf einem Bauernhof wieder. Schnappt euch schnellstmöglich einen "Panzerschreck" (Raketenwerfer) um die drei feindlichen Panzer hoch zu jagen. Eine sehr gute Zusammenstellung der Waffen besteht aus der FG-42 und dem Panzerschreck. Hat man alle Panzer zerstört, versuchen zwei verbündete ein Scheunentor zu öffnen was aber misslingt, weil ein vierter deutscher Panzer aus der Scheune heraus gestürmt kommt.

Also wird auch dieser kurzer Hand zerstört und weiter gehts. Die Todeskarte in dieser Mission befindet sich in der Scheune aus dem der Panzer gefahren kam und zwar in einem Stall rechts, dort liegen zwei tote Kühe und ein toter deutscher Soldat dazwischen ist die Karte. Bevor ihr den Bauernhof verlasst frischt eure Munitionsvorräte auf, denn jetzt gehts ans Eingemachte. Nach verlassen des Hofes folgt ein deutsches Basislager.

Auf den Wachtürmen sind MG-Schützen platziert, weshalb diese schnell zerstört werden sollten. Habt ihr den oben genannten Rat befolgt und die FG mit dem Panzerschreck behalten dürfte die Basis in ein paar Minuten erobert sein. Ab und an kommen ein paar Trucks mit Feinden angefahren, diese sollte man schnell zerstören um viele Soldaten gleichzeitig zu töten. Wurde die Basis von euch eingenommen wird Sergeant Reznov noch eine kurze Rede halten und ihr habt auch diese Mission erfolgreich abgeschlossen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Meinst du jetzt das FG24 oder das MG42? Sind beide gut, aber welches empfiehlst du jetzt?

25. Mai 2016 um 23:03 von AlphaWolf19 melden


Weiter mit: Komplettlösung CoD 5 - World at War: Mission 6 / Mission 7 / Mission 8 / Mission 9 / Mission 10


Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Call of Duty 5 - World at War (32 Themen)

CoD 5 - World at War

Call of Duty 5 - World at War spieletipps meint: Die Pflicht ruft uns in ein Weltkriegsszenario, das wieder durch opulent inszenierte Schlachten begeistert, aber nicht ganz die Klasse des Vorgängers erreicht. Artikel lesen
Spieletipps-Award87
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

The Legend of Zelda - Ocarina of Time: Vinyl-Version des Soundtracks ab heute vorbestellbar

Die Musik aus The Legend of Zelda - Ocarina of Time vom japanischen Komponisten Koji Kondo gehört zu den bekanntes (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 9: Audio-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoD 5 - World at War (Übersicht)

beobachten  (?