Mission 11: Komplettlösung CoD 5 - World at War

Mission 11

von: dominik_koeppl / 27.01.2009 um 12:24

In dieser Mission übernehmt ihr die Rolle von Petty Officer Locke, euer Ziel besteht darin die japanischen Handelschiffe zu zerstören. Da man in dieser Mission nicht zu Fuß unterwegs sein wird, gibt es also auch keine Todeskarten sowie Handfeuerwaffen. Zuerst müssen 3-Handelschiffe zerstört werden, sobald ihr euren Platz im Flugzeug wechseln sollt erscheint eine Meldung auf dem Bildschirm.

Bei den Kanonen rechts, links und hinten ist nur ein normales Feuern möglich, bei der Kanone vorne im Cockpit ist zusätzlich noch ein Granatenwerfer eingebaut. Eigentlich müsst ihr nur die angegebenen Ziele erfüllen um dies zu beenden, deswegen wird hier auf eine ausführliche Lösung verzichtet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 12

von: dominik_koeppl / 27.01.2009 um 12:28

Mit einem Flammenwerfer und einer Browning bewaffnet steht ihr im Regen, das Ziel ist es Wana Ridge anzugreifen. Folgt den amerikanischen Soldaten zur Markierung wo auch schon die ersten Feinde auftauchen. Es ist von großem nutzen hier den Flammenwerfer zu nutzen da sich die japanischen Soldaten gerne mal im Gras verstecken. Eure Gegner sind nicht gerade wenig deshalb solltet ihr euch schnell in Deckung begeben da der Flammenwerfer gerne mal überlädt.

Habt ihr euch bis zu dem großen Berg mit dem MG-Häuschen durchgekämpft, sollte dieses lieber nach rechts oder links umgangen werden und von innen heraus zerstört werden. Denkt daran das Rucksackladungen durch das drücken der 5 genutzt werden können. Sind alle Feinde die sich vor dem Berg herumgetrieben haben erledigt worden, könnt ihr nach unten durch einen Tunnel oder nach oben wobei der obere am Ausgang eine Zielfernrohr-Arisaka bereithält.

Nachdem die Tunnel durchquert sind gelangt ihr zu einem abgeworfenen Munitionspaket, welches dauerhaft Rucksackladungen enthält. Nun müssen sämtliche 200mm-Kanonen zerstört werden. Dazu muss mindestens eine Rucksackladung in einen Bunker geworfen und gezündet werden. Habt ihr die erste zerstört begebt euch nach links unten wo sich an einer kleinen Steinernenmauer vor einem toten Soldaten die Todeskarte befindet.

Unterwegs trifft euer Trupp auf erheblich großen Feindwiderstand. Weitere Rucksackladungen befinden sich meist neben dem Bunker ebenfalls in einer abgeworfenen Tasche. Sind zwei der drei Kanonen zerstört müsst ihr euch erst einen kleinen Hügel nach oben freikämpfen um schließlich den letzten Bunker mit einer Ladung zu versehen. Sind alle drei Kanonen zerstört trefft ihr euch wieder mit dem Captain um zur Hauptarmee zu stoßen.

Jetzt muss der Eingang zum Bunker lokalisiert werden denn vor euch steht eine schier uneinnehmbare Festung. Vor dem MG-Nest habt ihr mal wieder die Wahl zwischen rechts und links, für welchen Weg ihr euch schließlich entscheiden ist egal, da beide den gleichen Ausgangspunkt haben und zwar die große Festung direkt in der Mitte. Im Bunker selbst wäre es ratsam den Flammenwerfer zu benutzen da es dort drinnen sehr eng ist und japanische Soldaten aus allen Ecken springen.

Die Mission endet sobald der Bunker überwunden und die letzten Soldaten auf dem Dach des MG-Nestes erledigt sind.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 13

von: dominik_koeppl / 27.01.2009 um 12:33

Der letzte Aufmarsch auf Okinawa beginnt, nur leider fehlt euch und den anderen Soldaten die Munition. Aber keine Panik denn in ein paar Meter Fußmarsch ist eine Munitionstasche abgeworfen worden. Als einer eurer verbündeten plötzlich erschossen wird folgt ein Angriff der Japaner. Diese zu erledigen dürfte nicht schwierig sein, Munition ist an der Tasche unendliche Male zu bekommen.

Folgt Sgt. Roebuck in einen kleinen Graben in dem er euch in einen Tunnel schickt um die darin befindlichen Soldaten auszuschalten. Im Tunnel selbst befinden sich nur in der Mitte 3-5 feindliche Soldaten, welche mit einem gekonnten Überraschungsangriff schnell erledigt sind. Danach geht es wieder nach draußen wo auch schon ein Großangriff auf die Tore von Shuri begonnen hat. Haltet euch möglichst gut geschützt, da ab jetzt die Feinde in sehr großen Massen auftreten.

Sobald die Tore sicher sind begebt euch tiefer in die Festung hinein, hinter den Toren stehen schon wieder zahlreiche Feinde. In einer blauen Hütte direkt hinter den Toren befindet sich eine Zielfernrohr-Arisaka welche für Feinde die sich in Hütten, hinter Mauern oder etwas versteckt in entfernten Positionen aufhalten gut eignet. Etwas hinter dem blauen Haus ist ein ist ein kleiner überdachter Gang, kurz bevor der Gang in eine Ecke verläuft ist ein Munitionslager.

Vorsicht dort drinnen befindet sich ein Feind der einen schnell ohne Vorwarnung niederstrecken kann. Habt ihr den ersten Teil der Festung heil überwunden müssen jetzt drei Mörserteams ins Gras beißen. Um dies zu vereinfachen findet man auf herumstehenden Kisten Mörsergranaten welche man auf kleinere Gegnergruppen, MG-Stellungen oder anderes werfen kann. Wenn alle Teams beiseite geräumt sind geht es jetzt nun richtig ans Eingemachte.

Von nun an greift ihr den Hauptteil der Festung an. Folgt euren Leuten in das große Haus, dort werdet ihr von Roebuck aufgefordert das MG am Fenster zu benutzen. Sobald das MG genutzt wird kommen von rechts ein paar feindliche Soldaten angestürmt, mit dem Maschinengewehr sind diese allerdings schnell weg. Danach gelangt der Trupp in ein unterirdisches Tunnelsystem, welches wie auch jeder andere Tunnel mit Feinden voll gestopft ist.

Durch den Tunnel kommt man jedoch schnell durch, habt ihr ihn wieder verlassen gelangt der Trupp in ein altes Haus, welches aber kurz darauf schon wieder verlassen wird. Jetzt habt ihr den Innenhof erreicht, nach einer weiteren kleinen Sequenz wird einer eurer Verbündeten von einem japanischen Soldaten getötet werden. Kurz darauf erscheinen Zahllose japanische Soldaten gegen die es zu überleben gillt.

Euch stehen nun auch wieder Luftangriffe zur Verfügung mit dem die Gebäude zerstört werden müssen, aus dem die zahlreichen Feinde herausgestürmt kommen. Sind alle Gebäude zerstört und ihr noch am Leben endet die letzte Schlacht von Okinawa. Roebuck wird nun noch ein paar letzte Worte an den gefallenen Polonsky richten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 14

von: dominik_koeppl / 27.01.2009 um 12:37

Als ihr auf einmal erwacht werdet ihr bemerken das Sgt. Reznov euren bis jetzt noch regungslosen Körper aus der gefluteten U-Bahn gerettet hat. Nachdem Reznov ein paar Sätze an euch gerichtet hat, drückt er euch eine Waffe in die Hand. Die letzte Schlacht beginnt die gesamte Armee der Russen stürmen in Richtung Reichstag und ihr seid einer davon. Folgt euren Verbündeten bis eine große Hauswand vor euch gespickt mit deutschen Soldaten den Weg versperrt.

Am einfachste ist es wenn man viele Granaten und Molotowcocktails wirft. Wenn man sich hinter die Wand gekämpft hat kann man die Soldaten eliminieren, welche von ganz oben auf die eigenen Leute einschießen. Sind alle Feinde an der Mauer erledigt müsst ihr euch durch eine kleine Bibliothek schießen. Es lohnt sich, zwischen den Bücherregalen umzuschauen denn dort ist ein kleiner Raum in dem man eine FG-42 mitnehmen kann.

Jetzt da ihr euch jetzt erfolgreich durch die Gebäude gekämpft habt, verlasst sie durch ein Fenster. Bevor die Armee den Reichstag endlich stürmen kann müsst ihr nach verlassen der Gebäude durch einen Graben, jetzt gibt Sergeant Reznov das Kommando zum Angriff. Am Vorplatz des Reichtages müssen zuerst alle Flak 88er zerstört werden. Dazu müsst ihr lediglich einen Sprengsatz auf f platzieren.

Sind alle Kanonen zerstört müssen nun die Tore des Reichstages erreicht werden, in den Hausruinen vor dem Reichstag gibt es Scharfschützengewehre, Panzerfäuste usw. deshalb sollten diese schnellstmöglich eingenommen werden. Deckungen hat man auf dem Platz genug, sowie zahlreiche Positionen aus denen man Soldat für Soldat ausschalten kann ohne selbst Schaden zu nehmen. Sind die Tore des Reichstages schließlich eingenommen, begebt euch in das Herz der Deutschen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Komplettlösung CoD 5 - World at War: Mission 6 / Mission 7 / Mission 8 / Mission 9 / Mission 10

Seite 1: Komplettlösung CoD 5 - World at War
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Call of Duty 5 - World at War (32 Themen)

CoD 5 - World at War

Call of Duty 5 - World at War spieletipps meint: Die Pflicht ruft uns in ein Weltkriegsszenario, das wieder durch opulent inszenierte Schlachten begeistert, aber nicht ganz die Klasse des Vorgängers erreicht. Artikel lesen
Spieletipps-Award87
Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Gigantic: Vorab-Fazit der Closed Beta und Ausblick

Mit Riesenschritten nähert sich Gigantic der Fertigstellung: Aktuell läuft eine weitere Beta-Phase der (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoD 5 - World at War (Übersicht)

beobachten  (?