Komplettlösung Sword of Mana

Erkundet zunächst Schloss Lorimar, da nun alle Schlossbewohner "aufgetaut" sind und sich mit euch unterhalten können. Unter anderem werdet ihr einen einsamen Charakter antreffen, der sich so sehr den Kaktusfratz an seiner Seite wünscht. Es liegt also an euch, ob ihr ihn abgebt, um den Mann glücklich zu stimmen oder ihm das Geschenk verwehrt. Euer nächstes Ziel ist die "Wilde Wildnis", die ihr erreicht, wenn die Schneewüste erneut durchquert wird, um euch letztendlich von der Kanone zu genanntem Zielgebiet bringen zu lassen.

Dort angekommen geht's nach Süden, weiter südwärts trefft ihr ein weiteres Mal auf den fliegenden Händler (unterschiedlich), bei welchem ihr euch für das weitere Abenteuer eindecken könnt. Östlich findet ihr eine Stelle, an welcher ihr mit eurer Kette den Abgrund überqueren könnt. Tut dies und lauft nordwärts. Haltet euch zunächst links und nutzt wiederum eure Kette um weiterzukommen. In nördlicher Richtung stoßt ihr unter anderem (achtet auf den schmalen Pfad!) auf ein Kaktushaus. Etwas westlich des schmalen Pfades - zur Kaktushütte - geht es weiter zu einem Höhleneingang.

Vor diesem darf euer Spielstand gesichert werden. Ihr befindet euch nun am "Unterirdischen Fluß". Lauft den Weg entlang, da es vorerst keine Abzweigung gibt. Über den Fluss geht es weiter mit eurer Kette. Auch den weiteren Weg müsstet ihr problemlos überwinden, bis ihr den Bildschirm im Norden verlasst. Mit einigen Sprüngen, dem Einsatz eurer nützlichen Kette sowie der Hilfe des Manageistes (Heilaura) werdet ihr die Unwegsamkeiten des Geländes sowie die Angriffe eurer Feinde unbeschadet überstehen. Kurze Zeit später solltet ihr auf einen Wasserfall treffen, hinter welchem ihr in der Lage seid durchzulaufen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Westlich erwarten euch vier Kisten mit sehr interessantem Inhalt. Folgt ihr nun dem Weg, stoßt eure Truppe zuletzt auf eine weitere goldene Manastatue, die eure Daten verewigt. Ein Roboter säumt den Weg - begutachtet ihn! Der nun folgende Bossgegner - ein Krake - wird mittels eures Bogens erledigt. Da er ständig an anderer Stelle auftaucht, solltet ihr schnell über den Bildschirm fegen, um rechtzeitig an Ort und Stelle zu sein, wenn der Krake erscheint. Euer - womöglich bereits bearbeiteter Bogen - beendet das Spiel gegen das Monster bereits nach wenigen Minuten.

Links der Manastatue habt ihr nun die Möglichkeit einen gerade eben erst erschienenen Durchgang zu benutzen. Es erwartet euch nun der Unterwasservulkan, welchen ihr auf diesem Weg betretet. Vorsicht ist hier erstes Gebot: Vor allem die inbrünstige Hitze kann eurer Truppe auf schnellstem Wege die Haare vom Kopf brennen. Lava schädigt ganz besonders euren Allgemeinzustand. Zunächst solltet ihr hier über den rechten Weg hinweg laufen.

Erkundet die Gegend aufs Genaueste und ihr werdet einen großen Lavasee entdecken, an dessen Rückseite eine verdächtige Mauerstelle zu finden ist, die ihr zertrümmern könnt. Weiter geht's und ihr seid wenige Sekunden später im Besitz eines wertvollen Objekts, welches sich in der Kiste befindet. Wieder zum großen Lavasee zurück und von dort aus weiter westwärts, steigt ihr über die Treppe nach oben und entdeckt nördlich erneut eine merkwürdige Mauerstelle, die ihr einschlagen könnt.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Mit Schrumpfhammer aus der Kathedrale von Wendel (Aufgabe: suchen Nacht,Nacht,Tag ) lassen sich die kleinen Eingänge betreten und Kisten finden. Ihr MÜSST den See im Norden leerlaufen lassen im weiter zukommen.
Dazu müsste ihr die verschütteten Eingänge in der Höhle öffnen.

16. Dezember 2015 um 17:58 von Totermanna melden


Eine weitere Manastatue und kurz darauf der erste flüchtige Blick auf das unvorstellbare Manaschwert. Doch wird es Euch ohne größere Auseinandersetzung einfach kampflos überlassen? Wohl eher nicht, denn ein großer Feuerdrache stellt sich euch in den Weg. Um diesen zu besiegen, ist euer Schwert die klügste Wahl. Immer dann, wenn der Feuer-speiende Drache an Ort und Stelle verweilt, solltet ihr zuschlagen. Verwandelt er sich hingegen in eine Kugel, verfolgt die Bewegung dieser und schlagt aus gebührendem Abstand auf sie ein. Den Feuerkugeln weicht ihr bestmöglich aus, da eure Gruppe sonst sehr schnell klein beigeben wird.

Nach wenigen Versuchen seid ihr am Ziel angekommen, das Manaschwert ist nun in eurem Besitz. In der nun folgenden Zwischensequenz erfahrt ihr, dass Vandole in Wahrheit Julius ist. Überhaupt habt ihr nun die Gelegenheit, einige Gespräche zu führen (vor allem mit Chibba!), da ihr von diesem mitgeteilt bekommt, wo es als nächstes hingeht. Wenn ihr euch noch an den Ruinenpfad von vorhin erinnern könnt, habt ihr schon einmal einen guten Ausgangspunkt.

Lauft also von Ishe aus nach Norden, durchquert dabei die Glaswüste - nur bei Nacht erscheinen die kristallenen Brücken, die euch auf die gegenüberliegende Seite geleiten. Sobald ihr beim Ruinenpfad angekommen seid, trefft ihr während einer Zwischensequenz erneut auf den Seelenfresser, der euch zu der "Versiegelten Höhle" schickt, da dort wohl die Antworten auf viele eurer Fragen warten. Auf geht's!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Lauft also durch Ishe erneut hindurch und folgt dem Weg nach Süden, bis ihr bei der Kanone ankommt. Von dort lasst ihr euch zu eurem nächsten Zielort katapultieren. Hier angekommen, findet ihr den Eingang der Höhle im Osten. Nun habt ihr zwei Möglichkeiten, wie ihr euch in der Höhle orientiert. Entweder lauft ihr in östlicher Richtung, jedoch erwartet euch hier bislang nur ein großer Grabstein mit einer Inschrift. Daher solltet ihr zunächst den nördlichen Weg einschlagen.

Von hier aus lauft ihr durch die Höhle und nach Süden. Dort findet ihr einen Schalter - betätigt ihn und das erste Siegel wird gebrochen. Etwas weiter dem Pfad entlang (in der Nähe der blauen Monsterkisten!) entdeckt ihr den zweiten Schalter, der für das zweite Siegel zuständig ist. Nun nach Norden (dritter Schalter befindet sich rechts von euch auf einer Anhöhe!) und auch diesen Abschnitt im Norden verlassen.

Folgt dem Weg und ein drittes Mal in nördlicher Richtung den Bildschirm verlassen. Nun weiter nach Osten, achtet jedoch immer auf die euch attackierenden Feinde, da sie gegen euer Schwert so gut wie ausnahmslos immun sind. Der vierte Schalter sollte auch hier aktiviert werden, so dass ein weiteres Siegel zerstört werden kann.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wendet euch vom vierten Schalter nach Süden und folgt dieser Himmelsrichtung, um zum fünften Schalter zu gelangen. Auch diesen in eine neue Position gebracht, ist das fünfte Siegel Schnee von gestern. Begebt euch nun wieder zum Eingangsbereich der Höhle zurück. Geht von dort aus nach Osten und verlasst diesen Bereich im Norden, um zu dem Grabstein von vorhin zu gelangen. Eine kurze Zwischensequenz begleitet das Geschehen, kurz darauf erwartet euch ein Bossgegner, der euch mit hellen, Flammen-ähnlichen Attacken angreift.

Um ihn herum schwirrt eine Art Energiesichel, die sich überall dorthin bewegt, wo ihr euch befindet. Für eine gelungene Attacke solltet ihr durch die Sichel hindurch laufen und den Bossgegner mit eurem Schwert bearbeiten, bis dieser nicht mehr in der Lage ist, sich zu wehren. Als Belohnung für diesen, insgesamt eher leichten, Kampf, bekommt ihr den Schlüssel für den Ruinenpfad in Form des Schattengeistes Umbra. Nun geht es mit der Kanone südlich der Höhle zurück nach Ishe.

Durchquert Ishe, und folgt dem Weg nach Norden, hin zu dem Ruinenpfad. Dort angekommen, ergänzen sich Umbra und Illumi zum Schlüssel für den Ruinenpfad, der somit geöffnet wird. Lauft zunächst durch den Gang im Nordosten des Ruinenpfades. Hier geht's nun nach Osten. Von dort aus die Treppen hinab in Richtung Süden. Ihr findet rechts eine Barriere, die ihr mit Umbra aufbrechen könnt. Nördlich davon findet ihr einen Raum, der von Pfosten gekennzeichnet ist.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Sword of Mana: Seite 6

Zurück zu: Komplettlösung Sword of Mana: Seite 4

Seite 1: Komplettlösung Sword of Mana
Übersicht: alle Komplettlösungen

Sword of Mana

Sword of Mana
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Sword of Mana (Übersicht)

beobachten  (?