2. Das Goldene Relikt - Eingang zur Säulenhalle: Komplettlösung Underworld

2. Das Goldene Relikt - Eingang zur Säulenhalle

von: dominik_koeppl / 01.03.2009 um 21:07

Wir benutzen das Motor-Bike nun an den entsprechenden Korridoren des Eingangs zur Säulenhalle. Nach dem Tunneleingang die ersten beiden Biegungen rechts nehmen, die folgenden zwei links. Anschließend wieder rechts. An der Stelle der Trümmer im Weg kann man das Goldene Relikt erstehen (aber dazu wieder erst am Ende des Dokuments). Hier müssen wir die Felsen zum Klettern benutzen, um oben angekommen die große Halle durch einen Back-Flip zu erreichen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Tomb Raider Underworld schon gesehen?

3. Große Halle

von: dominik_koeppl / 01.03.2009 um 21:08

Sobald wir die Brücke passieren, werden die seitlich in der Halle positionierten Hammer die Brücke zerstören. Damit setzt für uns eine Adrenalin-Sequenz ein. Wir springen von der kippenden Plattform an die Hangelkante der Säule. Mit "accelerate" nach links hangeln. Über die Säule links an den "Bar" abgleiten lassen. Von ihr abgleiten zur Schräge, die man nun hinunterrutschen kann. Um aus dem Abgleiten an den "Beam" perpendikulär zu springen, den wir entlang balancieren, um auf ihm zu "balancieren". Da die Technik uns hier vorgibt, dass wir Lara nicht mehr mit den seitlichen Handbewegungen beim Balancieren unterstützen können, könnte es vielleicht - wie sich die Handbuch-Produzenten dazu kompetent äußern - von Sinn sein, Laraetwas zu beschleunigen, da sie dann nicht so schnell aus der Balance gerät (ich kenne das auch - ein klein bisschen Schwung und man schafft auch den Balance-Beam, ohne zu ruckeln, aber es ist natürlich unschön, wenn irgendwoher ein Ruckeln kommt, nicht?!!). Von der Beam-Kante aus aufwärts, und auf der gegenüberliegenden Seite des Pylon auf den nächsten "Beam" hinab. An der kommenden Kante (Vorsicht, Spinnen) um den folgenden Pylon, über den Kluft und um die Ecke und mit der erlernten Cross-Over-Technik zwischen den Pylonen bis nach oben auf die Plattform. Um von dieser nun zur Plattform auf der rechten Seite der Großen Halle zu gelangen, folgende "Strategie und Taktik"... :

Über die Hangelkante des Pylon und hinter der Kante zwei Ebenen hinunter, und von der Hangelkante hier unten an die Hangelkante links. Und hier zum "Beam". Vom "Beam" zum nächsten Pylon und auf seiner Rückseite zum nächsten "Beam". Vorwärts und über den Kluft. An die Hangelkante des nächsten Pylon und links hangeln. Hinaufziehen und mit der Cross-Over-Technik bis zum Scheitelpunkt des Pylon. Und nun können wir die Plattform erreichen.

Und damit nun in

Ist dieser Beitrag hilfreich?


4. Hammer-Riding

von: dominik_koeppl / 20.03.2009 um 09:50

Im neuen Abschnitt haben wir mal wieder einen Zahnrad-Mechanismus vor uns, dn wir an seiner Rückseite an der oberen Kante seines Gegengewichts nach oben fahren, wo man ganz oben einen Back-Flip an die "B-a-r-s" macht. Nun positionieren wir uns unter den "K-e-t-t-e-n" der Decke. Wenn man die "B-a-r" an ihrer höchsten Position benutzt, kann man die "K-e-t-t-e" erreichen. Und mit ihr gelangt man schließlich bis zur Plattform des Eingangs. Die hier folgenden "B-a-r-s" benutzen wir, um die rotierenden Hindernisse zu überqueren. Der nun folgende "Hammer-Passagen-Abschnitt" erfordert wieder eine gewisse "Strategie":

Von der Eingangs-Stange bei Erscheinen des "Hammer" zur Stange am "Crouch". Von der oberen Stange dann an die Kante des Hammer. Nach rechts hin zur zentralen Position des Hammer hangeln. Auf der gegenüberliegenden Seite dann bei der Rotation des Hammer an die Kante rechts in der Wand.

Wenn wir jetzt rechts hangeln, können wir den ruhenden Hammer erreichen. Von seiner oberen Kante gelangt man nach links in der nächsten Gang. Wir überqueren wieder die Hindernisse im Boden, passieren die nächsten Hindernisse im "Crouch", springen über die letzten Hindernisse und sind damit im Gebiet des zweiten "Gearwheel".

Hier haben wir nun den Grund zu erreichen. Von der Kette rechts springen wir über die "Bars" an das "Gegengewicht" des Zahnrad-Uhr-Mechanismus... . So können wir beruhigt nach unten fahren. Hier erwarten uns lediglich ein paar Spinnen.

Ziehen wir nun hier unten den Steinwürfel aus dem Zahnrad, der ihn blockiert. Und so setzt sich der Hammer-Mechanismus in Betrieb... . Nun steht uns der Rückweg hinauf bevor. Dazu benutzen wir den soeben entfernten Steinwürfel zum Erreichen der Hangelkanten eines der Gewichte. So kann Lara Croft mit den Gewicht aufwärts gleiten(!!), um oben die "B-a-r-s" wieder zu erreichen. Zur "K-e-t-t-e" und dann wieder zurück zur Plattform. Der Rückweg an den Bodenhindernissen geschieht entsprechend analog rückwärts. Und nun wieder von der S-t-a-n-g-e oben an die Kante des Hammer, nach rechts und an eine Hangelkante rechts in der Wand. Und von dort nach links zum Durchgang.

Und damit nun zur zweiten Pylonenquerung.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


5. Pylonen-Querung, Yeti und Thors Hammer

von: dominik_koeppl / 20.03.2009 um 09:51

Nun haben wir also noch einmal einen Abschnitt mit Yetis (Reinhold Messner lacht über beide Pausbacken ob seinem "großartigen Bruder" oder Erich von Däniken, der seine im Knast geschriebenen Meisterwerke auch in meiner "kreisfreien Stadt" zum Besten zu geben pflegt(e), wozu natürlich(!) arisch-Kraut stets anwesend sein musste. Ich achte sowohl die alpinistische Hochleistung Herrn Messners, als auch Erich von Dänikens Meisterliteratur sehr stark. Woher sonst hätte ich soviel über Ägypten erfahren sollen. ) und einer Pylonen-Querung vor uns.

Mit dem "Grapple" den Ring in der Wand benutzen, am Grapple-Seil hinunterlassen. "Prince-of-Persia-Wandlauf" nach rechts, an die Hangelkante. Abgleiten lassen. Rechts an die Kanten und zur nächsten Plattform. Hinunter zum Gang und ab in die Halle... .

Hier müssen wir nun "des Zahnrad's Höhle... " finden. ... again. Dazu bedarf es natürlich wieder der entsprechenden "Strategie und Taktik"... :

Von der Plattform abgleiten über "den Abschuss"... , also die Rutsche. Von dort auf den "Beam". An der Kante vorn links herum. Nun von diesem zum Pylon links. Von den kleinen Plattformen der "Streben" an die Hangelkante des Pylon. Rechts um die Ecke und aufwärts. Über die Cross-Over-Technik entlang der Wände nach ganz oben. "Grapple-Hook" an den Ring und "Prince-of-Persia-Wandlauf" entlang der Außenwand. Abgleiten zur nächsten Plattform. Sprung über den Kluft.

Und damit hätten wir nun also den letzten Zahnrad-Raum erreicht.Und: Haben wir auch. . Der "Yeti" empfängt uns... against. Nun - ... ... - der Yeti ist am besten aus der Ferne leicht anzugehen und dann aus nächster Nähe mit einem "Adrenalin-Dodge" mit einem gezielten ""Bullet-Time"-Shot" zu erledigen. Danach mit Cross-Over-Technik an die Hangelkante eines "Weight's", wenn ich mir die etwas spaßige Bemerkung in Anlehnung an die berühmt-berüchtigten "Weight-Watchers" oder "After-Eight" oder was auch immer erlauben darf... . Oben Absprung an den "Bar" und einen "Chain". Die "Chains" verlaufen hier in entgegengesetzter Richtung. Deshalb müssen wir also mit "E" (Action) entsprechend "beschleunigen(! ...!)", um die Plattform gegenüber zu erreichen.

Von der oberen Plattform durch den Gang und über die "Objekte"... . Von dem "Bar" sofort weiter. Und nun - wie nicht anders zu erwarten - an die Kante des "Hammer". Bei Erreichen der "zentralen Position" (wie ich die Mitte der Hall einmal definieren möchte... ) abgleiten lassen. Über die Plattform weiter, bevor sie eingestürzt ist.

So erreichen wir die Treppe und haben "Jan Mayen" erfolgreich absolviert.

Und nun auf nach

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level VII - Andamanensee

von: dominik_koeppl / 20.03.2009 um 09:52

Nun also unter Einsatz von Thor's Hammer auf bis zum Heck des Schiffs. Nun wieder die Strategie zum Betreten des "Oberdeck":

Über die Treppenleiter abwärts. Über den blauen und den grauen Container auf den Containerstapel. Über die Oberkanten der Containerstapel kämpft sich Lara Croft bis zum Oberdeck vor. Hier ist dann - nach dem Heck des Schiffs - der zweite Kontrollpunkt. An dieser Position könnte Thor's Hammer die "Explosives" leicht explodieren lassen - also VORSICHT!

Hier auf dem Oberdeck arbeiten wir uns nun zum Helikopter-Landeplatz durch. Wenn wir nun die Treppen nutzen, erreichen wir das Innere des Schiffs. Hier kann sich Lara Croft entlang der Korridore bis zum Ausgang aus dem Level vorarbeiten. Lara Croft wählt die linke Gabelung.

Und nun ins Nordmeer

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Underworld: Level VIII - Nordmeer / 1. Energiesteine - Öffnen der Zugbrücke / 2. Helheim / 1) Letzte Kämpfer / 2) Weg zur oberen Plattform

Zurück zu: Komplettlösung Underworld: 7. Haus des Feuer / 8. Klapper-Haus / 9. Jörmungandrs Pool / 10. Thors Belt / Level VI - Jan Mayen

Seite 1: Komplettlösung Underworld
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Tomb Raider Underworld (27 Themen)

Tomb Raider Underworld

Tomb Raider Underworld spieletipps meint: Gekonnte und konsequente Weiterentwicklung von "Anniversary": Laras "Underworld" ist dank wunderschöner Grafik und sinnvollen Neuerungen überirdisch gut. Artikel lesen
Spieletipps-Award89

Tipp gehört zu diesen Spielen

Tomb Raider Underworld
5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

5 x Taktik-Perlen: Shadow Tactics - Blades of the Shogun und seine Echtzeit-Väter

Das Münchner Entwicklerstudio Mimimi Productions belebt mit Shadow Tactics ein faszinierendes, nahezu in (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tomb Raider Underworld (Übersicht)

beobachten  (?