Kapitel 4: Aufstieg: Komplettlösung GoW 2

Kapitel 4: Aufstieg

von: dominik_koeppl / 23.12.2008 um 17:29

Anzahl der zu findenden Berichte: 0

Nun steuerst du den Centaur. Irgendwann kommst du an eine Abzweigung. Folge dem linken Weg. Fahre den Weg entlang zu einer Barrikade. Du kannst sie zerstören oder heil lassen, um sie als Schutz zu verwenden. Du wirst schnell auf der rechten Seite einen Gunner entdecken. Schalte ihn aus und konzentriere dich auf weiter einfallende Feinde. Irgendwann taucht auch ein Reaver auf.

Sind keine Gegner mehr übrig, fahre weiter und über eine Rampe hinüber, mit Volldampf eine Basis links unten entgegen. Sobald du sie ausreichend sehen kannst, fahre ein wenig zurück damit du aus der Reichweite eines Gunner auf einem Dach gelangst. Schalte erst die anderen Gegner aus, dann widme dich ihm. Ist auch dieser Geschichte, fahre zur Basis hinunter.

Weiter vorn sind weitere Drones und Reaver. Sobald du sie siehst, falle einige Meter zurück und schieße auf die Drones, sobald diese um die Ecke kommen. Danach sollte der Reaver ein einfacheres Ziel abgeben. Auf der rechten Seite steht ein neuer Gunner kurz vor der nächsten Barrikade. Als nächstes führt Marcus mit dem Centaur einen Kamikaze-Sprung aus - gehe also sicher, dass du genug Anlauf nimmst.

Nach dem Sprung hast du einige gefrorene Seen zu überqueren. Leider kriegen das Locust mit und bombardieren die Eisplatte bevor und nachdem du darüber fährst. Fahre einfach langsam über das Eis, so solltest du früh genug entstandenden Löchern ausweichen können.

Bist du auf der anderen Seite, alte dich rechts und bereite dich auf ein Paar Reaver vor. Danach kommst du zu dem zweiten See. Dieser See ist ein wenig schwerer zu überqueren, gehe also wie gehabt vor und fahre langsam darüber. Am anderen Ufer erwarten dich erneut einige Reaver. An den Bäumen rechts tauchen neue Gegner auf und einige neue Reaver von links.

Ist dies geschafft, musst du dich erneut zwischen zwei Wegen entscheiden. Der linke Weg führt dich zu einer anderen Basis, eine Horde von Drones begrüßt dich dort herzlich. Aber sie sollten nicht allzu viel Probleme bereiten. Einige Reaver tauchen weiter vorne ebenfalls auf. Wenn du um eine Kurve fährst, bemerkt Dom einige Seeders hoch an einem Gebirgskamm. Versuche nicht mal auf sie zu schießen. Von der Straße aus wird das nichts, du bist ein zu großes Ziel für sie.

Fahre also zurück und attackiere sie im Schutze der Bäume auf der rechten Seite. Auch wenn es sich als schwer gestalten könnte, die Seeders ausfindig zu machen, versuche es einfach mit der Zoom-Funktion. Du kannst mit deinem Cursor das Bild absuchen bis das Fadenkreuz sich rot verfärbt. Dann heißt es nur noch Feuer frei!

Fahre nun weiter zu einer Brücke. Oder was übrig davon ist. Ein anderer Weg muss gefunden werden. Fahre nun den verschneiten Weg entlang und finde eine Art Steinrampe. Nehme kräftig Anlauf und fahre darüber.

Fahre den Berg hoch und zwei Reaver entgegen. Ein dritter fliegt einige Zeit später durch die Luft. Er wird dir aber nicht gefährlich. Jedoch der vierte, der auf der rechten Seite auf einer Klippe wartet.

Kurz darauf gelangst du an einen Außenposten der Locust. Auf der rechten Seite siehst du einen Reaver und kümmere dich um diesen. Danach solltest du dich um die Locust bemühen, die die Basis entlangrennen und langsam auch den Berg hoch, dir entgegen. Einige Augenblicke später wirst du von verschiedenen Gunnern unter Beschuss aus dem linken Gebäude genommen. Fokussiere sie und danach bekommst du die Anweisung, auf den Turm zu schießen. Gesagt, getan. Nach einigen Schüssen fällt dieser wie ein Kartenhaus zusammen. Fahre nun herunter in die Höhle hinein.

Nachdem Marcus die Scheinwerfer angeschalten hat, fährst du weiter bis zu einer Sackgasse. Ein Corpser räumt dir netterweise den Weg frei. Kümmere dich nicht weiter um ihn, er wird nichts weiter tun. Irgendwann kommst du an eine Stelle, an der du herunterfährst. Der Centaur hat einige elektische Probleme. Dunkelheit umhüllt das Fahrzeug und die Squad. Irgendwas regt sich aber im Dunkeln...

Das Licht geht an und du musst sehen, dass drei Corpser dich umzingelt haben. Ziele auf den Corpser auf der die Beine in die Luft angehoben hat, es sollte der rechts außen sein. Als nächstes sollte es der Corpser dem rechts außen gleich tun. Als letztes fehlt dann noch der linke Corpser. Schieße auf jeden einzeln, sobald sie ihr Gesicht und Körper freigegeben haben.

Beim nächsten Fall triffst du auf einige Brumaks. Falle wenn möglich ein wenig zurück, sollte dir einer zu nahe kommen und nehme dir am Besten einen nach dem anderen vor. Fallen die Brumaks, fällt auch der Vorhang des vierten Kapitels.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 5: Vertreibung

von: dominik_koeppl / 23.12.2008 um 17:29

Anzahl der zu findenden Berichte: 1

  • Bericht 27: Gestrandeten-Tagebuch Stu

Nachdem du die große Rampe heruntergefallen bist, begegnest du einem Archer an der Brücke. Gehe in den Tunnel um einen Vorteil zu bekommen und versuche von dort aus, ihn zu erwischen. Sei dir nur sicher, dass dich keiner erwischt, denn die Pfeile dieser Archer sind explosiv und reißen sich in den Tod, sobald sie dich einmal trafen. Kurz bevor der Archer allerdings schießt, sieht man die Spitze aufflammen.

In der Nähe solltest du Granaten finden und dann nehme einen tieferliegenden Pfad für einige Munition. Sobald du die zerstörten Ruinen vor dir betrittst, suche die erste Wand links auf. Ein Gunboat fährt über das Wasser zu deiner Linken. Aber zu diesem Zeitpunkt ist das noch nicht interessant. Lenke deine Aufmerksamkeit auf die eintreffenden Feinde. Gehe vorwärts, sobald die Küste einigermaßen sicher ist und achte auf Wretches.

Klettere auf die zerstörten Bauwerke und nehme Deckung hinter den niedrigen Wände ein. So kannst du das Feld besser überblicken. Achte auf nahende Ticker.

Irgendwann, während du die Feinde an Land bekämpfst, taucht das Gunboat erneut auf und legt an. Visiere die gelben Kanister an jeder Seite darauf an und zerstöre es. Laufe nun, sobald das Areal gesichert ist, zu den Stufen auf der rechten Seite. Dort findest du einige Granaten und an der Spitze der Treppen das "Gestrandeten-Tagebuch Stu". Steuere den entgegengesetzten Weg am Ufer an, um Ammo zu finden.

Gehe über das Heck des Gunboats um die andere Seite zu erreichen. Ein anderes Boot voller Locust steuert deinem entgegen.

Nachdem du den Wasserfall überbrückt hast, tauchen Gegner auf. Gehe in der nahegelegenen Wand in Deckung und du solltest sie besiegen, ehe sie nahe an dein Boot gelangen.

Nachdem du das Pier erreicht hast, gehe sofort in Deckung und bekämpfe die Gegner, die von einem anderen Boot stammen. Ist der Pier gesäubert, gehe auf das Boot.

Auf dem Boot wirst du erneut angegriffen. Du musst ab und an die Position wechseln, um nicht schutzlos getroffen zu werden.

Du siehst eine riesige Kreatur unter Wasser schwimmen. Kurz darauf wirst du erneut von einem Boot angegriffen. Ziehe die ganzen Gegner aus dem Verkehr und lehne dich für einen Moment zurück und segle in das nächste Kapitel.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 6: Verdorbenes Wasser

von: dominik_koeppl / 23.12.2008 um 17:30

Anzahl der zu findenden Berichte: 0

Nun zeigt sich der schwimmende Schatten endlich und entpuppt sich als Art Riesenfisch mit Tentakeln. Vielleicht eine Kranke? Er ist dir nicht freundlich gesinnt, so viel ist natürlich klar.

Zuerst versucht er, dich mit seinen Armen in die Tiefe zu reißen - vermeide dieses Vorhaben einige Male, indem du, sobald die Tentakeln auf deinem Boot liegen, sie mit deiner Kettensäge zu verletzen. Weiche ihnen um jeden Preis aus, sobald diese auf das Boot knallen.

Sobald du drei Fangarme bekämpft hast, halte dich vom vorderen Ende des Bootes fern. Nun ist das Vieh angepisst. Es springt aus dem Wasser unf beißt in das vordere Ende deines Bootes. Also doch keine Krake.

Renne vorwärts, gehe sicher, dass du ein paar Granaten im Gepäck hast und schieße auf sein Auge. Er zieht sich vorerst zurück. Falle wieder zurück und warte, bis er erneut sich im Boot festbeißt. Wiederhole die Prozedur mit dem Auge. Nun haut er nicht mehr ab, sondern öffnet sein Maul.

Nun ist es Zeit, auf die vordere Hälfte des Bootes zu rennen. Das Ding schließ sein Maul und du siehst im Inneren sechs Tentakel. Eines bewegt sich mehr als die anderen und leuchtet blau am Ende. Schieße, so schnell wie möglich, auf dieses. Wiederhole dieses dann noch zweimal mit anderen Tentakeln und das merkwürdige Art Loch öffnet sich. Werfe eine Granate hinein.

Wiederhole diesen Vorgang noch zweimal. Sollten deine Granaten ausgehen, findest du immer welche auf dem Boot. Hast du das Ungetüm bezwungen, segelst du in den nächsten Akt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Akt 4 - Schwarm

von: dominik_koeppl / 27.12.2008 um 00:10

Kapitel 1: Prioritäten

Anzahl der zu findenden Berichte: 1

  • Bericht 28: Locust-Terminal

Endlich wieder festen Boden unter den Füßen. Folge Dom und dem Weg. Es gibt nichts interessantes unterwegs zu entdecken, also laufe einfach weiter. Irgendwann solltet ihr an einen Lift gelangen. Fahrt mit diesem und gelangt an einen zweiten Lift. Fahrt erneut mit diesem neuen Lift eine Etage tiefer und dir offenbart sich ein Raum voller Wasser. Links findest du ein Rad. Drehe an diesem, damit der Wasserfluss stoppt. Springe dann über die kleine Barriere vor dir.

Leider stürmen Gegner auf dich zu. Das kleinere Problem, jedoch versuchen sie ebenso, den Raum erneut zu fluten. Töte sie also so schnell wie möglich, um ihren Plan zu vereiteln. Sammle Munition und laufe weiter zum nächsten Fahrstuhl, mit dem ihr weiter herunter fahrt.

Laufe, sobald du unten angekommen bist, nach rechts und sammle die Longshot Sniper Rifle bei Bedarf ein. Ein wenig Munition findest du ebenfalls. Gehe nun nach links nach draußen. Dort wirst du von einigen Wretches und Mauler Boomer angegriffen. Die Priorität besitzt natürlich der Boomer. Nehme dessen Schild, wenn du möchtest, und wende dich den Wretches zu. Laufe nun in die linke Richtung.

Weiter vorn findest du Munition. Sobald du die Brücke versuchst zu überqueren, fallen einige Gegner ein. Radiere alle aus und laufe weiter, nehme dir Munition, wenn du brauchst. Zu deiner Linken findest du zwei Terminals. Aktiviere nicht das linke, sondern laufe zum Anderen. Dort findest du, wenn du die Treppen gehst, das "Locust-Terminal".

Gehe nun zum anderen Terminal und leite eine Sequenz gemeinsam mit dem Ende des ersten Kapitels ein.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 2: Antworten

von: dominik_koeppl / 27.12.2008 um 00:10

Anzahl der zu findenden Berichte: 1

  • Bericht 29: Gefangenen-Tagebuch Jonathan Harper

Nach der Sequenz bewege dich vorwärts. Kommst du weit genug, findest du ein Locust Terminal vor. Benutze dieses und laufe weiter. Du entdeckst eine Patrouille und es bleibt dir überlassen, ob du sie angreifst oder eher nicht.

Wie du dich auch entscheidest, laufe vorwärts und gehe auf die linke Seite des Terminals in der Nähe einer Höhlenwand. Dort findest du das "Gefangenen-Tagebuch Jonathan Harper". Benutze darauf das Terminal.

Nach Benutzung des Terminals folge einfach dem Weg auf der rechten Seite. Dort findest du ein wenig Munition bei Bedarf. Laufe weiter und du gelangst an ein anderes Locust Terminal. Benutze auch dieses, laufe weiter und benutze ein anderes, neues Terminal. Läufst du nun weiter und hast die Patrouille vorher nicht angegriffen, wirst du wohl jetzt von ihnen angegriffen. Sie sollten aber kein allzu großes Problem darstellen.

Laufe weiter und sammle die herumliegende Ammo auf. Auf der rechten Seite erwartet dich ein Locust Terminal. Benutze auch dieses.

Nachdem du dieses Terminal benutzt hast, wird eine Videosequenz ausgelöst. Ist diese zu Ende, greifen dich verschiedenen Locust an. Die erste Welle besteht aus Wretches und Bloodmounts, eine zweite kommt hinter dir angerollt.

Als nächstes greifen dich einige Drones gemeinsam mit Grinders, aus der Richtung aus dem die erste Schar Gegner kamen, an. Die nächste Horde kommt wieder hinter dir, also gib Acht.

Beendest du ihr Leben, beendest du auch das zweite Kapitel des vierten Aktes.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung GoW 2: Kapitel 3: Hornissenest / Kapitel 4: Kein Weg zurück / Kapitel 5: Die listigen Pläne / Kapitel 6: Königliche Inquistition / Akt 5 - Nachspiel

Zurück zu: Komplettlösung GoW 2: Kapitel 5: Festgesetzt / Kapitel 6: Gute Verdauung / Akt 3 - Aufziehender Sturm / Kapitel 2: Ursprünge / Kapitel 3: Böses Erwachsen

Seite 1: Komplettlösung GoW 2
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Gears of War 2 (6 Themen)

GoW 2

Gears of War 2 Artikel lesen
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

beobachten  (?