Komplettlösung Harvest Moon - Inselparadies

Der erste Frühling

von: dominik_koeppl / 26.12.2008 um 20:09

Nachdem das Intro vorbei ist und auch Chen und Charlie die Insel betreten haben, fängt euer Abenteuer als Farmer richtig an. Da ihr zu Beginn nicht viel habt und das neue Energie- und Wettersystem euch einiges abverlangt, ist überlegtes Vorgehen zu Beginn sehr wichtig. Im späteren Spielverlauf werden sich Fehler nicht mehr so stark auswirken wie in der ersten Saison.

Dieser Guide soll euch helfen, mit den wenigen Ressourcen, die euch zur Verfügung stehen, eine solide Grundlage für den ersten Sommer und somit für den Rest des Spiels zu sichern. Beachtet dabei allerdings, dass der Faktor Wetter es unmöglich macht einen genauen Lösungsweg vorzugeben. Auch die Menge der zu findenden Gräser und ähnlicher Materialien unterscheidet sich von Spielstart zu Spielstart.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Wetterfrosch

von: dominik_koeppl / 26.12.2008 um 20:09

Die Grundlage dieses Guides ist zum Großteil das Wissen über kommendes Wetter. Da ihr das Wetter nicht mehr durch Laden manipulieren könnt, bleibt nur dieser Trick übrig. Die Wetterverhältnisse sind immer für die kommenden fünf Tage fest vorgegeben. Ihr solltet also speichern und fünf mal ins Bett gehen. Notiert euch dabei jedes Mal das Wetter. Wiederholt dieses Vorgehen immer dann, wenn ihr nur noch über die nächsten zwei bis drei Tage Bescheid wisst.

Wozu das Ganze? Zum einen solltet ihr die Anzahl der Sonnenpunkte kennen, die ihr noch bekommen könnt. Scheint in den letzten fünf Tagen des Monats die Sonne nicht mehr, macht es keinen Sinn noch etwas anzupflanzen. Fehlt lediglich der Regen, könnt ihr durch Gießen noch eine Ernte Rüben einfahren.

Ein anderer Grund ist das Sparen von Energie, die ihr dann, zum Beispiel, zum Holzhacken verwenden könnt. Nehmen wir an, ihr habt Kartoffeln gepflanzt (Phase 1: 3 Tage, mindestens 3 Sonnenpunkte und 3 Wasserpunkte). Das Wetter für die nächsten Tage lautet Klar, Klar, Regen, Klar. Wüsstet ihr das nicht, würdet ihr während der ersten beiden Tage gießen. Da der Regen aber zwei Wasserpunkte bringt, reicht das Gießen an einem der beiden Tage. Ihr spart also die Hälfte der Arbeit.

Zu guter Letzt könnt ihr planen, ob es sich eventuell lohnt Pflanzen innerhalb eines Tages genügend Wasserpunkte zu geben (durch mehrmaliges Gießen), um sie früher ernten zu können. Dies ist besonders während starker Sonneneinstrahlung (Sonniges Wetter bringt 3 Sonnenpunkte) möglich.

5 von 5 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Dankeschön!

22. Juli 2014 um 13:48 von Thallalin melden

gut gut

26. Dezember 2012 um 22:40 von Ayanamy melden


Aller Anfang ist schwer

von: dominik_koeppl / 26.12.2008 um 20:10

Das Spiel beginnt am dritten Tag des Frühlings. Neben eurem Haus und Acker verfügt ihr über die Grundlegenden Werzeuge, zwei Säckchen mit Rübensamen und 500G. Der klügste Schritt ist es nun, erstmal runter ins Dorf zu gehen, sich bei allen vorzustellen und jedes bunte Gras einzustecken, das ihr finden könnt. Links unten am Strand solltet ihr außerdem den Seetang vom Felsen kratzen. Dieses Prozedere solltet ihr jeden Tag als erstes machen. So steigert ihr kontinuierlich eure Freundschaftsgrade und sammelt wichtige Dinge auf.

Die Gräser könntet ihr zwar täglich versenden, doch ich empfehle dies im ersten Frühling nicht. Das Gras ist ein wunderbarer Energiespender und als diesen solltet ihr ihn benutzen. Den Seetang hingegen könnt ihr jeden Tag versenden, was euch gutes Geld bringt.

Wenn das Wetter dies bereits begünstigt (viel Sonne), könnt ihr bei Chen auch direkt drei Beutel mit Kartoffelsamen kaufen. Zurück auf eurem Hof braucht ihr erstmal Platz. Legt eure Felder entweder nahe eures Hauses oder nahe der Stelle am Fluss an, wo ihr eure Gießkanne füllen könnt. Holz und Steine solltet ihr einfach wegtragen, da ihr eure Energie derzeit nicht für deren Zerkleinerung verschwenden solltet. Das Unkraut könnt ihr in die Versandbox werfen.

Habt ihr genügend Platz, legt zwei 3x3 Felder große Anbaustellen an, die jeweils durch eine Quadratreihe getrennt sind. Verteilt dann eure Rübensamen. Solltet ihr in den nächsten Tagen zwar zwei Sonnenpunkte aber keine Wasserpunkte kriegen, müsst ihr nun ein paar Gräser essen und die Felder noch gießen. Regnet es in den nächsten Tagen könnt ihr euch das eventuell sparen. Begebt euch dann möglichst früh ins Bett um nicht unnötig Sättigung zu verlieren.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Der alte Mann und der Farmer

von: dominik_koeppl / 26.12.2008 um 20:10

Die kommenden Tage werden, abhängig vom Wetter, für euch ähnlich verlaufen. Allerdings wird bis zum siebten Tag des Frühlings Taro täglich vorbeischauen, um euch zu unterrichten. Nicht alle Tutorials sind wirklich hilfreich, aber einige solltet ihr zu eurem eigenen Vorteil annehmen.

Bereits am 4. Frühling wird er euch "Infos zu den Feldern" geben wollen. Nehmt diese Unterrichtsstunde auf jedenfall an. Während des Tutorials ist eure Energieleiste zwar unsichtbar (leert sich dennoch wie sonst auch), aber die Zeit bleibt stehen. Außerdem erhaltet ihr 3 Päckchen Rübensamen. Allerdings verschwinden alle, die ihr nicht während des Tutorials aussäht hinterher wieder.

Sollte sich das Wetter noch nicht wirklich für Kartoffeln eignen (wenig Sonne), so solltet ihr diese Rübensamen aussähen. Wenn euer Farmer fasst zusammenbricht esst noch ein paar Gräser, falls welche übrig sind. In jedem Fall solltet ihr die Zeit dazu nutzen, den Acker aufzuräumen. Also sämtliches Unkraut rausrupfen (und versenden) und Steine und Äste in einer Ecke des Ackers sammeln (zum Zerkleinern kommen wir später). Außerdem könnt ihr direkt noch gießen, falls dies notwendig ist.

Seid ihr fertig, sprecht Taro so lange an, bis ihr wieder in eurem Haus seid. Ihr habt zwar nun keine Energie aber massig Zeit gespart. Redet also mit den Leuten, sammelt Gräser und geht früh zu Bett (wegen der Sättigung).

Das Ganze Spielchen wiederholt sich jetzt am fünften und sechsten Tag des Frühlings erneut. Am 5. erhaltet ihr die "Info zum Transportwesen", die wieder perfekt zum zeitsparenden Gießen ist. Während der "Info zur Materialbeschaffung" am 6. habt ihr allerdings nur Axt und Hammer zur Verfügung. Nutzt die Zeit also zum Aufräumen und zerhackt nur die Äste und auch nur dann, wenn es eure Energie zulässt (wenn kein Gießen oder Pflügen nötig ist). Die "Info zum Telefon" am 7. schließlich könnt ihr euch sparen.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Wirklich super. Mir war nicht bewusst das ich so viel Zeit (und Energie) sparen kann.

05. Oktober 2012 um 11:41 von Icedragon1983 melden


Neue Leute braucht das Land

von: dominik_koeppl / 27.02.2009 um 20:35

Ab dem 7. Frühling geht es endgültig in den normalen Betrieb über. Schaut weiterhin auf das Wetter, pflegt eure Pflanzen und versendet diese, sobald sie erntereif sind. Wenn das Wetter einen guten Mix aus Sonne und Regen bietet wird es Zeit, Kartoffeln zu sähen. Je mehr Felder desto besser. Ihr müsst aber aufpassen, dass ihr euch nicht übernehmt. Drei Kartoffelfelder und zwei Rübenfelder solltet ihr pflegen können, wenn viele bewölkte Tage und kaum Regen kommt.

Bei starkem Sonnenschein und vielen Regentagen (also Wetterkombinationen, in denen die Pflanzen ohne euer Zutun alle Punkte kriegen) könnt ihr auch wagen, sechs Kartoffelfelder und vier Rübenfelder anzulegen. Wachsen diese, bringt das einen beträchtlichen Gewinn. Passt nur auf, dass sie nicht eingehen!

Während dieses Alltagtrotts werden auch neue Bewohner auf die Insel kommen. Am 11. Frühling wird das Ereignis "Ein großer Kerl erscheint" ausgelöst, bei dem Gannon, der örtliche Schreiner, auf die Insel zieht. Genügend Geld vorrausgesetzt, baut er euch nahezu alles, was ihr braucht. Nachdem am 12. auch noch "Eine Tierhändlerin erscheint" (Mirabelle und Julia) wird es richtig interessant.

Versucht bis zum letzten Drittel des Montas ungefähr 25.000G zu erwirtschaften. Lasst euch dann von Gannon einen Hühnerstall bauen. Zur Belohnung gibt es von Taro sogar ein Kücken geschenkt. Kauft dann bei Mirabelle einen großen Vorrat Vogelfutter und schon habt ihr eine zweite (wenn auch noch sehr bescheidene) Geldquelle: Eier.

Am 16. Frühling erscheint schließlich noch Vaughn, ein Tiertransporteur. Wie Julia für männliche Spieler, ist Vaughn ein Heiratskandidat für die weiblichen Spieler. Gebt ihr Gannon außerdem noch einen zweiten Auftrag (etwa euer Haus auszubauen), wird auch noch seine Tochter auf die Insel ziehen.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Weiter mit: Komplettlösung Harvest Moon - Inselparadies: Endspurt / Von wegen Sommerloch / Abkürzungen


Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Harvest Moon - Mein Inselparadies (15 Themen)

Harvest Moon - Inselparadies

Harvest Moon - Mein Inselparadies spieletipps meint: Fans der Reihe lieben das optisch gute Spiel - trotz sehr, sehr schwacher Steuerung. Artikel lesen
76
Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Harvest Moon - Inselparadies (Übersicht)

beobachten  (?