Harvest Moon - Inselparadies: Die letzte Ebene

Die letzte Ebene

von: dominik_koeppl / 28.02.2009 um 19:28

Die letzte Ebene ist nur von Interesse, wenn ihr der Erntegöttin wenigstens einmal etwas geopfert habt. Danach solltet ihr jedesmal versuchen, bis zur 255. Ebene zu gelangen. Praktisch dabei ist, dass ihr bei jedem Besuch genug Steine sammeln könnt, um es das nächste mal einfacher zu haben.

Bei jedem Betreten der Ebene 255 erscheint die Erntegöttin, um euch zu gratulieren. Außerdem erhaltet ihr jedes Mal einen kleinen Preis. Beim ersten Erreichen handelt es sich um ein Kleinod. Von da an erhaltet ihr immer abwechselnd ein einzigartiges Rezept oder ein Kleinod. Die Farbe des Kleinods wird dabei wahrscheinlich wieder von den letzten beiden Ziffern eurer Farmpunktzahl bestimmt. Die Rezepte erhaltet ihr immer in der gleichen Reihenfolge.

Es handelt sich um Currygerichte verschiedener Farben, die sehr viel Energie regenerieren können. Insgesamt könnt ihr von der Erntegöttin 18 Rezepte erhalten, was euch 36 bis auf die letzte Ebene führt. Habt ihr alle Rezepte zusammen bekommt ihr bei jedem weiteren Erreichen nur noch Kleinode geschenkt.

4 von 4 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

cool wusst ich noch nicht aber ich komm nicht weiter als 50 dann wird mir meine ganze energie weggenommen

02. August 2010 um 12:14 von schnucki23 melden

ja aber ich komme nicht einmal bis zur 11. ebene!

24. April 2009 um 15:35 von SweetChrissiix3 melden


Hinweise

von: dominik_koeppl / 07.01.2009 um 22:29

Nach Möglichkeit solltet ihr die 100. Ebene meiden, da diese Ebene komplett frei von Fallen und Treppen sein kann, so dass ihr nicht weiter kommt. Ihr könnt diese Ebene leicht durch Speicher oder durch Fallen umgehen.

Wenn ihr gezielt Oreichalkos sammeln wollt, solltet ihr zwischen Ebene 50 und 74 immer die Treppe im Boden suchen. So entgeht eich keine der Ebenen, auf denen es zu finden ist und euer Ausflug lohnt sich voll und ganz. Beachtet auch, dass Oreichalkos pro Ebene in maximal einem Stein vorkommt. Ohne orangene Kleinode im Hammer ist das Sammeln also sehr mühevoll.

Um genügend Steine mitnehmen zu können, solltet ihr gleiche Steine von Zeit zu Zeit immer wieder stapeln. Zwar wird dabei die Durchschnittsqualität für alle Steine dieser Art aktiviert, doch ihr könnt pro Rucksackplatz 99 Steine einer Art lagern.

Bei euren ersten Besuchen solltet ihr durch Speichern und Laden darauf auchten, dass ihr möglichst nur 2-3 Ebenen tief fallt, um Energie und somit Nahrung zu sparen.

3 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


10 Minentipps

von: butterfly7 / 16.10.2009 um 15:49

Für rasche Übersicht über alles, was man in der Mine wissen sollte, habe ich es in 10 Punkten zusammengefasst:

  1. Lest das VOR eurem Besuch in der Mine.
  2. Versorgt eure Tiere und erledigt alles dringende ehe ihr in die Mine geht. Falls ihr in der Mine umkippt und nicht mehr zurück kommt durch laden des Spiels.
  3. Achtet darauf, dass eure Vitalität am Anfang wenn ihr rein geht ganz voll ist.
  4. Überlegt euch, wie tief ihr kommen wollt und sammelt entsprechend Gräser (zur Orientierung: mit ca. 80 insgesamt kommt man gut zur 60. - 80. Ebene)
  5. Überlegt, ob ihr per Falltür oder per Treppe nach unten gelangen wollt: Falltür ist schneller, kann euch aber auch stark erschöpfen und sogar die Vitalität ganz leeren. Außerdem wisst ihr nie, wo eine ist. Treppe ist sicherer, aber ihr könnt durch das Umgraben auch extrem viel Energie verschwenden, die ihr mit Falltürtransport für das Sammeln von Erzen / Edelsteinen verwenden könntet.
  6. Treppe ist gut, wenn ihr auf eine bestimmte Ebene wollt, an der ihr sonst vorbei könntet (z. B. 25, wegen Adamanten), oder wenn ihr auf den ersten Ebenen Steine sammelt.
  7. Sonst empfehle ich Falltür.
  8. Ganz wichtig: OFT SPEICHERN!! Wenn ihr dann nämlich "sterbt", ladet ihr einfach das gespeicherte Spiel, habt nichts verloren und versucht es nochmal. Am besten bei jeder neuen Ebene und wenn ihr was gutes gefunden habt, einen Smaragd oder Adamant.
  9. Wenn ihr mitten drin seid und plötzlich - Schock - ist das Gras alle, bleibt cool. Speichert das Spiel, versucht noch so viel wie möglich zu machen und geht nach Hause, schlaft oder esst etwas.
  10. Überstürzt nichts, geht sparsam mit dem Gras um (nur so viel essen wie ihr braucht!), dann kann eigentlich nichts schief gehen!

7 von 7 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

alles was man braucht steht hier

02. Januar 2011 um 12:25 von Yvonne123 melden

Er ist eine gute zusammenfassung der letzten Seiten und enthält wertvolle Tipps! ;-)

31. März 2010 um 08:08 von Faistau melden

Danke ich habe nicht gewusst das Gräser helfen können!

17. Januar 2010 um 11:32 von gini2112 melden

gute tipps danke

28. November 2009 um 11:42 von BlimmBlimm melden


Zurück zu: Harvest Moon - Inselparadies - Die Mine: Einführung / Vorbereitungen / Mineralien / Bau mir was / Wertvoller Boden

Seite 1: Harvest Moon - Inselparadies - Die Mine
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Harvest Moon - Inselparadies

Harvest Moon - Mein Inselparadies spieletipps meint: Fans der Reihe lieben das optisch gute Spiel - trotz sehr, sehr schwacher Steuerung. Artikel lesen
76
The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

The Last Guardian: Liebe hat ihren Preis

Elf Jahre nach seinem vorherigen Spiel veröffentlicht Team Ico abermals eine ungewöhnliche Geschichte. Die (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Harvest Moon - Inselparadies (Übersicht)

beobachten  (?