Level 6: Die Flucht: Lösung Dunkle Seite

Level 6: Die Flucht

von: dominik_koeppl / 08.01.2009 um 16:50

  • Gold: 350
  • Belohnung: zusätzlich 350 Goldstücke, Bombardier spielbar

Der Diebstahl des Buches wurde vermutlich entdeckt, Ihr solltet also so schnell wie möglich aus dem Haus verschwinden. Doch schon am oberen Ende der Wendeltreppe stellt sich Euch der Zauberer Zale in den Weg. Bleibt auf Abstand und lasst ihn keinen direkten Treffer mit seinem Stab erzielen. Im Notfall lauft Ihr am besten die Wendeltreppe zurück nach unten und wartet, bis er nachkommt. Meist bleibt er dann ungeschützt auf den Stufen stehen und bietet ein leichtes Ziel.

Sobald Zale besiegt ist, nehmt Ihr den Schlüssel von seiner Leiche und lauft durch den Raum rechts, in dem Ihr vor dem Tisch zwei Säcke mit Gold findet(10). Im nächsten Raum findet Ihr einen Checkpoint, die Tür links ist allerdings verschlossen. Lauft also geradeaus weiter. Im oberen Stockwerk findet Ihr insgesamt drei Heiltränke, weiter geht es aber durch das Gitter bei den Kisten, das Ihr mit Zales Schlüssel entriegeln könnt. Nehmt dem Skelett dahinter die Fackel ab und folgt dem Gang, bis Ihr eine Leiter erreicht. Von nun an heißt es vorsichtig zu sein. In den Katakomben erwarten Euch viele Werwölfe, die Ihr wegen der Dunkelheit besonders schlecht sehen könnt. Die Assassine kann, während sie die Fackel hält, nur normale Pfeile abschießen. Die beste Wahl hier ist wohl die Zauberin, da Ihr Stab teilweise die Gänge erhellt.

Folgt am Fuße der Leiter angekommen, dem Gang und erledigt den nächsten anstürmenden Werwolf. Lasst Euch rechts durch das Loch nach unten fallen und lauft ein Stück zurück, um den Saphir einzusammeln(60). Das ruft einen weiteren Werwolf auf den Plan. Klettert über die Leiter wieder aus dem Loch und geht ein kleines Stück weiter. Aus dem nächsten Raum greifen mehrere Werwölfe gleichzeitig an; sollte es knapp werden, lauft Ihr am besten zurück zur Leiter und klettert nach oben in Sicherheit. Lasst Euch anschließend in das knöcheltiefe Wasser nach unten fallen und sammelt dort die drei Goldsäcke ein(75). Bleibt unten und nehmt den Gang links. Schaltet schon von dort so viele Werwölfe wie möglich aus, bevor Ihr Euch weiter vorwagt und den Smaragd, sowie die beiden Goldsäcke und den Heiltrank einsammelt(185). Lauft nun denselben Weg wieder zurück und über die Treppe links hinaus aus dem Wasser. In der Nische links findet Ihr noch einen Saphir(235), sowie einen Heiltrank; weiter geht es über das Gitter, das über dem Gang entlang führt, durch den Ihr vorher unten gegangen seid. Auch hier oben warten noch mehrere Werwölfe, der Weg führt rechts an der Mauer entlang. Im folgenden Gang trefft Ihr anschließend auf den letzten Widersacher, bevor über eine Leiter die Kanalisation verlassen könnt.

Ihr befindet Euch nun wieder vor dem fallenbestickten Gang im Haus der Träume. Weicht den Fallen aus, wie bei Eurem ersten Besuch und deaktiviert sie mit dem Hebel. Dabei findet Ihr drei Goldsäcke(250). Nun ist es an der Zeit, das Haus zu verlassen. Vor dem Ausgang findet Ihr noch einen Checkpoint, draußen im Garten erwarten Euch einige Werwölfe. Im Kampf werdet Ihr unvorhergesehen von einem Ork unterstützt, der es mit den Untieren eigentlich alleine aufnehmen könnte. Das Fluchtportal befindet sich an der Rückseite des Hauses. Davor solltet Ihr aber noch den Smaragd auf dem Dach des Hauses einsammeln(350). Er befindet sich im selben Schrank, in dem Ihr bei Eurem ersten Besuch im Haus der Träume die Karte nach Tolfvors gefunden habt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 7: Die Plateau

von: dominik_koeppl / 08.01.2009 um 16:51

  • Gold: 400
  • Belohnung: zusätzlich 400 Goldstücke

Mordessa benötigt ein jungfräuliches Blutopfer. Prinzessin Jasindra würde sich dafür anbieten. Sie teleportiert Euch in die Enklave, wo Ihr Euch zuerst zum nächsten Portal durchschlagen müsst. Folgt dem Steg und erledigt den Schützen, der hinter der Säule hervorkommt. Hinter ihm findet Ihr zwei Goldsäcke(10). Auch hinter den nächsten beiden Säulen befindet sich jeweils ein Schütze und ein Sack mit Gold(20). Die Schützen erscheinen aber nicht, wenn Ihr am Anfang einfach ins Wasser springt und zum Festlang schwimmt.

Sobald Ihr festen Boden unter den Füßen habt, sammelt zuerst den Goldsack gleich am Ende des Stegs ein(25) und folgt dann dem Strand nach rechts, bis Ihr den Diamanten am Ende erreicht(225). Lauft dann zurück und sammelt noch den Saphir links von der hölzernen Rampe ein(275), von der aus Euch gleich drei Ritter auf einmal entgegenkommen. Eure Gegner folgen Euch nicht ins Wasser, Ihr könnt sie von dort aus also ohne große Probleme mit einer Fernkampfwaffe ausschalten. Lauft dann die Rampe hoch und erledigt auch den nächsten Ritter auf dem Weg. Kurz darauf trefft Ihr auf eine relativ starke Elfen-Jägerin. Sie weiß mit ihrem Bogen umzugehen, tötet sie also so schnell wie möglich mit Euren eigenen Fernkampfwaffen oder rückt mit gezogenem Schild vor, um sie in den Nahkampf zu zwingen. Hinter Ihr findet Ihr einen Checkpoint.

Kurz darauf habt Ihr das Ende der Rampe erreicht und seid auf dem Bergplateau angekommen, auf dem das Portal steht. Tötet den Zwerg, der mit Bomben wirft, sowie die beiden Ritter aus der Ferne, bevor Ihr Euch nach oben wagt, wo sich noch zwei Schützen in den Ruinen verschanzt haben. Sind sie besiegt, könnt Ihr ungestört den Saphir im kleinen Teich(325) und die fünf Goldsäcke, die überall auf den Mauern der Ruine verteilt sind(350), einsammeln. Springt dazu einfach von den niedrigeren Zinnen auf die höheren Stellen und passt auf, dass Ihr nicht herunterfallt. Hinter der Ruine erwartet Euch eine Druidin, die das Portal bewacht. Besiegt sie möglichst bevor sie Ihre Beschwörung vollendet hat, ansonsten flüchtet Euch einfach zurück in den Teich, sollte es eng werden. Hinter der Mauer vor dem Baum links von dem Portal findet Ihr noch einen Saphir(400), danach müsst Ihr bloß noch die beiden leuchtenden Baumstümpfe links und rechts des Portals benutzen, um selbiges zu aktivieren.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 8: Entführe Jasindra

von: dominik_koeppl / 08.01.2009 um 16:52

  • Gold: 450
  • Belohnung: zusätzlich 450 Goldstücke

Durch das Portal gelangt Ihr tief in das Innere eines Waldes. Von hier aus müsst Ihr Euch nun den Weg zu Jasindra freikämpfen. Aus dem Tor zwischen den Mauern kommen Euch zwei Schützen und zwei Ritter entgegen. Lasst die Ritter herankommen und haltet Euch zurück, um den Fernkämpfern kein Ziel zu bieten und schaltet sie als letztes aus. Lauft dann durch die Tür und langsam weiter, bis der Zwerg, der sich mit seiner Granate selbst in die Luft jagt, tot ist. Hinter der nächsten Tür lauert schon ein Armbrust-Schütze, hinter der Säule rechts warten ein Zwerg und drei Säcke mit Gold(15).

Nehmt die Tür links, lauft kurz nach draußen und gleich wieder hinein, um den heruntergeworfenen Granaten und Fässern zu entgehen. Danach könnt Ihr gefahrlos zur nächsten Tür gelangen. Rechts wartet ein Schütze auf Euch, auf den Kisten links findet Ihr weitere zwei Goldsäcke(25). Hinter der Treppe nach oben ist außerdem ein Smaragd versteckt(125); Ihr erreicht ihn, indem Ihr über die Kisten links springt. Vom Ende der Stiege kommt Euch anschließend ein weiterer Ritter entgegen, ansonsten ist der obige Raum leer. Die linke Tür ist versperrt, rechts gelangt Ihr wieder ins Freie, wo schon zwei Schützen und ein Ritter auf Euch warten. Durch die Fenster könnt Ihr ihre Position herausfinden, ohne selbst getroffen werden zu können. Lauft durch die Tür in das kleine Häuschen gegenüber und nehmt dort den rostigen Schlüssel an Euch. Kehrt dann zu dem vorigen Gebäude zurück und umquert es. Auf der Rückseite des Hauses trefft Ihr einen weiteren Zwerg, der ebenfalls einen Schlüssel bei sich trägt. Der öffnet die Tür des Schuppens links von seinem Versteck, in dem ein weiterer Ritter auf Euch wartet. Auf den Kisten links findet Ihr einen Saphir(175), außerdem gelangt Ihr darüber auf die Dachbalken, wo sich ein Sack mit Gold(180) und die Karte für das Bonuslevel Hochtal befindet. Verlasst nun noch den Schuppen durch die zweite Tür, sammelt das Gold dort ein(195) und überquert den Fluss. Aus dem Portal vor Euch kommen zwei Gegner entgegen, bevor Ihr es selbst durchschreiten könnt.

Erledigt die beiden Gegner, solange sie Euch noch den Rücken zukehren und überquert den Teich. Der Ritter, der Euch dahinter erwartet, stellt kein Problem dar, wohl aber die beiden Schützen, die die beiden Häuser vor Euch bewachen. Sucht hinter dem Baum links Schutz und wartet, bis sie sich trennen, um sie dann einzeln ausschalten zu können. In einer Nische links hinter dem Teich findet Ihr einen weiteren Goldsack(200). Im linken Häuschen findet Ihr zwei weitere Säcke(210); das Haus gegenüber öffnet Ihr mit dem vorher eingesammelten, rostigen Schlüssel. Darin findet Ihr einen Rubin(360), sowie einen Goldsack neben der Stiege und zwei auf dem Wachturm(375). Verlasst nun das Gebäude und folgt der steinernen Treppe hinunter zum Pier. Links neben der Treppe ragt ein kaum zu erkennender Felsvorsprung aus der Wand, lasst Euch einfach hinunter fallen und folgt ihm bis ans Ende, um einen Saphir zu finden(425). Schwimmt zurück an Land und sammelt den Goldsack am Ende des Piers(430), bevor Ihr Euch dem Ork nähert, der mit einer Sprengladung den Eingang zu einer Lagerhalle freilegt. Darin findet Ihr die gesuchte Prinzessin, sowie das restliche Gold(450). Die beiden Leibwächter von Jasindra rappeln sich noch mal auf, sind aber bereits halb tot, sodass sie kein Problem darstellen, zumal Euch der Ork im Kampf unterstützt. Nun braucht Ihr bloß noch die bewusstlose Prinzessin aufzusammeln und mit Ihr durch das Fluchtportal am oberen Ende der Treppe zu treten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 9: Der Vorposten

von: dominik_koeppl / 08.01.2009 um 16:52

  • Gold:
  • Belohnung:

Durch die Opferung der Prinzessin hat Mordessa den Dämon Vatar an sich gebunden. Um die Enklave einzunehmen, sollt Ihr vor ihrem Großangriff die Verteidigung der gegnerischen Linien schwächen, indem Ihr einen der Vorposten zerstört. Sammelt zunächst den Saphir hinter dem Felsvorsprung links und die beiden Goldsäcke rechts des Katapultes ein(60), bevor Ihr das Kommando darüber übernehmt. Zerstört damit zuerst die beiden Wachtürme und Mauern und beschießt erst als letztes die Zugbrücke, wodurch sie hinunterklappt. Lauft nun schnell über die Zugbrücke, bevor der heranrückende Belagerungsturm den Weg versperrt, um in der Nische links einen Diamanten zu bergen(260). Die Feinde auf dem Weg ignoriert Ihr derweil am besten. Sobald der Belagerungsturm in Position ist, könnt Ihr hochklettern und über die Mauern in die Festung einsteigen.

Rechts an der Wand findet Ihr zwei Goldsäcke(270), links gelangt Ihr in einen kleinen Hof, in dem ein Schütze und ein Zwerg lauert, die Ihr am besten schon von der Mauer aus erledigt. Springt dann über das zerstörte Gerüst nach unten und sammelt das Gold auf(280), bevor Ihr die schmale Tür rechts nehmt. Hinter der Kiste findet Ihr noch einen Goldsack(285), die Tür gegenüber ist vorerst verschlossen. Nähert Euch langsam dem verschlossenen Tor links, bis ein Zwerg Bomben über die Mauer daneben wirft und es damit zerstört. Lauft nicht zu weit in den Bereich dahinter, da sonst das Gitter hinter Euch zufällt und Euch mit den drei Gegner einsperrt. Erledigt sie besser mit Fernkampfwaffen im Bereich unmittelbar vor dem gesprengten Tor, wo Ihr auch zwei Goldsäcke findet(295). Sobald der Bereich gesäubert ist und Ihr das Gold rechts neben dem Tor eingesammelt habt(305), müsst Ihr mit einem Schlag auf die violette Kristallkugel neben dem Checkpoint den Lich befreien, der durch magische Fesseln festgehalten wird. Er verschwindet, nachdem er Euch gedankt hat, dafür erscheinen aber drei Magier in einem blauen Licht, die aber schnell besiegt sind, da sie keine Rüstung tragen. Danach kommen noch zwei schwache Gegner aus einer Tür am Ende des Hofs, von denen einer nach seinem Ableben einen Schlüssel fallen lässt. Nur damit könnt Ihr den Hebel rechts an der Mauer neben dem Torbogen, durch den Ihr gekommen seid, umlegen und das Gitter, das Euch gefangen hält, wieder öffnen. Rechts hinter dem Hebel findet Ihr übrigens noch zwei Goldsäcke(315).

Im vorher leeren Hof erscheint nun ebenfalls ein Zauberer, der ziemlich gut bewaffnet ist. Mit seinem Zauberstab kann er sogar durch Wände schießen, geht also sofort in den Nahkampf und denkt nicht über Eure Deckung nach. Bei seinem Tod lässt der Magier einen Schlüssel für die Tür hinter sich fallen. Dahinter erwartet Euch rechts eine Schützin, hinter der Kiste auf der sie gestanden hat, findet Ihr einen weiteren Goldsack(320) und einen Heiltrank. Hinter der Tür rechts findet Ihr auf der Kiste vor Euch noch etwas Gold(325), danach folgt Ihr einfach dem Gang und tötet die drei Gegner auf dem Weg. Hinter den roten Türen, vor der zwei weitere Goldsäcke liegen(335), erwartet Euch ein Stiegenhaus, in dem beim Betreten des Raums zwei Magier auftauchen. Erledigt sie einzeln, indem Ihr sie durch die Türen nach draußen lockt und folgt dann langsam den Treppen nach oben. Auf halbem Weg stellen sich Euch zwei Schützen und ein Ritter entgegen, bei denen Ihr dieselbe Strategie wie bei den Magiern anwenden solltet. Am Ende des Treppenhauses müsst Ihr noch einen Zwerg erledigen, der mit Bomben nach Euch wirft, bevor er in den Nahkampf wechselt. Geht nun die letzte Stiege nach oben und sammelt den Goldsack links ein(340), kurz bevor Ihr ins Freie gelangt. Zwischen den Säulen könnt Ihr einen Smaragd ergattern(440), was aber eine Druidin auf den Plan ruft, die Euch mit Zaubern an der Flucht hindert. Das schadet Ihr aber mehr, da sie die Zeit, die sie für die Beschwörung ihres Erdgolems braucht, nicht überlebt. Über eine kurze Treppe auf der anderen Seite gelangt Ihr in den höchsten Turm der Festung. Klettert dort die Leiter nach oben, sammelt die beiden Goldsäcke ein(450) und hisst die dunkle Flagge am Mast in der Mitte des Raums.

Nun müsst Ihr nur noch zurück in den Innenhof gelangen, wo das Fluchtportal erscheint. Der Edelmann, der den Turm betritt, nachdem Ihr die Flagge gehisst habt, trägt einen Saphir bei sich(500), die restlichen beiden Gegner, die sich Euch auf dem Weg zurück entgegen stellen, fallen schnell Eurem Schwert zum Opfer.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 10: Die große Mauer

von: dominik_koeppl / 08.01.2009 um 16:53

  • Gold: 550
  • Belohnung: zusätzlich 550 Goldstücke

Eure nächste Aufgabe ist es, in die geteilte Stadt einzudringen und dort den Befehlshaber Ehrick zu töten. Zuerst müsst Ihr aber an der großen Mauer vorbei, die seit jeher die Stadt vor Angriffen schützt. Ihr startet in einiger Entfernung zum Haupttor der Mauer. Aus der Stadt kommen Euch in kurzen Abständen fünf Krieger entgegen. Lasst sie zu Euch kommen, denn auf den beiden Schützentürmen stehen zwei Ballisten, die mit Sprengbolzen auf Euch schießen, wenn Ihr zu nahe kommt. Falls Ihr Euch zurückziehen wollt, springt einfach über den niedrigen Holzzaun rechts; die Krieger haben Mühe, ihn zu überwinden und schaffen es meistens gar nicht. Von hier aus könnt Ihr auch die beiden Wachen auf den Türmen mit Bogen oder Armbrust ausschalten. Lauft nun über die Brücke und tötet den Schützen vor dem Tor. Sammelt den Sack mit Gold ein(5), aber geht nicht hinein. Hinter der Tür erwartet Euch bloß eine Falle, aus der Ihr nur schwer herauskommt. Dreht stattdessen um und springt in den Fluss. Unter der Brücke findet Ihr einige Goldsäcke(20). Folgt nun dem Fluss um die Biegung und zerstört die Holzwand am Ende. Dahinter liegt ein Kanal, der Euch in die Befestigungsanlagen führt.

Sammelt den verrosteten Schlüssel links ein und klettert dann über die Leiter rechts aus dem Wasser heraus. Tötet die Patrouille von hinten, ebenso wie den Schützen auf der Treppe. Auf halbem Weg nach oben findet Ihr rechts in einer Nische zwei Säcke mit Gold(30), am Ende der Treppe könnt Ihr durch das Fenster einen Paladin töten, der Euch dann später keine Schwierigkeiten machen wird. Sammelt noch das Gold hinter der Kiste auf(35) und kehrt zurück nach unten. Nehmt dort die unverschlossene, linke Tür und schaltet die beiden patrouillierenden Wachen aus(40). Lauft durch die nächste Tür und sofort an der Wand entlang nach rechts, hinter die herunterfahrende Holzwand. Dort findet Ihr nicht nur einen Schlüssel, die Wand bietet auch Schutz vor den Schützen, die durch die kleinen Fenster in den Raum schießen; außerdem können Euch hier die Spieße, die von der Decke kommen, nicht treffen. Erledigt die Gegner vorsichtig und lauft den Gang zurück. Wenn Ihr den beiden Schützen ausweichen wollt, die ihm Gang um die Ecke lauern, könnt Ihr auch die Luke direkt vor der Tür öffnen und wieder durch den Kanal kriechen. Mit dem Schlüssel könnt Ihr jetzt die versperrte, rechte Tür aufsperren; dahinter wartet ein Zwerg, der aber flüchtet, sobald er Euch sieht. Verfolgt ihn nicht, sondern wartet, bis er am oberen Ende der Treppen angekommen ist und die Falle dort ausgelöst hat, die Euch sonst erschlagen würde. Sammelt nun den Goldsack hinter der Kiste ein(45) und lauft selbst die Treppe nach oben, wo sich Euch ein weiterer Zwerg entgegenstellt. Folgt dem Flur danach noch nicht bis ans Ende, sondern lauft zuerst durch den Torbogen links, wo wieder eine Wache wartet(50). Auf den Dachbalken links findet Ihr einen Saphir und zwei Goldsäcke(110), rechts lauert ein gut gepanzerter Zwerg, der Granaten nach Euch wirft. Flieht am besten, bis ihm die Munition ausgeht und erledigt ihn anschließend. Hinter seinem Versteck findet Ihr neben zwei Goldsäcken und einem weiteren Saphir(170), eine Truhe, die Ihr mit dem Schlüssel aus der Kanalisation öffnen könnt. Darin befindet sich eine Karte in das Bonuslevel Lexe. Lauft nun zurück in den vorigen Flur und bis zur Tür am Ende. Die beiden Zwerge dahinter sind gut bewaffnet, haben aber kaum eine Rüstung, was sie schnell sterben lässt(175). Betätigt nach ihrem Ableben den Hebel an der rechten Wand, woraufhin das Gitter aus dem Raum darunter hochgezogen wird. Lauft nun wieder nach unten in den Raum, in dem Ihr den zweiten Schlüssel gefunden habt, und durch die Tür ins Freie.

Ihr seid nun im Inneren der Stadt. In der Gasse links stoßt Ihr auf eine einzelne Wache und drei Säcke mit Gold(190). Danach stürmt noch ein Paladin auf Euch zu, der ebenfalls einen Goldsack dabeihat(195). Lauft zurück zur Kreuzung und folgt nun dem Weg nach rechts und unter dem Torbogen durch. Haltet Euch danach rechts an der Mauer, um die Ecke und an dem kleinen Brunnen vorbei, um einen Smaragd zu finden, der gut in einem Busch versteckt ist(295). Früher oder später trefft Ihr auch auf eine weitere Wache, die noch einen Sack mit Gold dabeihat(300). Betretet nun die Schmiede - es ist das einzige, unverschlossene Haus und befindet sich direkt vor dem kleinen Brunnen - und besiegt die beiden Zwerge darin(305), während Ihr auch dem Schützen ausweicht, der von der Gasse links heranstürmt. In der Schmiede findet Ihr daraufhin einen Holzschlüssel, sowie einen Saphir und etwas Gold(365). Achtet beim Verlassen des Gebäudes auf den Zwerg, der sich nun um die Ecke versteckt hält und lauft die Rampe rechts hoch. Tötet alle Gegner, die von links kommen und sammelt anschließend alle fünf Goldsäcke ein, die rund um und teilweise in dem Durchgang durch das große Gebäude vor Euch herumliegen(390). Lauft dann noch an dem Mauervorsprung rechts von der Rampe entlang zu den restlichen beiden Säcken(400), bevor Ihr nach unten geht und die verschlossene Tür dort mit Eurem Schlüssel öffnet.

Beim Betreten des Hauses wird automatisch ein Checkpoint aktiviert. Nun müsst Ihr schnell sein, den kurz darauf wird die Tür hinter Euch verschlossen und Ihr werdet ohne Vorwarnung von Hauptmann Ehrick angegriffen, der außerdem von zwei Schützen auf der oberen Etage und einem Zwergenwächter verteidigt wird. Am besten lauft Ihr sofort in die rechte Ecke, um den Schützen kein Ziel zu bieten und wartet ab, bis Ehrick zu Euch kommt. Sein Zwergenkamerad ist kein Gegner für Euch, aber der Hauptmann ist aus härterem Holz geschnitzt. Leider findet Ihr auch keinen Platz, an dem Ihr lange genug sicher seid, um einen Heiltrank zu nehmen, zumal die Schützen meist schon nach ein paar Schüssen nach unten kommen und in den Nahkampf übergehen. Sobald das passiert, solltet Ihr die Leiter nach oben nehmen und die Gegner von oben aufs Korn nehmen. Dort oben können sie Euch dann nicht mehr erreichen und Ihr könnt sie gemütlich einen nach dem anderen ausschalten.

Nach dem Kampf müsst Ihr bloß noch in der oberen Etage den Hebel umlegen, um die Tür nach draußen zu entriegeln, den Rubin einsammeln, den Ehrick bei sich getragen hat(550) und das Fluchtportal rechts um die Ecke erreichen, dass Euch zurück zu Mordessa bringt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Lösung Dunkle Seite: Level 11: Ungard / Level 12: Mordessa / Level 13: Celenheim

Zurück zu: Lösung Dunkle Seite: Level 1: Zuranas Kristall / Level 2: Beseitige Marcus / Level 3: Widerstand / Level 4: Das Haus der Träume / Level 5: Der Wächter

Seite 1: Lösung Dunkle Seite
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Enclave (9 Themen)

Enclave

Enclave
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Enclave (Übersicht)

beobachten  (?