Komplettlösung Star Fox Adventures

Ihr werdet von dem Stammeshäuptling befragt, ob ihr in letzter Zeit jemandem eine Kristallkugel gestohlen habt. Fox sagt, er habe die Kristallkugel geschenkt bekommen und dass er ihn gerettet habe. Auch wenn dies der Wahrheit entspricht, wird Fox von den Indianer ähnlichen Dinosauriern angegriffen. Ein Cloudrunner kommt und kämpft gegen die Indianer. Ihr müsst allerdings immer im richtigen Moment "A" drücken, um die Attacke treffen zu lassen. Seid ihr erfolgreich, werdet ihr freigelassen. Fox rennt sofort zum Ausgang, doch der Cloudrunner will mit ihm reden. Fox erfährt, dass der Cloudrunner Krystal zuletzt gesehen hat. Dieser sagt, sie habe sich sofort mit dem General verfeindet, was die Gefangennahme begründen könnte. Als Fox dann raus will, sagt der Flugsaurier, es gäbe im Lightfoot-Dorf einen Krazoa Geist, den man besuchen kann, indem man die zwei Tests besteht. Dazu müsst ihr nur zum Häuptling gehen. Sucht jetzt im Level nach drei Holzfiguren. Eine ist neben dem leeren Indianergrab. Die andere am Ufer und die letzte in einem Raum, der von riesig abgesperrt wird. Habt ihr sie eingesammelt, geht zur Säule, wo ihr gefangen ward. Dort setzt in die Lücken in den Figuren die gefundenen Formen ein und aus dem Wasser erheben sich Plattformen, die euch ermöglichen, zum Häuptling zu gehen. Dieser sieht Fox nur widerwillig. Schließlich nimmt er die Herausforderung an und gibt ihm die erste Aufgabe. Ihr müsst die vier Säulen im Level mit dem Stab aktivieren. Habt ihr es geschafft, ist der Häuptling leicht beeindruckt und gibt euch die schwere Aufgabe. Ihr müsst gegen das stärkste Stammesmitglied kämpfen. Der Kampf wird am Grab ausgeübt. Dort ist ein Rad, an dem zwei Bretter hängen. Beide sollen an einen Brett gehen und so stark schieben, wie sie können. Wer zu schwach ist, fällt ins Grab und hat verloren. Ihr müsst, um zu gewinnen sehr schnell "A" hintereinander drücken. Wenn ihr nicht schnell genug drücken könnt, lasst euch helfen oder ihr versucht, es euch anzutrainieren. Ihr müsst nämlich eher schnell drücken und nicht stark. Habt ihr es geschafft, fällt der Gegner ins Grab und der Häuptling erlaubt euch, den Krazoa zu befreien. Betretet die Höhle und ihr seht, dass das Warpfeld abgesperrt ist. Die grüne Säule, die in der Ecke steht, besteht sichtbar aus mehreren Teilen, die alle zusammen ein Bild ergeben sollten. Allerdings stehen sie nicht richtig. Schießt auf ein Teil, damit es sich dreht. Um es stehenbleiben zu lassen, müsst ihr wieder darauf schießen. Ist alles richtig, ergeben die Teile ein Bild einer Schlange. Der Zugang zum Warpfeld öffnet sich und ihr könnt zum Krazoa-Geist. Der Weg zu ihm ist nicht schwer. Die Prüfung jedoch, ist die schwerste Krazoa-Prüfung im Spiel. Sie besteht darin, eure Nervosität in den Griff zu bekommen. Ihr müsst nämlich oben in einer Leiste, die Markierung innerhalb des grünen Bereiches zu halten. Es gibt immer wieder hektische Bewegungen der Markierung. Außerdem läuft ein Video, in dem Fox von seinen größten Ängsten angegriffen wird. Dieses ist sehr spannend gemacht. Immer, wenn Fox von jemandem plötzlich angegriffen wird. Bewegt sich die Markierung stürmisch. Der einzige Weg zum Sieg ist, immer ruhig zu bleiben und auf unruhige Bewegungen nicht zu regieren. Bleibt immer ruhig und bewegt die Markierung nicht zu stark. Habt ihr den Krazoa, könnt ihr wirklich zum ThornTail Tal gehen. Da ihr im Besitz eines Krazoa-Geistes seid, könnt ihr zum Tempel gehen und ihn dort abgeben. Geht zum Steingolem. Dieser bringt euch zum Krazoa-Tempel. Dort sucht euch die richtige Etage und öffnet als Sharp-Claw die passende Tür. Wenn ihr den Geist abgegeben habt, kommt ihr zurück zum Tal. Anscheinend gibt es dort nichts zu tun. Eure nächste Aufgabe findet ihr, wenn ihr hinter dem Golem in eine Höhle geht, in der bisher immer ein ThornTail gewohnt hat. Dieser ist aber verzweifelt, weil Parasiten ihre Eier stehlen wollen. Ihr müsst diese Angreifer also davon abhalten, ein Ei zu stehlen. Wenn zuviele Angreifer kommen, setzt den Terra-Schock ein, um alle zu erledigen, die gerade über der Erde sind. Haltet ihr das 90 Sekunden lang aus, öffnet sich dort ein Loch, aus dem es grün schimmert. In dieser Grotte könnt ihr den Portalöffner hinzufügen. Stattet darauf Trickies Mutter einen Besuch ab. Die Königin erzählt euch, dass der dritte Ahnenstein in der Tempelstadt versteckt ist. Außerdem ist dort Trickies Vater, der König, gefangen. Als Fox fragt, wer der Torwächter für diese Region sei, sagt die Mutter verzweifelt, die Person, die die Macht Besitzt das Tor dorthin zu öffnen, sei dort gefangen. Tricky versteht, wer diese Person ist. Sein Vater. Jetzt schaut es beinahe so aus, als ob es unmöglich wäre den Planeten zu retten. Geht den Gang hinter der Königin entlang und ihr kommt zu einem verschlossenen Portal. Ihr könnt ihn nun öffnen. Dahinter ist ein Magienebel. Dieser fliegt sofort gen Himmel, wo er das Tor zur Tempelstadt öffnet. Anscheinend hat der König vor seiner Gefangennahme die Magie dort sicher versteckt. Fliegt nun dorthin. Auf dem Weg müsst ihr 7 Goldringe durchfliegen, um anzukommen. Verpasst also keine Chance. Ihr landet dann in einer grünen Landschaft, in der es ein großes rot-weißes Gebäude gibt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Überquert die Brücke, die direkt vor euch ist und ihr kommt zu diesem Gebäude, das die Form einer Pyramide hat. Vier riesige und fleischfressende Dinosaurier gehen dort herum. Schleicht euch an ihnen vorbei zu einem bläulichen Kreis. Setzt dort den Terra-Schock ein, um einen Countdown zu starten und eine Tür an der Spitze des Gebäudes zu öffnen. Rennt einfach dem Weg entlang, der am Gebäude hochführt. Bald seht ihr die Tür. Ihr kommt in einen langen Gang, der mit Feuerwerfern voll ist. Da ihr wenig Zeit habt, solltet ihr einfach durchrennen. Ihr habt nämlich genug Leben, um ein paar mal getroffen zu werden. Am Ende des Gangs kommt ihr zu einem Ofen, der von Tricky angemacht werden kann. Schaft ihr dies rechtzeitig,seht ihr, wie an einem versperrten Tunneleingang die Hälfte aufleuchtet. Sucht in der Nähe der Pyramide einen zweiten blauen Kreis. Auch hier öffnet ihr eine Tür. Lauft zu ihr hoch, durchquert den Gang und macht den Ofen wieder an. Der Tunneleingang öffnet sich. Wenn ihr dort dem Weg nach unten folgt, trefft ihr auf den gefangenen Earthwalker-König. Trickies Vater. Dieser sagt euch, dass das Gitter die Höhle versperrt, in der ein gigantisches Monster lebt, das den Ahnenstein auf der Stirn trägt. Um es zu öffnen, braucht ihr den goldenen und den silbernen Monsterzahn.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Eine Brücke über dem Fluss wird nun errichtet. Benutzt sie, um auf die andere Seite zu kommen. Ihr seht etwas Reisig, was eine Kletterwand verdeckt. Verbrennt das Reisig und klettert hoch. Dort pflanzt ihr eine Bombenspore. Darunter ist ein Loch, aus dem es grünlich schimmert. In dieser Grotte findet ihr die letzte Attacke: Der Seismik-Schock. Geht nun durch das ganze Level und sucht an den Bäumen kleine Sonnenzeichen und schießt diese ab. Bei den meisten einzeln stehenden Earthwalkern sind solche Bäume. Insgesamt gibt es vier Sonnenzeichen. Habt ihr alle gefunden. Seht ihr, wie an der Quellen des Flusses ein Ring entsteht, wie in der Cloudrunner-Festung war. Durchspringt ihr dieses, müsst ihr den Fluss entlangschwimmen und dabei alle anderen Ringe erwischen. Am Schluss müsst ihr über ein Wasserfall springen und dabei den letzten Ring treffen. Der Zugang zu einem unauffälligen Raum, in dem eine Kiste ist. Öffnet diese und ihr erhaltet einen Zahn. Geht nun zur Pyramide und setzt den Seismik-Schock auf "Y", denn ihr müsst jetzt damit die riesigen Fleischfresser stürzen. Erwischt ihr mit der neuen Attacke einen Dinosaurier, stürzt er auf den Boden. Nehmt ein Benzinfass und schmeißt es auf den Gegner. Wiederholt ihr dieses, stirbt dieser. So könnt ihr alle vier erledigen. Darauf öffnet sich ein Tor auf dem Hügel neben der Grotte. Dort ist der zweite Zahn. Jetzt geht ihr zum Earthwalker-König und setzt beide Zähne ein. Das Tor öffnet sich und ihr könnt durch. Die nächste Höhle besteht aus einem gigantischen und quadratischen Raum, in dem nur ein Gang am Rand entlangfährt. Gleich beim betreten, seht ihr in einer Sequenz, wie das Monster in den Gang geht. Es ist wie einer der Dinosaurier an der Pyramide. Dieser ist allerdings viermal so groß und zweimal so breit. Außerdem betäubt sein Brüllen. Und auf seiner Stirn glänzt ein roter Ahnenstein. Er geht den Gang immer entlang und will euch betäuben. Auf dem Boden sind immer Schalter. Stellt ihr euch darauf, laden sich die Wände auf und geben einen Schock von sich. Nehmt also ein Benzinfass von einer Ecke und wartet, bis das Monster auf der anderen Seite des Ganges ist als ihr. Lasst die Wände aufladen, während der Dinosaurier auf euch zugeht, sodass der Schock ihn trifft, bevor er euch Schaden zufügen kann. Er fällt darauf um und braucht eine Weile, um sich zu erholen und wieder aufzustehen. In der Zeit könnt ihr das Fass auf seinen Kopf werfen. Achtet dabei immer darauf, dass ihr euch versteckt, wenn er zu nah ist und holt euch immer ein Fass, bevor er hinfällt. Manchmal habt ihr nicht genügend Zeit , um ein Fass zu holen, wenn er schon liegt. Der Ahnenstein gehört euch, wenn ihr dies viermal wiederholt. Fliegt danach zurück zum ThornTail Tal zurück. Das nächste Ziel ist der Ignisquell-Tempel. Seid ihr dort angekommen, müsst ihr sofort zum Mondbergpass und in den Tempel.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Weg ist genauso, wie beim ersten Mal im Tempel, bis Ihr den Ahnenstein in die große Fassung einsetzt. Danach öffnet Ihr das Siegel am runden Tor hinter euch. Ihr müsst unten über eine fahrende Plattform an die Kletterwand davor, um dort weiterzukommen. Fahrt mit den beiden Fahrstühlen und klettert erneut an der Seite eine Leiter nach oben. Dort oben müsst Ihr die Flammen löschen. Unten im Gang seht Ihr die Reihenfolge wie dies Geschehen muss. Geht dann durch das offene Tor weiter. Dort setzt Tricky auf den Schalter und löscht zunächst die Plattform in der Lava. Springt darauf, zielt nun nach oben und schießt die Kugeln immer im richtigen Moment durch die Fackeln ab. Danach gelangt Ihr zum letzten Warpfeld. Ihr könnt im folgenden Raum den dritten Ahnenstein einsetzen.

Seid ihr zurück im Tal, seht ihr, wie die idyllische Ruhe dort gestört wird. Flugkobolde greifen die Bewohner an. Ihr habt nur eine begrenzte Zeit, um zu jedem zu gehen, und die Kobolde über seinem Kopf zu erledigen. Der Brütende ThornTail in der Höhle ist allerdings nicht in Gefahr. Als Dank schenkt euch der Anführer den großen Peserbeutel. Mit ihm könnt ihr bis zu 130 Peser tragen. Wenn ihr öfters im Basar ward, habt ihr sicherlich die goldene Rübe gesehen. Diese war bisher zu teuer. Sie ist nämlich genau 130 Peser wert. Kauft diese und macht euch zur Tundra auf. Dort springt über die Eisplattformen auf dem kalten See und sprecht mit dem Snowhorn auf der anderen Seite. Dieser vermisst ein glänzendes Ding. Gebt ihm die Rübe und er ist überglücklich. Er gibt euch eine Aufgabe, die nicht allzu leicht ist. Er lässt vor sich eine Plattform erscheinen, auf der ihr mit dem Dinosaurier-Horn spielen könnt. Macht ihr dies, taucht woanders eine zweite auf. Das wird sehr oft wiederholt. Dabei müsst ihr durch die gesamte Tundra laufen. Öffnet also alle zeitraubenden Hindernisse, um schneller zu sein. Denn die begrenzte Zeit reicht nur aus, wenn ihr die Plattformen erreicht, ohne dabei aufgehalten zu werden. Versucht es ruhig öfter, um die ersten Plattformen auswendig zu können und beim finalen Versuch viel Zeit auf Vorrat zu haben. Seid ihr erfolgreich, öffnet sich das Tor zu einem Warpfeld. Der Snowhorn wünscht euch Glück bei dem nächsten Krazoa-Test. Fox ist zwar überrascht, dass der unauffällige Snowhorn das Versteck eines Krazoa-Geistes kennt, aber betritt trotzdem die Plattform. Krystal zu retten ist ja ein Nebenauftrag. Der nächste Test ist der "Test der Kraft". Es ist das gleiche Prinzip, wie der Lightfoot Test. Nur dass ihr diesmal mit einem einfachen Trick bessere Chancen habt. Ihr müsst nämlich schon bevor der Test wirklich anfängt, die A-Taste schnell drücken. So habt ihr einen Vorsprung. Der Gegner wird den Druck nicht erwidern können und verlieren. Mit dem Krazoa-Geist geht ihr zum Steingolem und lasst euch von ihm zum Krazoa-Tempel bringen.

Geht dort in die zentrale Halle und sucht ein Portal, das ihr öffnen könnt. Dahinter ist die passende Stelle, um den Geist abzugeben. Ihr kommt zurück zum Tal. Dort sagt euch der Golem, er wisse, wo der letzte Ahnenstein versteckt sei. Es gäbe da einen Einwohner, der bisher nichts gesagt hat, aber eine schreckliche Vergangenheit hat. Außerdem hat er viel zu erzählen. Dieser Einwohner grast in der Nähe des Brunnens. Wenn ihr mit ihm redet, wird er euch nicht anfauchen, sondern euch seine Geschichte erzählen. Er war nämlich auf der Schlacht gegen General Scales dabei. Viele seiner Freunde und Verbündeten sind gestorben, wie die Earthwalker im Tempel, oder gefangen genommen. Die zwei letzten lebenden Freunde befinden sich im ehemaligen Schlachtfeld. Im Drachenfelsen. Dort ist auch der vierte Ahnenstein. Als Fox fragt, wer denn der Torwächter sei, öffnet der ThornTail einfach das Tor zum Drachenfelsen. Fliegt dorthin. Auf dem Weg dorthin müsst ihr jeden Goldring einsammeln. Verpasst ihr einen, habt ihr schon verloren.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ihr landet in einer ausgedörrten Landschaft. Alles sieht unfreundlich und düster aus. Dieser Ort soll früher so schön, wie der ThornTail Tal gewesen sein. Ihr geht am besten zu dem schwarzen Gebäude, das ihr an der Leiter hochklettern könnt. Ihr müsst in dem Gang nach rechts um die Ecke laufen und dort das Benzinfass holen. Stellt es auf die Platte, um es von dem Roboter abholen zu lassen. Deaktiviert jetzt alle Flammenwerfer nacheinander, um das Fass unversehrt zum Anfang zu bringen. Sprengt dort dort den Eingang, der mit Brettern versperrt ist. Auf der anderen Seite findet ihr einen Schalthebel, der eine große Gefängniszelle auf dem Hauptfeld öffnet. Dort ist ein stark aussehender Earthwalker gefangen. Dieser ist ein Freund von dem ThornTail. Er will euch dabei helfen, Scales zu stürzen und den Planeten zu retten. Er sagt euch, dass die Flugroboter im Feld. Ziemlich gut im bewachen sind und einen Schutzschild haben. Diesen zu zerstören, ist nur möglich, wenn man alle vier Energiereaktoren im Level zerstört. Er kann mit seiner mächtigen Ramm-Attacke helfen. Wie ihr seht, funktioniert alles im Drachenfelsen mit Elektrizität. Der mittlere Turm ist mit den Säulen am Rand des Levels verbunden. Unten am Turm ist schon der erste Riss im Gestein. Mit "A" zerstört ihr den Reaktor dahinter. An einem Obelisk artigen Felsen ist der zweite. Neben dem schwarzen Gebäude ebenfalls einer. Der letzte ist an der Begrenzung des Levels. Habt ihr sie zerstört, steigt vom Earthwalker ab und schießt die Flugroboter Kaputt. Sind alle Roboter zerstört, öffnet sich beim großen Gebäude eine Tür. Durch den Gang kommt ihr in einen großen Raum, in dem ein sogenannter Hightop gefangen ist. An der Küste gibt es auch einen. Jener vermisste einmal seine Goldbarren. Dieser hier ist ein Freund vom ThornTail. Er sagt, er könne euch weiterbringen, indem er zum großen Tor geht und es zerstört. Ihr müsst ihn dabei vor den Raketen beschützen. Nachdem ihr seine Schellen zerstört habt, kann der Marsch auch schon losgehen. Die Raketen fliegen zuerst einzeln auf euch zu und sind leicht abzuwehren. Nach einer Weile stürzen sie aber regelrecht auf euch ein. Wehrt euch, indem ihr den Feuerknopf schnell hintereinander drückt und dabei den Cursor im Kreis bewegt. So fliegt ein Hagel an Schüssen den Raketen entgegen. Nur wenige schaffen es dann in die gefährliche Nähe von euch. Dort sind sie einfach zu treffen. Seid ihr gut, werdet ihr von fast keiner Rakete getroffen und ihr könnt überleben. Der Dinosaurier bringt euch durch und ihr kommt in einen Abschnitt, wo ihr ein Gebäude seht, an dessen Wänden Feuerwerfer angebracht sind. Auf der anderen Seite ist ein Benzinfass. Mit dem Aufzug lasst es hochfahren und steigt selbst auf das Gebäude dort sprengt ihr mit dem Fass eine Tür auf. Dort seht ihr einen Cloudrunner. Ihr müsst mit Trickies Feuerkommando den Käfig zerstören und mit dem Cloudrunner. Fox erkennt, dass es der Dinosaurier ist, der ihn im Lightfoot-Dorf das Leben gerettet hatte. Der Flugsaurier erklärt, dass man die kleinen runden Kreise an den Außensäulen zerstören muss, um in den mittleren Turm zu gelangen. Allerdings wird man wieder stark unter Beschuss genommen. Mit dem gleichen Trick wie vorher habt ihr bessere Überlebenschancen. Außerdem müsst ihr schon aus der Ferne auf die Kreise zielen, um sie beim ersten Durchgang zu zerstören. Ansonsten müsst ihr das ganze Feld nochmal umfliegen, um eine zweite Chance zu bekommen. Bis dahin seid ihr wahrscheinlich sehr stark geschwächt oder tot. Ward ihr erfolgreich, landet der Cloudrunner auf dem Turm und Fox springt das Lange Rohr hinunter. Unten landet er auf einer Schwebeplattform. Ein Gegner, der einer Fledermaus ähnelt, ist hier unten und hat auf dem Rücken nichts Anderes, als den letzten Ahnenstein. Die Aufgabe von euch ist einfach: Ihr müsst seinen Hindernissen und die des Levels ausweichen und die ganze Zeit den Gegner unter Beschuss nehmen. Sobald er erledigt ist, erhaltet ihr den Ahnenstein. Jetzt könnt ihr die verdorrte Umgebung verlassen und zurück zum ThornTail Tal fliegen. Ihr müsst euch sofort zur Küste aufmachen. Ihr müsst den letzten Ahnenstein einsetzen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Star Fox Adventures: Seite 6

Zurück zu: Komplettlösung Star Fox Adventures: Kapitel IV: Cloudrunner und der 2. Ahnenstein

Seite 1: Komplettlösung Star Fox Adventures
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Star Fox Adventures (5 Themen)

Star Fox Adventures

Star Fox Adventures
Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Pokémon Sonne und Mond: Kreaturensammeln im Urlaubsparadies

Zum zwanzigsten Jubiläum der kultigen Pokémon-Reihe darf eine brandneue Edition nicht fehlen. Und dabei (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 2: Lautsprecher von DOCKIN
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Star Fox Adventures (Übersicht)

beobachten  (?