Mission 6: Komplettlösung C&C 3 - Tiberian Sun

Mission 6

von: dominik_koeppl / 25.02.2010 um 12:16

Diese Mission könnt ihr innerhalb von nur wenigen Minuten gewinnen. Trefft ihr unterwegs auf Gegner, dürft ihr euch nicht lange mit ihnen aufhalten - lasst sie einfach stehen! Marschiert zunächst nach Westen, bis ein Fluss den Weg versperrt. Folgt dem Flusslauf nach Norden, überquert die Brücke und biegt links ab. An den Wachtürmen vorbei stürmt ihr in die GDI-Basis, in welcher hinter einem Zaun auch schon der gesuchte Sprengkopf deponiert ist.

Sobald ihr ihn eingesammelt habt, muss anschließend eine eurer Einheiten - egal welche - den markierten Treffpunkt im Süden erreichen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 7 - Zentralafrikanische Republik

von: dominik_koeppl / 25.02.2010 um 12:17

Eure Einheiten sind in zwei Gruppen getrennt. Verlasst gleich am Anfang mit den wertvollen Bodenfahrzeugen das Startgebiet in westlicher Richtung, bevor die Fahrzeuge vom Wasser aus angegriffen werden können. Greift den GDI-Stützpunkt im Südosten der Karte an und versucht die Einheiten aus ihrer Basis herauszulocken. Zeitgleich greift der kleine Panzer, der eure Infanteristen begleitet, den Wachturm am nordöstlichen Eingang an.

Dadurch zieht er das Abwehrfeuer auf sich und eure Ingenieure können unbeschadet bis zum Orca-Landeplatz vordringen. Mit dem erbeuteten Orca macht ihr nun das Dorf im Nordosten der Karte dem Erdboden gleich. Aufgepasst: EIn einzelner Raketen-Bot im Dorf kann euch möglicherweise doch noch in Schwierigkeiten bringen!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 8 - Zaire

von: dominik_koeppl / 25.02.2010 um 12:19

Der Beginn ist etwas haarig ... und auf dem Weg nach Osten schaltet ihr dann die restlichen GDI-Truppen aus und übernehmt die Basis. Verkauft den Bauhof und bildet anschließend zwei Ingenieure aus. Zusammen mit zusätzlicher Verstärkung fliegt ihr nach Süden, um als nächstes rücksichtslos den Stützpunkt der GDI zu erobern. Sichert die Basis mit Wachtürmen und ein paar Raketenwerfern ab.

Steht die Abwehr, errichtet ihr eine Sandsack-Linie in Richtung Südwesten und lockt so die feindlichen HMMWV-Patrouillen zu eurer Basis, wo ihr sie dann mit Hilfe von euren Wachtürmen und Panzern zerstört. Erkundet die Karte im Süden mit HMMWVs und lockt die beiden Orcas zu euren bereitgestellten und wartenden Raketenwerfern. Den gesuchten GDI-Sammler findet ihr meistens im Nordwesten.

Ohne Rücksicht auf Verluste stürmt nun mit einem Vorauskommando in die Basis der GDI bis zur feindlichen Bauanlage ganz im Südosten. Nachdem ihr so den "Nebel des Krieges" gelichtet habt, ladet mit dem Hubschrauber Ingenieure ab und übernehmt den Stützpunkt. Achtet darauf, dass euch der große Wachturm und die Bootpatrouille keinen Strich durch die Rechnung machen!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 9 - Ägypten

von: dominik_koeppl / 25.02.2010 um 12:20

Der Kommando-Bot marschiert solange in südwestlicher Richtung, bis er auf die neue Basis trifft. Alle Gegner, denen er unterwegs begegnet, sollten ohne Probleme ausgeschaltet werden können. In der Basis wird sofort eine "Hand von Nod" errichtet, und ein dort ausgebildeter Ingenieur übernimmt die Raffinerie samt Sammler. Währenddessen holt der Kommando-Bot noch die Raketenwerfer ab und gemeinsam geht es guter Dinge zu den Ingenieuren im Nordwesten.

Leider trefft ihr unterwegs auf lästigen Widerstand. Mit etwas Glück könnt ihr beide retten, was aber nicht unbedingt erforderlich ist. Den Schatz unter dem Kirchturm solltet ihr euch allerdings keinesfalls entgehen lassen. Das Boot am Fluss lässt sich mit einem Geschützturm versenken. Baut eine weitere Raffinerie und sichert den Stützpunkt gegen die unerwünschten Besuche der GDI ab.

Erstürmt anschließend die GDI-Basis im Nordosten nicht über den Haupteingang, sondern umgeht sie südlich und durchbrecht die Schutzmauern im Südosten der Basis.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 10

von: dominik_koeppl / 25.02.2010 um 12:22

Steuert eure Soldaten zunächst zum rechten Kartenrand, ohne euch in ein Gefecht mit den Panzern verwickeln zu lassen. Von dort geht es weiter nach Norden, wo sich bei einer Brücke erster taktischer Widerstand bildet. Während der Rest zurück bleibt, kämpft sich der Kommando-Bot zunächst allein in westlicher Richtung vor. Vorsicht: Auf der schmalen Straße patrouilliert einer der neuen Mammut-Panzer und einige Grenadiere lauern euch auf.

Über eine Brücke geht es weiter nach Süden und an der folgenden Abzweigung in Richtung Südwest, bis ihr schließlich zur unteren linken Ecke der gesamten Karte gelangt. Holt jetzt die restlichen Kämpfer nach und dringt über den ungesicherten Eingang in die Basis der GDI ein. Zerstört die geparkten Mammut-Panzer sowie die Waffenfabrik!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung C&C 3 - Tiberian Sun: Mission 11 - Mosambik / Mission 12 - Botswana / Mission 13 - Südafrika / Spezialauftrag 1 / Spezialauftrag 2

Zurück zu: Komplettlösung C&C 3 - Tiberian Sun: Mission 1 - Erster Kontakt / Mission 2 - Ägypten / Mission 3 - Sudan / Mission 4 - Tschad / Mission 5 - Mauretanien

Seite 1: Komplettlösung C&C 3 - Tiberian Sun
Übersicht: alle Komplettlösungen

C&C 3 - Tiberian Sun

Command & Conquer 3 - Tiberian Sun 80
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

The Last of Us Part 2: Nachfolger soeben angekündigt

Im Rahmen der PlayStation Experience 2016 hat Sony soeben einen Nachfolger zu The Last of Us angekündigt. Das Spie (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

C&C 3 - Tiberian Sun (Übersicht)

beobachten  (?