Komplettlösung Secrets of Da Vinci

1. Tag

von: dominik_koeppl / 08.02.2009 um 20:44

Vorweg sei erst mal gesagt, dass es nicht nur diesen einen Weg gibt dieses Spiel zu lösen, aber es ist ein Anfang...

Dein Startpunkt ist deine Kammer. Es ist später Abend und du bist gerade auf dem Schloss eingetroffen. Da du mit großer Neugier gesegnet bist, bleibst du natürlich nicht brav im Bett, sondern erkundest erst einmal das Haus ein wenig. Fang bei deiner Kammer an. Aus der Kommode kannst du dir ein Wams und eine Branntweinflasche nehmen. Nebenan im Schreibtisch findest du ein Messer und Zeichenkohle.

Dann geht es nach unten in die Küche. Gleich links auf der Anrichte steht eine Flasche Milch und eine Flasche Öl. Am anderen Ende der Anrichte kannst du noch ein Ei einstecken. Auf dem Boden steht eine Schale, dort solltest du etwas Milch einfüllen um die Hauskatze schon mal für später zu besänftigen.

Wenn du dich wieder umwendest und nach links gehst, kommst du ins Speisezimmer. Dort auf dem Tisch steht eine Karaffe für Wasser, die du unbedingt mitnehmen solltest!

Nun verlässt du den Saal durch die gegenüberliegende Tür und wendest dich nach rechts. Am Ende des Flures kommst du in Leonardos Werkstatt. Wende dich nach rechts, dort steht ein großer Stock und auf dem Boden liegt ein Band. Geh zur Säge und säge den Stock entzwei (Stock einlegen, Säge mit Fußpedal einschalten und dann den Stock vorschieben.) Nicht vergessen: Beide Stockteile wieder einstecken! Für mehr Erkundungen reicht das Licht nicht aus, also setzt du deinen Rundgang fort. Du kannst morgen hierher zurückkommen. Gehe den Flur zurück, bis auf der rechten Seite die Treppe kommt. Auf dem Weg nach oben solltest du den Boden im Auge halten. Auf dem ersten Absatz liegt ein Collier auf dem Boden. Doch der Stein fehlt... Aber egal, stecke es ein, die Madame freut sich sicherlich sehr darüber!

Oben wendest du dich erneut nach rechts und kommst in Leonardos Schlafzimmer. Sieh dich ruhig um. Geh um das Bett herum. Nun stehst du vor einer Kommode, auf der du ein Dokument findest. Rechts daneben auf dem Kabinett liegt ein Spiegel. Leg das Dokument im Inventar in dein Buch. Du siehst seltsame schwache Schrift. Nimm nun die Kohle, und mach die Schrift wieder sichtbar. Da sie allerdings seitenverkehrt ist, musst du noch den Spiegel nehmen, um sie auch lesen zu können. Du bekommst unter anderem einen Hinweis auf das Bild "Johannes der Täufer". Dreh dich um. Dir gegenüber hängt besagtes Bild. Schau es dir näher an. Ganz oben liegt ein Schlüssel. Mit diesem kannst du die Tür zu deiner linken aufschließen und hast somit endlich das Arbeitszimmer von Leonardo gefunden.

Doch Halt! Da war noch was. Geh zurück in dein Inventar und blättere noch eine Seite um! Dort findest du noch vier seltsame Symbole, die du mit Hilfe des Spiegels entziffern kannst. Du weißt jetzt, wie das Feuersymbol aussieht und hast auch einen ganz unauffälligen Tipp bekommen, wo du suchen sollst. Mach sich also auf die Suche. Schau dir die Bettpfosten genauer an. Dort findest du die gesuchten Symbole. Finde das Feuersymbol, dann rollt der Teppich zur Seite und ein Geheimfach wird sichtbar. Mit dem Messer aus deinem Inventar kannst du das Fach öffnen und entnimmst ihm ein weiters Dokument und eine Schlüsselform. Das Dokument kommt auch in dein Inventar. Auch dieses Dokument kannst du nur mit dem Spiegel lesen. Du erhältst einen wichtigen Hinweis. Auf der nächsten Seite sind Informationen, mit denen du noch nichts anfangen kannst.

Nun kannst du endlich das Arbeitszimmer von Leonardo betreten.

Schau dich ein wenig um. Zu deiner linken steht Leonardos Schreibtisch. In dessen Schublade findest du ein Monokel und eine rote Zeichenkohle.

Wie du siehst liegt auf dem Schreibtisch auch alles, um den Brief an die Mademoiselle, den wir ihr überreichen sollen, zu öffnen und wieder zu versiegeln. Es liegt an deinem Gewissen, was du nun machst. Es beeinflusst deinen Spielverlauf!

Gehst du weiter ans andere Ende des Raumes kannst du dir an seinem Arbeitstisch eine Phiole mit Schlafmittel, eine mit Schwefel, eine leere Tintenphiole und ein weiteres Dokument mitnehmen.

Drehst du dich nun um und gehst zur Sitzbank, hängt daneben ein Portrait von Leonardo, dass, wenn du es umdrehst, ein weiteres Dokument offenbart.

Setze die Zahnräder so aneinander, dass sie von unten nach oben eine Reihe bilden und den Zeiger drehen. Klickst du das unterste Zahnrad an, setzen sich alle in Bewegung. Hast du alle richtig verbunden, siehst du eine "Traumsequenz" in der Leonardo sein Testament verfasst und schließlich erwachst du am Morgen des zweiten Tages in deinem Bett.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


2. Tag

von: dominik_koeppl / 08.02.2009 um 20:45

Ansicht vergrössern!

Guten Morgen! Schönes Wetter heute. Gehe direkt mal nach draußen und rede mit Saturnin. Er wird dir sogleich eröffnen, dass die Madame in der Nacht zwar zurückgekommen ist, sich aber noch ausruht. Bis sie geruht uns zu empfangen kannst du dir derweil die Außenanlagen des Anwesens ansehen.

An den Stallungen lehnt eine große Leiter, die du dir gleich mal einstecken solltest. Nun kannst du gemütlich ums Haus schlendern und gelangst auf der anderen Seite zum Galerieaufgang. Davor auf dem Boden liegen Kieselsteine. Nimm dir davon mal gleich ein Händchen voll mit. Dann nichts wie hoch. Über die Galerie kommst du ebenfalls in Leonardos Schlafzimmer. Im Arbeitszimmer erwartet dich dann die Madame.

Nach kurzem Gespräch überreicht sie dir eine gravierte Platte. Zu guter Letzt vergiss nicht, der Dame ihren Brief zu überreichen und zieh dich wohlerzogen zurück. Während die Gute sich auf der Bank niederlässt nehmen wir noch schnell die leere Schale und den Flakon vom Tischchen mit, ebenso die Leier unter dem Fenster. Dann aber raus, damit die Dame ihre Ruhe hat. Begib dich wieder in die Werkstatt. Links auf dem Boden steh eine defekte Hebevorrichtung und daneben liegt eine weitere gravierte Platte. Auch das Räderwerk, die Zange und auf dem Kaminsims den Bohrer, den Eisenbehälter und das Feuerzeug. Und über dem Kamin ist ein weiteres Dokument an die Wand gepinnt. Dieses kannst du mit der Zange abmachen und erhältst so einen Nagel.

Das Dokument enthält die Bauskizze des Springbrunnens, ist aber ein wenig durcheinander geraten.

Setzt du es richtig zusammen erlebst du die nächste Traumsequenz. Ein Gespräch zwischen Leonardo und dem König von Frankreich.

Doch bevor du den neuen Hinweisen nachgehst - repariere erst die Hebevorrichtung! Dazu gehst du zur Bohrmaschine und wechselst zunächst den Bohrer gegen den gefundenen aus. Dann legst du das Räderwerk ein und bohrst ein Loch. An der Druckerpresse steht ebenfalls ein etwas anderes Räderwerk. Nimm es an dich und bohre auch dort ein Loch hinein. Die Kurbel des Bohrers solltest du ebenfalls einstecken und mitnehmen.

Auf dem Weg nach unten nehme in der Küche die Zitrone und den Thymian mit! Und vor der Küchentür steht ein Besen und ein Sack Weizen. Nimm den Besen und 3 Hände voll Körner mit. Unten angekommen solltest du noch 3 Hände Holzkohle und Holzscheite mitnehmen.

Nun wird es Zeit Saturnin erneut zu besuchen um die Springbrunnenanlage zu erhalten. Er hat auch noch ein bisschen Kleinkram zu "verkaufen". Die Garnrolle und den Bronzebarren solltest du in Betracht ziehen.

Jetzt solltest du den Springbrunnen installieren. Und siehe da: Madame ist hocherfreut und bittet dich umgehend zu sich. Um sie noch mehr zu begeistern, wäre nun ein geeigneter Augenblick um ihr das Collier zu überreichen, dass du auf der Treppe gefunden hast.

Zurück im Park stellst du fest, dass die von Leonardo entwickelte Drehbrücke defekt ist und repariert werden muss. Auf der linken Seite steck eine Eisenstange die entfernt werden muss und auf der rechten muss das von dir reparierte Räderwerk befestigt werden. Nun drehst du einmal am rechten Drehwerk und gehst über die Brücke. Geh erst einmal direkt bis zum Türmchen durch, das ist der Taubenschlag. Davor findest du Kleinholz und Laub, dass du einstecken solltest. Im Taubenschlag findest du Lumpen, eine Kupfervase und ein langes Seil. Steig nach oben, dort gibt es noch einen Zinnbecher und eine Lockpfeife. Die Pfeife kannst du direkt einsetzen, denn eine der Tauben hat schließlich eine Nachricht für dich. Bei jedem Ton steht eine Taube auf, erst wenn alle Tauben stehen, findest du die Nachricht. Spiel die Reihenfolge 4, 3, 5, 1, 2 und alle Tauben erheben sich. Nun suche nach der Nachricht.

Hast du die Nachricht gefunden, wirst du sie auch gleich beantworten.

Dann gehst du wieder nach unten und wendest dich dem Bach zu deiner linken zu. Lege die Leiter hinüber und klettere rüber. Tja, die Leiter ist nicht mehr die jüngste und du nimmst ein unfreiwilliges Bad. Aber da du ja auf alles vorbereitet bist, nimmst du die Stöcke, die du vorhin zurecht gesägt hast und reparierst die Leiter. Nun kommst du gefahrlos auf die andere Seite. Zu deiner linken wächst Schilf... Am besten schneidest du dir mal ein Rohr ab, das gibt nämlich einen prima Schnorchel, den du sicher gebrauchen kannst.

Weiter den Weg entlang kommst du zur Mühle und stellst fest, dass sie nicht mehr funktioniert. Das Wasser sollte eigentlich das Mühlrad antreiben, doch dieses bewegt sich kein Stück... Das ist der Moment, indem dein Schnorchel zum Einsatz kommt. Ab ins Wasser. Dort findest du schnell die Ursache allen Übels. Hast du dir zuvor das Beil eingesteckt, welches an der Wand der Mühle lehnt, kannst du dieses zur Hilfe nehmen. Ansonsten tut's aber auch dein Messer.

Das Rad dreht sich wieder und wir tauchen wieder auf und schauen uns in der Mühle um. Du findest einen Imkerschutzhelm sowie Handschuhe. Lege nun das Kleinholz und die Holzscheite in die Esse. Mit Hilfe des Feuerzeuges steckst du das ganze an. Dann bestückst du den Kessel mit der Kupfervase und dem Zinnbecher und beförderst das ganze ins Feuer. (Alternativ könntest du auch den Bronzeklumpen von Saturnin nehmen...) Das Feuer ist noch nicht heiß genug, also hänge die Tür ein. Dann kannst du die Schlüsselform schon mal auf den Tisch stellen. Nun sollte die Bronze fertig sein. Nimm die Tür wieder ab. - Achja, vorher solltest du die Handschuhe anziehen, sonst verbrennst du dir die Finger... Hol den Schmelztiegel aus den Flammen und gieße dir einen Schlüssel. Stecke alles wieder ein und mache dich auf den Weg zum Bienenstock.

Dort öffnest du den Raucher und gibst etwas Laub hinein, dass du entzündest. Vergiss aber nicht, den Imkerhut aufzusetzen! Nun blase etwas Rauch auf das Flugloch der Bienen, damit sie den Stock verlassen. Nun nimm den Deckel ab und lege ihn auf den Hocker. Du kannst nun zwei Honigwaben entnehmen. Setze den Deckel wieder auf und zieh den Hut wieder ab.

Bring die Waben zu Saturnin, er kann daraus Honig schleudern, will aber eine Wabe dafür behalten. Nimm dir im Haus wieder einige Holzscheite und geh direkt zurück zu Saturnin. Er gibt die den Tipp, dass du die Madame mit etwas Parfüm betören könntest...

An der Hausecke wachsen ein paar Rosen. Schneide ein paar davon ab. Saturnin braucht zum Honigschleudern ein wenig, also geh in der Zwischenzeit zurück zur Mühle. Dort füllst du Weizenkörner in den Trichter, betätigst den Hebel und erhältst Mehl. Nun sollte der Honig fertig sein, also geh zurück zu Saturnin. Tatsächlich überreicht er dir ein Glas Honig!

Geh wieder nach oben und unterhalte dich mit Madame. Die Gute äußert schließlich den Wunsch , du möchtest ihr doch auf der Leier etwas vorlei... äh, vorspielen. Sie singt dir eine Tonfolge vor, die du Nachspielen sollst. Triffst du die richtige Reihenfolge ( 1, 2, 3, 4, 2, 2, 1 ) ertönt ein Duett. Aber nun hat die Gute ihre Stimmbänder überlastet und ist heißer. Es ist nun an dir, ihr Medizin zu besorgen. Saturnin hat ein Rezept für Hustensaft aus Thymian, Honig, Wasser und Zitrone. Zurück ins Arbeitszimmer, dort kannst du den Hustensaft herstellen. Nimm den Schwanenhals vom Kessel und lege die Zutaten in selbigen. Nun noch den Ofen mit Holzkohle bestückt und angezündet. Sobald der Saft fertig ist, kannst du ihn in die leere Schale abfüllen und ihn Madame geben. Sie ist begeistert und bittet dich nun endlich in ihre Gemächer!

Dort macht sie dich auf ein defektes Fernrohr sowie zwei von Leonardos Zeichnungen aufmerksam. Wenn du dir das Fernrohr näher anschaust, bemerkst du eine defekte Linse, die du aber mit dem Monokel "reparieren" kannst. Erneut solltest du einen Blick durch das Fernrohr werfen. Was du siehst, ist sehr seltsam. Saturnin versteckt unten am Fluss ein Boot. Madame findet das nicht beunruhigend und schickt dich ins Bett.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


3. Tag

von: dominik_koeppl / 08.02.2009 um 20:45

Betrittst du die Küche, fällt zuerst mal auf, dass Saturnin scheinbar aufgeräumt hat. Neben dem Kamin findest du etwas, das aussieht, wie eine Falltür. Räume noch die letzten beiden Säcke beiseite und befestige das lange Seil an der Decke. Nun noch die Kurbel vom Bohrer einstecken (hast du ihn vorhin in der Werkstatt vergessen, musst du schnell zurück und ihn holen.) Nun kannst du die Falltüre öffnen und gelangst so in den Keller. Nimm aber die Kurbel gleich wieder ab, du wirst sie noch brauchen! Die Laterne solltest du aber vorher anzünden, damit du auch was siehst. Im Keller kannst du dann den Kronleuchter entzünden. Am Fuße der Treppe kannst du Salpeter von der Wand kratzen. Rechts am Boden liegt eine Kanonenkugel. Rechts der Treppe, bei den Fässern finden wir erneut eine gravierte Platte. Daneben steht eine Platte, deren Zeichen du mit etwas Mehl sichtbar machen kannst. Leider kannst du sie aber nicht notieren, ohne Papier. Darum kümmerst du dich später. Im hinteren Teil des Kellers steht eine Kanone, doch ein Rad ist zerbrochen. Die Kanone zielt auf eine zugemauerte Tür. Du beschließt die Tür erst einmal so zu belassen und verlässt den Keller wieder.

In der Küche steht nun eine Flasche Weißwein auf dem Tisch, die du natürlich gleich mal mitnimmst.

Geh nun zurück in die Werkstatt. Die Tür zum Flur, fällt dir auf, hängt etwas schief. Benutze die Hebevorrichtung und die Kurbel um die Tür wieder ins Lot zu rücken und sie zu schließen. Dahinter taucht ein Schrank auf, der den Mechanismus für den geheimen Aufzug enthält. Kannst du dieses Problem lösen musst du die Tür im Keller noch nicht aufschießen.

VERSUCH EINER LÖSUNGSERKLÄRUNG:

Ziel ist es die gelben Kugeln in den Becher mit der gelben Kugel zu befördern und die roten eben in den mit der roten. Ziehst du an dem "Uhrwerk" setzt sich der äußere Ring in Bewegung, bis das Gewicht wieder oben ist. Mit den gelben Pfeilen in den zwei kleineren Innenkreisen bewegst du nun diese in verschiedene Richtungen. Die Öffnung unter dem linken Innenkreis bringt die Kugeln wieder in den Außenring, die Öffnung unter dem rechten Innenkreis befördert die Kugeln zu den Bechern. An der "Weggabelung" ist ein Wippmechanismus, der die Kugeln immer abwechseln rechts und links fallen lässt. Mein Tipp: Bewege immer nur eine Kugel, denn sonst kommst du sehr schnell durch einander. Lass zunächst eine Kugel zu den Bechern fallen, dann weißt du, welches die Reihenfolge ist. War es eine falsche, kannst du mit dem grünen Knopf unten link von vorne beginnen.

Hast du die Kugeln nun alle richtig einsortiert öffnet sich zu deiner rechten der geheime Aufzug. Fahre ruhig hinunter. Der unterirdische Gang endet vor einer Tür. Diese öffnet sich aber erst, wenn du die fehlenden zwei Medallions eingesetzt hast. Also musst du unverrichteter Dinge wieder zurück.

Statte nun Leonardos Schlafzimmer einen erneuten Besuch ab. In das Kabinett, auf dem der Spiegel lag, steckst du nun den gefertigten Bronzeschlüssel. Doch das wäre natürlich viel zu einfach... Du musst nun noch die Rauten auf den Schubladen in die selbe Position bringen, wie die Einzelne in der Mitte. Dies machst du mithilfe der weißen äußeren Rhomben. Dann erst öffnet sich das Geheimfach in der Mitte und du entnimmst einen Hammer, eine Pergamentrolle, ein Schmuckstück, eine Münzmatritze und eine Gussform für Goldplättchen. Vergiss aber den Schlüssel nicht.

Das Dokument kommt wieder ins Inventar.

Geh nun wieder in die Gemächer von Madame. Nach kurzer Plaudereien solltest du deine Aufmerksamkeit wieder dem Fernrohr zuwenden. Es lässt sich nicht verstellen... Vielleicht hilft ein Tröpfchen Öl? Tatsächlich, es richtet sich automatisch auf eine Zeichnung an der Wand. Doch leider kannst du darauf nicht wirklich was erkennen. Erinnere dich, was Leonardo über unsichtbare Tinte schrieb und versuche es mal mit deinem Feuerzeug... Nun kannst du eine Sternkarte erkennen und ein Teleskop mit Vorsatzlinsen. Doch das Teleskop im Zimmer hat keine solchen Linsen. Madame weiß auch nichts über die Linsen, schickt dich aber zu Saturnin. Der hat natürlich keine Ahnung, wovon du redest! Gib ihm die Flasche mit dem Branntwein und siehe da, das Gedächtnis arbeitet wieder. Lobenswerterweise bekommst du auch die leere Flasche wieder zurück. Es ist unbedingt zu empfehlen Saturnins nächste Frage mit "Wo denkst du hin, ich wollte nur mal freundlich sein." Zu beantworten! Ansonsten wird Saturnin die eine Flasche Branntwein nicht ausreichen und du musst erst einmal neuen brennen.

Nun kannst du sein Zimmer betreten und findest im Schrank die gesuchten Linsen. Natürlich könntest du dich nun noch ein wenig bereichern, aber belasse es dabei den Brief zu lesen, der auf dem Stuhl liegt. Daraus erfährst du nämlich, dass Saturnin angewiesen wurde dich zu überwachen! Geh nun wieder zu Madame und erzähle ihr von dem Brief. Auch ist es nun an der Zeit mit der Wahrheit ans Licht zu rücken. Danach installierst du die Linsen am Teleskop. Versuche verschiedene Farbkombinationen und sieh jedes Mal wieder hindurch. So bekommst du einen Satz, den du mit Madame diskutieren kannst und ein rautenförmiges Sternbild. Sie ist der Meinung, dass es sich bei dem Sterbild um das der Leier handelt und schlägt vor es auf dem Globus von Leonardo zu überprüfen.

Stelle also den Globus so ein, dass das gesuchte Sternbild vorne sichtbar wird und dreh nun die drei Ringe so lange, bis die Löcher über den Sternen sind. Daraufhin öffnet sich der Globus und das erste Medallion wird sichtbar. Erneut erleben wir ein Gespräch zwischen Leonardo und dem König. Im Anschluss daran solltest du das mit Madame besprechen und dann das Haus verlassen. Vor dem Haus sitzt Saturnin und neben ihm sonnt sich die Katze, die, wie du erfährst ALKAHEST heißt. Du wunderst dich über den Namen und gehst noch mal zurück zur Madame. Sie bringt sich auf die Spur! Alkahest ist die Bezeichnung für den "Stein der Weisen"! Außerdem bemerkt sie, dass die Katze ein Medallion um den Hals trägt... Also mach dich auf die Suche nach dem lieben Tier!

An der Brücke wende dich zuerst mal nach rechts, dort findest du den Kahn. Fahre mit ihm bis zum Taubenschlag. Sieh da, die Katze sitzt dort und lässt sich das Medallion abnehmen. Nun hast du beide Medallions für die Geheimtür im Keller.

Auf dem Weg zurück pflücke erst noch einige Galläpfel vom Baum neben der Kutsche.

Geh ins Arbeitszimmer zurück um Parfüm und Branntwein herzustellen.

Lege dazu die Rosen in den Kessel und gebe etwas Wasser hinzu. Fülle den Ofen mit Holzkohle und stecke ihn an. Zum Schluss füllst du noch etwas Wasser in die Kühlschlange und voilà, du kannst das Parfüm in den leeren Flakon füllen.

Für Branntwein füllst du den Weißwein in den Kessel und füllst ihn anschließend in die leere Flasche. Vielleicht bekommt Saturnin ja noch mal Durst...

ACHTUNG BUG!

WENN DU VERSEHENTLICH ETWAS FALSCHES EINGEFÜLT HAST; BEKOMMST DU ES NICHT WIEDER LEER!!!

Rechts neben dem Destillierapparat kannst du nun im Mörser die Galläpfel zerstampfen und mit Wasser und Ei in der Schüssel zu Tinte rühren. (Alternativ zu den Galläpfeln tut es auch Kohle...)

Die Tinte füllst du in die leere Tintenphiole. Wenn du schon einmal am Arbeitstisch sitzt... Nimm den Bronzeschlüssel und öffne das obere Fach. Dort kannst du Goldklumpen, 3 Farbtiegel und einen Lasurtiegel entnehmen.

Nun fehlt dir aber noch Papier... Also musst du wieder zurück in die Mühle!

Unter dem Trichter ist das Stampfwerk. Befülle es mit Wasser und tu die Lumpen hinein. Dann setze es in Bewegung und warte bis daraus Papierbrei geworden ist. Außerdem kannst du auch gleich ein paar Münzen herstellen, wenn du schon einmal hier bist. Schmelze die Goldklumpen in der Esse. In der Zwischenzeit, stelle die Gussform auf den Tisch und lege die Matrize in die Vertiefung im Ambos. Ist das Gold geschmolzen, zieh deine Handschuhe an und fülle das Gold in die Form. Anschließend legst du jeweils ein Goldplättchen auf die Matrize und haust mit dem Hammer beherzt darauf. So kannst du dir 4 Münzen prägen. Fülle deine Wasserflasche wieder auf. Dann gehst du zurück in die Werkstatt und stellst wie folgt mit der Presse Papier her: Ziehe am Griff des Holzkastens und öffne ihn. Nun packe einen Klumpen Papierbrei hinein, schließe den Holzkasten, schiebe ihn zurück und betätige die Spindel zum pressen. Fahre die Spindel wieder hoch, ziehe den Holzkasten heraus und entnehme das Papier. Wiederhole das mit all deinen Paperklumpen.

Nun kannst du eine gravierte Platte einlegen, etwas Tinte darüber schütten, ein Blatt Papier darauf legen und erneut pressen. Wiederhole auch das mir allen Platten. Geh nun noch schnell in den Keller und notiere die Zeichen auf der Platte, die du mit Mehl bestäubt hast. Nun wieder zurück in die Werkstatt. Die neuen Dokumente legst du in dein Inventar und siehst sie dir in Ruhe an.

Einer der Drucke zeigt die Drehbrücke, ein weiterer befasst sich mit Maltechniken und der dritte mit Kanonen (!)

Nimm nun aber erst einmal die Decke von der Staffelei und stelle die Farben und die Lasur auf die Ablage. Und den Nagel solltest du schon mal befestigen.

Doch nun kommst du erst mal nicht weiter, da du ja keine Vorlage zum zeichnen hast.

Also fahr erst mal wieder mit dem Aufzug in den Keller und öffne mit den beiden Medallions die Tür. Es öffnet sich ein dunkler Gang und die Laterne hilft dir hier wieder weiter.

Folge dem Gang bis fast zum Ende, dort findest du auf dem Boden den roten Rubin der eigentlich in das Collier von Madame gehört.

Schleiche dich nach links in den Raum, doch Vorsicht, öffnest du die Türklappe einfach so, wird sie quietschen und du wirst entdeckt. Doch auch hier kann ein Tropfen Öl, wahre Wunder bewirken! Wenn du nun die Klappe öffnest kannst du ein sehr interessantes Gespräch belauschen. Danach solltest du dich schleunigst wieder auf den Rückweg machen.

Am Ende der Treppe erwartet dich schon Madame und berichtet, dass du erwartet wirst. Im Speisesaal sitzt tatsächlich er König und unterhält sich mit dir. Er händigt dir ein weiteres Dokument aus und dazu noch einen Siegelring. Auch dieses Dokument kommt ins Inventar und du solltest dich nun wieder ins Bett begeben.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


4. Tag

von: dominik_koeppl / 08.02.2009 um 20:46

Wieder ein schöner Tag. Als du aus dem Fenster siehst, siehst du Madame, die dich zu sich ruft. Sie berichtet dir, dass du unter "Hausarrest" stehst und der ganze Park voller Wachen sei.

Doch du hast ja noch das unvollständige Dokument des Königs, also mache dich daran es zu vervollständigen. In der Küche triffst du auf Saturnin. Stelle ihn zur Rede. Er erzählt dir einige Interessanten Dinge und seine Antworten erschienen sehr plausibel. Doch wenn du zurück zu Madame gehst, stellst du fest, dass sie ihr Zimmer verlassen hat. Doch am Kleiderständer vor ihrer Tür hängt ein Schlüssel. Nimm ihn an dich und versuche damit das Kabinett zu öffnen. Wieder musst du zuerst alle Symbole richtig anordnen. Hat sich das Kabinett geöffnet, findest du darin dein Empfehlungsschreiben und eine Schablone. Lege die Schablone über den Brief und siehe da, er ergibt sich plötzlich ein ganz anderer Text...

Da betritt Madame plötzlich das Zimmer und du kannst sie zur Rede stellen. Anschließend gibst du ihr noch den Rubin und sie verrät dir, dass die Mona Lisa im Taubenschlag versteckt ist.

Nun musst du versuchen dort hin zu gelangen.

Wirst du erwischt, sperrt man dich in dein Zimmer und verschließt die Türe. Doch den Schlüssel lässt man stecken, dass ist deine Chance zur Flucht. Schiebe das unvollständige Dokument unter die Türe und drücke den Schlüssel mit dem Messer aus dem Schloss. Wenn du das Papier zurückziehst, hast du den Schlüssel und somit die Möglichkeit zur Flucht. Doch nach unten wäre zu riskant. Nun ist es erstmal an der Zeit, den Wandteppich neben deiner Tür näher zu betrachten. Nutze deine Zange und entferne die unteren Nägel. Nun stehst du vor dem Bücherregal, deren Bücher nur Buchstaben auf dem Rücken haben. Es gibt also einen Code, mit dessen Hilfe du den Durchgang öffnen kannst. Doch welchen? Wem hatte dieser Durchgang vorher genutzt? Wer bewohnte vor dir das Zimmer? Es war Salai! Versuche es, doch leider funktioniert es nicht. Also versuche den Namen rückwärts... Nun bist du wieder in Leonardos Schlafzimmer.

Versuche also wieder in den Taubenschlag zu gelangen.

Geh hinaus auf die Balustrade. Unten patrouillieren zwei Wachen, wenden sie dir beide den Rücken zu, lenke sie mit einem Kieselsteinwurf ab. Renne hinunter zur Brücke und schicke auch diese Wache mit einem Wurf nach links. Du selbst wende dich nach rechts ins Gebüsch und setze mit dem Boot zur Mühle über. Laufe bis zur Leiter, lenke die Wache wieder mit einem Steinwurf ab, klettere über die Leiter und betrete den Taubenschlag.

Dort findest du unter einem Leintuch die versteckte Mona Lisa.

Doch, wie kommst du nun wieder zurück?

Hier kommt es wieder darauf an, ob du zu den Engeln gehört, oder zu den Teufeln...

Gehörst du zu den Engeln:

Wirf einen Kieselstein von Innen gegen die Tür Wenn die Wache den Raum betritt, werfe etwas Heu aus dem Fenster und springe hinaus. Wende dich wieder nach rechts über die Leiter und mache dich auf den Rückweg. Fülle auch gleich deine Wasservorräte auf, wenn nötig.

Gehörst du aber zu den Teufeln, dann werfe ebenfalls einen Kieselstein gegen die Tür. Doch wenn die Wache herein kommt, stemme mit der Eisenstange das Fass los und erschlage damit die Wache. Dann zeih dessen Kleidung an und gehe zurück ins Kastell.

Im Kastell, begibst du dich in die Werkstatt und platziere die Mona Lisa auf der Staffelei. Lege das Garn darüber und beginne mit dem Kohlestift auf der Staffelei zu zeichnen. Doch Vorsicht, auf jedes Feld auf das du klickst, hat es auswirkungen auf die Nachbarfelder. Es gibt viele Möglichkeiten das Rätsel zu lösen. Hier ein Lösungsvorschlag:

Hast du es geschafft, entsteh ein Schiebepuzzle und wenn du auch dieses gelöst hast musst du die Mona Lisa noch collorieren.

Wenn alles geschafft ist, stecke alles wieder ein und fahre in den Keller.

Suche nun nach dem Hinweis um das unvollständige Dokument vervollständigen zu können. Auf dem Boden im Durchgang findest du Zeichen. Mit dem Besen kannst du alles sichtbar machen. Lege nun das unvollständige Dokument darüber und schraffiere es mit der Kohle aus. Somit hast du alle Zeichen beisammen. Schau dir das Dokument im Inventar genau an. Wieder ein Bilderrätsel. Löst du es, erfährst du, wie du die vier Rosetten auf der Folgeseite einstellen musst.

Auf der linken Seite findest du die Zahlen 1 bis 0 jeweils in, oder auf einem Zeichen. Denk dir die Zahlen weg, so erhältst du die Zeichen, wie sie auf der rechten Seite abgebildet sind. Von oben nach unten ergeben sich so folgende Zahlen:

  • 120
  • 240
  • 60
  • 310

Klicke jeweils auf eine Zahl und dann auf das zugehörige rechte Zeichen. Zum Schluss wende noch die braune Kreide darauf an, damit die Zahlen auch sichtbar werden.

Nun musst du die Zahlen noch auf die Rosetten einstellen und erhältst so die Stelle, an welcher der Kodex versteckt liegen soll. Die Stelle ist aber sehr ungewöhnlich, also geh noch mal zurück zu Saturnin und rede mit ihm darüber. Wieder kann er dir einige interessante Tipps geben. Wende seine Hinweise an und du erhältst so die richtige Position des Kodex, die Kapelle. Geh zur Kapelle. Sie ist aber abgeschlossen. Saturnin erklärt dir auf Nachfrage, dass Madame einen Schlüssel für die Kapelle hat. Es ist also an der Zeit einklärendes Gespräch zu führen.

Madame händigt dir auch wirklich den Schlüssel auf und nun kannst du die Kapelle öffnen. In das Loch passt augenscheinlich genau der Siegelring des Königs und mit Hilfe des Zepters lässt dich ein Geheimfach öffnen, und so findest du endlich den Kodex!

Nimm das Zepter und den Ring wieder an dich. Du musst nun wieder zurück in den Taubenschlag um den Ring zurück zu Hector zu schicken. Eine Taube kommt gerade im Taubenschlag an und ihr kannst du den Ring übergeben. Dann musst du dich wieder auf den Rückweg machen und direkt in den Keller fahren.

Unten kommt dir schon Hector entgegen. Du übergibst ihm das Manuskript und gehts zurück in die Küche um erneut mit Saturnin zu reden.

Dieser enthüllt erneut noch einige Dinge über Leonardos letzte Tage und zeigt sich entsetzt, als du ihm b

Ist dieser Beitrag hilfreich?



Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Secrets of Da Vinci (2 Themen)

Secrets of Da Vinci

Secrets of Da Vinci

Letzte Inhalte zum Spiel

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Resident Evil 7: Capcom veröffentlicht letzte Demo und Kampagnen-Trailer

Resident Evil 7: Capcom veröffentlicht letzte Demo und Kampagnen-Trailer

Im Januar möchte Entwickler und Hersteller Capcom das Horrorspiel Resident Evil 7 veröffentlichen. Vorab habt (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Secrets of Da Vinci (Übersicht)

beobachten  (?