Kapitel 25 - Die Ranger übernehmen: Komplettlösung

Kapitel 25 - Die Ranger übernehmen

Schon zu Beginn ist der Befehl nicht ganz klar. Keiner ist sich einig was denn nun getan werden soll. Einer eurer Kameraden steht einfach auf und stürmt los. Folgt ihm und euren anderen Kameraden. Versucht dabei so wenig wie möglich Kugeln abzubekommen. Geht hinter der Panzersperre in Deckung und schaltet die MG-Schützen aus. Ihr könnt wahlweise auch eine Rauchgranate raus werfen. Egal wie ihr hinter den Bunker kommt, ihr solltet in jedem Fall die Tür auf sprengen und die Gegner in dem Bunker ausschalten. Wenn dies geschehen ist, geht ihr nicht gleich wieder aus dem Graben raus, sondern folgt dem Weg, bis zu der anderen Tür. Sprengt diese auf und schnappt euch das Scharfschützengewehr. Nun solltet ihr euren Kameraden helfen. Dies tut ihr am Besten aus der Deckung einer Panzersperre. Kaum sind es weniger Gegner, geht es auch schon wieder weiter. So rückt ihr langsam immer weiter vor und tötet jeglichen Widerstand im Umfeld.

Jetzt solltet ihr den Hügel runter rennen und auch hier wieder von der Panzersperre aus die gesamten Deutschen erledigen. Weiter den Weg hinauf kommt wieder ein Bunker. Schmeißt hier ein bis zwei Rauchgranaten und rennt den Hügel hoch. Achtet dabei nicht auf die Deutschen, die sich neben euch befinden. Sprengt einfach die Tür auf und erschießt jeden Deutschen, den ihr seht. Geht danach wieder raus und folgt euren Kameraden. Erledigt von den Panzersperren aus die Deutschen und geht danach wieder weiter, um die Bunkertür aufzusprengen. Sichert auch hier wieder den Bunker , um gleich wieder raus zugehen und euren Kameraden weiter zu folgen. Geht hinter einem der großen Steine in Deckung und schießt den Deutschen aus dem Geschütz. Erledigt auch hier wieder alle Deutschen, die Sichtbar sind. Lauft nun zu den Sandsäcken und versteckt euch dahinter vor dem gepanzerten Wagen.

Rennt weiter den Hügel hoch und lauft die metallene Panzersperre entlang. Werft bei den Mörserstellungen einfach eine Granate rein und schaltet jeglichen Widerstand aus. Erledigt so die beiden Stellungen und den Panzerwagen, bevor ihr dann schrittweise den Bunker sichert. Sprengt dazu die Tür auf und werft vorher durch jedes Loch eine Granate. Sobald die erste Tür gesprengt wurde, erledigt ihr ihr drinnen die Deutschen und sprengt die nächste auf. Werft hier nach der Sprengung gleich eine Granate rein und sichert auch diesen Raum. Kaum ist das passiert sollt ihr noch die restlichen Deutschen töten. Auch das sollte kein Problem darstellen und da ihr die Mission abgeschlossen habt, heißt es nun fertig machen für den Gegenangriff.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 26 - Die Schlacht um den Hügel

Ihr startet in eurem eben eroberten Bunker. Während euer Sergeant redet, kommen die Deutschen um einen mächtigen Gegenangriff zu starten. Ihr müsst zuerst die Mörserteams ausschalten. Lauft dazu immer den Stacheldraht entlang und nehmt die Ziele mit dem Scharschützengewehr unter Beschuss. Achtet dabei auf den Rauch am Himmel und am Boden um die Ziele zu finden. Schaltet unterwegs auch gleich die anderen Soldaten aus Es tauchen immer mehr Ziele auf aber irgendwann habt ihr das erledigt und es geht zurück zum Bunker. Nun heißt es jeglichen Widerstand töten. Es werden mehrere Wellen kommen, die versuchen euch den Bunker streitig zu machen. Hindert sie daran mit allem was ihr habt. Sobald die erste Welle ausgeschaltet ist, kommt ein wahres Artillerie-Gewitter. Versteckt euch deshalb gleich in der hintersten Ecke im Bunker und wartet bis es vorbei ist. Kaum ist es vorbei stürmen schon wieder die Deutschen an um sich ihre Kugeln abzuholen. Tut ihnen diesen Gefallen und bleibt dabei in der Nähe des Bunkers. Es wird eine Halbkettenfahrzeugwarnung kommen. Sobald ihr diese hört, rennt nach Westen und schaltet es am besten noch im fahren mit Sprengsätzen aus. Ihr könnt dabei den von den Deutschen selbst fabrizierten Nebel nutzen. Kommt aber immer von der Seite an niemals von vorne! Macht das auch bei den zwei anderen, anrückenden Fahrzeugen und konzentriert euch nun wieder auf die Sicherheit des Bunkers. Bald bekommt ihr die Nachricht, dass die Verstärkung nur fünf Minuten entfernt ist. Denkt nicht drüber nach, denn es gibt wieder ein Artillerie-Sperrfeuer. Rennt wieder in den Bunker und wartet, bis es aufhört.

Lauft nun wieder raus und bleibt immer in der Nähe der Panzerfäuste. Erledigt alle heranstürmenden Deutschen und schießt dabei alles was ihr habt durch die Gegner. Es wird bald ein Fahrzeug kommen, was gerne eine Rakete von der Panzerfaust haben möchte. Gebt also dem lieben, anrückenden Panzer gleich zwei davon und seinem netten Freund auch gleich mit. Jetzt kommen keine bösen Überraschungen mehr und ihr müsst nur noch die restliche Zeit die anrückenden Gegner ausschalten. Oder doch? Da kommen Flugzeuge. Sie werfen Bomben. Aber sie sind zum Glück auf eurer Seite also habt ihr die Mission auch erfolgreich abgeschlossen

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 27 - Die Rheinüberquerung

Ihr startet in der letzten Mission auf einem Boot und habt auch gleich ein Geschütz in der Hand. Feuert damit auf alles was sich am Strand bewegt und achtet dabei besonders auf die MG-Schützen in den Häusern. Sobald ihr aussteigen könnt, tut dies, da ihr sonst mit dem Boot explodiert. Rennt sofort nach rechts und versteckt euch hinter dem umgestürztem Baumstamm. Von hier aus könnt ihr ohne Probleme die Gegner ausschalten und eine Rauchgranate werfen. Wenn ihr das getan habt, rennt ihr schnell zu dem Flak und schaltet da alle Deutschen aus. Sichert nun das Haus und lauft durch dasselbe hindurch und erledigt die Deutschen am nächsten Flak mit einer Granate. Sichert nun wieder das Haus und lauft nun weiter die Straße entlang schaltet hier jeglichen Gegner aus und nutzt wenn nötig auch alle Deckungen aus. Betretet das Haus und schaltet darin alle Gegner aus. Von hier könnt ihr die Gegner auf der anderen Seite problemlos töten. Folgt nun wieder der Straße und geht sofort in Deckung wenn ihr den großen Trümmerplatz erreicht habt. Ich empfehle das Auto, da ihr von hier jeden Deutschen eliminieren könnt und trotzdem relativ geschützt seid. Wenn der Platz gesäubert ist, lauft ihr etwas nach vorne und findet da das Geschütz von vorhin wieder. Schaltet nun alle Deutschen aus, die sich euch in den Weg stellen und lauft danach gleich weiter durch das zerstörte Haus. Ihr kommt wieder auf einer Straße heraus, wo ihr gleich hinter dem Heuwagen Deckung sucht. Von hier aus solltet ihr wieder den Widerstand beseitigen und euch langsam vorrankämpfen. Wenn ihr das Ende der Straße erreicht hab, springt ihr über die kaputte Mauer und legt auch hier wieder, aus der Deckung der Gräber heraus, die Gegner um. Nun ist nur noch ein Flak übrig. Klemmt euch vorerst hinter das Flak welches ihr gerade erobert habt und funktioniert das Flak zu einer etwas größeren Waffe um. Wenn keine Gegner mehr übrig sind, geht ihr an das Ende der Straße und danach nach links, an der Kirche vorbei und in das Haus, wobei ihr auf eurem Weg keine Gnade mit den Gegnern lasst. Sichert das Haus und lauft danach wieder raus, um gleich das Haus auf der anderen Seite einzunehmen. Von hier aus gelangt ihr wieder ins Freie.

Nun befindet ihr euch auf einem großen Platz. Lauft nach den ersten umgelegten Gegnern gleich geradeaus und bleibt bei der linken Wand in Deckung. Von hier ist es zwar etwas schwerer die Gegner zu treffen, aber es könnte euch helfen die nächste Gefahr zu überstehen. Lauf, nachdem kaum noch Gegner übrig sind, zu dem Geschütz, bis ihr das brummen des Panzers hört. Lauft nun sofort wieder zu der Wand von vorhin und bleibt da. Legt euch hin und wartet auf den ersten Panzer. Schaltet erst den Gegner aus, der vor euch rumläuft und platziert danach den Sprengsatz am Panzer. Werft, um den anderen Panzer auszuschalten, eine Rauchgranate in dessen Richtung und rennt danach sofort zu ihm. Versucht dabei immer irgendwie in Deckung zu bleiben und platziert auch hier wieder den Sprengsatz. Nun müsst ihr nur noch vordem Feuerwerk in Deckung gehen und danach die restlichen Gegner ausschalten. Dies sollte aber im Gegensatz zu dem Problem von gerade, kein Problem darstellen.

Trefft euch nun noch mit eurem Kameraden am Sammelpunkt und lauscht dem Gespräch. Nun könnt ihr euch für euren Sergeant freuen und euch erwartet wahrscheinlich auch ein neues Amt.

Herzlichen Glückwunsch ihr habt das Spiel durchgespielt und könnt euch nun bei dem Abspann den netten kleinen Film anschauen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Komplettlösung: Kapitel 20 - Kriegsgefangene / Kapitel 21 - Die Kreuzung / Kapitel 22 - Der Tiger / Kapitel 23 - Die Brigade-Anweisung / Kapitel 24 - Zum Hügel

Seite 1: Komplettlösung
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Call of Duty 2 (10 Themen)

CoD 2

Call of Duty 2 spieletipps meint: Beängstigender hat man noch nie den Krieg erlebt, ohne selbst dabei gewesen zu sein. Der beste Shooter 2005 für den PC. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

CoD 2 (Übersicht)

beobachten  (?