Empire - Total War: Verschiedenes

Verschiedenes

Allgemein:

Alle Nationen mit vielen Häfen sind leichter zu spielen als Nationen ohne oder mit wenigen Häfen. Handelsrouten über Häfen produzieren tonnenweise Gold und bringen euch ein hohes Einkommen (z.B. Großbritannien, Marathen, Frankreich, Schweden)

Geld:
  • Schickt zu Beginn alles was Segel hat (auch Kriegsschiffe) zu den vier Handelsschauplätzen und besetzt mit je einem Schiff je einen Spot. Piraten vor Ort greifen Schiffe nicht an, die auf einem Handelsplatz stehen, alles außerhalb sehr wohl. So könnt ihr euch in allen vier Bereichen ein paar schöne Stellen sichern und könnt diese dann schön gemütlich auffüllen.
  • Schickt ab da alle zwei Runden so viele Handelschiffe (Galeonen, Ostindienfahrer, etc) wie möglich zu den Handelsschauplätzen, das bringt schnell Geld in die Kasse
  • Schließt mit den großen Nationen so viele Handelsverträge wie nur möglich, selbst wenn euch das einmalige Tributzahlungen kostet (oder Staatsgeschenke), die Einnahmen machen das locker wett, nehmt euch dann die kleinen Nationen vor (Venedig, Genua, Dänemark, etc)
  • Entwickelt Techniken, die eure Handelshäfen verbessern (mehr Handelsrouten)
  • Tauscht kleine Provinzen gegen große Provinzen aus, langfristig sind diese wertvoller
  • Baut und erforscht Bauernhoferweiterungen, diese sorgen für einen Anstieg der Bevölkerung und der Gründung neuer Dörfer und Häfen
Eroberungen
  • Jede Nation mit einer mittleren Armee und einer mittleren Startflotte kann auf den einfachen Schwierigkeitsgraden (und nur da, auf "Schwer" pusten euch die Piraten per Schiff weg) direkt zu Beginn sich die beiden Pirateninseln in der Karibik holen, nach der Eroberung verschwinden alle Piraten weltweit
  • Zestört Kirchen der anderen Religionen, baut eigene, nutzt Missionare und baut Poststationen-->Lustgärten für gute Moral
  • Habt Geld wenn ihr große Städte erobert, die Reparaturen kosten sehr viel Gold (besonders wenn ihr die Schlachten nicht selbst geführt habt)
  • Achtet auf Nationsbeziehungen, viele eroberte Länder verschlechtern die Stimmung
  • Benutzt immer gemischte Armeen aus Infanterie, Kavallerie und Artillerie
  • Erforscht frühzeitig die 2. Bajonettstufe, so kann Infanterie von Nahkampf wieder auf Schußwechsel gestellt werden
  • Baut das Straßennetz aus, eure Armeen sind dann viel flotter unterwegs
  • Blockiert Häfen und unterbrecht Produktionen, nutzt eure Agenten zum Töten anderer Charaktere
  • Speichert oft und viel

10 von 10 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

"Baut das Straßennetz aus, eure Armeen sind dann viel flotter unterwegs" -- UND bringt auch noch Wirtschaftswachstum, super Tipp!

19. Juni 2013 um 15:15 von Ger-Man melden

Das ist sehr gut weil es einfach is

20. April 2009 um 15:23 von Cephameister melden

THX sehr hilfreich

09. April 2009 um 18:12 von tom54 melden


Dieses Video zu Empire - Total War schon gesehen?

Die Kavallerie

Anders als in den Vorgängern von Empire: Total War, hat die Kavallerie größtenteils ihre Effektivität verloren. Jedoch können die Reiter immer noch verheerend auf dem Schlachtfeld wirken.

Lass deine Kavallerie auf gar keinen Fall frontal in die gegnerischen Reihen preschen! Dies endet fast immer in einen Trauerspiel. Denn eine einzelne Musketensalve kann deine gesamten Battalione bezwingen.

Deshalb merk dir eines: Immer von den Flanken oder von Hinten!

Im idealsten Fall kannst du mit deinen Reiter eine Infanterieformation von den Seiten angreifen und sie vollständig vernichten, bevor sie überhaupt reagieren kann.

Doch Vorsicht! Außer den Musketensalven gibt es noch zwei Erzfeinde der Kavallerie: Die Viereckformation der Linieninfanterie solltest du höchstens mit Lanzenreiter angreifen, oder noch besser meiden und mit deiner Infanterie vernichten! Und die Jäger können Pfähle in den Boden rammen und somit Reiter aufspießen, wenn sie darauf zureiten.

Am besten stürmen bei einem Angriff 1 oder 2 Lanzeniere zuerst auf den Feind und darauf folgen die gewöhnlichen Kavallerieeinheiten mit ihren Säbeln.

Die Dragoner sind äußerst effektiv, denn sie können mit ihren Musketen als mobile Infanterie dienen oder als billige Reiter in den Nahkampf stürmen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wie man die besten Generäle bekommt!

Jeder der schon in Empire: Total War eine Kampagne gespielt hat, kennt sie: Die schlechten, alten und noch dazu teuren Generäle. Und wenn man sich neue rekrutieren will sind die in den meisten Fällen genau so mies. Aber es gibt einen Trick wie man junge Generäle mit bis zu 6 Sternen sofort bekommt.

Wie macht man das und was braucht man dazu?

Voraussetzungen:

1. genug Geld um 5-10 Generäle gleichzeitig zu rekrutieren

2. Einheiten mit etwas Kampferfahrung, also Abzeichen

3. 20-30 Sekunden Zeit

So gehts:

1. 5-10 Einheiten in einer deiner Armeen auswählen und dann auf den Stern rechts im UI (Einheitenkartenfeld und Steuerung des Spiels) drücken um so die Kommandanten der Einheiten zu Generälen zu befördern

2. die mit den meisten Sternen, die automatisch links oben stehen, vorläufig noch behalten und die mit 3 oder 4 Sternen alle wieder degradieren.

3. aus den mit den meisten Sternen den Jüngsten mit den besten angeborenen Eigenschaften auswählen und als Einzigen NICHT degradieren. Und schon habt ihr einen guten General der die Moral der Truppen im Gefecht merklich steigert.

4. Wenn nur ein General mehr Sterne als die anderen hat, dann hebt sich Punkt 3 auf und ihr degradiert dann alle anderen.

Diese Methode kostet zwar vorläufig einiges an Geld, aber dafür habt ihr einen fähigen General und könnt euch die Schlechten sparen und in die Frühpension oder an die Front schicken.

Wenn dieser Tipp hilfreich ist einfach unten "Ja" drücken! Danke!

5 von 6 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


V wie Verteidigung

Eure Stadt wird angegriffen. Eine überlegene Feindarmee.

Eure Verteidiger - ein paar Milizeinheiten und möglicherweise eine paar Mob-einheiten.

Schlachten gleichgewicht:

ca 3: 1 für den Angreifer

NICHT automatisch berechnen lassen!

Startet eine Echtzeitschlacht.

Wichtig ist nun, entweder zu siegen oder wenigstens dem Gegner soviele Verluste wie möglich zuzufügen, um eine rückerroberung einfacher zu machen.

Da Milizeinheiten Verteidigungsstellungen bauen können, wenn ihr der Verteidiger seid, lasst sie Schützengräben ausheben.

Das bietet euch Schutz, falls der Gegner über Artillerie verfügt und ist auch sehr nützlich, wenn es zum Feuergefecht gegen andere Infanteristen kommt.

Die Formation ist das wichtigste.

Lasst eure Truppen ein V bilden. Der Feind rennt entweder seitlich in das Feuer eurer Flankentruppen hinein, oder stürmt blindlings direkt in die Mitte, wo er nicht nur vom etwas versetzten mitteltrupp beschossen wird, sondern auch während des Ansturms ins Kreuzfeuer von den Flankentruppen genommen wird.

Kleiner Tipp: Wenn ihr mindestens drei Milizeinheiten habt, lasst diese drei das V bilden und solltet ihr zusätzlich noch Mob-einheiten haben, lasst diese den Angreifer direkt in die Mitte des Vs locken.

Diese V Formation richtet enormen Schaden an, vor allem bei Kavallerie, da diese im Kreuzfeuer, vor allem durch Flankenbeschuss extrem schnell aufgerieben wird und durch die Schützengräben werden Schusswechsel mit gegnerischer Infanterie zu einer zähen, langwierigen Angelegenheit, in der ihr schnell einen eurer anderen Trupps in die Flanke des beschäftigten gegnerischen infanterie Trupps schicken könnt.

Wenn ihr diese V Formation richtig einzusetzen wisst, könnt ihr selbst gewaltige Übermächte besiegen, da ihr als der Verteidiger, nur auf die Angreifer warten müsst, während der Gegner in den Tod anrennen muss.

Solltet ihr einmal nicht siegreich sein, werdet ihr dem Gegner dennoch so hohe Verluste zufügen, dass es einer eurer Armeen ein leichtes sein wird die Stadt mit minimalen Verlusten zurückzuerrobern.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Hab auch schonmal eine Verteidigungsschlacht 5:1 unterlegen gehabt und auch noch gewonnen :)

19. Juni 2013 um 15:19 von Ger-Man melden


Abwehr von Kavallerieansturm durch Miliz

Wenn du in einer Schlacht gegen schwere Kavallerie zu kämpfen hast, gibt es natürlich die offensichtlichste Lösung, deine Kavallerie sollte sie stärker sein, frontal gegen die gegnerischen Reiter zu schicken, oder wenn die eigene schwächer ist, die gegnerische Kavallerie umreiten und in deren Flanke fallen.

Wenn du aber über keine Kavallerieeinheiten verfügst, kannst du natürlich auch deine Linieninfanterie in Quadratformation gegen sie antreten lassen. Durch diese Formation und der Tatsache, dass die Linieninfanterie durch ihre Bajonette hervorragend gegen Kavallerie einzusetzen ist, macht auch dieses Verfahren recht einfach.

Solltest du aber über keines von beiden, also weder Kavallerie noch Linieninfanterie verfügen, sondern zb nur eine handvoll Milizeinheiten, dann kannst du gegnerische Kavallerie nur wie folgt besiegen:

Eine Milizeinheit muss der gegnerischen Kavallerie frontal entgegenblicken, eine andere Milizeinheit muss schräg seitlich von der 1ten Einheit stehen.

Kavallerie kann schwere Verluste durch den Ansturm in direkten Beschuss erleiden, jedoch kommen meistens genügend durch um die Schützen im Nahkampf niederzumachen.

Jedoch ist Kavallerie extrem verwundbar in der Flanke, da sie dort die größte Angriffsfläche bieten.

Wenn also deine 1te Milizeinheit mit dem frontalfeuer die gegnerische Kavallerie in empfang nimmt, werden gleichzeitig deine Schützen der 2ten Milizeinheit von der Seite durch einen vernichtenden Flankenbeschuss die anstürmende Kavallerie in ein tödliches Kreuzfeuer nehmen.

Da Kavallerie aus kleinen, zumeist nur 45 Mann starken Trupps besteht, können sie durch den Beschuss von 240 Milizschützen rasch niedergemacht werden.

Aber sei immer wachsam, da es sein könnte das die gegnerische Kavallerie noch im letzten Moment ihren Angriff abbricht und stattdessen deine Miliz umreitet und sie von hinten oder von der Seite angreift, wo deine Schützen sehr verwundbar sind.

Also bereite dich auf schnelle Positionswechsel vor, solltest du anzeichen einer Richtungsänderung bei der gegnerischen kavallerie bemerken.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

bei milizen schießt immer nur die erste reihe? also 80 und nicht 240 kugeln, die auf die feindlcihe reiterei niederprasseln

29. November 2012 um 22:14 von Techno_Liebe melden


Weiter mit: Empire - Total War - Kurztipps: Taktische Grundlagen für Schlachten / Tipps zum Spiel mit Österreich / Vorsicht mit England!! / Maharaten späteren Spiel als Gegner / Kolonien für Preußen

Zurück zu: Empire - Total War - Kurztipps: Erfolg Stragisches Genie / Mehrspieler Errungenschaften: Leicht freispielbar / Revolution / Protektorate / Protektorat

Seite 1: Empire - Total War - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Empire - Total War (7 Themen)

Empire - Total War

Empire - Total War spieletipps meint: Optimale Mischung aus Echtzeit-Schlachten und Rundenstrategie im unverbrauchten Setting der Kolonialzeit. Ein großartiger Titel, besser als die Vorgänger. Artikel lesen
Spieletipps-Award89
10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Empire - Total War (Übersicht)

beobachten  (?