Komplettlösung Fear 2

Kapitel 1: Zuflucht

Zu Beginn des Spiels findet Ihr euch in einer Traumsequenz wieder, in der es lediglich darum geht der immer wieder auftauchenden Alma hinter her zu jagen. Am Ende des Traumes müsst Ihr euch durch das Loch am Ende der Straße fallen lassen. Nun folgt ein kurzes Gespräch, ist dieses beendet werdet Ihr vor dem ATC-Hauptgebäude abgesetzt, in dem Genevieve Aristide gefunden werden muss. Betretet nun das Gebäude mithilfe der Tür rechts vom Haupteingang, im inneren des Hauses führt eine Treppe in den nächsten Stock. Da diese jedoch versperrt ist, schwingt euch über das Geländer auf der linken Seite und benutzt die Seitentür um in die Lobby zu gelangen in der eure Kollegen schon sehnsüchtig auf euch warten.

Die darauf folgende fahrt im Aufzug wird eine ziemlich unangenehme Überraschung. Habt Ihr und der Leutnant nun das Obergeschoss erreicht, heißt es Waffe bereithalten, den unmittelbar nach dem sich die Aufzugstüren öffnen werdet Ihr unter Beschuss genommen. Die Antwort auf diesen heimtückischen Angriff sollte nicht lange auf sich warten lassen, feuert daher schnellstmöglich zurück. Sind alle Feinde innerhalb des Gebäudes erledigt, folgt nun der Hof auf dem Ihr schon einen gebührlichen Empfang in Form von feindlichen Kugeln erhaltet. Hier bieten viele verschiedene Deckungsmöglichkeiten, daher dürfte man wenige Probleme mit den Feinden haben.

Haben auch hier wieder alle Widersacher das Zeitliche gesegnet, rückt weiter vor bis Ihr den gläsernen Weg erreicht. Sobald Ihr den Bereich passiert wird ein Helikopter angeflogen kommen, um nicht in einem Sarg zu enden, solltet Ihr die Beine in die Hand nehmen und fliehen. Innerhalb der Gänge trefft Ihr dann erneut auf feindlichen Widerstand. Bevor nun endlich etwas Ruhe ins geschehen kehrt, trifft man auf einen weiteren Helikopter, welcher lediglich nur ein paar Feinde ausschwärmen lässt, diese kann man dann einfach unter Beschuss nehmen. Erneut im Gebäude bahnt Ihr euch einen Weg zu Küche, habt Ihr dort dann alle Gegner eliminiert ist für einen kurzen Moment Schluss mit wilden Feuergefechten. Benutzt nun das zerstörte Fenster um von dort aus auf den Fensterputzwaggon zu springen, von dort aus noch schnell in den gegenüberliegenden Schacht gehüpft und Ihr landet in einer Wohnung. Hier werdet Ihr mal wieder herzlich von feindlichen Kugeln empfangen. Kämpft euch solange voran bis Ihr das Schlafzimmer erreicht, dort schließt Ihr die Musikbox, was das Öffnen einer geheimen Tür zufolge haben wird. Dort trefft Ihr dann endlich auf Genevieve Aristide. Nach einem kurzen plausch, werdet Ihr erneut von Halluzinationen geplagt in denen euch die kleine Horrorgöre Alma erscheint. Folgt ihr bis ins Wohnzimmer, in dem Ihr plötzlich Zeuge einer gigantischen Explosion werdet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 2: Erwachen

Autsch! Die Wucht der Explosion hat euch ganz schön mitgenommen und Ihr erwacht auf einmal in einem Krankenhaus. Doch wo sind denn alle? Zuerst erkunden wir mal unser neues Terrain, achtet hierbei auf die roten Kreuze an de Wänden, diese weisen euch nämlich den Weg. Habt Ihr den richtigen Weg eingeschlagen folgt nach einiger Zeit eine kleine Sequenz, in der ein Soldat einen Patienten hinrichtet, betretet danach den Generatorraum wo Ihr die Wege von Aristide kreuzt. Bahnt euch danach einen Weg durch die verzweigten Gänge, bis Ihr zu einem Raum gelangt in dem Waffen und Rüstung deponiert sind aber auch einige Wachen lauern. Doch ab jetzt habt Ihr endlich die Möglichkeit die Zeit zu verlangsamen, drückt dazu einmal kurz auf die Strg-Taste und die Zeit ist euer Verbündeter.

Sind die ersten Feinde erledigt, folgt der nächste Trupp der sich gleich brachial durch die Tür sprengt. Feuert ohne Vorwarnung auf die heranstürmenden Soldaten bevor diese die Möglichkeit haben sich eine Deckung zu suchen. Nicht vergessen, an der Zeit herum zu spielen. Habt Ihr euch den Feinden kurzerhand entledigt, folgt dem Weg bis Ihr zu einer Stelle kommt an der drei feindliche Soldaten vor verriegelter Tür stehen. Nutzt den Moment der Überraschung und erledigt die Feinde.

Ist der Bereich geräumt, nutzt den Aufzug im weiter voran zu kommen, jedoch sollet Ihr aufpassen, denn sobald der Fahrstuhl zu euch eilt greifen weitere Gegner direkt von hinten an. Sind die hinterhältig aufgetauchten Soldaten eliminiert worden, nimmt das Unglück kein Ende, denn der Aufzug bleibt einfach so stecken und gleich nachdem sich die Türen öffnen, wer hätts gedacht, fliegen euch schon wieder die Kugeln um die Ohren. Benutzt den kleinen Schacht nachdem Ihr die Angreifer erledigt habt um in den Hauptgang zu gelangen. Geht solange den Gang entlang bis Ihr vor einer verschlossenen Glastüre steht, um diese zu öffnen wird ein Ausweis benötigt. Diesen bergen wir dann im Raum links, ist die Glastür dann geöffnet, hagelts wieder Kugeln. Schnell alle Feinde erledigen und zum nächsten Aufzug, welcher von einer Bahre versperrt wird. Räumt diese kurz beiseite um endlich zu Lt. Stokes und Genevieve Aristide ins TAK-Labor gelangen.

Sobald Ihr dann die Kammer betretet, ergreift euch erneut eine Vision in der es wieder einmal darum geht Alma hinterher zu rennen. Nach einer kurzen Begegnung zwischen euch und dem Horrormädel geht den Weg zurück von dem Ihr gekommen seid. Jedoch ist der Weg mal wieder voll mit Gegnern gespickt, geht deshalb vorsichtig voran. Bevor auch dieses Kapitel sein Ende findet, müsst Ihr lediglich den Raum mit den Fahrstühlen erreichen, nun muss nur noch das Treppenhaus neben einem der Aufzüge betreten werden. Kapitel abgeschlossen.

TIPP: Im hinteren linken Abschnitt bei den Aufzügen befindet sich in einem kleinen Schacht ein versteckter Hinweis.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 3: Entdeckung

Gleich zu beginn des Kapitels werdet Ihr im Treppenhaus in ein heftiges Feuergefecht verwickelt. Rechnet vor allen Dingen mit Beschuss von allen Seiten, denn eure Feinde sind nicht gerade wenig. Kämpft euch zuerst einmal den Weg zum oberen Stockwerk frei und benutzt den dortigen Fahrstuhl.

Nachdem sich die Aufzugstüren wieder geöffnet haben, folgt dem Gang vor euch bis zu einem Lüftungsschacht und durchquert diesen. Nach verlassen des Schachtes werdet Ihr schlagartig von einem Elitesoldaten mit einer Napalmwaffe attackiert. Um nicht als Bratwurst zu enden, sucht euch eine geeignete Deckungsmöglichkeit. Ebenfalls von nutzen ist die Zeitlupenfähigkeit. Ist der Widersacher erledigt, geht es recht linear weiter, eliminiert einfach die Feinde im Treppenhaus und begebt euch dann in einen Labor artigen Raum. Folgt hier wiederum den roten Kreuzen und den Blutspuren, welche euch zu einem weiteren Aufzug führen. Im nächsten Stockwerk angekommen, folgt eine kleine Szene in der unser Protagonist durch ein Loch einer Glasscheibe blickt und von gleich mehreren Mutanten angegriffen wird, welche es auszuschalten gilt.

Um den Kampf gegen die mutierten Monster zu bestehen benutzt den Zeitlupenmodus. Denn die Mutanten bewegen sich dermaßen flink, dass sie normal kaum zu erledigen sind.

Sobald die mutierten Kreaturen dass zeitliche gesegnet haben, folgt einfach dem Gang vor euch, dort verhindert uns wieder einmal ein versperrter Weg das Weiterkommen. Einfach die Trage entfernen und in das Behandlungszimmer eintreten. Dort erfahrt Ihr noch etwas über das traurige Schicksal einer eurer Kameraden und das Kapitel ist zu ende.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 4: Rückzug

Zu Anfang des Levels lauft Ihr erst mal den Gang bis zu einer verschlossenen Tür entlang. Im Raum daneben befindet sich ein Computer mit dem wir die verschlossene Tür mit links öffnen. Betretet nun den Laborraum, bahnt euch euren Weg soweit vor bis Ihr einem feindlichen Soldaten begegnet, welcher eine Frau erschießt. Nachdem der Soldat eliminiert wurde, kommen zahlreiche Feinde angerückt, welche mit einer richtigen Deckung jedoch kein Problem sein dürften. Umherstehende explodierende Behälter erleichtern euch den Kampf mit den Soldaten.

Sind die Feinde erledigt, tötet noch schnell den Mutanten der euch auf dem Weg zum Aufzug begegnet.

Bevor Ihr aber nun den Fahrstuhl zum nächsten Levelabschnitt benutzt, geht den Gang neben euch hinunter, dort wartet ein weiterer Reflexinjektor darauf von euch aufgesammelt zu werden. Nach verlassen des Fahrstuhls warten erneut zahlreiche Feinde darauf euren Protagonisten zu durchlöchern. Begebt euch möglichst schnell in Deckung, da eure Gegner ausgezeichnete Schutzstellungen verfügen. Bedenkt immer: Die Zeit steht auf eurer Seite. Haben die feindlichen Soldaten das zeitliche gesegnet, lauft folgt einfach dem normalen Weg bis zu einer Leiter die in den Boden hinab gelassen ist. Nun gelangt Ihr in einen Tunnel, schießt euch ein weiteres Mal den Weg frei. Habt Ihr nun die das nächste Gebäude erreicht, erwarten euch dort einige Kombattanten. Innerhalb des Hauses erwarten euch riesige Feuersäulen, welchen Ihr auf alle Fälle ausweichen solltet. Bahnt euch möglichst geschickt euren Gang hindurch. An einem Außenhof angelangt, warten wie nicht anders erwartet erneut Feinde über Feinde. Sturmgewehr auspacken und drauflos feuern lautet die Devise. Die Zeitlupenfunktion hilft euch dabei keinen Stein auf dem anderen zu lassen. Das Gitter, welches euch den weiteren Weg versperrt kann ruckzuck mit dem Schalter im neben an liegenden Raum geöffnet werden. Auf einem weiteren Teil des Hofes, erwartet euch ein kleiner Zwischenboss, dieser greift ausschließlich mit Napalmangriffen an. Ihn zu besiegen dürfte sich als nicht zu schwer erweißen, benutzt einfach den Zeitlupeneffekt um seinen Angriffen auszuweichen. Bereitet seinem Feuerspiel ein Ende indem Ihr ihm eine ordentliche Ladung Feuerkraft zu Gemüte führt.

Nachdem der Feuersoldat erledigt ist, folgen noch einige Soldaten die es zu erledigen gilt. Anschließend geht es an der Leiter am Ende des Hofes hinauf, nun solltet Ihr einen Gang erreichen der von einigen Soldaten bewacht wird, mit ein zwei Granaten sind die Feinde schnell erlegt. Folgt dem Gang bis Ihr zu einer Leiter gelangt die von Flammen versperrt wird, das Feuer beseitigen wir, indem wir das Ventil ein paar Meter weiter schließen. Achtet jedoch auf heranstürmende Feinde. Klettert die nun ungefährliche Leiter hinauf. Erneut steht Ihr vor einer von Flammen verschlossenen Leiter, diese wird einfach durch einen kleinen Umweg links von euch umgangen. Ist dies getan, habt Ihr auch das vierte Kapitel beendet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 5: Replicas

Nachdem Ihr ins Wasser gestürzt seid, klettert die Leiter vor euch hinauf. So gelangt Ihr zu den Forschungsräumen, in denen euch in mitten eines Blutverschmiertengangs Alma begegnet. Anschließend geht es nach links, wo Ihr durch ein kaputtes Fenster kriechen müsst. Folgt einfach dem Gang vor euch und durchquert die verbeulte Metalltür. Ihr befindet euch nun in einem kleinen Tunnel lauft einfach gerade aus bis Ihr letztendlich zum Raum gelangt indem der Computer steht.

Habt Ihr diesen benutzt geht zurück in den Tunnel, springt hier durch das Loch in der Glaskuppel. Im dortigen Gang stehen einige offene Türen, hier solltet Ihr jedoch achten, denn aus einer Zelle springt euch ein Mutant entgegen. Ist dieser erledigt, lauft einfach bis zu einem Raum in welchem ein Mutant an eine sonderbare Maschine angeschlossen ist. Außerdem greift hier erneut eines dieser Wesen an. Der Weg der nun vor euch liegt ist recht linear und nicht zu verfehlen. Achtet immer auf angreifende Mutanten, denn diese tauchen hier mehrfach auf. Benutzt am besten eine Schrotflinte, so ist der Kampf gegen die flinken Gegner umso einfacher.

Habt Ihr euch durch die Horden von mutierten Feinden gekämpft, erreicht Ihr nach kurzer Zeit ein verlassenes Labor. Dort greifen euch erneut einige Mutanten an. Schlagt euch bis zum Fahrstuhl am Ende der vielen Untersuchungsräume durch um in den nächsten Missionsabschnitt zu gelangen.

Geht den vor euch liegenden Gang weiter um in eine große Trainingshalle zu gelangen. Dort angelangt, schalten sich die großen Bildschirme in der Halle ein. Nach der kleinen Showeinlage fahren sich Kapseln aus dem Boden in denen sich feindliche Soldaten befinden, welche euch sofort attackieren. Schaut euch in der Trainingshalle genau um, Ihr findet dort so einiges an Waffen und Medizin.

Sind alle Soldaten eliminiert, springt durch eines der Löcher aus denen die Feinde gekommen waren. Unten angekommen findet Ihr weitere Kapseln aus denen Soldaten heraustürmen. Ihr braucht euch lediglich durch die anstürmenden Feinde zu kämpfen, der richtige Weg ergibt sich hier von ganz allein. Schließlich kommt Ihr zu einer von einer großen Box versperrten Tür. Räumt diese durch drücken der E-Taste bei Seite und begebt euch durch die Panzertür vor euch. Folgt erneut dem vor euch liegenden Weg, bis Ihr Schüsse zu hören bekommt. In einem Untersuchungsraum tummeln sich ein paar Soldaten, die jedoch kein Problem darstellen dürften. Lauft anschließend die hintere Metalltreppe nach oben, erneut sind Schüsse zu hören. Begebet euch einfach gerade aus bis Ihr eine große Lagerhalle erreicht in der die feindlichen Soldaten schon auf euch warten.

Am Ende der Halle befindet sich erneut ein Lüftungsschacht den Ihr durchqueren müsst. Endspurt, nochmals befindet Ihr euch nach durchqueren des Schachtes in einer großen Halle. Zuerst müsst Ihr drei Ventile welche Ihr am rot scheinenden Licht erkennen könnt betätigen. Jedoch stehen euch hierbei einige befeindete Soldaten im Weg, die erledigt werden müssen. Nachdem das zweite Ventil in grünem Licht erstrahlt, taucht ein schwer bewaffneter Kampfroboter auf. Nehmt die vielen Kisten und Behälter in der Lagerhalle um euch zu schützen, Waffen, Granaten und Medikits findet Ihr überall auf umher liegenden Kisten. Um sich dem Kampfbot zu entledigen feuert alles was Ihr habt auf ihn bis er schließlich in Flammen aufgeht und explodiert. Habt Ihr ihn schlussendlich in die ewigen Jagdgründe befördert, dreht am dritten Ventil und benutzt das Terminal auf der Ladefläche in mitten der Halle um wieder an die Oberfläche zu gelangen.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Weiter mit: Komplettlösung Fear 2: Kapitel 6: Ruine / Kapitel 7: Top / Kapitel 8: Grundschule / Kapitel 9: Sanitätsraum


Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Fear 2 - Project Origin (9 Themen)

Fear 2

Fear 2 - Project Origin spieletipps meint: Der solide Nachfolger punktet wieder mit viel Gruselatmosphäre und guter Feind-KI, schwächelt aber leicht bei den Schockmomenten. Artikel lesen
82

Tipp gehört zu diesen Spielen

Fear 2 - Project Origin
Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Fear 2 (Übersicht)

beobachten  (?