Komplettlösung Mytran Wars

Einleitung

Strategie-Tipps basieren auf der anfänglichen Karteneinstellung jeder Mission. Solltest Du also während des Spiels die Karteneinstellung in einen anderen Blickwinkel drehen, bedenke auch die Sichtweise meiner Tipps der Karte anzupassen.

Mytran Wars besteht aus insgesamt vier Kapiteln. Kapitel eins und zwei beinhaltet jeweils acht Missionen, Kapitel drei und vier jeweils sieben Missionen. Zusätzlich freischaltbare Missionen nicht erwähnt. Abgesehen von einer äußerst interessanten Story im Comic-Look, welche durch das Spiel führt, besteht jede Mission aus den drei folgenden Zielen: Hauptziel, Optionales Ziel und das Geheime Ziel.

Das Hauptziel wird bereits im Besprechungsraum zu Anfang einer Mission genannt. Das optionale Ziel kann man erst nach Missionsbeginn einsehen. Das Geheime Ziel muss man wiederum selbst herausfinden, was sich nicht immer als allzu einfach herausstellt, weshalb man hierfür äußerst gut Aufpassen und alle möglichen Taktiken anwenden muss, um es zu entdecken.

Ich hab mir bei dieser Lösung viel Mühe gegeben, möglichst alle Ziele erfüllen zu können. Falls aber mal ein geheimes Ziel oder eine freigeschaltete Technik fehlen sollte, wird dieses noch nachgetragen, sobald es herausgefunden wurde.

Ich hoffe, mit meinem strategischen Lösungsweg kann ich jedem Spieler ausreichend helfen und wünsche schon mal viel Spaß bei diesem mitreißenden Spiel!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Akt I - Firmenübernahme: Mission 1: 1. Schritte

Kondor Corp. gg. Kondor Corp.

Ort Dyaus
Nebel des Krieges Nein
Held Eli, Rachel und je nachdem noch Loki
Max. Einheiten 3
Hauptziel Befolge Lokis Anweisungen.
Optional Beende die Mission in 10 Runden.
Geheim Verwickle Loki in einen Kampf.

Freigesch.Techn.:

  1. Photonenfeld

Freigesch. Held:

  1. Nicht vorhanden.

Hierbei handelt es sich um die Trainingsmission auf der Heimbasis, in welcher man mit Eli und Rachel für den taktischen Kampf mit den Mechs gewissermaßen geschult wird. Viel kann man hierzu nicht sagen, da man ja so gesehen mit Rat und Tat von der Ausbilderin und Vorgesetzten Loki unterstützt wird.

Das einzige was man Erwähnen sollte ist der letzte Raum, in welchem man zwei Aggressoren besiegen soll. Schaut man hier auf die Karte, fällt einem ein kleiner, darunter liegender Raum auf. Lauf also in besagtem letzten Raum nach Unten durch die Tür in den kleinen Raum hinein. Dort steht ein recht großer Mech, in welchem sich Loki, deine Ausbilderin, befindet und Lauthals ihre Instruktionen verteilt. Stell dich mit deinen beiden Mechs neben Loki und Klick mit jedem in der Auswahl auf INTERAGIEREN.

Dadurch wird Loki sehr Ärgerlich und beschließt dir zu zeigen wie man richtig Kämpft. Heißt, ab diesem Moment kannst Du zusätzlich den äußerst starken Mech mit Loki steuern.

Sobald die beiden letzten Aggressoren zerstört sind, ist die Mission auch schon abgeschlossen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 2: Begegnung der dritten Art

Kondor Corp. gg. Die Ältesten

Ort Varsha-Ebenen
Nebel des Krieges Ja
Held Loki
Max. Einheiten 3
Hauptziel Erobere den Energiebrunnen der Außerirdischen.
Optional Finde und vernichte den flüchtenden Außerirdischen.
Geheim Vernichte sämtliche Außerirdische.

Freigesch.Techn.:

  1. Leitausrüstung

Freigesch. Held:

  1. Nicht vorhanden.

Bei dieser Mission ist man mit Eli, Rachel und Loki unterwegs und es werden zwei Wege zum Hauptziel angegeben. Vor dem Energiebrunnen befindet sich allerdings ein Seher, welcher eine zweite Waffe besitzt, die ordentlich Schaden verursacht. Um hier nicht einen der eigenen Mechs zu verlieren, empfiehlt sich folgende Taktik.

Nimm mit Loki den oberen Weg über die Berge. Gleich zu Anfang, oben auf dem Berg, befindet sich ein Seher. Diesen kann man bei seiner Position bei mindestens 2 Zügen nach Sichtweite weder Angreifen, noch Kontern. Ist aber nicht Schlimm, da Loki einen ziemlich starken Mech besitzt. Beim zweiten Zug nach Sichtweite sollte man direkt vor dem Seher stehen. Da dieser sich aber nicht Bewegt, man nicht an ihm vorbei kommt und Loki keine Nahkampfwaffe besitzt, geht man beim darauf folgenden Zug 3 Schritte nach Unten am Berg entlang. Jetzt hat man auch freies Schussfeld durch den Berg durch.

Nachdem der Seher vernichtet wurde, geht es erstmal wieder die 3 Schritte vor und die Runde danach weiter Richtung Energiebrunnen, wo man in Sichtweite des zu Anfang genannten Sehers gerät. Dieser benutzt zuerst seine Mörserähnliche Waffe, die besagten großen Schaden anrichtet und wechselt dann zur Plasmakanone. Diesen gilt es jetzt mit Loki schnellstmöglich Auszuschalten, denn Lokis Mech kann zwar durch die vielen Trefferpunkte viel einstecken, aber bei diesem Gegner auch nicht auf Dauer. Nach zwei Schüssen sollte das Problem aber erledigt sein und man kann sich mit ihr dann dem Energiebrunnen zum Erobern nähern.

Währenddessen nimmt man mit Eli und Rachel den unteren Weg, wo entlang der flüchtende Seher verschwunden ist. Rachel sollte hier voran gehen, da Sie einen stärkeren Mech als Eli besitzt. Nach zwei Zügen begegnet man dann einem Seher, bei dem es sich aber nicht um den Flüchtling handelt. Den Flüchtling sollte man aber kurz darauf vorfinden und gleich beim ersten Schuss mit Rachel vernichten können, da dieser mit dem Rücken zu einem steht.

Danach folgen dem normalen Weg noch weitere zwei Seher. Nachdem diese auch Vernichtet sind, findet man den letzten Seher links vom Energiebrunnen, ganz am Rand im Dschungel versteckt.

Sobald der Energiebrunnen erobert wurde, ist die Mission abgeschlossen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 3: Sabotage

Kondor Corp. gg. Die Ältesten

Ort Varsha-Ebenen
Nebel des Krieges Nein
Held Loki
Max. Einheiten 4
Hauptziel Rette vier Prangs vor der Zerstörung, indem du sie besetzt.
Optional Nutze die Furt, um den Fluss zu überqueren.
Geheim Vernichte alle die Städte angreifenden Mytraner.

Freigesch.Techn.:

  1. Kraftabsorbtionschassis
  2. Reparaturausrüstung

Freigesch. Held:

  1. Nicht vorhanden.

Insgesamt gibt es hier sieben Mytraner. Einer Seher steht gleich zu Anfang vor der Brücke die über den Fluss führt, und je ein Seher und ein Wächter vor jedem der drei Gebäude, welche aus vier Türmen besteht. Insgesamt also zwölf so genannte Prangs. Die Seher stehen alle oben auf einem Berg und beschießen die einzelnen Türme nacheinander. Jeder Turm benötigt zwei bis drei Schüsse eines Sehers, bevor er Zerstört wird.

Die Wächter hingegen stehen als Deckung davor und greifen jeden an, der sich der Position nähert. Diesen Wächtern sollte man sich behutsam und nie mit einem einzelnen Mech nähern, da diese eine starke Waffe besitzen. Allerdings sollten diese das erste Ziel darstellen, weil man sich danach ohne größere Probleme um die Seher kümmern kann, denn diese haben ausschließlich nur die Gebäude im Visier.

Ganz oben auf der Karte führen ein paar kleine Steine über den Fluss. Dabei handelt es sich um die Fuhrt, welche zur Erfüllung des optionalen Ziels dient und bei den oberen Gebäuden recht Nützlich sein kann, um den oberen und mittleren Wächter in die Zange zu nehmen. Man sollte aber immer darauf Achten, dass man nie einen der beiden Aggressoren zuerst auf einen Wächter ansetzt. Das kann tödlich Enden, da diese durch die schwache Panzerung bei den Wächtern als bevorzugtes Ziel gelten.

Ab dieser Mission hat man zwar die Möglichkeit, eine komplette Reparatur pro Mech durchzuführen, aber diese sollte immer nur mit Bedacht eingesetzt werden, wenn es wirklich Notwendig ist, da es 3 Runden dauert, bevor diese Fähigkeit erneut eingesetzt werden kann. Von daher sollte man sich am besten gleich mit dem Schaden vertraut machen, den die Gegner verursachen können, damit man den richtigen Zeitpunkt für die Reparatur möglichst genau bestimmen kann.

TIPP:

Wer gerne noch ein paar extra Forschungspunkte abstauben möchte, sollte zuerst nur 3 Prangs erobern, dann seine gesamten Mechs um alle noch möglichen, nicht zerstörten, feindlichen Prangs stellen und in der darauf folgenden Runde mit allen Mechs einen Prang erobern, denn für jedes eroberte Gebäude gibt es Forschungspunkte.

Sobald 4 Prangs erobert wurden, ist die Mission abgeschlossen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 4: Tempel des Wissens

Kondor Corp. gg. Die Ältesten

Ort Arana-Graben
Nebel des Krieges Ja
Held Eli, Rachel
Max. Einheiten 3
Hauptziel Erobere den mytranischen Tempel.
Optional Finde deine vermissten Einheiten.
Geheim

Freigesch.Techn.:

Freigesch. Held:

  1. Nicht vorhanden.

Lauf mit allen drei Mechs in der ersten Runde nach Rechts, den vor ihnen liegenden Weg entlang. Bei Eli entdeckt man schon zu Anfang eine der vermissten Einheiten. In der zweiten Runde lauf mit Rachel Rechts den Weg weiter entlang. Diese rüstet sich jetzt mit einem Raketenwerfer-Prototyp aus, welcher Flächendeckenden Schaden in Kreuzform anrichten kann und neben einer weiteren vermissten Einheit zeigt sich jetzt auch der erste Seher der Mytraner. Mit dem Zerstörer folgt man jetzt den Weg nach Oben in Richtung Rachel, um ihr Rückendeckung zu geben und den Seher anzugreifen. Währenddessen zeigt sich dort dann ein zweiter Seher. Mit Eli hingegen geht es weiter den unteren Weg entlang, um die erste vermisste Einheit zu aktivieren, welche sogar eine neue Waffe, den Neutralisator, mit sich trägt. Diese Waffe richtet zwar nur wenig Schaden an, hat aber dafür die Eigenschaft einen Gegner in den Werksauslieferzustand zurück zu versetzen.

In der dritten Runde kann man mit Rachel nun endlich die dortige, vermisste Einheit aktivieren, welche als Extra eine Reparaturausrüstung bei sich trägt, mit welcher man verbündete, beschädigte Einheiten wieder Reparieren kann, ohne das diese beschädigte Einheit seine eigene Wartungsausrüstung benutzen muss. Dort zeigt sich dann auch noch ein Wächter, bei welchem man sich nicht in der Nähe aufhalten sollte, wenn er nur noch wenige HPs besitzt, da diese Einheit eine Selbstzerstörung besitzt, die ordentlich Schaden verursacht. Mit Eli und dem Aggressor, unten an der Karte, geht man jetzt weiter nach Rechts, aber vorerst nur bis zu der kleinen Einbuchtung, welche 1 Feld nach Unten führt, da sich dort neben der dritten vermissten Einheit noch zwei Mytraner, ein Seher und ein Wächter, zeigen. Diese werden aber nur Aktiv, wenn man sich zu nah heran bewegt, also sollte man sich mit den oberen drei Mechs zuerst einmal um die dort ansässigen Mytraner kümmern, und sich dann mit den dreien in Richtung Eli bewegen.

Hat man dann die oberen Mechs bei Eli positioniert, sollte man sich zuerst um den Seher kümmern und diesen Vernichten. Der Wächter hat nur Nahkampfwaffen, weshalb sich dieser vorerst im Hintergrund hält. Nebenbei kann man nun auch endlich die dritte vermisste Einheit aktivieren. Sobald man sich aber dem dritten Aggressor nähert, dürfte sich ein weiterer Wächter auf der rechten Seite zeigen, welcher deinen Einheiten seit dem oberen Turm gefolgt ist. Also gilt es erstmal dem Wächter mit den Nahkampfwaffen zu zerstören und sich dann gleich um den nächsten Wächter zu kümmern. Ist das getan, geht es wieder nach rechts Oben zum Tempel. Dort befindet sich noch ein letzter Wächter, welcher sich aber nur im Dschungel aufhält und dadurch nur im Nahkampf zu Bekämpfen ist. Nachdem auch dieser Wächter zerstört wurde, erobere den Tempel um diese Mission abzuschließen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Mytran Wars: Info / Mission 5: Wiedervereinigung / Mission 6: Jagd auf die Ältesten / Geheimlevel Mission 6s: Finde und fliehe / Mission 7: Eskorte für die Ältesten


Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Mytran Wars (2 Themen)

Mytran Wars

Mytran Wars
Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Killing Floor 2: Auf den Spuren von Serious Sam und Doom

Ihr denkt, ihr habt mit Doom im Jahr 2016 bereits die größtmögliche Anzahl Blut pro Pixel auf dem (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mytran Wars (Übersicht)

beobachten  (?