Akt III - Zerstörtes Paradies: Komplettlösung Mytran Wars

Akt III - Zerstörtes Paradies

In diesem Akt geht es nun auf Seiten der Abtrünnigen weiter, bei welchen es sich um Rachel und Eli handelt, welche die Tötung des mytranischen Ältesten durch Loki aufs schärfste Verurteilen. Du hast also wieder die Kontrolle über alle in Akt 1 befehligten Einheiten, mit Ausnahme von Loki, welche gleich auf den neuesten Stand der Forschung gebracht werden sollten. Du solltest im Grunde genommen genügend Punkte besitzen, um nun alle bisher freigeschalteten Objekte der Menschen erforschen und Ausrüsten zu können.

Für die anfängliche Ausrüstung empfehle ich in erster Linie folgende Objekte für alle deine Einheiten:

K.S.N.W., Permanentglieder, Wartungsausrüstung und weitestgehend nur Waffen, welchen keinen physischen Schaden verursachen, da fast alle Gegner in der ersten Mission dieses Kapitels besonders gut dagegen Gepanzert sind.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 15: Krieg

Abtrünnige gg. Kondor Corp.

Ort Sarasya-Sumpf
Nebel des Krieges Nein
Held Rachel, Eli
Max. Einheiten 8
Hauptziel Entkomme innerh. von 30 Runden mit Eli und Rachel aus der Basis.
Optional Beende Kondors Forschungsarbeiten.
Geheim Neutralisiere das Verteidigungssystem.

Freigesch.Techn.:

  1. Scheintod
  2. Paralysator

Freigesch. Held:

  1. Nicht vorhanden.

Extreme Bedingungen III: Erdbeben

Meine genannte Empfehlung zu der Ausrüstung wirst Du spätestens jetzt verstehen, da die hier auftretenden Erdbeben unberechenbar sind. Hat man keine Permanentglieder, bleibt man Teilweise für mehrere Runden Bewegungsunfähig, was ziemlich nervig sein kann, wenn man mal Unterstützung benötigt. Da auch viele Gegner hier die Waffe Nanosäure verwenden, ist das K.S.N.W. besonders hilfreich, um den dadurch entstandenen Schaden zu neutralisieren.

Da es hier keinen Nebel des Krieges gibt, brauch ich wohl zu den Standorten der Gegner keine genauere Beschreibung hinzufügen.

Relativ zu Anfang bekommst Du auch schon gesagt, dass Du die vielen Geschütztürme auf dem Gelände nicht erobern kannst. Das ist aber kein allzu großes Problem, da man diese mit Explosionswaffen wie z.B. dem Inferno leicht zerstören kann. Andernfalls bliebe da noch das Todesauge in Kombination mit der Leitausrüstung um außerhalb der Reichweite der Geschütztürme angreifen zu können, aber da diese Waffe physischen Schaden verursacht, solltest Du deine entsprechenden Einheiten nicht nur damit Ausrüsten.

Am besten teilst Du deine Einheiten in zwei Gruppen auf, als 4 gehen nach Oben und vier nach Links. Dadurch gibt es immer eine Gruppe, welche nicht von einem der Zufallsgenerierten Erdbeben erfasst wird und man kann diese Mission schneller beenden. Zu beachten sind hier vor allem die vier Forschungslabore in der Mitte der Karte, welche man als einziges erobern kann. Hat man diese vier Gebäude eingenommen, ist das optionale Ziel schon mal erfüllt. Des Weiteren fallen dir bestimmt auch noch die zwei Kraftwerke auf, wovon sich eines auf der linken Seite und eines Oberhalb, dort wo es zwischen den Bergen zu den Forschungslabors hindurch geht, befinden. Diese solltest Du beide zerstören, um die Geschütztürme außer Gefecht zu setzen und das geheime Ziel zu erfüllen. Ohne die einsatzbereiten Geschütztürme wird die Sache dann schon etwas einfacher.

Für die Forschungslabore reicht es aus, wenn Du dort mit 3-4 stärkeren Einheiten hinein gehst, während sich deine restlichen Einheiten mit Eli und Rachel darauf Konzentrieren sollten in der Zwischenzeit den Weg zum Ausgang freizuschießen. Man hat zwar genügend Zeit das Hauptziel zu erreichen, aber durch die Erdbeben sollte man sich auch nicht zuviel Zeit lassen. Sobald das optionale und geheime Ziel erreicht wurde, brauchst Du dann nur noch mit deinen beiden Hauptcharakteren auf den leuchtenden Pfeil in der Ecke links Oben zu laufen, um diese Mission abzuschließen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 16: Mit dem Rücken zur Wand

Abtrünnige gg. Kondor Corp.

Ort Sarasya-Sumpf
Nebel des Krieges Ja
Held Rachel, Eli
Max. Einheiten 9
Hauptziel Finde innerh. Von 30 Runden heraus, wie Du weitermachen kannst.
Optional Zerstöre mindestens 25 von Kondors Mechs.
Geheim Rette mind. Ein Mitglied der Gruppe, die gegen Kondor kämpft.

Freigesch.Techn.:

  1. Sensorenstörausrüstung
  2. Raketenabwehrbatterie

Freigesch. Held:

  1. Nicht vorhanden.

Hierbei handelt es sich mal wieder um eine der schwierigeren Missionen, wo Schnelligkeit oberste Priorität ist, da Du gewissermaßen von Gegnern umzingelt bist. Hohe Laufreichweite, gute Panzerung und starke Waffen spielen hier also eine große Rolle.

Auf der linken Seite, also hinter dir, befinden sich gleich zu Anfang schon mehrere gegnerische Einheiten, welche unendlich Nachrücken, sobald einer davon zerstört wird, sprich von denen Abgeschossen, erscheint auch schon Ersatz dafür und deine Jäger bestehen überwiegend aus Verheerern. Also richte deine Aufmerksamkeit hauptsächlich auf die vereinzelten Gegner vor dir auf deinem Weg zur Brücke.

Lauf zu Anfang also den Weg nach Rechts entlang. Dort befindet sich schon nach ein paar Schritten ein Verheerer. Dieser dürfte durch deine große Truppe aber recht schnell zerstört sein. Versuch die Verfolgereinheiten dauerhaft mit 2-3 Verheerern abzublocken, während deine anderen Einheiten weiter vorne und in Sicherheit sich in Ruhe um die Gegner vor dir kümmern können. Der schmale Weg auf der unteren Karte ist Ideal dafür. Stell diese immer nebeneinander, so dass der Durchgang komplett versperrt ist. Kurz darauf begegnet dir dann ein Aggressor, welcher aber auch keine Gefahr darstellt. Den Zerstörer, welcher kurz hinter dem Aggressor erscheint, kann man leicht mit Eli überrumpeln, wenn dieser mit Schwebegliedern und dem Blender ausgerüstet ist. Denn kurz vor der Kurve nach rechts Oben führt eine Einbuchtung über einen Lava Fluss. Folgt man diesem gleich zu Anfang nach Rechts, kann man den Zerstörer von der Seite angreifen. Durch den Blender wird dieser Gegner regelrecht Bewegungsunfähig gemacht, was deinen anderen Einheiten Zeit lässt, diesen zu zerstören, bevor er sich wehren kann. Hinter dem Zerstörer ist dann etwas Vorsicht geboten, da man danach zu einem Geschützturm gelangt, welcher sich rechts Oben auf der Kartenecke befindet, mit einem Aggressor darüber. Neben dem Geschützturm, auf der linken Seite hinter dem Berg, hat sich noch ein Zerstörer verschanzt. Diesen kann man ebenfalls wieder mit Eli überraschen um die Situation dort oben etwas zu Entschärfen. Geh aber nicht zu weit hinauf, da sich rechts bei der Brücke ein weiterer Zerstörer befindet. Den Geschützturm solltest Du erobern, um den nachrückenden Gegnerhorden etwas besser einheizen zu können. Im Anschluss kannst Du dich dann um den Zerstörer bei der Brücke kümmern.

Sobald Du die Ecke rechts Oben auf der Karte mit deinen vorangegangenen Einheiten übernommen hast, kannst Du damit beginnen deine Verheerer, welche die nachrückenden Gegner die ganze Zeit zurückgehalten haben, nachzuziehen und erstmal bei dem eroberten Geschützturm zu positionieren. Spätestens dort solltest Du dann auch versuchen das optionale Ziel zu erreichen, da es sonst sehr knapp werden dürfte.

Hast Du währenddessen mit deinen vorausgegangenen Einheiten die Brücke betreten, kriegst Du die Nachricht, dass sich zwei verschiedene Gruppen im Dschungel links neben der Brücke bekämpfen. Wenn Du diese beiden Mechs, welche nicht zur Kondor Gesellschaft gehören, retten willst, musst Du dich nun beeilen, da diese Einheiten nur 250HP besitzen und die gegnerischen Mechs mit Nah- und Fernkampfwaffen ausgestattet sind. Hast Du mindestens einen der unbekannten Einheiten gerettet, ist auch schon das geheime Ziel erreicht.

Lauf anschließend mit diesen Einheiten links weiter am Berg entlang. Dort bekommst Du dann die Nachricht, dass die Gegner den Berg gesprengt haben und nun auch von deiner Startposition direkt nach Oben angreifen. Dadurch ist dein eigentlicher Ausgang auf dem Berg nicht mehr vorhanden, weshalb Du dringend eine andere Lösung finden musst, bevor die 30 Runden abgelaufen sind.

Auf den ersten Blick sieht die Lage jetzt ziemlich Aussichtslos aus, da man nun sein eigentliches Ziel verloren hat und dafür weitere Gegner vor der Nase sitzen. Zwar sind die jetzt vom Startpunkt aus kommenden Gegner nicht allzu stark, aber dennoch eine kleine Plage. Wenn Du dich aber richtig erinnerst, sagte Eli zuvor noch etwas von bis zum Ende kämpfen. Also heißt es jetzt auf zwei Fronten einen Krieg zu gewinnen. Während deine stärksten Einheiten am Geschützturm noch die Verheerer Massen zurückschlagen, nutze den vorangegangenen Trupp, um die schwächeren, neu auftretenden Mechs zu zerstören. Nachdem Du ca. 7 gegnerische Mechs am Startpunkt zerstört hast, kommt auch schon die Meldung, dass Du das Hauptziel erreicht hast und somit diese stark fordernde Mission beendet ist.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Geheimlevel Mission 16s: Geheimgesellschaft

Abtrünnige gg. Kondor Corp.

Ort Wüste Kshay Masa
Nebel des Krieges Ja
Held Rachel, Eli
Max. Einheiten 9
Hauptziel Finde Bakunin.
Optional Rette mindestens 7 Einheiten vor der Geheimgesellschaft.
Geheim Finde Bakunins verloren gegangene Lieferung.

Freigesch.Techn.:

  1. Tödliche Vergeltung
  2. Schulterschutz der Freiheit

Freigesch. Held:

  1. Bakunin

Extreme Bedingungen IV: Ionensturm

Diese Mission hält ein paar Überraschungen bereit. Zum einen sind Eli und Rachel getrennt voneinander, ohne jegliche Unterstützung am Startpunkt und zum anderen auch noch mit einem Ionensturm im Nacken. Die Laufrichtung der beiden Helden wird hier immer vorgegeben, dummerweise sieht man nicht, was einen im angrenzenden Raum erwartet.

Lauf zuerst mit Rachel über den leuchtenden Pfeil in den darüber liegenden Raum. Dort befindet sich auf der linken Seite einer deiner Zerstörer und zur rechten ein mytranischer Wächter, den es anzugreifen gilt.

Mit Eli geht es dann über den dort blinkenden Pfeil in den darunter liegenden Raum. Dort befindet sich ein Wächter zur linken Seite unter dir und ein Stück weiter unter dem Wächter ein weiterer deiner Zerstörer. Sobald Du deinen ersten Zug getan hast, greifen zuerst die Mytraner an und dann deine selbstständigen Zerstörer. Erst wenn Du die Mytraner getötet hast, bekommst Du die Möglichkeit, die Zerstörer selbst zu kontrollieren.

Mit Rachel geht es dann nach Oben zum nächsten Durchgang, während Du dich mit Eli zu dem Durchgang unten auf der linken Seite, welcher nach Oben führt, begeben musst. Mit deinem Zerstörer bei Eli kannst Du als erstes den nächsten Raum betreten, wo sich links und über dir jeweils ein Aggressor befinden, sowie ein weiterer Wächter links Oben im Raum. Diesen solltest Du bis zur darauf folgenden Runde aber mit Leichtigkeit besiegt haben, um im Anschluss gleich die Kontrolle über die beiden Aggressoren bekommen zu können.

Mit deinem Zerstörer unten bei Eli geht es dann durch den Durchgang links Unten vom Raum. Dort befindet sich ein Wächter über dir und ein Wächter links unter einem weiteren Zerstörer. Töte zuerst den Wächter über dir und nimm dir in der darauf folgenden Runde den linken Wächter vor. Speichere aber zuvor ab, da es passieren kann, dass der zweite Wächter während seiner Runde mit einer Kanone feuert, welche den über ihm stehenden Zerstörer auf Anhieb vernichtet!

Hast Du mit Rachel dann den über ihr liegenden Raum betreten, siehst Du dort einen Aggressor oberhalb und einen weiteren Aggressor links, sowie einen Nobel links Oben. Der Kampf dort wird zwar ziemlich Knapp, aber die Aggressoren solltest Du vor dem mächtigen Feind retten können. Ab jetzt sieht man dann auch nach einem Runden Ende die Armee von Bakunin, welche sich gegen eine Herrschaar von Mytranern zur Wehr setzt. Zeit also ihm zu Hilfe zu Eilen!

Mit Rachel geht es nun in zu dem Durchgang links Unten in dem Raum, wo dich auf der anderen Seite ein Wächter unter dir und ein Wächter über dir, vor einem Aggressor befinden. Versuch den unteren Wächter zuerst zu töten, da dieser eine Blitzkanone trägt, welche großen Schaden anrichtet und kümmere dich im Anschluss um den oberen Wächter um den Zerstörer zu retten.Mit Eli geht es hingegen links Oben durch den Durchgang, woraufhin Du dich mit ihm auch schon unterhalb auf dem großen Schlachtfeld bei Bakunin befindest. Gleich rechts neben dir steht auch schon ein Nobel, welcher sich einen Kampf mit einem Zerstörer liefert. Diesem solltest Du also gleich als erstes zur Hilfe eilen.

Danach geht es mit Elis Einheiten durch den Gang rechts Oben weiter, wo sich ein Seher auf der rechten Seite und ein weiterer Seher oben über der Kugel befinden. Links geht es dann aufs Schlachtfeld, welches Du aber vorerst noch meiden solltest, da gerade die beiden dortigen Nobels, welche sich auf gleicher Höhe befinden dürften, mit einem Moloch ausgerüstet sind, welcher ihre Angriffe verstärkt und dadurch mit einem Schuss einen deiner Mechs zerstören kann. Zur Rechten wiederum befindet sich noch ein Durchgang, welcher in eine Sackgasse führt. Zerstöre also erstmal den Seher zur Rechen und geh dann mit 2-3 Einheiten durch den Gang in die Sackgasse. In dieser Sackgasse befindet sich ein gut gepanzerter Nobel, welcher dir weniger Sorgen bereiten dürfte, wenn Du Eli mit dem Blender und der Nanosäure ausgerüstet hast. Unter dem Nobel befindet sich eine Kiste mit der Aufschrift Mojo. Wenn Du mit dieser Interagierst, kannst Du wieder aus der Sackgasse heraus und hast das geheime Ziel zugleich erfüllt. Rachel sagt dann, Sie möchte lieber später den Inhalt erforschen.

Währenddessen geht es mit Rachels Einheiten nun links Oben durch den Durchgang weiter, wo dir dann ein Nobel direkt vor der Nase sitzt. Etwas Unterhalb von dem Nobel befindet sich noch ein Wächter. Am besten Sammelst Du zuerst deine Einheiten, bis Du die Möglichkeit hast, mit drei Mechs auf einmal durch den Durchgang zu laufen, um den Wächter dort auf Anhieb zu zerstören. Ist der Wächter darunter ebenfalls zerstört, lauf mit Rachel und ihren Einheiten rechts Unten durch den Durchgang, um dich dort mit Eli und seinen Einheiten zusammen zu Rotten. Bis zu dem Zeitpunkt dürftest Du auch mit der Sackgasse fertig und wieder zurück sein. Falls nicht, greif schon mal vereinzelt nach eigenem Ermessen die Gegner auf dem Schlachtfeld von der Seite aus an, aber möglichst auf Distanz bleiben.

Hast Du nun deine Gruppe komplett vor dem Schlachtfeld versammelt, gilt es zuerst die beiden starken Nobels zu zerstören, da diese die größte Gefahr darstellen. Auch hier sind Blender und Nanosäure empfehlenswert. Sobald der Weg erstmal frei geräumt ist, lauf schnell nach links Oben zu Bakunin, da die Mytraner unendlich Nachrücken. Sobald Du Bakunin erreicht und mit ihm Interagiert hast, ist diese Mission auch schon beendet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 17: Ärger in der Tiefe

Abtrünnige gg. Kondor Corp.

Ort Wüste Kshay Masa
Nebel des Krieges Ja
Held Rachel, Eli, Bakunin
Max. Einheiten 9
Hauptziel Finde einen Weg aus dem Labyrinth.
Optional Beende die Mission in 20 Runden.
Geheim Besiege Agni, ohne dass es dabei zu Todesopfern kommt.

Freigesch.Techn.:

  1. Belagerungsausrüstung
  2. Markierer

Freigesch. Held:

  1. Nicht vorhanden.

Nun befindest Du dich in einem Labyrinth der Mytraner, wo etwas Köpfchen gefragt ist, da man viele Rätsel bewältigen muss um herauszukommen. Es ist hier auch von größter Wichtigkeit, dass Du keine Einheit verlierst, da Du alle neun Mechs für das Labyrinth benötigst! In erster Linie sind hier Zerstörer mit weiter unten genannter Ausrüstung gefragt.

Falls Du es noch nicht getan haben solltest, rüste Rachel hierfür am besten mit folgenden Dingen aus:

  • Raketenwerfer
  • Wartungsausrüstung
  • Leitausrüstung
  • Gauß-Kanone
  • Todesauge
  • Rest nach belieben.

Bakunin und deine Zerstörer solltest Du wiederum auch noch mit folgenden Gegenständen ausrüsten, falls noch nicht vorhanden:

  • Berserkerausrüstung
  • Wartungsausrüstung
  • Todesauge
  • Rest nach belieben

Es wird dir hier später noch deutlich Helfen!

Gleich zu Anfang wird dir ein Hinweis vermittelt, dass Du dir die drehenden Kristalle genauer anschauen sollst. Befolge also den Tipp und stell dich mit einer Einheit vor einen der Kristalle, welche in gelb, grün und blau leuchten, um dann mit dem Kristall zu Interagieren. Daraufhin bekommst Du gesagt, dass sich diese Einheit plötzlich nicht mehr Bewegen kann. Das ist aber kein Grund zur Panik. Stell also alle weiteren deiner Einheiten vor einen der insgesamt neun Kristalle und Interagieren mit diesen. Um die Wege zu Verkürzen, kannst Du auch in die weißen Nebel unter dir laufen, welche als Teleporter dienen. Kaum sind alle Kristalle benutzt worden, sind alle deine Einheiten wieder frei und in der Mitte des Gebiets erscheint ein weiterer weißer Teleport-Nebel, welcher dich in den darunter liegenden, nächsten Raum bringt.

In diesem Raum fallen dir gleich die auf der linken Seite befindlichen Energiebarrieren auf, welche jeweils zwischen zwei Statuen aufgebaut sind. Neben diesen Statuen befindet sich oben und Unten vor einer Sperre ein gelb leuchtender Schalter auf dem Boden. Behalte Rachel hier zurück und stell dich gleich mit einer der anderen Einheiten auf den ersten Schalter oben neben der Statue, woraufhin dir erneut gesagt wird, dass sich diese Einheit nicht mehr bewegen kann. Also schon mal ein Zeichen dafür, dass es richtig war sich dort drauf zu stellen. Stell also gleich die nächste Einheit auf den unteren Schalter neben der gegenüberliegenden Statue, um die erste Energiebarriere auszuschalten. Wiederhole das also auch wieder mit allen anderen Einheiten von dir, bis alle Energiebarrieren ausgeschaltet sind. Komischerweise ist nun aber noch eine Einheit übrig, ich hoffe Rachel, und es fehlt ein weiterer Schalter um deine anderen acht Einheiten zu befreien. Stattdessen befindet sich hinter den Energiebarrieren eine einzelne, kleine Energiebarriere. Nähere dich also mit Rachel der einzelnen Energiebarriere von der rechten Seite, maximal ein Feld davor, woraufhin die Energiebarriere verschwindet, die Ausgänge links und rechts um dich herum mit einer Mauer blockiert werden und ein Vayu zum Vorschein kommt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Mytran Wars: Zwischengegner: Vayu / Endgegner: Agni / Mission 18: Suche, finde und zerstöre / Mission 19: Unter der Oberfläche / Mission 20: Land der Stürme

Zurück zu: Komplettlösung Mytran Wars: Mission 10: Tödlicher Dschungel / Mission 11: Der Fehdehandschuh / Mission 12: Höhle der Hoffnung / Mission 13: Verwüstetes Territorium / Mission 14: Läuterung der Natur

Seite 1: Komplettlösung Mytran Wars
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Mytran Wars (2 Themen)

Mytran Wars

Mytran Wars
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Mytran Wars (Übersicht)

beobachten  (?