Komplettlösung Stormrise

Einführung

Sobald Ihr die Kontrolle über den Commander erhalten habt, folgt zuerst ein kleines Tutorial über die Handhabung unseres Protagonisten. Unterdessen werden wir plötzlich von Sai-Einheiten attackiert, welche perfekte Zielübungen darstellen. Sind die Feinde beseitigt, verlasst die Lagerhalle, nach draußen. Hier werdet Ihr in der Kunst des ‘Zapens‘ unterwiesen - da dies im Spielgeschehen recht kompliziert und störend sein kann übt ein wenig, bis Ihr den dreh raus habt. Mit ein paar Truppen im Gepäck gehen wir anschliend auf die Jagd nach weiteren Feinden. Nachdem Ihr ein paar erledigt habt, könnt Ihr euch entweder mit euren Entforcern auf die Suche nach weiteren Sai begeben - was euch einen Erfolg einbringt, oder einfach zur ersten Mission aufbrechen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 1: Schiefer Haussegen

Zu Beginn landet unser Trupp, bestehend aus einigen Entforcern, unserer Wenigkeit und Coop in noch unbekanntem Gebiet. Hier werden wir mit dem Befehl beauftragt die Kreaturen in unserer Umgebung zu vernichten. Also machen wir uns auf den Weg um die lästigen kleinen Biester auszuräuchern, als kleines Extra steht uns dafür ein Flammenwerfer zur Verfügung, welchen wir durch drücken der Alt-Taste auswählen können. Nach einem kurzen Marsch auf dem neuen Terrain trefft Ihr zunächst auf die kleinen Kreaturen. Doch schon nach kürzester Zeit werdet Ihr bemerken dass sich Sai Einheiten unter euch tummeln. Rückt zuerst einmal mit all eueren Truppen bis zum ersten Knotenpunkt vor, diesen zu erobern dürfte sich als einfach erweisen. Sobald dieser erfolgreich eingenommen wurde, haltet für einige Zeit inne und rüstet euren gerade eingenommenen Knoten voll auf. Da über die Brücke immer wieder Feinde stürmen, ist es von Vorteil wenn Ihr dem Knoten zuerst ein paar Geschütze verleiht. Um eure Truppen immer wieder zu verstärken, holt per Knotenpunkt weitere Entforcer herbei, mit denen Ihr euch dann immer weiter durch die Sai-Einheiten kämpft. Ab jetzt braucht Ihr euch lediglich zwischen den Kontrollpunkten durch zu kämpfen, bis alle feindlichen Einheiten erledigt sind. Achtet auf die Krieger-Einheiten der Sai, diese sind nämlich besonders flink und nehmen eure Truppen im Nahkampf ganz schön aufs Korn. Bei den eingenommenen Punkten solltet Ihr euch die Zeit nehmen um sie voll auszubauen. Dadurch werden anstürmende Feinde einfach niedergemäht. Nachdem alles eliminiert wurde was euch feindlich gesinnt ist, habt Ihr die erste Mission erfolgreich beendet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 2: Angriffssturm

Ihr startet zu Beginn der Mission an eurem Warp-Portal, wo euch zunächst einmal erklärt wird wie Aufklärungsdrohnen genutzt werden können. Dazu müsst Ihr diese lediglich immer zur markierten Position schicken. Anschließend darf auch gleich der erste Knotenpunkt erobert und ausgebaut werden. Da man mit diesem jedoch noch relativ wenig anstellen kann, nehmen wir mit unseren Drohnen die Energiespalte neben der Lagerhalle ein. Den eroberten Knoten, solltet Ihr dann schnell mit Geschützen und anderen Gadgets verbessern.

Nun geht es in die Offensive. Dazu müsst Ihr zuerst einmal ein großes Heer auf die Beine stellen, um dies zu bewerkstelligen lassen wir uns am Primären - Warpportal richtig viele Entforcer und Sentinel Einheiten schicken. Unterdessen solltet Ihr all euere Einheiten miteinander gruppieren, sprich drei einzelne Gruppen zu einer einzigen zusammenschließen. Sind alle Einheiten eingetroffen, lasst diese den Hof vor dem Bahngebäude angreifen und erobern, haltet hierbei eure beiden Protagonisten Coop und Geary eher im Hintergrund, denn wenn einer der beiden besiegt wird ist die Mission verloren. Um dies zu verhindern, speichert das Spiel vorher im Menü einfach ab, so kann es nach einer Niederlage einfach am gespeicherten Punkt wieder fortgesetzt werden. Nun zurück zum wesentlichen, habt Ihr den Hof erfolgreich erobert nehmt euch ab hier die Zeit eure Angriffe zu planen. Das Geschütz auf dem Gebäudebalkon macht es schier unmöglich durch den rechten Eingang zu stürmen, deshalb muss ein anderer Plan her. Nun kommt ein kleiner Trick zum Einsatz. Schnappt euch dazu eine Gruppe Infiltratoren und lasst diese ebenfalls wie die Drohnen am Anfang über die Rohre auf die einzelnen Dächer fliegen. Sorgt dafür dass diese unversehrt an dem Knotenpunkt ankommen, welcher zuerst erobert wurde. Anschließend müsst Ihr sie über die Container an der Hauswand nach oben schicken, von dort aus dann über den Kran direkt in das Innere des feindlichen Stützpunktes. Es folgen ein paar kurze Dialoge in denen die Sai Dame Eona zu euch spricht.

Nun lassen wir von den Infiltratoren ab und wenden uns wieder der Situation auf dem Hofe zu - eure Schützen sind in dieser Etage des Gebäudes vor Feinden vollkommen sicher, keine Sorgen deswegen.

Hier sollten nun alle Knotenpunkte bestens ausgestattet sein, da es durch aus passieren kann, dass feindliche Einheiten versuchen euren Posten zurück zu erobern. Tipp: Holt euch Scharfschützen und platziert diese auf nahe liegende Dächer um einem Angriff der Sai vorzubeugen. Habt Ihr während der Hof Schlacht Verluste einstecken müssen, so lasst euch im Hand umdrehen neue Soldaten herbei teleportieren. Nun nehmt euch einen Stoßtrupp von 3-4 Gruppen a drei einzelnen Trupps und stürmt durch den linken Eingang die Treppe hinauf. Eliminiert dabei alles was euch in die Quere kommt. Unser Ziel ist es nun das Balkon Geschütz zu zerstören und einzunehmen. Greift nun mit den Einheiten im Gebäude frontal diesen Punkt ein - denkt an die Fertigkeiten der verschiedenen Einheiten, Entforcer können beispielsweise Granaten werfen.

Wird ein Trupp im Laufe der Eroberung ausgelöscht, so gleicht diesen Verlust schnell wieder aus und lasst euch neue Soldaten am Warpportal schicken. Nach einem erfolgreichen Schlachtzug seht zu das Ihr den Punkt schnell ausbaut, denn auch hier sind mit Angriffen gegenüber des Feindes zu rechnen.

Nun haben wir die Chance Truppen vom Hof aus durch den rechten Eingang zu ordern und den Knoten, welcher sich ein Stück tiefer befindet, an uns zu reißen. Auch hier gilt wieder, wird ein Trupp besiegt schicken wir zügig einen neuen. Habt Ihr auch diesen an euch gerissen, sollte schon mal eine große Streitmacht zusammengestellt werden, denn nun attackieren wir das Dach.

Um sich einen besseren Überblick in diese Lage zu verschaffen, lassen wir unsere zuvor ins Gebäude geschleusten Scharfschützen dieses zuvor erstmal untersuchen. Gegebenfalls können diese auch, den einen oder anderen Gegner erledigen, aber natürlich nur aus größerer Entfernung.

Es empfiehlt sich den letzten Knoten mit einer GROßEN Truppe anzugreifen, denn außer einem ziemlich guten Geschütz befinden sich am dort auch noch recht viele Feindes Truppen. Zudem ist die Lage des Punktes ein Nachteil, da eure Einheiten vorher eine Leiter passieren müssen und sie währenddessen schon unter Beschuss geraten könnten. Sobald Ihr den Dach-Knotenpunkt gesichert habt, folgt die letzte Etappe.

Jetzt benötigt Ihr erstmal ein paar Infiltratoren, das gute ist, Ihr könnt diese nun am gerade eroberten Knoten holen. Diese gebrauchen wir nun um die feindlichen Einheiten hinter ihren Deckungen zu erledigen, ist dies geschafft lasst eure Truppen zum großen Energiestrahl aufmarschieren. Dort angekommen erwartet uns Eona, diese lässt sich jedoch auf keinerlei Feuergefechte ein und schnappt sich kurzerhand unseren Commander. Hiermit endet auch schon die zweite Mission.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 3: Doppeltes Risiko

Ihr findet euch nun in einer zerstörten Stadt bei einem Warp-Portal und einigen Entforcern wieder. Diese haben eure Hilfe dringend nötig, da sie sich im Kampf gegen die Sai befinden. Zu Beginn wird euch erklärt, dass man auch auf dem Primären - Warpportal Geschütze bauen kann, also tun wir dies auch gleich. Da sich schon Einheiten rings herum um das Portal befinden, schnappen wir uns erstmal ein paar Entforcer Einheiten. Diese lassen wir dann anschließend auf den Knotenpunkt rechts oben zustürmen, habt Ihr ihn erfolgreich gesichert, rüstet Ihn schnellstmöglich auf. Wie Ihr sicherlich bemerkt habt, stehen euch in dieser Mission neue Einheiten zur Verfügung - genannt Prowler.

Zunächst solltet Ihr aber das Gebiet nach Schlupfwinkeln oder taktisch vorteilhaften Weg suchen, dazu reicht eine kleine Gruppe von Aufklärungsdrohnen. Ist das Gebiet erforscht, gehen wir so langsam in die offensive. Hierfür benötigen wir hauptsächlich Entforcer und Prowler, ein paar Sentinel Einheiten wären auch nicht zu verachten. Den Knotenpunkt, welchen wir von unserem Stützpunkt aus im Blick haben lassen vorerst in Ruhe. Nun sollten alle entbehrlichen Truppen gruppiert und am besten mit einer Zahl (1, 2,3 ...) zugewiesen werden. Anschließend schnappt euch alle vorhandenen Trupps und ordert sie in Richtung feindlichen Knoten, aber lediglich soweit, dass es zu keinem Feuergefecht kommt. An der Straßengabelung müsst Ihr nun nach links hinein, nun wieder geradeaus. Dort geratet Ihr in eine kleine Auseinandersetzung mit dem Feind, welche mit genügend Einheiten keinerlei Problem sein dürfte. Der feindliche Knotenpunkt vor euch, ist das Ziel, drum attackieren wir diesen schlagartig. Falls der Angriff scheitert, wiederholt diese Methode bis es klappt. Rüstet auch diesen Punkt schnell auf, da der Feind seinen Knoten zurück erobern möchte, dürft Ihr mit einigen Angriffen rechnen.

Nun ist die Zeit für unsere Infiltratoren gekommen, bildet eine Gruppe aus jeweils drei Schützengeinheiten. Diese ordert in dann zum feindlichen Knoten, jedoch nur soweit dass dieser euren Scharfschützen nichts anhaben kann. Diese werden dann automatisch bei richtiger Entfernung auf Ranger rund um den Punkt schießen, so könnt Ihr die Truppen Stärke der Sai um einiges verringern.

Da sich ein weiterer Kontrollpunkt schon in Sichtweite befindet und kaum geschützt ist, nehmen wir diesen schnellstmöglich ein - gemeint ist der, der sich ein Stück weiter hinter dem eben eingenommen Knoten befindet. Ist auch dieser Knoten an euch gerissen worden, sammeln wir unsere Truppen am Warpportal, lasst jedoch ein paar Einheiten an wichtigen Knoten stehen, sicher ist sicher. Jetzt konzentrieren wir unsere Angriffe auf den Knoten an der Brücke, da dieser jedoch häufig Zuwachs in Form von Rangern usw. bekommt sorgen unsere Infilratoren für eine "Verringerung" der Truppen - kurz gesagt, schickt einfach ein paar Scharfschützen zu gut gelegenen Position von denen sie den Feind gut im Visier haben. Haltet vor allem bei diesem Angriff den Commander eher aus dem Spiel, da eure ersten Angriffe ziemlich schnell abgewehrt werden können.

Einen taktischen Vorteil könnt Ihr beispielsweise durch das Flankieren von zwei Seiten bekommen. Dazu braucht Ihr lediglich die Hälfte euerer Garnison direkt die Stellung des Feindes attackieren lassen, die restlichen Einheiten biegen an der Straße kurz vorher ab und greifen anschließend von oben an. Sobald Ihr den Kampf für euch entscheiden konntet und der Bereich nun euer ist, heißt es wieder Knoten ausbauen.

Durch die Einnahme dieses Punktes, können nun an jedem x beliebigen Kontrollpunkten Einheiten rekrutiert werden. Aber natürlich nur sobald ein Warpportal gebaut wurde. Nun geht es weiter mit unserer Eroberungsserie, dafür gehen wir aber einen kleinen Umweg, meidet daher den direkten Weg über die zerstörte Brücke. Verteidigt diese stattdessen vor anrückenden Sai. Kehrt nun wieder zum Primären - Warpportal zurück und lasst euch hier 2-3 Entforcer rekrutieren. Die schickt Ihr dann zum Knoten oben rechts und anschließend weiter an dem umgestürzten Gebäude vorbei, der Weg ergibt wie von selbst. Ihr landet mit eurer Gruppe an einem relativ unbewachten Punkt, an dem sich eventuell ein Spectre befindet. Nachdem Ihr auch hier wieder fleißig am erobern wart, baut auch hier ein Warpportal um für ordentlich Verstärkung zu sorgen. Ihr könnt nun auch alle anderen Einheiten an diesem Punkt sammeln, erweitert euer Territorium am besten indem Ihr den Knotenpunkt ein Stück weiter vorn einnehmt. Wir befinden uns so langsam am Ende dieser Mission, aber zuvor muss nur noch die letzte Hürde überwunden werden und die ist nicht sehr einfach. Habt Ihr euch schon mal gut umgesehen, so könnt Ihr erkennen dass es ab hier nur noch unterirdisch weiter geht, hinzukommen unaufhörliche Angriffe unserer Gegenspieler. Ein weiteres Problem ist, dass ein Gegenangriff ohne die richtige Taktik kläglich scheitert, zumal sich das feindliche Geschütz schon recht früh über unsere Soldaten her macht. Um sich diese Stellung auf leichteste Art und Weise zu sichern geht wie folgt vor: Benutzt eine große Gruppe von Prowlern, so ca. 5-6 von ihnen sollten genügen. Diese schickt Ihr dann eine Etage tiefer in die Garagenruine, falls nun Feinde im Anmarsch sind werden eure Prowler schon auf große Distanz das Feuer eröffnen und die Sai Einheiten ausmerzen. Nehmt euch nun eine paar Scharfschützen und platziert diese an eine Stelle, am besten an der Oberfläche, an der sie direkt auf die Feinde am Knoten feuern können. Während eure Verteidigung dafür sorgt dass kein Feind zu eurer Basis durchdringt, sollte unterdessen ein bombastischer Angriffstrupp auf die Beine gestellt werden, dieser sollte vorwiegend aus Entforcern und Sentinel Soldaten bestehen, warum erfahrt Ihr später. Gruppiert eure Streitkräfte und sorgt dafür dass sich alle nach unten in die Garage aufmachen, dort müsst Ihr eure Truppen nun über schräg liegendes Gebäudeteil bewegen, sodass diese sich neben der Treppe, welche hinab in die Ruine führt, befinden. Wartet bis sich am Gegnerknoten nur noch wenige bis gar keine gegnerischen Einheiten mehr befinden, dann startet zum Großangriff. Sobald auch dieser Knotenpunkt erobert wurde, muss nur noch ein schlecht bewachter Kontrollpunkt eingenommen werden, ist dies erledigt, startet ein kurzes Video in welchem unser sich Geary und Vantage in ein Tunnelsystem retten. Hiermit endet auch Mission 4.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 4: Viele Verbrechen

Nachdem Geary und Vantage in die Tunnel geflüchtet sind, treffen sie dort schon in der Anfangssequenz auf Sai Einheiten. Diese greifen uns aber nicht, ganz im Gegenteil, Ihr verbündet euch mit ihnen. Alles Weitere wird in Sprachsequenzen erklärt. Nun erhaltet Ihr also das Kommando über die beiden Commander und eure neu dazu gewonnenen Einheiten. Durchquert die Höhlen bis zur markierten Position, doch schon nach einigen Metern wird eure Truppe von einer riesigen Kreatur angegriffen - genannt Königin. Habt Ihr sie erledigt rückt zur Markierung vor, dort wartet dann auch schon ein Knotenpunkt, welchen wir dann auch gleich bebauen. Es folgen zwischendurch noch einige Sprachzwischensequenzen, durch die Ihr eure Missionsziele erhaltet. In dieser Mission dürft Ihr erstmal durchschnaufen, sie ist relativ schnell beendet und auch kein großes Problem, doch nun zum wesentlichen. Da Ihr nun über ein Warpportal verfügt, ist es nun an der Zeit für Truppenverstärkung zu sorgen. Anschließend schickt eure Einheiten einfach zur markierten Position, falls euch unterdessen Königinnen begegnen, lasst euch nicht in einen Kampf verwickeln und lauft weiter. Habt die Position erreicht stehen euch die spinnenartigen Kreaturen nämlich zur Verfügung. In der Mitte des Höhlensystems findet Ihr dann einen gigantischen Energiestrahl, aber auch Echelon Einheiten, welche nicht gerade gut auf euch zu sprechen sind, sprich sie sind von nun an eure neuen Feinde.

Mit den Königinnen an eurer Seite kann euch jedoch nicht viel geschehen, sorgt von eurem Portal immer für genügend Truppen, welche sich durch engere Passagen bewegen können. Neu sind auch die Krieger Einheiten, diese lassen im direkten Nahkampf so richtig die Sau raus, mit deren Spezialfertig Elektrotentakel reißen sie die Feinde in Stücke. Habt Ihr euch erfolgreich durch die feindlichen Einheiten gekämpft, so braucht Ihr lediglich irgendeine Einheit zur neuen Missionsposition zu schicken und der Einsatz ist beendet. Wollt Ihr euch jedoch noch einen Erfolg sichern, so müsst Ihr die Hydra töten. Dies ist eine Art Knotenpunkt Monster mit drei Köpfen, Ihr findet sie wenn Ihr von der Höhlenmitte aus durch einen recht offensichtlichen Tunnel geht. Ist das Biest besiegt dürft Ihr euch über den H.Y.D.R.A. Erfolg freuen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Stormrise: Film Akt 1 - Outro / Mission 5: Selbstverteidigung / Mission 6: Unschuldiges Opfer / Mission 7: Böse Überraschung / Mission 8: Begründeter Zweifel


Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Stormrise (6 Themen)

Stormrise

Stormrise
15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Stormrise (Übersicht)

beobachten  (?