Film Akt 1 - Outro: Komplettlösung Stormrise

Film Akt 1 - Outro

Nachdem Mission 4 abgeschlossen wurde folgt dieser etwas längere Film, welcher euch den Abschluss vom ersten Akt bestätigt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 5: Selbstverteidigung

Nun treten die Sai zum Gegenschlag an. Ihr befindet euch auf einem Landeplatz auf einem von Echelon "noch" kontrolliert Gebiet. Eure Ziele bekommt Ihr von Geist übermittelt, dazu gehören zu aller erst die Sicherung der Raffinerie und die Einnahme des Doc. Nun zu den Einheiten, diesmal befehligt Ihr nicht mehr nur eure kleinen Ranger und Krieger, es sind nun unter anderem auch Rages, Königinnen und andere Vehikel mit im Spiel.

Kümmert euch sobald Ihr die Kontrolle im Spiel erhaltet zuerst um die Energiespalte einige Meter vor unserem Protagonisten, diese ermöglicht uns nun den Bau von Geschütztürmen. Dieser Punkt dient zur besseren Verteidigung, da vom Doc immer wieder Entforcer und Arc Hammer anrücken. Um die Defensive an dieser Stelle zu verbessern, holt euch so ca. 3 Königinnen und lasst diese Broodlinge gebären - die kleinen Biester aus Mission 1. Diese positioniert Ihr dann hinter Objekten wie Containern, kreuzt daraufhin der Feind deren Weg so stürmen unzählige Broodlinge auf ihn zu.

Nun da die Verteidigung steht, kommt der Angriff ins Spiel - Angriff ist nämlich die beste Verteidigung. Dazu können dann beliebig viele Einheiten genutzt werden, große Bestien wie der Rage eignen sich perfekt für eine frontale Attacke. Seid Ihr euch zu unsicher für eine direkte Attacke, nehmt euch einfach einen Spectre lasst diesen unsichtbar werden und verschafft euch dadurch einen Überblick über die Echelon Basen. Sobald der Ihr das Doc gesichert habt, reißen wir uns nun die Raffinerie unter den Nagel. Diese nehmt Ihr am einfachsten ein, wenn Ihr ein paar Rages und Königinnen darauf ansetzt. Broodlinge dienen außerdem perfekt für kleine Kamikazeangriffe, da sie immer wieder erneuerbar sind. Krieger Einheiten eignen sich ebenfalls gut für den direkten Kampf, wollt Ihr jedoch eine direkte Auseinandersetzung vermeiden schnappt euch eure Ranger Truppen und flankiert der Feind von allen Seiten. Dies ist gerade bei der Raffinerie geschickt, da sie sich wie auf dem Präsentierteller befindet. Ist diese nun auch gesichert worden, erhaltet Ihr als kleines Dankeschön nun Lufteinheiten, die Heuschrecken. Vergesst jedoch nicht eure Knotenpunkte mit Portalen und anderen Kleinigkeiten auszustatten. Heuschrecken sind wie eben beschrieben Lufteinheiten, sie eignen sich perfekt zur Luftverteidigung, aber auch für einen Angriff von oben. Ihr Spezialfertigkeit "Höhenflug" erlaubt es ihnen noch höher in die Lüfte zu steigen.

Jetzt folgt die Eroberung des Torknotens, dies sollte mehr als nur einfach sein, da er zum ersten schlecht bewacht wird und zweitens nicht großartig aufrüstbar ist. Nach dessen Belagerung, infiltrieren wir das Hauptgelände der Echelon, nehmt dazu alles was Ihr an Einheiten entbehren könnt und lasst es angreifen. Speichert jedoch vorher ab, man kann nie wissen ob einer unserer Helden im Missionsverlauf sein Leben lässt. Sobald der Hangar euer ist, melden sich Geist und andere Personen zu Wort und geben euch neue Ziele. Eines davon liegt auf dem Weg zum Hof vor dem Echeleon Hauptquartier. Erobert den sich dort befindlichen Knoten um die Produktion der Arc Hammer aufzuhalten, unterschätz diese nicht, die stargepanzerten Fahrzeuge können ein tiefes Loch in eure Truppen sprengen. Wenn Ihr den Knotenpunkt gesichert habt, könnt Ihr mit euren kleinen Einheiten wie den Rangern, an der Feuerleiter seitlich des eben eroberten Punktes, die Stellung auf dem Hof infiltrieren. Mit den großen Kalibern greifen wir frontal an. Um maximalen Schaden zu erzielen, nutzt die Spezialfertigkeiten eurer Truppen und Kreaturen im richtigen Moment.

Sobald der Knotenpunkt auf dem Hof vor dem Hauptquartier eingenommen wurde, wird noch ein bisschen zwischen den Charakteren geplaudert und wir rücken vor ins innere des Quartiers um Vantage zu erretten. Mission 5 erfolgreich beendet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 6: Unschuldiges Opfer

Nun machen wir uns drauf und dran die Echelon Einrichtung zu infiltrieren und nach Beweisen für deren Verrat zu suchen. Den Beginn machen wir in einer kleinen Halle, dort wird euch aufgetragen den Energieknoten einzunehmen, dieser dient später als Brutstätte für unsere Einheiten. Während Ihr die Energiespalte einnehmt greifen euch Entforcer an, diese schaltet mit euren beiden Helden jedoch leicht aus. Nachdem Ihr nun ein Warp-Portal besitzt, ist es Zeit unsere Helden zu unterstützen. Hierbei dürftet Ihr bemerkten, dass eine neue Einheit verfügbar ist, die Sirene. Sirenen richten bei euren Feinden selbst ohne Spezialfertigkeiten verheerenden Schaden an.

Nun kommen wir zum eigentlichen Missionsziel. Ziel ist es, den Energieturm einzunehmen, jedoch wird euer Weg von feindlichen Einheiten verwehrt. Große Probleme oder Nachteile gibt es gegen den Feind nicht. Was bei diesem Einsatz recht störend ist, ist die verkeilte Kamera, diese setzt sich oftmals in Ecken fest aus denen man recht wenig erkennen kann - ziemlich nervig. Die nicht all zu großen Ebenen machen den Feind jedoch anfällig für direkte Angriffe.

Um diesen Vorteil ausreichend auszukosten, könnt Ihr mit den Rage und Krieger Einheiten brachiale Nahkampf Angriffe auf die Echelon herab regnen lassen. Klassen wie die aus der Distanz ihre Stärke ziehen könnt Ihr geschickt zur Deckung eurer direkten Einheiten positionieren, so erzielt Ihr hohe Verluste beim Gegner und geringe bei euch selbst. Habt Ihr euch erfolgreich bis zum ersten Missionsziel hindurch gekämpft, folgt die eigentliche Eroberung des Energieturms. Dieser setzt sich aus verschiedenen Knotenpunkten zusammen, habt Ihr alle gesichert ist euch der Sieg gewiss. Baut hier auf den direkten Nahkampf, da sich die Knoten auf einer relativ engen Fläche befinden, lassen sie sich besser erobern. Am einfachsten erweißt sich dies, wenn Ihr mit dem obersten Knotenpunkt beginnt und euch dann langsam immer weiter nach unten arbeitet. Sobald euch ein paar Knoten gehören, könnt Ihr sie mit Portalen ausstatten sodass ein schnelleres verstärken eurer Truppen möglich ist. Außerdem erhaltet Ihr durch Raffinerien stetig neue Energie. Habt Ihr euch alle Knotenpunkte unter den Nagel gerissen, erfahrt Ihr über die Pläne eines Echelon Kampfschiffes, welches den Namen Eclipse trägt. Nach dieser ziemlich schlechten Nachricht, endet eure Mission in der feindlichen Einrichtung und wir rücken vor ins nächste Kampfgebiet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 7: Böse Überraschung

Nachdem die Videosequenz vorüber ist, beginnt Ihr mal wieder an einem eurer Warp-Portale. Anschließend erhaltet Ihr von Sable den Tipp sich unterirdisch einen taktischen Vorteil gegenüber dem Feind zu verschaffen. Dies ist nämlich ziemlich hilfreich, da Ihr von unten andere Knotenpunkte von Tunneln heraus attackieren könnt. Stellt euch zunächst einmal ein paar Angrifftruppen zusammen, nun müsst Ihr einfach der Markierung in den Untergrund folgen. Ihr solltet euch auf jeden Fall sputen, denn je früher Ihr den Knoten an euch nehmt, desto weniger Zeit hat der Feind diesen auszubauen.

Nun solltet Ihr an eurem Portal einen kleine Truppe zusammenstellen, begebt euch mit dieser dann vom Warp-Portal aus nach links in eine kleine Seitenstraße. Dort solltet Ihr eine nicht eingenommene Energiespalte entdecken. Macht sie zu eurem Eigen und rüstet sie nach und nach auf. Da es zu Anfang dieser Mission zu einem Energiemangel kommen kann, sollten bei eroberten Punkten immer zuerst Raffinerien erbaut werden. Nun steuert euren Trupp auf der Straße zwischen einigen Häusern entlang bis Ihr erneut zu einem Knotenpunkt gelangt. Dieser ist ziemlich wichtig, da man an ihm ein weiteres Portal errichten kann.

Ab jetzt ist schnelles handeln gefragt, da sich der Feind nicht gerade über seine verlorenen Posten freut wird er einen Gegenangriff starten. Da er sich meist nur auf ein Ziel konzentriert, schnappt Ihr euch eure Untergrund Einheiten und nutzt den Tunnel, der sich nahe eures Knotens befindet, um den Turmknoten an euch zu reißen. Ist dieser erst einmal euer, geht die komplette Aufmerksamkeit der Echelon auf diesen Posten. Nun bietet sich die Möglichkeit einen weiteren Knotenpunkt zu erobern, gemeint ist der direkt vor eurem primären Warp-Portal. Schnappt euch dazu einfach ein paar Rages und macht aus dem gegnerischen Geschützturm Kleinholz. Inzwischen solltet Ihr auch das Kampfschiff der Echelon bemerkt haben, die Eclipse. Diese greift im seltensten Fall einmal an, jedoch nur sobald sich eure Einheiten nähern - macht euch aber deswegen keine Sorgen.

Nun da euch ca. die Hälfte des Schlachtfeldes gehört, greifen wir die Brücken an, welche Ihr davon attackiert ist egal. Es empfiehlt sich jedoch die Brücke ganz links zu nehmen, da ein kleines Stück davon entfernt sich das Hauptportal der Echelon befindet, dieses könnt Ihr einnehmen um von dort neue Einheiten zu rekrutieren. Nachdem ein Brückenknoten unter eurer Kontrolle steht, könnt Ihr mit euren Lufteinheiten versuchen die Eclipse auseinander zu nehmen. Dabei steht uns eine wunderbare neue Flugkreatur zu Verfügung - der Riftworm. Dies sind eine Art gigantische Flugwürmer, welche gehörigen Schaden sowohl in der Luft als auch auf dem Boden anrichten können. Zerstört Ihr das Kampfschiff des Feindes habt Ihr euch den Sieg gesichert und die Mission für euch entschieden. Möchtet Ihr euch jedoch ein Erfolg bzw. eine Trophäe einheimsen, so erobert, einfach die verbleibenden Brücken.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Mission 8: Begründeter Zweifel

Jetzt da die Eclipse zerstört wurde, greift Ihr die Echelon Basis an. Diesmal startet Ihr mit Geary und Sable, um den beiden etwas Verstärkung zu kommen zu lassen, zapt einfach ein Stück weiter nach hinten zu eurem Portal. Eure Ziele lauten diesmal den Hangar zu erobern, die Landebahn zu säubern und zwei weitere Knoten zu halten. Bis Ihr soweit seid, stehen noch einige Eroberungen vor euch. Deshalb nehmt zu Beginn die Energiespalte unmittelbar vor unserem Helden ein. Anschließend werdet Ihr Zeuge wie ein weiteres Eclipse Kampfschiff gestartet werden soll, um dies zu verhindern ist der Hangar eines der Hauptziele. Zuvor sollten aber neue Einheiten angefordert werden, mit denen Ihr dann den Knotenpunkt links infiltrieren könnt. Der Spectre eignet sich in dieser Mission perfekt dafür etwas Unruhe zu stiften, per Gedankenkontrolle steuert Ihr die feindlichen Truppen. Die Fähigkeit sich zu tarnen macht Ihn außerdem zu einem guten Späher!

Achtet sobald Ihr den Knotenpunkt erobert habt auf die aus dem kleinen Hangar strömenden Feinde, diese werden immer und immer wieder versuchen euch den Posten abzujagen. Baut deshalb vor allem an dieser Stelle auf eine große Verteidigung. Nun da euch schon zwei Punkte gehören, wollen wir den dritten nicht warten lassen, diesen könnt wunderbar von rechts und links flankieren, so läuft die Eroberung gleich viel schneller ;-). Sobald Ihr auch den letzten unmarkierten Knoten, unter eure Kontrolle gebracht habt, errichtet hier ein neues Warp-Portal. Dies ermöglicht uns einen schnelleren Zugriff auf Einheiten und Co. Ab jetzt, müsst Ihr von Ziel zu Ziel kämpfen und jeden Posten an euch reißen, vergesst dabei nicht die Arc Hammer, welche als Artillerie transformiert haben zu zerstören. Große Kreaturen wie Königinnen sitzen hierbei wie auf dem Präsentierteller! Anschließend müsst Ihr nur noch die Landebahn räumen und Geist kann mit seiner Landung beginnen. Nachdem er gelandet ist, ist der leichte Part des Einsatzes erledigt, wobei der andere Teil auch nicht besonders schwierig ist. Da Ihr nun über drei Helden verfügt, bildet eine Gruppe aus Geary, Vantage und Eona. Sable macht sich stattdessen mit Geist auf die Socken. Es liegt nun an euch im Inneren der Echelonbasis die Energieverbindungsstellen zu sichern. Um in die Basis zu gelangen, schickt eure Truppen durch den kleinen Hangar am zweiten Knoten.

Bevor Ihr diesen Angriff jedoch wagen könnt, muss zuvor noch der Knotenpunkt im Haupthangar eingenommen werden. Da euch hier keinerlei Feinde im Wege stehen reicht es schon aus wenn ein paar Broodlinge der Königin diesen Job erledigen. Nun könnt Ihr alles was Ihr an Einheiten und Kreaturen habt in die Basis einmarschieren lassen. Schnappt euch auf jeden Fall eure Helden, denn allein mit diesen ist es kein Problem die Verbindungsstellen zu sicher. Bevor Ihr diese jedoch erreicht, gelangt Ihr in einen großen Raum, wo Ihr euch einen weiteren Knoten zu eurem eigen machen könnt. Es reicht aus wenn Ihr euren Heldentrupp diese Arbeit erledigen lasst, benutzt deren Spezialfähigkeiten um euch weitere Vorteile zu verschaffen. Einen weiteren Vorteil erhaltet Ihr durch das erobern der drei Knoten, sind diese erst einmal in eurem Besitz, ist die Feindproduktion gestoppt.

Nachdem Ihr dann nun die Energieverbindungsstellen gesichert habt, müsst Ihr zu guter letzt noch ein paar Daten stibitzen, begebt euch dazu einfach zu markierten Position wo wir auch auf Coop treffen werden. Bevor die Mission nun endet, erfahren wir das Meridian ebenfalls eine Verräterin ist, wobei diese Geschichte recht kompliziert wirkt. Sind alle Gespräche zu ende geht's weiter zur nächsten Schlacht.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Stormrise: Mission 9: Schockurteil / Mission 10: Gefängnisausbruch / Mission 11: Heiße Verfolgung / Mission 12: Naturrecht

Zurück zu: Komplettlösung Stormrise: Einführung / Mission 1: Schiefer Haussegen / Mission 2: Angriffssturm / Mission 3: Doppeltes Risiko / Mission 4: Viele Verbrechen

Seite 1: Komplettlösung Stormrise
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Stormrise (6 Themen)

Stormrise

Stormrise
Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Die Zwerge: Das deutsche Herr der Ringe

Was passiert, wenn man den erfolgreichsten deutschen Fantasy-Roman der vergangen Jahre nimmt, ein strategisches (...) mehr

Weitere Artikel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Pokémon Go: Niantic bestätigt neue Pokémon für das Spiel

Bereits vor einer Weile haben sogenannte Dataminer Hinweise darauf gefunden, dass im Quellcode von Pokémon Go kn (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Stormrise (Übersicht)

beobachten  (?