Komplettlösung Indiana Jones - Stab der Könige

Einleitung

Um das Spiel zu beginnen, müsst ihr in eurem Reisepass zuerst ein Profil erstellen. Damit die Story anfängt, müsst ihr dann auf den Globus, bzw. auf "Die Reise geht weiter!" gehen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sudan

Eure erste Reise führt euch zunächst in den Sudan. Hier trefft ihr auf einige Deutsche.

Geht den Felsvorsprung entlang bis zum Höhleneingang. Haltet B gedrückt und schwingt die Wii-Fernbedienung um euch den Weg freizuschlagen. Geht weiter und tut das Gleiche noch mal mit dem Holz.

Jetzt steht ihr vor einem Abgrund. Auch hier rettet euch die Peitsche. Haltet B erneut gedrückt und schwingt die Fernbedienung um über den Abgrund zu gelangen. Geht in die Höhle mit dem Totenkopf und zündet die Fackel auf dem Boden an. Mit ihr könnt ihr das Spinnennetz verbrennen, das euch den Weg versperrt. Die entgegenkommenden Fledermäuse tun euch nichts.

Lauft dann weiter bis zur Brücke. Auf der Brücke werdet ihr von Spinnen überrascht. Zündet sie durch einen Schlenker mit der Fernbedienung an. Wenn sie an euch hochkrabbeln, müsst ihr sie mit Fernbedienung und Nunchuck abschütteln. Doch unglücklicherweise steht nun die Hängebrücke in Flammen und ist auf dem Weg zu zerreißen. Doch unser Held rennt los und springt schnell noch an einen Felsvorsprung. Leider verliert er dabei die Fackel. Damit Indy nicht abstürzt, müsst ihr Nunchuck und Fernbedienung schütteln.

Glücklicherweise findet ihr dann gleich wieder eine Fackel, die ihr erneut mit der Fernbedienung entzünden könnt. Um das vor euch liegende Tor zu öffnen nehmt ihr eure Fackel und entzündet rechts und links vom Steinbockkopf ein Feuer. Geht durch das Tor, lauft die Treppe hinunter und schiebt die Figur weg bis sie in den Abgrund fällt.

Der Abgrund scheint zwar unüberwindbar, doch wenn ihr zur Wand geht und A drückt, presst sich Indy an diese und ihr könnt links am Abgrund vorbeigehen. Den nächsten Abgrund überquert ihr mit eurer Peitsche. Drückt wie immer B und schwingt die Wii Fernbedienung.

Im nächsten Raum befindet sich der Schatz. Er scheint unerreichbar, weil der Boden wegbricht und sich Flammen um das seltene Stück züngeln. Ihr bekommt ihn aber ganz einfach, indem ihr auf den Steinblock steigt und die Peitsche schwingt.

Der nächste Raum ist da schon etwas bedrohlicher. Statuen drohen auf euch zu fallen. Schüttelt ganz schnell Fernbedienung und Nunchuck. Der grüne Balken muss immer leuchten. Lauft nach dem Sprint die Treppe hinauf um eure erste Bekanntschaft mit den Nazis zu machen. Sie wollen euch an den Kragen, bzw. an den Schatz in euren Händen, doch durch einen schlauen Trick entkommt unser Lieblingsarchäologe. Draußen kommt es zu eurem ersten Kampf. Indy erklärt euch hierbei ganz genau wie man kämpft: Um eine rechten Jab auszuführen müsst ihr die Wii-Fernbedienung schnell nach vorne bewegen. Für den linken Jab macht ihr das Gleiche mit dem Nunchuck. Für einen rechten Haken bewegt ihr einfach die Fernbedienung schnell von rechts nach links. Der linke Haken ist ähnlich. Hier müsst ihr einfach den Nunchuck von links nach rechts bewegen. Euer härtester Schlag ist der Uppercut. Um einen Uppercut auszuführen bewegt ihr einfach die Fernbedienung schnell nach oben. Für einen linken Uppercut macht ihr das Gleiche mit dem Nunchuck. Nach der kleinen Übung solltet ihr euren Widersacher ausgeschaltet haben. Danach könnt ihr das ganze noch mal bei jemand anderem ausprobieren. Geht dann nach links. In dem Zelt findet ihr einen Hut, ein sogenanntes Artefakt. Lauft dann den anderen Weg, also den rechten Weg, entlang. Hier bekommt ihr wieder eine neue Kampftechnik beigebracht. Das Icon zeigt euch an, dass ihr hier die Peitsche zum kämpfen benutzen könnt. Haltet B gedrückt, schwingt dann die Fernbedienung nach unten und reißt sie wieder hoch. Jetzt fällt das Gerüst zusammen und begräbt den Feind unter sich. Danach könnt ihr mit A die Schaufel aufheben und durch eine seitliche Bewegung mit der Fernbedienung damit um euch schlagen. Ihr könnt sie später auch werfen, indem ihr A drückt, während ihr die Fernbedienung nach unten schwingt. Zum Schluss kommt noch ein schneller Wurf. Hebt ein Objekt mit A auf und schwingt derweil die Fernbedienung nach unten. So werft ihr den Gegenstand sofort auf euren Widersacher. Geht rechts weiter und ihr erhaltet erneut Tipps zum Kämpfen. Nun lernt ihr, wie man einem Schlag ausweicht. Drückt einfach A + B und ihr duckt euch. Nur ein kleines Stück weiter erwarten euch wieder Tipps für den Kampf. Diesmal lernt ihr mit der Peitsche umzugehen. Haltet B und schwingt die Fernbedienung nach oben um einen Feind am Hals heranzuziehen. Außerdem kann Indy jemanden an der Hüfte treffen. Drückt B und schwingt die Wii-Fernbedienung seitwärts. Der dritte Feind möchte entwaffnet werden. Das ist am einfachsten. Drückt B und bewegt die Fernbedienung in irgendeine Richtung. Ihr könnt die Feinde auch an den Füßen erwischen, indem ihr die Peitsche nach unten schwingt und den Feind dann wie mit einer Angel durch ein ruckartiges "nach hinten Ziehen" heranholt. Liegt der Feind dann am Boden, könnt ihr ihn noch schlagen. Jetzt solltet ihr aber die restlichen Feinde fertig machen, genügend Techniken und Combos kennt ihr ja jetzt. Lauft dann nach rechts. Auch hier will euch Indy noch etwas zeigen,... das Packen. Es klappt nicht immer, ist aber sehr effektiv. Drückt zum Packen einfach Z. Habt ihr den Feind gepackt, könnt ihr ihn mit der Fernbedienung schlagen, oder ihn mit Nunchuck und Wii-Fernbedienung schubsen. Der nächste Feind möchte auch gepackt und durch das Drücken von A heftig gegen den Tisch geschlagen werden.

Jetzt könnt ihr wirklich kämpfen und euch etwas mit den deutschen Soldaten vergnügen.

Die ersten Drei solltet ihr ganz einfach zusammenschlagen können. Manchmal könnte euch auch die Peitsche behilflich sein. Danach kommt eine Zwischensequenz in der unser Held auf eine spektakuläre Art und Weise ein Flugzeug klaut. Danach müsst ihr das Flugzeug steuern. Schaut euch genau die Steuerung an. Die Wii-Fernbedienung wird als Steuerknüppel verwendet und auf B könnt ihr schießen. Meidet vor allem die Wände. Fliegt ihr gegen eine Wand explodiert das Flugzeug und ihr müsst noch mal von vorne anfangen. Die feindlichen Flugzeuge lassen sich einfach abschießen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


San Francisco

Mit einem Feuerwerk werdet ihr in San Francisco begrüßt. Das Blöde ist, dass gleich zu Anfang die hübsche Suzie entführt wird.

Lauft ihr und ihrem Entführer hinterher. Geht um die nächste Ecke um auf eure ersten Gegner zu stoßen. Um euch liegen Flaschen, Bretter und Besen. Diese Gegenstände könnt ihr gut für den Kampf gebrauchen. Nachdem ihr sie platt gemacht habt, könnt ihr den grünen Container wegschieben und die Verfolgung wieder aufnehmen. Hier warten die nächsten Feinde auf euch. Wenn sie KO sind, könnt ihr euren Weg fortsetzen.

Der Entführer flüchtet in einen Keller. Kümmert euch noch schnell um den letzten Feind und folgt dann dem Entführer. Unglücklicherweise hat er die Tür abgeschlossen. Rechts neben der Tür ist aber ein Fenster. Zieht die Kiste davor weg, schwingt euch mit der Peitsche an das Fenster heran und zerbrecht dann mit Nunchuck und Fernbedienung das Glas. Lauft links an der Treppe vorbei und geht hinten rechts in den Gang. Am Ende findet ihr ein Artefakt in Hutform. Obendrüber ist ein Loch wo ihr hinaufklettern könnt. Ihr befindet euch nun in einer Bar. Ihr könntet zwar auch den Weg über die Treppe nutzen, doch dann bekommt ihr schon zu Anfang eines Kampfes viel Energie abgezogen und findet nicht das Artefakt. Die Bösewichte lassen nicht lange auf sich warten. Geht auf sie zu und zeigt ihnen wo der Harken hängt. Die Billardkugeln und die Stöcke könnt ihr als Waffe nutzen. Außerdem solltet ihr die Männer in die Aquarien schubsen. Dann könnt ihr auch mit Fischen werfen.

Der Pianist ist so freundlich und zeigt euch den Weg. Geht also die Treppe rauf. Sogleich werdet ihr von einer Wache aus dem Fenster geschubst. Draußen könnt ihr den Glatzkopf dann vermöbeln. Die Peitsche bringt euch bei ihm übrigens nicht grade weiter. Brecht dann wie gewohnt die Tür auf und folgt dem Entführer in das brennende Haus. Im Haus droht euch die Decke auf den Kopf zu fallen. Durch das Drücken von A bleibt euch dies erspart. Etwas weiter erwarten euch wieder ein paar böse Buben, die ihr vermöbeln könnt. Manchmal lassen sich auch die Wasserrohre an der Decke für einen Angriff nutzen. Sind alle erledigt geht es weiter durch die Tür.

Im nächsten Raum erwartet euch eure erste Schießerei. Mit dem Fadenkreuz müsst ihr zielen. Nutzt dann den Controll Stick um aus eurem Versteck zu gehen und B um zu schießen. Tobt euch erst mal an den Kisten in der Umgebung aus. Falls ihr nachladen müsst, könnt ihr einfach weg vom Bildschirm zielen und dann die Fernbedienung schütteln. Ballert dann alle Kisten im Hintergrund um. Das bringt den Steg zum einstürzen. Der Bösewicht packt es aber noch einen Schuss auf das Fenster abzufeuern. Damit ihr nicht von den Scherben erwischt werden, solltet ihr schnell A drücken. Brecht dann einfach die nächste Tür auf und klettert über die Kiste vor auch auf den Vorsprung.

Wenn ihr nach rechts geht findet ihr ein Artefakt. Links müsst ihr euch mit der Peitsche über den Abgrund schwingen. Dann könnt ihr euch mit der Peitsche an das Fenster hängen und es mit euren Füßen eintreten.

Der Entführer flüchtet immer noch. Er geht eine Treppe hinauf und zieht diese dann nach oben. Links bei einer Vertiefung könnt ihr wieder ein Artefakt finden. Geht dann zu der Garage, springt über den Zaun und klettern über die Kisten aufs Dach. Dann geht es weiter auf die Lüftung. Von hier könnt ihr euch mit der Peitsche rüberschwingen. Schüttelt schnell Nunchuck und Fernbedienung, sonst stürzt ihr ab. Zieht euch dann rauf. Links findet ihr ein Artefakt. Rechts geht es weiter zu einer Treppe. Lauft sie hinauf und geht ins Haus. Am Ende des Ganges gibt es wieder eine Schießerei. Ballert die beiden Bösewichte weg und geht weiter. Brecht die Metalltür auf. Die Katze tut euch nichts. Springt dann einfach eins weiter nach unten. Nur ein Stückchen weiter erwartet euch die nächste Schießerei. Der Mann in der Mitte ist nicht mit dem Revolver zu treffen. Ihr müsst den Lampion über seinem Kopf abschießen. Habt ihr das getan, läuft er ein Stück weiter. Auch hier könnt ihr wieder seine Helfer abknallen. Hier ist der Wassertank der Weg zur Lösung. Feuert viermal auf ihn drauf und das Wasser ergießt sich über euren Feind. Leider weicht er aus und versteckt sich hinter der nächsten Kiste. Hier könnt ihr wieder den Lampion über seinem Kopf abschießen. Er hat immer noch nicht genug und rennt weg. Erneut steht er unter einem Wasserspeicher. Nach 4 Treffern kommt das Wasser rausgeschossen und bringt euren Feind zu Fall. Doch er will noch mehr. Bringt einfach die beiden Feuerwerkskisten neben ihm zum Explodieren. Die Explosionen lassen das Werbeschild mit dem Drachen hinunterfallen, was das Wasser, und somit auch den Entführer, gehörig unter Strom setzt. Nun müsst ihr nur noch die kleine Suzie über eure Peitsche balancieren lassen. Gegebenfalls solltet ihr Korrekturen mit der Wii-Fernbedienung vornehmen. Suzie ist fürs Erste in Sicherheit. Doch ihr befindet

euch noch in dem Büro. Irgendetwas muss hier sein...eine Art Geheimgang. Und tatsächlich, hinten rechts das Bücherregal lässt sich wegschieben. Die Treppe hinunter befindet sich ein Geheimraum. Hier haben sich schon viele Schurken versammelt. Springt hinab und vermöbelt sie. Ihr könnt viele Gegenstände dazu benutzen. Hinten rechts in der Ecke könnt ihr dann mit der Peitsche einen weiteren Geheimraum öffnen. Die Fahrt auf dem Stuhl wird dank eines schießenden Widersacher etwas turbulent. Schüttelt also schnell Nunchuck und Fernbedienung um die Bremse zu ziehen. Der Schiffsmast auf dem ihr gelandet seid bricht zusammen. Rettet euch mit der Peitsche. Weiter geht es, indem ihr aus der Vertiefung hinausklettert und mit der Peitsche die stützenden Holzpfosten wegreißt. Dann könnt ihr an der gegenüberliegenden Seite mit der Peitsche nach oben klettern und hinten rechts ein Artefakt holen. Gegenüber müsst ihr nun die Gallehohnsfigur mit der Peitsche abreißen. Sie lässt sich dann über die Baumstämme hinunterrollen und macht den Eingang zum "Star of the Orient" frei.

Betretet nun den Schiffsrumpf. Die Bretter brechen zwar, aber keine Angst, sie verschwinden nicht. Hinten links ist eine Tür die ihr einbrechen könnt. Nun hängt ihr am Abgrund. Passt auf, dass ihr durch die Erschütterungen nicht hinunterfallt. Geht dann links an der Wand am Abgrund vorbei. Dahinter befindet sich übrigens ein Artefakt. Ihr bekommt es, indem ihr einfach links an der Wand entlang geht. Lauft dann die Treppen hinauf. Die Jadekugel ist nicht hier. Brecht also rechts die Tür auf und geht hinaus.

Draußen erwarten euch wieder ein paar Gegner. Macht sie kalt. Es kommt danach sogar noch zu einer Schießerei bei der ihr rechts die Seile durchschießen müsst. Schwingt euch mit der Peitsche an den Mast, der dadurch umgefallen ist, um den Abgrund zu überqueren. Bei den Kanonenkugeln findet ihr dann auch die Jadekugel.

Die Nazis sind aber immer noch hinter euch und der Kugel her. Ihr trefft sie draußen mit eurem verschollenen Freund. Schnell kommt es zu einer Schießerei. Ihr müsst auf die Wagen schießen. Seht immer ob die Wagen von links oder von rechts kommen und lasst sie durch eure Schüsse explodieren.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Panama

Willkommen in Panama. Am Bootssteg wollt ihr euch ein Boot mieten. Eine Frau macht etwas Ärger, trotzdem kann Indy auf dem Boot mitfahren.

Begebt euch auf die Hängebrücke. Sie droht einzustürzen, doch mit der Peitsche könnt ihr euch retten. Weiter geht es, indem ihr euch links an die Wand presst und langsam den Absatz entlanggeht. Wenn einzelne Steine herausbrechen und Indy am Abgrund hängt, müsst ihr Nunchuck und Fernbedienung schütteln. Jetzt habt ihr die Möglichkeit mit A über die herausgebrochene Stelle zu springen. Habt ihr den Vorsprung gemeistert, müsst ihr vorsichtig sein das ihr nicht hinabstürzt. Indy kann sich von hier per Peitsche hinaufziehen. Lauft über den kleinen bröckelnden Absatz und schwingt euch mit der Peitsche über den Abgrund.

Ihr befindet euch jetzt am anderen Ende der Hängebrücke. Wenn ihr die Überreste der Hängebrücke hinuntergeht, findet ihr rechts ein Artefakt. Geht den Weg in den Dschungel hinein und vermöbelt die beiden Männer bei den Kisten. Etwas weiter halten euch zwei andere Männer fest. Glücklicherweise will euch die Frau vom Boot helfen und schubst ein paar Steine hinunter. Damit ihr von denen nicht getroffen werdet, müsst ihr Nunchuck und Fernbedienung schnell schwingen um zu flüchten. Der Balken muss hierbei immer grün sein.

Etwas weiter kommt es zu einer Schießerei. Zuerst müsst ihr 4 Männer erschießen und dann die Schurken die das Dorf in Brand stecken. Um die Männer hinter den Kesseln zu erwischen, müsst ihr einige Male auf die Kessel schießen. Bald wirft euch ein Feind aus eurem Versteck. Lasst dann Fäuste und Peitsche sprechen. Die Baumstämme könnt ihr durch eure Peitsche den Hang hinunter auf eure Widersacher rollen lassen. Auch die Schafe könnt ihr befreien und wütend auf eure Feinde losschicken. Aber Vorsicht, sowohl Baumstämme als auch Schafe machen auch vor Indy nicht Halt. Am Ende schenken euch die Ureinwohner etwas als Dank.

In den darauf folgenden Ruinen kommt es zum Schusswechsel. Ein gezielter Schuss auf die Pulverfässer in der Mitte lassen die Wand einstürzen.

Wie ihr seht, könnt ihr nach der Schießerei nicht sehr weit gehen. Der Weg ist mit Kisten blockiert. Hier müsst ihr auch nicht lang. In den Ruinen gibt es eine Wand die ihr durchbrechen müsst (bei der Wand die durch die Pulverfässer einstürzte). Durch das nachfolgende Tor könnt ihr ebenfalls nicht. Schwingt die Peitsche und klettert einfach den Torbogen hinauf. Dahinter befindet sich ein Kamp der Nazis.

Lasst euch nach unten fallen und macht sie fertig. Habt ihr sie kalt gemacht, kommt es noch zu einer Schießerei. Danach geht es hinten links weiter. Klettert die Wand hoch und bewegt euch wieder langsam über den Vorsprung. Bei dem Absatz müsst ihr dann hochspringen und euch an der Wand langhangeln bis ihr nach oben könnt. Hier verrät euch das spiegelnde Wasser und das Licht, dass hier ein Loch in der Decke ist. Klettert also auf den kleinen Stein um dann durch das Loch zu kommen.

Rechts geht es weiter. Lauft so lange, bis ihr an einen Abgrund gelangt, hier könnt ihr euch wie gewohnt mit der Peitsche rüberschwingen. Indy packt es nur ganz knapp die andere Seite zu erreichen. Schüttelt also danach schnell Fernbedienung und Nunchuck um nicht abzustürzen.

Etwas weiter kommt ihr dann zu einer Pyramide. Hier trefft ihr auf jemanden der nicht nur mit dem Feuer spielt, sondern es auch spuckt. Er lässt sich nicht schlagen und auch nicht mit Steinen abwerfen. Die Peitsche ist ebenfalls nutzlos. Doch er hat einen Schwachpunkt. Regelmäßig muss er eine entzündbare Flüssigkeit trinken um weiter Feuer spucken zu können. Dies kündigt er an, indem er eine Fackel nach euch wirft. Das ist der Moment in dem ihr ihn mit eurer Peitsche heranziehen müsst. Nach dem Kampf explodiert die Pyramide und droht auf euch zu stürzen. Indem ihr Nunchuck und Fernbedienung schüttelt befreit ihr euch von dem Feuerspucker und flüchtet vor der herabstürzenden Pyramide. Der Balken sollte dabei im grünen Bereich bleiben.

Jetzt befindet ihr euch im Inneren der eingestürzten Pyramide. Stellt euch in die Mitte und betätigt die Statue. Erinnert ihr euch noch an das Geschenk der Ureinwohner? Indy nutzt es um einen Schalter zu betätigen. Er öffnet einen Geheimgang. Geht hinein und stellt euch unten in die Mitte. Mit eurem Gewicht betätigt ihr erneut einen Schalter und ein weiterer Geheimgang offenbart sich.

Vor euch ist nun ein Pendel. Ihr könnt es mit der Peitsche in Bewegung setzten, doch das bringt wenig. Bestimmt ist euch vor dem Pendel der Steinhaufen und das fließende Wasser aufgefallen. Geht dort hin und nehmt den Stein beim fließenden Wasser. Er ist kaum zu übersehen und ihr müsst ihn einfach nur von dem Balken nehmen. Nun bewegt sich das Pendel. Tragt den Stein am Pendel vorbei und legt ihn links auf den Balken beim fließenden Wasser. Die Folge ist, dass das zweite Pendel stehen bleibt. Ihr könnt es euch nun mit der Peitsche schnappen und mit ihm den Weg freimachen.

Im nächsten Raum stoßt ihr mal wieder auf ein paar Deutsche...sogar Indy fragt sich schon, wieso es immer Deutsche sein müssen. Ein Schusswechsel steht euch bevor. Ihr erleichtert euch die Sache, indem ihr in die Mitte schießt und somit eine Explosion auslöst. Nun kann sich Indy näher an die Deutschen heranschleichen. Habt ihr sie besiegt, könnt ihr auf den Absatz hinaufklettern und links die Treppe hochgehen. Wieder gibt es eine kurze Schießerei. Schießt den Deutschen ab und zielt dann auf die Kiste. Die Explosion beendet auch schon die Schusseinlage. Mit der Peitsche schwingt ihr dann über den Abgrund. Indy droht abzurutschen. Schwingt also schnell Wii-Fernbedienung und Nunchuck um euren frühen Tod zu vermeiden. Geht dann weiter und hangelt euch bis zum Wasserfall. Überquert den schnellen Strom und hangelt euch erneut auf eine Plattform. Jetzt könnt ihr die Peitsche benutzen um höher zu kommen. Dann könnt ihr noch ein Stückchen hochklettern. Schwingt euch jetzt mit der Peitsche über den Abgrund. Über den nächsten Abgrund kommt ihr nicht mit der Peitsche. Hangelt euch an der Wand entlang und klettert dann auf den Vorsprung, sodass ihr wieder dicht an der Wand entlanggeht. Über den kleinen Spalt könnt ihr wie immer mit A springen. Sobald ihr den Boden nicht mehr unter euren Füßen seht, könnt ihr ohne Bedenken wieder hinabklettern. Der nächste Abgrund wird wieder mit der Peitsche überquert. Danach geht es die Leiter hinauf.

Hier oben wird es gefährlich. Ihr könnt zwar ohne Bedenken das Wasser überqueren, aber es kommen immer wieder Steinklötze die euch hinunterschubsen wollen. Das Timing muss an dieser Stelle stimmen. Dazu kommt noch, dass euch einige Nazis das Leben schwer machen wollen. Habt ihr die beiden Steinklötze mit dem Wasser und eure Gegner überwunden, könnt ihr aber weitergehen und die nächste Stelle wo das Wasser rauskommt als Leiter nutzen. Hier oben geht es mit der Peitsche weiter. Klettert mit ihr die Wand hinauf um zur nächsten Leiter zu gelangen. Nun steht ihr in einem Raum mit einem Baum in der Mitte. Einige verschlossene Türen lassen sich öffnen, indem ihr euch vor sie stellt und so einen Schalter betätigt. Hinter der ersten Tür, von links aus gesehen, befindet sich rechts ein Gesicht. Ihr könnt es in die Wand schieben. Danach fallen Steinklötze von der Decke. Geht also schnell wieder hinaus. Jetzt habt ihr den obersten Teil der letzten Tür geöffnet. Hinter der zweiten Tür herrscht Finsternis. Entzündet also die Fackel die draußen auf dem Boden liegt und geht noch mal hinein. Ganz hinten könnt ihr mit der Fackel ein Feuer entzünden. Durch das Feuer kommen viele Spinnen auf euch zu. Lauft durch sie hindurch und erledigt sie mit der Fackel wie ihr es schon im Sudan gemacht habt. Draußen seht ihr, dass ihr einen weiteren Teil der letzten Tür geöffnet habt. An der dritten Tür müsst ihr euch wie gewohnt an die Wand drücken und den schmalen Absatz entlanggehen. Hinten angekommen benutzt ihr dann die Peitsche um einen tödlichen Mechanismus in Gang zu setzen. Der Steinklotz kommt langsam auf euch zu, ihr müsst schnell zurück. Blöderweise kommen andauernd Holzspitzen aus der Wand. Achtet auf ihre Reihenfolge und die Geschwindigkeit um sicher am Abgrund vorbeizukommen. Komischerweise wird der tödliche Mechanismus dabei nicht immer aktiviert, aber danach ist die letzte Tür trotzdem frei und ihr könnt sie passieren. Durch das Schütteln von Wii-Fernbedienung und Nunchuck müsst ihr jetzt schnell rennen. Danach folgt eine Passage mit ganz vielen Pendeln und von der Decke fallenden Steinblöcken. Unten links befindet sich eine Statue. Schiebt sie unter einen der Steinblöcke um sie zu zertrümmern. Nehmt dann ihren Kopf und legt diesen rechts bei dem Wasser auf den Balken. Oben steht noch eine Statue, mit ihr müsst ihr das Gleiche machen. Jetzt halten die Steinklötze und die Pendel an. Springt hinunter und schubst die ersten drei Pendel so an, dass sie die Wand aufbrechen und ihr ein Artefakt findet. Nehmt dann die andere reihe Pendel und bewegt diese so, dass die Steinkugel kaputtgeht. Geht die Treppe hinauf und stoßt den Stein in den Abgrund. Danach könnt ihr euch mit der Peitsche über diesen Abgrund drüberschwingen. Daraufhin könnt ihr erneut einen Stein wegrollen und euch dicht an der Wand am Abgrund entlangbewegen.

In der nächsten Passage könnt ihr eingeklemmt werden. Nutzt die Spalten in der Wand, hier werdet ihr nicht zerquetscht. Am Ende müsst ihr schnell einen Stein wegrollen und euch links an der Wand am Abgrund vorbeischleichen. Danach heißt es schnell handeln. Sobald sich Indy umsieht müsst ihr schnell loslaufen. Es rollt nämlich ein riesiger Felsbrocken auf euch zu. Den Abgrund überspringt Indy mit dem Drücken durch A.

Vor euch ist nun mal wieder eine verschlossene Tür. Es gibt zwei Schalter. Der linke Schalter öffnet sie. Der Rechte lässt 2 Leoparden frei, die allerdings nur noch in Skelettform vorhanden sind, also ungefährliche Gerippe. Im Raum dahinter verbirgt sich ein Spiel. Unten findet ihr an den Wänden viele Schalter betätigt sie alle um große Steinkugeln herauskommen zu lassen. Der letzte Schalter befindet sich oben hinter der Statue. Rollen alle Steine durch die "Arena" öffnet sich der Mund der Statue und eine goldene Kugel fällt hinaus. Ihr müsst sie euch schnappen und versuchen durch die goldenen Ringe oben an den Wänden zu werfen. Habt ihr es einmal geschafft, stoppen die rotierenden Scheiben auf dem Boden und die Steinkugeln verschwinden. Außerdem öffnet sich die nächste Tür. In diesem Raum gibt es nichts besonderes zu holen, nur rechts, hinter dem Wasserfall, befindet sich ein Artefakt. Holt es und hängt euch dann mit der Peitsche an den linken Turm um ihn mit den Füßen durch die Wand zu stoßen. Durch das Loch kommt ihr nach draußen. Links geht es weiter nach oben. Zuerst müsst ihr euch dicht an der Wand um den Pfeiler begeben und dann an der Wand bis zu den Affen langhangeln. Dann könnt ihr hinabsteigen und wieder dicht an der Wand laufen. Klettert dann immer weiter nach oben, bis ihr zu einem kleinen Eingang kommt. Geht den Gang entlang bis ihr zu einem Abgrund kommt. Hier kommt ihr nicht drüber. Begebt euch ganz nach rechts und zieht euch mit der Peitsche die Wand hinauf. Oben könnt ihr euch dann mit der Peitsche hinüberschwingen und links, dicht an der Wand, am Abgrund vorbeigehen. Wenn der Vorsprung endet, müsst ihr schnell machen, da der Vorsprung darunter leicht abbröckelt.

Geht dann weiter, bis ihr in eine große Halle gelangt. Unter euch könnt ihr die drehenden Plattformen von eben erkennen. Versucht um den Turm in der Mitte herumzugehen. Ihr seht, dass die Brücke plötzlich einstürzt. Ihr müsst euch eine Neue suchen. Geht also wieder ein Stück zurück und geht links auf die Plattform. Man erkennt es zwar kaum, aber an der Wand kann man sich wirklich entlanghangeln.

Ihr steht nun vorm großen Turm in der Mitte der Halle. Schwingt euch mit der Peitsche an ihn und lasst ihn mit euren Füßen einkrachen. Somit habt ihr euch selbst eine Brücke gebaut und ihr könnt weiter.

Ihr solltet gleich die Fackel vor euch entzünden und die Spinnennetze, die euch den Weg versperren, verbrennen. Die Spinnen könnt ihr damit auch verbrennen.

Habt ihr den nächsten Raum erreicht, könnt ihr gleich rechts und links neben der Tür ein Feuer entzünden, das die nächste Tür öffnet.

Jetzt geht es über eine Brücke die von Drachenstatuen gesäumt ist. Lauft schnell an den feuerspuckenden Drachen vorbei und schwingt euch dann mit der Peitsche über den Abgrund. Aber Vorsicht, berührt ihr einmal die Flammen, geht Indy zu Boden. Außerdem müsst ihr sehr schnell machen, ansonsten kommt ihr hinten nicht mehr durchs Tor. Dahinter geht es wieder per Peitsche über einen Abgrund.

Habt ihr den Abgrund erfolgreich überquert, kommt ihr in einen Raum mit 6 Steinkugeln. Sie stellen die 6 Planeten dar, die die Majas schon kannten. Geht in der Mitte zu dem kleinen Turm. Indy wird eine kleine Kugel hineinlegen. Dadurch kommt ihr an ein Buch.

Nach einer kurzen Szene fangen die Steine an zu rollen. Ihr müsst sie anhalten. Dazu sind die kleinen Schalter im Boden. Die Reheinfolge herauszufinden ist wirklich sehr kompliziert. Achtet auf die gelben Dreiecke die sich auf den Schaltern befinden. Zuerst müsst ihr den Schalter mit einem Dreieck betätigen. Es reicht, wenn ihr euch einfach nur draufstellt. Rennt dann zum Gegenüberliegenden mit drei Dreiecken. Betätigt danach den mit vier Dreiecken und zu guter Letzt den mit zwei Dreiecken.

Also:

1-3-4-2

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Istanbul

Das Gemälde lässt eine mysteriöse Rüstung erscheinen. Sie befindet sich auf einem von vier gekennzeichneten Plätzen. In der Mitte des Raumes befindet sich ein Schalter. Er geht zwar ein Stückchen runter, löst aber nichts aus. Ihr könnt hier erst mal Nichts bewirken. Verlasst also den Raum und holt euch erst mal das Artefakt. Es ist nicht zu übersehen. Geht dort dann hinten rechts durch die kleine Tür. Sie wird sich danach schließen. Folgt dem Weg bis ihr auf die Deutschen trefft. Besiegt sie und geht so lange weiter, bis ihr in einem großen Raum erneut auf Deutsche trefft. Schlagt sie zusammen. Zückt dann die Peitsche und reißt die Rüstungen neben der Büste nieder. Ihr könnt übrigens auch den Reiter mit der Peitsche umwerfen. Nehmt dann den Helm der Rüstung und setzt sie auf die Büste. Ein Geheimgang wird sich öffnen.

Rennt den langen Gang entlang und klettert rechts hinauf. Hinten die Statue lässt sich bewegen. Dadurch wird die Brücke ein Stückchen hochgefahren. Geht dann auf die linke Seite und nehmt die beiden dicken Steine aus dem Loch an der Wand um den großen Schalter im Boden zu betätigen. Daraufhin sollte die Brücke ganz hochfahren und ihr könnt sie passieren.

Vor der folgenden Treppe befindet sich links ein Artefakt. Holt es euch und lauft bis zum Bild. Ihr könnt es in die Wand schieben um einen neuen Geheimgang freizulegen. Außerdem seht ihr oben eine neue Rüstung aus dem Boden kommen. Geht den Geheimgang entlang und ihr gelangt wieder zum Anfang, sprich zu den beiden Rüstungen. Der Schalter in der Mitte des Raumes ist immer noch nutzlos. Geht lieber den nächsten Weg um in eine Schießerei zu kommen. Danach seid ihr draußen. Rechts könnt ihr euch an der Türkeiflagge mit der Peitsche über den Abgrund schwingen. Etwas weiter geht es mit dem Revolver weiter. Danach könnt ihr euch erst mal das Artefakt holen und dann rechts die Statue in die Wand schieben. Nun befindet ihr euch in einem ziemlich alten und kaputten Teil des Tempels. Geht die Leiter hinunter und lauft dann vorsichtig an der Wand entlang. Lasst euch, wenn Indy nicht weiter geht, hinunterfallen. Ihr landet bei etwas Gerümpel. Ignoriert es und geht wieder an der Wand rechts am Abgrund vorbei. Am Ende könnt ihr mit der Peitsche an der Steinwand hochklettern und sie mit euren Füßen durchbrechen.

Im nächsten Raum sieht es zwar etwas ausweglos aus, aber links könnt ihr an einer wand hoch. Hier müsst ihr die Statue hinunterstoßen. Sie zerspringt und ein großer Steinklotz bleibt übrig. Diesen könnt ihr rechts an die gegenüberliegende Wand schieben um hinaufklettern zu können. Hier befindet sich am Ende des Ganges ein Schädel. Nehmt ihn euch und schleudert ihn in die Zahnräder. Drückt nicht den A-Knopf, sondern schwingt einfach nur die Wii-Fernbedienung. Daraufhin bleibt der Schieber für eine kurze Zeit stehen und ihr könnt schnell hindurchlaufen. Macht danach das Selbe noch mal beim nächsten Zahnrad um euch ein Artefakt zu sichern. Aber macht schnell, ihr müsst auch wieder zurück.

Geht dann links den Gang weiter und schwingt euch mit der Peitsche über den Abgrund. Klettert schnell weiter, der Vorsprung wird bald abbröckeln. Im nächsten Gang könnt ihr wieder einen Schädel in die Zahnräder werfen. Huscht schnell durch den Spalt hindurch und schwingt euch per Peitsche über den nächsten Abgrund. Auf einmal steht ihr vor einer Maschine mit messerscharfen Klingen die euch nichts Gutes tun wollen. Rennt wie gewohnt durch das Schütteln von Nunchuck und Fernbedienung davon. Der Balken muss dabei im grünen Bereich sein.

Es dauert nicht lange und ihr steht vor dem nächsten Gemälde. Drückt es wie die anderen auch in die Wand. Dadurch wird ein Weg frei und eine dritte Rüstung erscheint. Holt euch dann noch hinten rechts das Artefakt und klettert dann links die Wand mit eurer Peitsche hinauf. Lauft dann rechts weiter und schwingt euch mit der Peitsche über den Abgrund zu der Treppe. Oben kommt ihr dann durch einen Geheimgang in der Wand zu einer anderen Treppe.

Geht die Treppe hinauf um in einen Raum mit 3 Büsten zu gelangen. Nehmt euch als erstes die Linke, also die des Sultans, und setzt sie hinten rechts im Raum auf den mittleren Sockel. Die beiden anderen Sockel besetzt ihr mit den Büsten der Frauen, welche sich vorne rechts beim Wasser befinden. Danach öffnet sich ein Geheimgang.

Lauft den Gang entlang bis ihr mit einem Aufzug in die Tiefe fahrt. Wenn er stehen bleibt, könnt ihr euch mit der Peitsche über den Abgrund schwingen. Rechts müsst ihr euch einfach nur an den Vorsprung hängen und euch so lange hinunterfallen lassen bis ihr unten seid. Im nächsten Gang müsst ihr euch mal wieder an der Wand entlang an einem Abgrund vorbeiquetschen. Dann geht es nach rechts. Ihr werdet automatisch einen Schalter betätigen, welcher zwei riesige Zahnräder aktiviert. Zwischen ihnen müsst ihr hindurch. Stellt euch vor sie und beobachtet ihren Rhythmus. Drückt dann im richtigen Moment den A-Knopf um durch den Spalt hindurchzuhechten. Passt aber auf, das Timing muss stimmen. Das ganze sollte nicht sonderlich schwer sein. Den weiterführenden Weg könnt ihr aber nicht nutzen. Geht also nach rechts, überspringt wieder die Zahnräder und erhaltet ein Artefakt. Geht dann wieder zurück und nehmt die linke Richtung. Auch hier soll wieder über die Zahnräder gesprungen werden. Hangelt dann den Vorsprung entlang, den ihr über den Dreckhaufen erreichen könnt. Von hier geht es über eine Treppe weiter nach oben. Jetzt müsst ihr ganz nach rechts zur Statue laufen und sie hinunterschieben. Unten blockiert sie dann ein Zahnrad, was sofort stehen bleibt. Schwingt euch mit der Peitsche über den Abgrund und benutzt sie eins weiter gleich noch mal dafür. Im nächsten Raum könnt ihr vorne ganz rechts ein Artefakt finden. Holt es euch und stoßt dann den Sarg um. Schiebt ihn nach seinem Fall zurück in seine Gruft um die nächste Tür zu öffnen. Lauft dann so lange, bis ihr wieder in dem großen Raum mit den zwei großen Zahnrädern seid. Lauft ganz nach hinten und schlagt links eine Wand kaputt.

Hinter der Wand kann man den Abgrund nur überqueren, wenn man im richtigen Zeitpunkt den A-Knopf drückt und so durch die Spitzen der Zahnräder springt. Dahinter gibt es eine Wand mit einem rotierenden Messer. Beobachtet seinen Rhythmus und geht einfach daran vorbei. Danach kommt ihr ein einen neuen Raum. Indy steht in der Mitte und muss an den Sarg kommen. Das ganze Unterfangen ist eigentlich relativ einfach. Betätigt einfach so lange die Schalter an der Wand, bis der Sarg verfügbar ist. Falls ihr es wieder so wie am Anfang haben wollt, braucht ihr Indy nur in die Mitte zu bewegen. Es befindet sch übrigens auch ein Artefakt hinter den Gittern die ihr bewegen könnt. Den Sarg könnt ihr dann wegstoßen und so lange schieben, bis er in ein Loch fällt und das zweite große Zahnrad blockiert. Geht dann zu den großen Zahnrädern zurück und lauft den Weg zwischen den Füßen der Statue entlang, also den Weg der nach den großen Zahnrädern nicht passierbar war.

Ihr steht nun vor dem letzten Gemälde. Schiebt es in die Wand um den Weg frei zu machen und die vierte Rüstung erscheinen zu lassen. Geht den neuen Weg entlang und schwingt euch über den Abgrund. Lauft dann bis zum Aufzug.

Hoffentlich habt ihr bei den ganzen Zahnrädern und Särgen nicht vergessen wir man kämpft. Bei den Rüstungen erwarten euch nämlich sofort ein paar Bösewichte die ihr zur Strecke bringen müsst. Danach könnt ihr die Rüstungen, bzw. Ritterstatuen, alle zur Mitte des Raumes hinschieben und euch auf den Schalter in die Mitte stellen. Er wird sich zu einem Aufzug umfunktionieren und euch hinabfahren. Hier unten schlagt ihr euch mit der Fackel erst einmal durch die Spinnen und lauft dann links um die Pfeile im Boden herum. Rechts befindet sich übrigens ein Artefakt. Geht dann die Treppe hinauf und lauft den Weg weiter. Irgendwann fahrt ihr wieder ein Stückchen hinab. Die Wände drohen euch zu zerquetschen, lauft schnell davon und zieht dann den gegenüberliegenden Sarg aus der Gruft um die nächste Tür zu öffnen. Zieht dann noch den nächsten Sarg hinaus, um aus dem Loch hinauszukommen. Lauft ein Stück weiter und ihr kommt zum Schatz.

Stellt euch auf jeweils einen der 3 goldenen Kreise im Boden und benutzt die Peitsche um die Stäbe gegen den großen goldenen Teil des Schatzes zu schlagen. Habt ihr dies mit allen drei Stäben gemacht, erfahrt ihr euer nächstes Reiseziel. Die anschließende Elefantenjagd ist ganz einfach. Befolgt die Befehle am Bildschirmrand und übersteht die Schießerei.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Indiana Jones - Stab der Könige: Nepal / Odin


Übersicht: alle Komplettlösungen

Indiana Jones - Stab der Könige

Indiana Jones und der Stab der Könige spieletipps meint: Indy is back - leider auf der falschen Konsole, die Fuchtelsteuerung und die schwache Optik vermiesen den an sich ordentlichen Abenteuertrip. Artikel lesen
71
10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Indiana Jones - Stab der Könige (Übersicht)

beobachten  (?