FF Crystal Chronicles: Der Vellenge Berg

Die letzte Aufgabe: Der Vellenge Berg

Habt ihr das unbekannte Element erhalten und fühlt euch stark genug, warten nur noch der Vellenge Berg und seine 3 Endgegner auf euch.

Ihr solltet mindestens 7 Herzen haben, außerdem braucht ihr 7 Plätze in der Kommando Spalte.Eure Waffenstärke sollte bei 35 liegen und ihr sollte alle Werte auf mindestens 60 haben. Am besten sind 5-10 Phönixfedern dazu. Des weiteren solltet ihr mindestens eine Ring haben (Egal ob Eis, Feuer oder Blitz), der Vita Ring ist auch sehr hilfreich.

Im Dungeon werdet ihr nur 6 verschiedene Gegner Antreffen.

Diese sind: Schatten (mit Sanctus angreifbar machen), Chimären, Spähren (Ballartige Monster mit Klauen, die schweben), Todesritter, Tomberys (Wie die in Moschets Villa nur ohne Küchenschürze) und Tentakeln (Pflanzen, die alle Zauber beherrschen).

Nun zum Dungeon: Dieser ist sehr verstrickt und man kann sich leicht verlaufen. Deshalb hier eine genau Anleitung.

Geht zuerst nach links, besiegt die Chimäre und erschafft mit Engel und einem Angriffszauber Sanctus. Dann besiegt den Schatten weiter links und ihr erhaltet Vita. Geht von dort aus südlich und ihr kommt zu einem Felsen. Nach ein paar Schlägen ist er zerstört und ihr könnt weiter. Haltet euch wieder links und ihr trefft auf eine Spähre. Von dieser erhaltet ihr eine Phönixfeder (am besten für den Endboss sammeln). Wenn ihr weiter südlich geht, kommt ihr nun zu einem Schatten, der euch ein Gemüse hinterlässt. Geht von hier aus nach Osten weiter. Wenn ihr kurz darauf an einer Abzweigung ankommt, geht nach oben und besiegt die beiden Schatten. In der Truhe befindet sich ein Artefakt, das eure Magie erhöht. Geht nun südlich, bis ihr auf einen Schatten und einen Todesritter stößt. Erledigt am besten zuerst den Schatten und knöpft euch dann den Ritter vor, er hinterlässt auch Blitz (einsammeln!). In der Schatztruhe im Süden befindet sich ein Artefakt, das eure Verteidigung erhöht. Zerstört nun den Felsen im Osten und besiegt die 4 Gegner (2 Schatten, eine Chimäre, die auch Blitz hinterlässt (einsammeln!) und eine Spähre, die ebenso Blitz hinterlässt). Nun müsstet ihr Blitzga formen können. Geht von dort aus nach Süden und haltet euch links. Dort kommen 2 Schatten. Geht ihr weiter links trefft ihr auf einen Schatten und einen Todesritter. Besiegt sie und zerstört den Felsen. Wenn ihr dem Weg folgt, gelangt ihr nun zum 2ten Abschnitt des Levels.

Geht gerad nach unten, dann kommen ein Schatten und ein Tentakel. Passt auf den Schwarzen Miasma-Kristall auf, er raubt eurem Kristallkelch die Energie und macht euch für das Miasma anfällig. Zerstört als am besten erst immer die Kristalle und dann die Gegner. Nun gelangt ihr zu einer Kurve, hinter der euch ein weiterer Miasmakristall erwartet, aber auch eine Schatztruhe mit einem Artefakt, das eure Magie erhöht. Danach besiegt ihr den Tomberry, die Tentakel und den Schatten. Wenn ihr nun kurz vor dem Tunnel im Osten an der unteren Wand prüft, werdet ihr hier ein Mogrynest entdecken. Um diesen Stempel zu behalten müsst ihr allerdings den Dungeon verlassen und im Menü speichern. Ansonsten geht weiter südwestlich, holt euch das Artefakt, das eure Verteidigung verstärkt und zerstört den Miasmakristall. Dann folgt ihr einfach dem Weg nach Osten, besiegt die beiden Tentakel und zerstört den letzten Miasmakristall. Der Pfad weiter führt zum Endgegner.

Boss 1: Meteo-Parasit

Dieser Boss hat 3 Stufen. In der ersten Stufe besiegt ihr einfach die Tentakel an der Seite, dann erscheint der Fangarm des Parasiten. Diesen greift ihr an, weicht jedoch seine Konterangriffen aus, sie verursachen manchmal Lähmungen. Wenn ihr ihm so ein Drittel seiner HP abzieht, wechselt er in Stufe 2.

In der 2ten Stufe besiegt ihr wieder zuerst die Tentakel und rennt dann zu ihm. Stellt euch auf die rechte oder linke Seite und schlagt ihn, bis ein weißer Zielkreis unter euch erscheint. Rennt dann schnell auf die andere Seite und bearbeitet ihn weiter. Wenn ihr von der Explosion getroffen werdet, die sein Zauber verursacht, werdet ihr kurz benommen, der Massivring hilft hier weiter. Außerdem solltet ihr euch vor seiner Strahlenattacke in Acht nehmen. Sie macht euch benommen, versteckt euch am besten also hinter einem der kleinen Hügel. Zieht ihm wieder so ein Drittel ab und er wechselt erneut die Form.

Am Anfang besiegt wieder einmal die Tentakel, dann taucht auch schon der Fangarm wieder auf. Greift ihn an und verwendet die Taktik wie zuvor bei Form Nummer 2. Er kann auch manchmal viele "Schüsse" abfeuern, die euch jedoch selten treffen werden. Wenn ihr das so weitermacht und am Ende, wenn er nur noch wenige HP hat, Blitzga einsetzt ist dieser Endgegner auch schon besiegt.

Nun erscheint aus eurem Kristall das weiße Licht, das der Schwarze Ritter verfolgt hat. Das Licht teleportiert euch in eine Zwischendimension. Nach einem kleinen Gespräch stellt sich heraus, dass das Licht Lady Mio ist (Die "Prinzessin" aus dem Märchen). Sie erzählt euch, dass ihr Raem geweckt habt und sie euch auf den Kampf vorbereiten will und lässt daraufhin die Tür der Erinnerungen erscheinen, die ihr durchschreiten müsst. Dabei stellt sie euch Fragen, die eure Tagebucheinträge beinhalten. Beantwortet ihr sie richtig, werden die Erinnerungen - und später die ???-Zauber - stärker, ratet ihr falsch, erscheinen Monster. Nach einigen Fragen erreicht ihr eine große Halle. Dort erscheint Raem. Nach dem Streitgespräch mit Lady Mio müsst ihr dann gegen ihn kämpfen.

Boss 2: Raem

Am Anfang wirkt er durch seine Größe sehr stark, ist es aber nicht. Stellt euch am besten vor seinen mittleren Kopf und schlagt ihn, bis er eine Kopfbewegung nach vorne macht, weicht aus, indem ihr rückwärts geht. Wenn er mit Laserstrahlen angreift geht direkt zum Kopf und nutzt die Gelegenheit und verpasst ihn einige gezielte Hiebe. Wenn seine Handlanger auftauchen, setzt entweder Blitzga ein oder besiegt sie schnell, dann kehrt in eure vorherige Kampfhaltung zurück.

Nach nicht all zu langer Zeit ist Raem dann besiegt.

Doch er will nicht aufgeben und fusioniert sich mit Lady Mio. Ihr werdet daraufhin in die Ebene der Erinnerungen teleportiert. Geht einfach geradeaus und seht an, wie der stärkste Gegner des Spiels vom Himmel herabsteigt: Mio Raem.

Boss 3: Mio Raem

Dieser Boss hat es in sich. Zuerst löst den Blitzga-Zauber auf und lasst die Kommando Plätze frei. Nur noch eine Phönixfeder und Vita solltet ihr lassen. Dann beginnt der Kampf.

Das Ziel ist es, die Klaue unten an Mio-Raems Körper zu zerstören, damit man ihn selbst angreifen kann. Zuerst jedoch solltet ihr euch die ???-Zaubersteine sammeln. Immer wenn eines eurer Familienmitglieder in einer Blase erscheint, setzt Vita darauf ein, um einen Zauberstein zu erhalten, den ihr noch aufsammeln müsst. Mio-Raem wird derweil versuchen, euch schnell ins Jenseits zu befördern. Er kann die Blasen mit eurer Familie einfach mit seiner Klaue einsaugen, sammelt also schnell die Steine ein. Außerdem besitzt er 3 Angriffe, von denen 2 Sehr gefährlich sind. Diese sind der Feuer-Laser, der zuerst einen großen Kreis anvisiert und alles, was sich darin befindet, verbrennt. Dann noch der Klauen-Angriff, den er benutzt, wenn ihr die Klaue angreift. Dabei lässt er seine Klauen des Hauptkörpers nach unten schnellen und macht euch kurz bewusstlos - von dem Schaden mal ganz abgesehen. Er kann auch noch einen Eisstrahl, der euch vom Brand-Status befreit, aber einfriert und Schaden zufügt, der aber nur mittelmäßig ist.

Habt ihr dann 10 oder am besten noch mehr Zaubersteine eingesammelt, greift die Klaue an. Wenn ihr sie besiegt, kommt Mio-Raem selbst auf eure Höhe. Er besitzt zwar nur 2 Angriffe, aber diese können euch im Alleingang fast erledigen. Beides sind Laserstrahlen, einmal ein großer, schwarzer, und dann noch zwei einzelnen, die sich kreuzen. Um gegen diese Übermahcht anzukommen, benutzt die ???-Zauber, wenn ihr neben ihm steht. Sie entfesseln die Stärksten Zauber des Spiels. Entweder sie bewirken Blitzga, Eisga oder Feuga oder sie machen euch unbesiegbar für eine gewissen Zeit. In dieser Zeit schlagt ihn so oft ihr könnt. Wenn sich seine Klaue regeneriert, wiederholt einfach eure Taktik. Und mit etwas Geduld und vielen Phönixfedern und ???-Zaubern ist dieser Boss letztendlich auch besiegt.

Danach erzählt euch Mio, dass sie und Raem nun einige Zeit schlafen werden und verwandelt sich in euren Kristall. Kurz darauf seid ihr erneut in der Höhle des Meteo-Parasiten. Da er die ganze Zeit Kraft von Raem bekommen hat, konntet ihr ihn noch nicht ganz besiegen. Nun aber könnt ihr ihn mit einer Attacke eurer Wahl erledigen. Dann kommt die Sequenz, in der die Welt endlich vom Miasma erlöst wird, auf die das Ending folgt.

Danach wird ein Bild eingeblendet, auf dem THE END zu lesen ist. Dieser Bildschirm hat kein Ende und die Musik läuft unendlich weiter, ihr müsst als wohl oder übel eure Konsole ausschalten, wodurch euer Sieg über den letzten Boss niemals gespeichert wird.

Ist dieser Beitrag hilfreich?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

FF Crystal Chronicles

Final Fantasy Crystal Chronicles
15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Metal Gear Solid 5: Hideo Kojima musste ein halbes Jahr in Isolation entwickeln

Zu den heißesten Themen des vergangenen Jahres gehörte die Kontroverse um den Entwickler Hideo Kojima, den j (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

FF Crystal Chronicles (Übersicht)

beobachten  (?