Arma 2: Zombie und Loot spawn

Zombie und Loot spawn

Merkt euch immer, dass Zombies und Loot nur dann in einer Stadt/Dorf spawnen wenn ein Spieler (zu Fuß) in der nähe ist, also müsst ihr immer von Dem Fahrzeug runter und ein Stück in die Stadt laufen. Es ist auch gut um herrauszufinden ob ein oder mehrere Spieler dort sind denn wenn ihr Zombies vor einem Dorf seht wisst ihr ganz genau, dass ein oder mehrer Spieler din sind.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Wurde beim letzten Update geändert und deshalb nicht mehr aktuell.

11. Februar 2013 um 16:12 von NobleSix melden


Zombies leicht töten

Wenn ihr mal nicht anders könnt und einen Zombie erschießen müsst, versucht in ein Haus hinein zu laufen. Diese können dort nur gehen und ihr könnt in Ruhe auf ihren Kopf zielen. Das wichtige:

Egal welche Waffe, die Zombies sterben mit einem Kopfschuss. Auf den Körper hingegen hab ich mit der Makarov (Pistole) ein volles Magazin gebraucht.

Also immer sorgfältig zielen!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Klassentipps

In ArmA II könnt ihr in mehreren Klassen ins Gefecht ziehen. Meine Tipps dazu sollen euch die Entscheidung erleichtern:

- Sturmsoldat: Ausgestattet mit einem Sturmgewehr und einer Handvoll Granaten, sind diese Soldaten die universelle Lösung auf fast jedes Problem.

- MG Schützen: Ausgestattet mit einem schlagkräftigen Maschinengewehr und großen Magazinen können MG-Schützen ganze Gegnermassen niedermähen. Wichtig: Ihre Hauptaufgabe ist es, Gegner durch Sperrfeuer niederzuhalten, damit eure Kameraden diese ausschalten können. Positioniert euch also in Abstand zu eurem Team an Orten, wo ihr eure Kameraden gut im Blick habt.

Eine andere Vorgehensweise: Ihr rückt mit eurem Team vor und bleibt dann an einer Stelle zurück, um eine gewisse Strecke zu überwachen. Eure Kollegen rücken vor, während ihr Deckung gebt. Anschließend schließt ihr wieder auf und dasselbe von vorn.

- Sanitäter: Der Sani ist die wohl wichtigste Klasse in ArmA II. Anders als in Shootern wie Battlefield oder Call of Duty strecken euch in ArmA II schon 2 Treffer nieder und selbst Streifschüsse hinterlassen ihre Spuren durch fehlende Genauigkeit beim Zielen.

Daher: Ist euer Kamerad angeschossen, geht ihr erst in Deckung!!! Es bringt nichts, sich als Held erweisen zu wollen und nach ihm zu sehen, nur um dann munter niedergeschossen zu werden. Je nach Teamgröße ist meist nur ein Sani dabei, und ist er erstmal "down" muss irgend ein Kamerad euer Medizinzeugs mitschleppen und verliert Platz in seinem Inventar.

- Gruppenscharfschütze: Ausgestattet mit einem halbautomatischem Gewehr und Spektiv ziehen Gruppenscharfschützen mit dem Team mit. Ihre Aufgabe liegt darin, Gegner auf mittlere Distanz bis 800m auszuschalten. Es ist dabei unwichtig, ob ihr den Gegner sofort mit Erstschusstreffer oder nach einigen Kugeln niederstreckt.

- Scharfschütze: Mit seinem Tarnanzug ausgestattet und einem Präzisionsgewehr mit Zielfernrohr schaltet diese Klasse Gegner auf große Entfernung ab 800m mit tödlicher Präzision aus. Der Unterschied zum Gruppenscharfschützen liegt darin, dass diese Klasse aus der Entfernung und aus dem Verborgenen heraus operiert. Ein teamorientierter Sniper schießt nicht einfach ohne Nachfrage jeden Feind nieder, er fragt den Teamleader nach Zielen.

Gerade mit dem Addon ACE ist das Treffen auf Distanz sehr komplex. Plant also jede Menge Übungszeit auf Singleplayer- oder Editor-Missionen ein. Ein guter Scharfschütze trifft landet auf 1200m einen Treffer im Torso. Dies reicht meist aus, um den Feind niederzustrecken.

(Ich habe nach 2 Jahren Training auch noch Schwächen, also weiterüben)

Zusätzlich zum Gewehr (idealerweise ein M40A3 oder Barret Cal. 50) gehören ein Fernglas und mit ACE als Addon ein Laserentfernungsmesser samt Batterien, sowie ein Teleskop zum Gepäck.

Wichtig ist, dass immer ein Kamerad mit euch kommt, der euch Zielansprache, Windmessungen und und und gibt.

- Luft-/ od. Panzerabwehr: Wie der Name schon verrät: Diese Soldaten pusten Feindliche Maschinerie weg. Ob nun mit ungelenkten Raketenwerfern wie der SMAW oder Computergesteuerte Systeme wie die Javelin oder Stinger: Ziel aufschalten, feuern, weiter vorrücken. Wichtig auch hier: Panzer sind vor am stärksten gepanzert, eure Rakete verursacht also fast nur ein paar Schrammen im Lack...

- Truppführer: Die Befehlshaber im Squad koordinieren die Mitglieder im Bereich Position, Ziel und Ausschalten von Feinden, Haltung und und und. Hier sollten nur Spieler einsteigen, die die Übersicht behalten und sich klar distanzieren können: Was der Teamleader sagt, wird gemacht, basta!

- Besatzung: Die Piloten und Panzerfahrer bekommen ihre Befehle meist vom Befehlshaber. Panzer haben noch einen Kommandanten, der die Ausführung festlegt. Als Pilot habt ihr freiere Hand. Sprecht euch mit eurem Schützen ab, denn wenn der Pilot die Maschine nicht gerade halten kann, bringen euch auch die besten Raketensysteme nichts!

Zu guter Letzt: Teamplay erfordert Kommunikation, und ArmA II ist ein Paradebeispiel dafür, wie wichtig ein Headset ist!

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Sehr Ausführlich gestaltet ! Danke , jetzt haben auch Anfänger mal zu wissen wer oder was sie sein wollen .

05. Januar 2014 um 13:20 von Wolfod melden


Über den Wolken...

Wie in einer stattlichen Militärsimulation zu erwarten, könnt ihr auch in ArmA II mit zahlreichem Fluggerät den Himmel unsicher machen. Meine Tipps dazu sollen euch davor bewahren, vorschnell unsanft auf dem Boden zu landen:

  • Ein guter Pilot plant seine Route im Vorfeld. Sind also Zielgebiete bekannt, überlegt euch, aus welcher Richtung ihr angreifen wollt, und fast noch wichtiger: In welche Richtung ihr euch verkrümeln wollt. Es ist ratsam mindestens 2 Fluchtrouten zu planen.
  • Habt ihr die Front passiert und steckt nun im Feindesland, so fliegt immer mit der Kontur. Fliegt möglichst Tief und nutzt Täler aus. Dies macht euch lange Zeit nahezu unsichtbar, das das feindliche Radar euch schlecht erfassen kann, sobald ihr hinter einer Kuppe verschwunden seid.
  • Während ihr Flugabwehrpanzer vielleicht gerade noch rechtzeitig entdecken könnt, sind Fußsoldaten mit Flugabwehrraketen sehr viel schwieriger auszumachen. Überlegt euch also, wo eventuell ein solcher Gegner zu erwarten ist.
  • Schwere Kampfhelikopter wie der Apache sind stark gepanzert und können sogar einen Treffer mit einer Stinger verkraften ohne dabei zu explodieren!
  • Ist euer Ziel in einem Tal, so wartet hinter den Hügeln unterhalb der Kuppe. Man kann euch zwar vielleicht hören, aber damit euch ein Feind aufschalten kann, muss er freie Sicht auf euch haben. Taucht dann blitzschnell auf, erfasst das Ziel und taucht wieder ab. Wartet einen Moment, steigt wieder auf und feuert eure Waffen ab, um dann schnell wieder unterzutauchen.
  • Habt ihr Bodentruppen in der Nähe, überlasst ihnen das Zielerfassen. Mit der Modifikation ACE können eure Verbündeten mit dem SOFLAM Ziele markieren, die ihr noch garnicht sehen könnt.
  • Allgemein gilt: Sowohl eure, als auch die Raketen des Feindes haben eine hohe Reichweite von bis zu 2km. Bleibt also auf Distanz, wenn ihr mit Hellfire-Raketen angreift.
  • Der Schwebeflug ist nützlich, aber da ihr fast punktgenau auf einer Stelle bleibt macht euch das zur Zielscheibe!
  • Während der Schütze angreift sollte der Pilot das Umfeld beobachten. Nähern sich vielleicht gerade feindliche Helikopter oder Jets? Notfalls macht euch dünne und verzichtet auf den Abschuss eines Ziels, was nützt euch ein zerstörter Feindpanzer wenn ihr zeitgleich von einer MIG weggepustet wird?
  • Gerade mit Jets solltet ihr viel Eingewöhnung im Singleplayer erhaschen. Die Flugzeuge in ArmA II können bis zu 1.200km/h schnell fliegen, ihr habt also oft nur Sekunden für den Angriff. Es empfiehlt sich folgendes Muster: Mit normaler Geschwindigkeit starten, rund 4 km vor dem Ziel die Geschwindigkeit reduzieren, das Ziel aufschalten und bekämpfen und dann mit maximaler Geschwindigkeit links oder rechts ausbrechen und zur Basis zurückkehren.
  • Habt immer ein Auge auf eure Kameraden. Auf der Karte werden diese auf dem leichtesten Schwierigkeitsgrad angezeigt. Gerade unter ACE haben Bomben oft Splitterwirkung, solltet ihr also in der Nähe eurer Verbündeten eine Bombe abwerfen, so kann das Team trotz Entfernung gewaltig Schaden nehmen.
  • Auch wenn gerade auf Casual-Servern gerne gemacht: Lasst bitte Flugzeuge der anderen Fraktion am Boden. Ihr könnt diese bei Gelegenheit gerne mit C4 plattmachen, aber selbst damit fliegen solltet ihr lassen. Denn auf den höheren Schwierigkeitsgraden werden weder Feinde noch Verbündete markiert, und malt euch einmal bitte aus, was passieren könnte, wenn ein Kamerad plötzlich einen Russischen Helikopter am Himmel seht.. Richtig, die Mühle wird anvisiert und weggepustet. Ihr damit auch....

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Tipps für Infanteristen

Ohne Zweifel sind die Infantrieeinheiten die wichtigsten Truppen. Damit ihr euch schnell in ArmA II einarbeiten könnt, möchte ich euch folgende Tipps geben:

- Anders als in den meisten Ego-Shootern verkraftet eure Spielfigur nur wenige Treffer und selbst Streifschüsse spiegeln sich im starken Zittern der Waffe oder der Tatsache sich nur noch robbend fortbewegen zu können wider.

- ArmA II verfügt über eine Ballistik, d. h. jedes Projektil wird im Flug durch die Erdanziehung nach unten abgelenkt. Beachtet dies also bei entfernten Gegnern. Ebenso kann ein Projektil vom Boden oder von einer Wand abprallen und so nahe Verbündete verletzen.

- In ArmA II spielen sich die Kämpfe meist auf große bis mittlere Distanz ab, für den Standart-Soldaten liegt diese bei 200-650m. Aus diesem Grund ist ein Gewehr mit Zielobjektiv unentbehrlich. Am besten bewährt hat sich bei mir das EoTech, das euch unter jeder Sichtbedingung einen klar ablesbaren Zielpunkt bietet, ohne dabei die Sicht zu versperren. Oftmals schauen Soldaten gerne lange durch ihre Zielfernrohre und ein Tunnenblick entsteht. Das ist der Grund, wieso flankieren immer so super funktioniert.

- Mit Einbruch der Nacht ändern sich auch die Anforderungen an den Soldaten. Nachtsichtgeräte erleichtern euch das sehen hier ungemein, können aber durch Straßenbeleuchtung oder Leuchtgranaten geblendet werden. Neben Restlichtverstärkern stehen euch diverse Granaten für den M203 Unterlaufgranatwerfer zur Verfügung, die das Schlachtfeld ausleuchten (und damit auch eure Position verraten...) Außerdem ist das Mündungsfeuer bei Nacht deutlich verräterischer als am Tage. Die Stealth-Freunde sollten also stets im Schatten von Bäumen oder Büschen liegen wenn sie unentdeckt bleiben wollen.

- Da jedes Item Gewicht besitzt ist es ratsam, sich nur das nötigste einzustecken. Kompass, Uhr und Karte sind standartgemäß vorhanden, genug Munition ist wichtig. Es ist übrigens voll ausreichend, wenn EIN Teammitglied einen Fernstecher dabei hat.

- Zusätzlich zur Gravitationskraft kommt die Distanzverzögerung beim Schießen auf große Entfernung hinzu. Es dauert also einen Augenblick bis das Projektil einschlägt.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Weiter mit: Arma 2 - Kurztipps: Kampf unter erschwerten Bedingungen

Zurück zu: Arma 2 - Kurztipps: Field of View ändern / ArmA2- im Splinter-Cell-Style / Überleben mitten im Kampfgeschehen / Sinnvolles Planen für eigene Missionen / Kostenloser Kompass

Seite 1: Arma 2 - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Arma 2

Arma 2 spieletipps meint: Große Ambitionen und noch größere Probleme. Die Verkaufsversionen weist derartig viele Bugs auf, dass sie erst mit dem zweiten Patch einigermaßen spielbar wird. Artikel lesen
69
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 4: COD-Paket von Activision
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Arma 2 (Übersicht)

beobachten  (?