Level 13 - Katakomben des Talion: Walkthrough

Level 13 - Katakomben des Talion

Talion - noch jemand ohne 30-bändigen Gold-Ausgaben-Brockhaus-Eintrag? Mönchslatein... .

Am Beginn weichen wir wieder den fallenden Eiszapfen aus (wenn es die bei uns in Mitteleuropa nur mal geben würde - einmal hatten wir diesen Winter ein Windhauch voll Schnee vom Schuldach gegenüber, aber jetzt schon wieder 1,2° C außen, also kein Schnee, meine g-/Geliebte Lena hat Schnupfen und ich hab die Heizung ganz runter gedreht, weil ich mich wirklich nach 40° Minus sehne, entweder dem zugefrorenen Baikalsee auf einer einsamen Insel, oder... !).

Also vorn an dem großen, tiefen Loch, wo uns schon jetzt von unten zwinkernd der Yeti grüßt, erst mal links am Spalt lang gehangelt. Hinter dem Stein finden wir ein Päckchen Magnesiumfackeln (auch im Himalaja brennbar... !) sowie den Silber-Drachen, also das Secret #1.

Nun zurück den Spalt lang und diesmal von der Schräge gerutscht. Du kannst hinüberspringen zu dem Gehsteg auf der anderen Seite, Dich anklammern, aber vorerst eine Etage tiefer fallen lassen, den Yeti killen, ganz unten am Gitter den Schalter umlegen, um die Tür am Gehsteg zu öffnen, den Leoparden raus zu lassen und dann über das rechte Sims die Holzleiter hochsteigen, wieder zur Schräge gehen und diesmal zum Gehsteg hinüberspringen, wo Dich wohl schon der Leopard empfangen wird. Kill ihn! Dafür ist nun aber die Tür offen.

Geh zuerst die Treppe hinunter. Unten am Pool erkunde erst einmal das Territorium. Zwei Sniper und zwei Leoparden fallen über Dich her, kill sie alle - von den Snipern bekommst Du Goodies (zum Beispiel Uzi-Muni, oder - wenn Du sie bislang noch nicht hattest - die Uzis selbst).

Nun zuerst noch einmal zurück zum Sockel vom Hallen-Beginn. Von hier aus kannst Du auf die Schneerampe links springen. Läufst Du den Schneekugeln oben ein Stück entgegen, lösen sie sich und rollen Dir entgegen. Hechte in die Halle hinunter vor ihnen, vielleicht am besten gleich in den Pool - gutes Ziel.

Jetzt kannst Du erst einmal von der Erhöhung links oder der Rampe rechts mit einem längeren Sprung auf die Eisplattform springen. Dann läufst Du nach rechts über die Einsturzplatten auf die Leiter zu, die Du entweder anspringst (mit Ctrl/Strg haltend) oder am Ende ergreifst. Du steigst sie bis nicht ganz nach oben, um auf eine weitere Plattform zu "back-zu-flippen". Hier oben bekommst Du die tibetanische Maske (Schalter umlegen, auf Maske zu rutschen und unten hinspringen) und die Bodenluke im Pool in der Mitte öffnet sich. Also nun den umgekehrten Weg wieder hinunter, um durch die Bodenluke weiter zu gelangen. Vorher kannst Du Dir vielleicht noch durch die Gitter hinter der Schräge nach dem Loch rechts hinten in der Halle ansehen, was Dich gleich erwartet. Steig jetzt aber durch das Loch im nun trockenen Pool weiter. Nach der Stachelfalle das Eisentor, das Du nun mit der tibetanischen Maske öffnen kannst.

Vorsicht vor den herannahenden Schneekugeln - gleich zur Seite in den Hof springen. Vier Leoparden sind auch schnell eliminiert! Hinten rechts in der Hofecke ist eine Steigleiter zum einem Balkon-Alkoven mit zwei Granaten und ein Tor mit einem weiteren tibetanischen-Masken-Schloss. Dafür brauchst Du diese zweite Maske aber erst einmal. Also von der großen, beschneiten Torrampe in der Mitte vorn nach links hinüber gesprungen, an der noch geschlossenen Tür weiter, in die offene Halle mit dem Eisloch in der Mitte und dem Feuertigel darüber. Vier Leoparden von beiden Richtungen und danach erst einmal rechts durch den Durchgang in die Halle mit der Eiswand. Hier links hinter die Felsen und ins Eiswasserloch getaucht für die zweite tibetanische Maske (Den hinter dem Gitter und durchs Eisloch sichtbaren Gong-Hammer bekommst Du aber erst im nächsten Level). Mit ihr kannst Du nun zurückkehren in die große Eingangshalle (nach dem Tor mit der ersten tibetanischen Maske) und hinten rechts im Hof die zweite Maske einsetzen. Es ist dunkel in dieser Halle, also hilft vielleicht die eine oder andere Magnesiumfackel... . Du kannst nach unten steigen um in den Hallenecken noch Goodies zu sammeln (rechts Granaten oder den Granat-Werfer selbst, wenn bislang noch nicht) oder Dich gleich Deiner Aufgabe widmen.

Um die Brüstung links herumgelaufen gelangst Du nämlich vorn (über die noch offenen Lukenlöcher) zu einem Schalter, der die Tore öffnen wird sowie die Bodenluken schließen. Damit die Tore offen bleiben, wenn Du drinnen den Schalter für die Luke der eben noch geschlossenen Holz-Tür (mit dem Gesicht darauf am Eingang zur linken großen Halle mit Eisloch, Feuertigel, Eiswand und Tauchloch) umlegst, musst Du den Steinblock von rechts in eine der Öffnungen schieben (am besten gleich die erste...). Drinnen den Schalter umgelegt, damit sich die Holz-Tür öffnet und nun noch schnell unsere schauspielernden vier oder fünf Yetis mit Granaten ins Tibet-Jenseits befördert. Dann kannst Du diese Halle wieder verlassen.

Gleich nach der Tür Waffe ziehen, noch drei weitere Sniper im Anmarsch, die Goodies hinterlassen (unter anderem die Automatik, wenn Du sie noch nicht hast, sonst noch Muni für sie). Nun wieder in die Halle mit Eisloch, Feuertigel und Eiswand. Diesmal gleich durch die nun offene Holztür und zuerst einmal die Schneekugeln ausgelöst, vor denen Du gemütlich zurück rennen kannst und sie abrollen lassen. Und nun kannst Du die Eiswandhalle von oben inspizieren.

Über die Eissockel links nach rechts zur Leiter, hochziehen. Nun in das Eiswasserloch am Ende rechts fallen lassen. Zunächst einmal die drei angreifenden Fische töten. Vom Ufer aus mit der Harpune leichte Beute. Nun durchs Eiswasserloch weiter, dem rechten Ufer folgend - drei Eiszapfenfallen entschärfend - etwa in der Mitte an der nächsten Holzleiter nach oben und oben back-flip zum Jade-Drachen. Nun weiter durch die Eiswasserlöcher, an dem einzeln stehenden Felsen von der Seite der noch geschlossenen Tür sich auf ihn ziehend. Von hier mit Anlauf zur nächsten Holzhangelleiter und - nicht ganz oben, kurz darunter - mit back-flip auf den Steg mit dem Schalter für das Tor von eben.

Nachdem das Tor offen ist, zum ihm hinunter und dahinter den nächsten Leoparden gekillt und nun den Schalter für das große Hallentor umgelegt, damit sich in der Eingangshalle der ersten Maske das große Tor am Ende der Schneerampe öffnet. Du siehst von hier oben aus den Feuertigel noch über dem Eisloch hängen - er soll es ja schließlich noch schmelzen. Lass Dich nun zu ihm hinunterfallen (zum Eisloch), um den kürzest-möglichen Weg zu wählen.

Zurück in die Haupthalle, entgegen dem Tor der ersten Tibet-Maske durch das große, nun offene, Tor an der Schnee-Rampe. Über die Kluft mit den Leoparden springen und die Eiskugeln von der Ebene links lösen, damit sie das Eistor rechts durchbrechen. Dazu stellst Du Dich vor die Rampe rückwärts, machst einen Backflip und springst beim Herunterkommen vor den heranrollenden Eiskugeln leicht nachte rechts auf die Rampe vorn. Nun ist die Eistür frei. Durch sie kommst Du in den letzten Abschnitt der Katakomben von Talion.

Hier gibt es zwei "ge-time'te" Schalter auf dem Boden, der erste löst die finale Ausgangstür hinter den zwei jetzt schon sichtbaren aus. Der zweite öffnet die linke Tür, die Dich in einen kleinen Raum mit einer Spike-Falle führt, aus der die rechte Tür automatisch wieder hinausführt. Laufe zunächst einmal über den zweiten Schalter, spring durch die Zeit-Tür in die Spikes-Halle, g-e-h durch die Spikes nach rechts, damit Du Dich an der Sprossenwand nach oben ziehen kannst, um hier noch das letzte Secret, den Gold-Drachen einzusammeln. Nun verlass noch einmal den Spikes-Raum durch die linke automatische Tür. Jetzt löst Du zuerst den ersten Schalter für den hinteren Ausgang aus, dann SCHNELL gleich den zweiten, um durch die Zeit-Tür links zu springen, über die Stachelfallen-Spikes zu springen und durch die Ausgangstür zu laufen, bevor sie sich wieder schließt. Nun noch die Holzleiter hinunter gestiegen und unten diesen Level mit allen Secrets und hoffentlich einer guten Kill-Ratio sowie einer guten Gesamtzeit verlassen in den nächsten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 14 - Eispalast

Nun beginnst Du an einer Glocke, die den Eingangsmechanismus für eine Tür darstellt (Holztür mit Gesichtsmotiv). Schieß einfach mit der Schroti auf sie, dass sie klingt, dann öffnet sich die Tür.

Derartige Glocken wirst Du hier noch mehr finden - jeweils als Mechanismen.

Im Boden der kommenden Halle sind Sprungbretter eingearbeitet. Trittst Du auf sie, katapultieren sie Dich irgendwo auf höhere Etagen oder einfach in die Luft. Beginne mal bei dem Trampolin rechts in der Ecke zum Eingang hin. Es bringt Dich eine Etage höher, wo Du ein Medipack finden wirst. Die drei Yetis drüben im Käfig bleiben noch in ihren 4 Wänden. Darum lass Dich in der Mitte mal auf das zentrale Trampolin fallen. Es katapultiert Dich zu einem Schalter, der das Gitter über dem Käfig öffnet. Auf der entgegen gesetzten Seite springst Du wieder runter und kannst jetzt (eng über Eck) durch das nun offene Gitter gehen. Ein weiteres Medipack und ein Yeti hinter der Ecke. Kill ihn! Leg den Schalter bei ihm um, er hebt ein Laufgitter in der Ausgangshalle. Zurückgehend entdeckst Du in der Mauer einen beweglichen Block, den Du herausziehst. In der Halle innen kannst Du Dich direkt in der Mitte auf eine unsichtbare Gangway fallen lassen und auf ihr zu Deinem ersten Secret gehen, dem Gold-Drachen. Nun kannst Du Dich auf dem Rückweg in die nun offene Yeti-Zelle fallen lassen und mit den Fabel-Wesen Reinhold Messners aufräumen. Sie kommen Dir auch gleich Yeti-zutraulich freundlich entgegen... .

Nach ihnen (!) in die Ausgangshalle, wo sich das Laufgitter gehoben hatte. Von der Seite (ohne Waffe in der Hand) aufs Trampolin gegangen und im Flug "Ctrl/Strg" gedrückt, landest Du direkt auf dem Gitter. Von hier aus die nächste Glocke gegenüber anschießen, das zweite Gitter am Ausgang öffnet sich. Nun wieder zurück und das letzte Trampolin hier (vor dem allerersten nach vorn) benutzt, um die Glocke für die erste Ausgangstür anzuschießen.

Nun kannst Du den Ausgang passieren. Hier wieder ein neues Trampolin. Wieder im Flug "Ctrl/Strg", landest Du auf einem Sims. Die folgenden zwei Schrägen kannst Du entweder schräg zielend entlangspringen, jeweils mit flips und backflips, oder Dich an eine anhängen und sie zur Seite hangeln, wo wieder ein Sims ist. Hier wird es etwas komplizierter. Hochspringen - eine weitere Glocke sichtbar (für das Gitter gegenüber). Nun in Richtung zur Glocke vor die Schrägkante an ihr stellen. Schroti bereithalten, aber erst mal entsichern. Hochziehen, backflip, im Fliegen und Aufkommen Schroti zücken, von der gegenüberliegenden Kante nach dem back- nun einen normalen flip und im Fliegen auf die Glocke schießen (abrutschen auf den Sims) - das Gitter öffnet sich. Zurück über die Schägkanten, am Ende einen backflip mit Schrägspringen beim folgenden flip, um an der Leiter zu landen. Sie hoch. Auf der Ebene mit der Magnesiumfackeln-Schachtel landen - ein Yeti. Nun durch das Loch in der Wand. Den silbernen Drachen siehst Du ja von hier aus schon rechts. Geh also rechts die Schräge hoch und zurück in den eben gesehenen Raum, um Dir das zweite Secret zu holen, den Silber-Drachen. Nun wieder in den zentralen Gang (ggf. noch links ein Medpack abgefasst), durch den Gang in die Halle mit den drei Leoparden. Hier bekommst Du wieder eine tibetanische Maske. Danach kannst Du wieder zurück im Zentralgang diesmal rechts durch die nun offene Luke geradeaus weiter.

Du rutschst durch das Loch nach unten, über das Klosterareal vom vorigen Level. Wirf noch mal einen schönen Blick auf das schöne Areal. Du wirst nun gleich den Feuertigel ins Eis ausgießen.

Lass Dich durch das Loch eine Etage tiefer fallen. An den Luken kannst Du Dich vorsichtig fallen lassen auf die Ebene darunter. Manche Stellen haben Spikes darunter (tödlich für Lara Croft!). Ich empfehle die erste Luke am Eingang, gleich links anhängend abgleiten lassen. Vorher konntest Du aus der linken hinteren Ecke der Halle mit den Bodenlöchern noch ein Medipack holen. Nun inspiziere erst einmal (am besten mit einer Magnesiumfackel, um nicht in die Stacheln zu rennen) die Halle unten. Du findest die Fensternische mit Ausgang auf den Balkon. Setz hier die gefundene tibetanische Maske ein. Das Holztürchen mit Gesicht drauf öffnet sich links für die Holzbrücke. Über sie, nach links, gelangst Du zu dem Schalter, der den Feuertigel ins Eisloch gießt und dieses damit taut.

Nun kannst Du über die Schrägsteine abrutschen und Dich ins Wasser stürzen. Hier wirst Du den Gong-Hammer finden. Gleich danach tauchen zwei Fische im Wasser und am Ufer zwei Leoparden auf. Kill sie erst mal alle (Harpunen solltest Du ja genügend haben). Dann tauch durch das submarine Tor in die Halle danach. Weiche den fallenden Eiszapfen aus und erschieße erst mal die herannahenden vier, fünf Yetis.

Nun kannst Du hinten rechts in der Halle noch ein Medpack aufsammeln. Links ging es in eine kleine dunkle Halle (Vorsicht Eiszapfen!) mit einem Yeti und zwei Sets Granaten (oder dem Granatwerfer, so Du ihn noch nicht hattest). Nun rechts am gefundenen Medipack die Treppe hoch und links vorsichtig in die Halle mit den Schneekugeln treten und sofort zurück, damit die ersten paar ablaufen. Lass ein paar ablaufen, dann renne nach vorn rechts zum Ausgang aus der Halle, wobei Dir die Schneekugeln folgen werden. Du bist aber schneller, Lara Croft!

In der folgenden Eisspalte lässt Du Dich rückwärts an die Kante gleiten, hältst Dich mit Ctrl/Strg fest und hangelst Dich ziemlich nach links, um Dich wieder hochzuziehen und sofort einen backflip auf die gegenüberliegende Kante zu machen. Von hier mit Anlauf an die gegenüberliegende Eiswand gesprungen und hochgeklettert. Oben kommst Du zu einer Schräge, die Du Dich rückwärts mit Festhalten im Abgleiten (Ctrl/Strg) runterrutschen lässt, um am Gong des Talion zu landen, wo Du nun den Gong-Hammer benutzen kannst.

Vorher solltest Du aber noch Dein letztes Secret hier holen, bevor eine wunderschöne Jeep-Verfolgungs-Jagd-Cutscene einsetzt, die Lara vom Tibet wieder nach China bringen wird.

Bevor Du also den Gong schlägst, steigst Du erst einmal von seinem Podest auf die Eisebene hinab, gehst hier ganz vorn links, wo Du gegenüber eine Leiter erblicken wirst. Zu ihr kannst Du hinüber springen. Lass Dich an ihr hinunter ("Klammeraffengriff" geht schneller - Ctrl und stückweise fallen lassen mit jeweils Festhalten) und lass Dich dann links (rechts Stachelfalle) hinunter zu dem Schalter, der die Eingangstür an der kleinen Hütte seitlich des Gong öffnen wird. Nun hangelst Du Dich den umgekehrten Weg wieder hoch, machst einen backflip oben auf die Eisfläche und holst Dir aus der Hütte das dritte Secret, den Jade-Drachen.

So ausgerüstet, kannst Du nun (von davor - von links her) Dich auf die Gongplattform zurückarbeiten, um den Gong zu schlagen. Eine Etage tiefer werden die Eisfenster zum Talion frei. Steig nun dorthin hinunter, um den Talion zu holen.

Nun kannst Du über die rechte Aufstiegsseite Dich wieder auf die Eisplattform unten hinunter lassen und das Eismonster, den Talion-Wächter, anlocken, den Du mit drei, vier Granaten erledigt haben wirst (in seiner Höhle kannst Du mit etwas Arbeit noch Goodies sammeln) - von dem Sockel links vor dem Gong (mit Blick auf ihn) geht das völlig geschützt, um nun eine wunderschöne Cutscene aus den Anfangszeiten von Tomb-Raider zu genießen. Lara stiehlt von den Bad-Guys Marco Bartolis und fährt einen Jeep und gelangt wieder an die Große Mauer nach China, wo sie das Talion einsetzen wird in das Schloss für den Dolch von Xian.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 15 - Tempel des Xian

Du beginnst innerhalb der Mauertrakte der Großen Mauer. Lauf sofort los durch die Leuchter-flankierten Korridorabschnitte, bis Du in einer riesigen Halle vor Dir den Dolch von Xian im Rachen des Symboltiers siehst, so wie ihn unsere zwei Grabräuber in der Titelcutscene von Tomb-Raider 2 hinterlassen haben müssen, irgendwann in mittelalterlichen Zeiten - sieht er nicht eher wie ein Speer der ganz alten Germanen aus? Lange Latte hintendran, ist doch kein Dolch, oder?

Natürlich bekommst Du ihn jetzt noch nicht. Die letzten drei Level werden Dich langsam zu ihm begleiten. Betrittst Du die verrosteten Plattformen, lassen diese Dich erst einmal in die Tiefe fallen, oder vielmehr rutschen. An der zweiten folgenden Rutsche machst Du in der Luft eine Rolle beim Springen und ziehst Dich auf die Plattform zum ersten Secret, dem Gold-Drachen. Benutze möglichst die "Ctrl/Strg-Taste", um an Graten korrekt abzurutschen, so weichst Du automatisch allen Hindernissen auf dem nicht enden wollenden Weg nach unten aus, um über Wasserfälle letztlich in einem Wasserbecken schnell an die Oberfläche zu tauchen. Zwei kleine Fische killst Du am besten gleich. Steig dann seitlich an der Kante aus, um zum Beispiel am Torschloss wieder Laras geschmackvolles "NO" zu hören. Nun beginnt unser eigentliches Abenteuer im Tempel von Xian.

Du tauchst durch den seitlichen Gang (es gibt zwei) in die Eingangshalle. Hier gibt es vorerst nur zwei Tiger zu töten. Seitwärts des Haupteingangs findest Du ein Katapult, das Dich (im Fliegen Ctrl/Strg haltend) nach oben katapultiert. Hier legst Du den Schalter um für den Eingang am soeben gefundenen "NO"-Schalter-Eingang. Tauch nun zurück (Adler!) und steig die Leiter hinauf zum Durchgang. Du kommst zu ein paar Lava-Hallen.

In der ersten steigst Du die Leiter wieder hinunter, eine Etage tiefer, um Dich nach links zu "grabbeln", wo Du eine Etage wiederum tiefer, Dich nach rechts "grabbeln" kannst zu Deinem zweiten Secret, dem Silber-Drachen. Zurück und am Rand zur gegenüberliegenden Leiter. Oben, von der Halle mit den Spikes, hoch hangeln, nach rechts, mit back-flip auf die Rutschkante und sofort mit Sprung auf die Brüstung über dem Einsturzsteg über der Lava.

Hier rennst Du schnell über die Einsturzplatten, um am Ende zu springen. Du rutschst über eine Schräge, von der Du kurz vor dem Ende seitwärts nach rechts springst, um im Feld OHNE Spikes zu landen. Hochziehen, zum Schalter, und das Tor in der Eingangshalle öffnet sich. Nun kannst Du durch den Aus-Gang wieder zurücktauchen in die Eingangshalle, um das Tor des Eingangs zu betreten.

In der Eingangshalle kannst Du an einem Krieger (er lässt sein Sch...-Schwert sausen, wenn Du ihn angehst) noch ein paar Granaten aufnehmen, dann ziehst Du Dich die Gänge hoch über die nächste Lava-Falle.

Hier springst Du mit Anlauf auf die Rutsche und rutschst die paar Rutschkombinationen durch, um Dich von der letzten im Sprung mit "Ctrl/Strg" auf die Kante zu ziehen. Von oben mit Anlauf hinüber zum höchsten Sockel. Durch den nächsten Gang gerutscht - in der kommenden Halle sofort zum vorn befindlichen Schalter gesprungen, ihn umgelegt, Rolle (ENDE) und im Sprint (springen) wieder hinaus aus dieser Halle in den Gang.

Nun in der folgenden Gang-Halle einige Ausweichkombinationen vor den anrollenden Kugeln (zuerst nach rechts in die Nische, bei der zweiten nach links in die Vertiefung und oben bei der dritten wieder nach unten links), dann oben die Holzleiter hochgezogen. Ganz oben in dem Raum, wo Du Dir besser eine Leuchte anzündest, den Schalter umgelegt (Tiger!), um in den darüber befindlichen Gang zu ziehen. Nun über das Messerblatt den Schacht runterrutschen lassen. Unten an den zwei Rotierblättern vorbei in den Gang über der Eingangshalle (zwei Adler!... aaaaahhhhhh?). Hier kommst Du durch den Gang vorerst nicht weiter. Also nach links zum Schalter, damit sich das Tor gegenüber öffnet. Mit Anlauf, Rolle und Sprint über die Brückenkonstruktionen gesprungen, um rechtzeitig vor Schließen des Tores durch zu kommen.

Im folgenden Gang an den schwingenden Stachelzapfen vorbeigerannt kommen zwei Schalter. Zuerst legst Du den rechten um, dann den linken, um die Bodenplatten im folgenden Gang auszufahren und die Tür dahinter zu öffnen. Ebenso schnell, wie die Schalter umzulegen, durch den Gang mit den Einsturzplatten springen, um durch die folgende Lava-Halle zu sprinten vor der folgenden Kugel auf der Flucht, zuvorderst einen Sprung nach vorn auf die Plattform mit der Maske, das Siegel des Drachen, das Du nun nehmen kannst.

Springst Du nun nach rechts, kommst Du auf einen Gang hinter den Fundort des Drachensiegels, wo Du einen Schalter umlegst (Goodies), um die Sockel in der Halle zu aktivieren. Auf der anderen Seite hinaus, über die Sockelkombinationen nach unten abgerutscht, kannst Du nun Deine Sprungpartie durch die Lava-Halle beginnen. Zuerst zwei Sockel rechts direkt über der Lava. Vom zweiten mit Anlauf zur Mitte, richtig abrutschend Absprung zum Hochziehen auf die Rutschschräge und von hier im Rutsch nach vorn auf den Sockel vor dem Fundort der Siegel-Maske. Von hier nach rechts (was vom Fundort der Siegel-Maske aus betrachtet natürlich links ist) und zum nächsten Bodensockel. Von hier auf ein erneutes Trampolin, das Dich auf die Schräge über dem Eingang in die Drachen-Siegel-Halle bringt, wo Du sofort mit einem gezielten Sprung der heranrollenden Kugel von oben ausweichst, nach rechts oben und von dort der nächsten Kugel ausweichend wieder zurück. Hast Du beide Kugeln abgeblockt, kannst Du nun rechts herum (entgegen dem Uhrzeigersinn) einen Halbkreis über die Sockel nach ganz oben machen, wo Du hinter dem obersten Sockel nach dem Herausziehen einer Wandbox mit einem Schalter den weiteren Weg, nach unten, öffnen wirst.

Du hast von der Sockel-Kombination aus das dritte Secret auf den Balkonen über dem Fundort des Siegels des Drachen bemerkt. Bevor Du also den Weg durch das geöffnete Gitterloch nach unten antrittst, kehr noch einmal in die Halle der Drachen-Maske zurück. Lass Dich rechts die Schrägen hinunterrutschen, dabei auf das Trampolin unten springen, von ihm zurückfedernd in die Luft mit "Ctrl/Strg" Dich auf die Holzplattform oben ziehend. Nun hinüber gesprungen zur nächsten Plattform zum Secret #3, dem Jade-Drachen. Und danach wieder über die Sockelplatten entgegen Uhrzeigersinn die Halle bis zum Ausgang nach oben hinten.

Nun durch das mit dem Schalter geöffnete Loch nach unten, an der nächsten Bastkugel vorbei, vorn links, kommst Du wieder dort hinaus (und hast sogar noch einen Weg nach oben), wo Du am Anfang einen Schwertschwinger mit Granaten auslöstest. Du kannst Dir die tote Armee des Kaisers von China (Secrets? - sie stehen bis zum Abwinken in den Garagen... ) mal näher ansehen. Zum Thema China fällt mir im Moment als archäologische Gemme nur ein, dass die Leute in Südostasien ja gerne Hunde essen. Bei der letzten Fußball-WM hat man ein solch "Prachtexemplar" ja vor dem Essentod gerettet. Nun ja, Hunde... Ein Grund mehr wahrscheinlich, warum Lara Croft in diesen finalen Leveln auf Säbelzahntiger schießt und Adler und Fische und eben Monster! Hier also zwei weitere Tiger!

Hier kannst Du nun die Drachen-Maske einsetzen. Ein weiterer Weg nach unten öffnet sich prompt.

Durch die rollenden Messer rechts und links ausgewichen, am Ende rechts die Rutsche runter - legst Du im kommenden Raum die drei möglichen Schalter um, schnappst Dir vielleicht noch das Medpack an den Skeletten und schwupp-di-wupp raus aus den herunterkommenden Stacheln der Decke in den Raum mit dem Wasserkanalsystem. Zuerst natürlich mal den friedlichen Fisch getötet - ...gab's da nicht von Scooter ein passendes Lied, wo der Fisch auch tagein, tagaus auf den Altar gelegt wurde, damit die Mandel-Äugige ganz verkniffen schreien konnte "Djigaa" oder so ähnlich! Den Schalter in der Ecke betätigst Du, um die Gegenströmung im Kanal abzuschalten. Nun schwimm durch den Kanal zum Hebel, leg ihn um, die Kanalströmung, die Dich hinaustreibt wieder ausgeschaltet, und nun in den Schacht gegenüber dem Hebel, der die Kanalströmung einschaltete. Hier findest Du neben einem Medpack einen weiteren Hebel, der den Wasserstand vorn heben wird, damit Du schnell noch mal zurücktauchen kannst - am Luftloch oben in der Decke Luft holen. Nun noch einmal hingetaucht, diesmal in das nun offene Schächtchen rechts vom vorigen Hebel, wo Du den Hebel umlegst, um die große Tür vorn am allerersten Hebel zu öffnen. Nun noch einmal an dem nun oben befindlichen Wasserstandsloch Luft geschöpft und in die nun geöffnete Halle geschwommen, hier auch den Hebel umgelegt, der Dir diesmal die Luke am Luftloch oben öffnet. Auftauchen und hier hinein. Durch den wassergefüllten Raum mit den Goodies in den Raum mit der fahrbaren Stachelwand. Leg hier den Schalter um, damit Du weiterkommst, bevor sich Dir die Stacheln nähern.

Nun durch den Kanal geschwommen, am Ende den Goldenen Schlüssel genommen und vielleicht noch ein Medpack(? ;-)), hinausgeschwommen in die Tempeleingangshalle, wo wir die beiden Tiger und den Adler vor dem Haupttor killten. Also kannst Du jetzt den Goldenen Schlüssel benutzen. Aber nicht am rechten kleineren Tor hier, sondern - durchs Wasser getaucht - an dem Schloss zum großen Haupttor beim Becken vom Wasserfalltauchen nach der Rutschpartie "Dolch des Xian/Goldener Drache"... .

Hier nun rechts in die linke Tür, den Zierfisch gekillt, den Schalter umgelegt und diesmal durch die von innen linke Tür durchgeschwommen und am Ende durch die nun offene Luke flugs hinaus. Oben noch ein Zierfischlein und dann am Steg an Land gezogen, wo Du Dich sofort in die Hallenkombination mit den Spinnenmonstern begibst. Alle Spinnenmonster zuerst einmal mit Granaten töten. Nun kannst Du vom niedrigsten erreichbaren Sockel Deine Sprungpartie rund um die Halle machen, damit Du von der gegenüberliegenden Brüstung (Spinnenmonster!) über die mittig im Raum stehenden hohen Sockel zum Ausgang springst. Nun von der nächsten Halle mit Anlauf zum Schlüssel in der Mitte auf dem Sockel. Es ist dies der Silberne Schlüssel. Mit ihm kannst Du nun den getauchten Weg zurück in den Tempeleingangsbereich, um die kleinere Tür rechts vom Haupteingang zu öffnen.

Hier zuerst einmal die drei Steinsockel schräg anklammernd hinaufgesprungen, beim zweiten der Bastkugel ausgewichen, um oben aus der folgenden Halle einer weiteren Bastkugel auszuweichen, wo Du nun noch Muni finden kannst. Nun dem seitlichen Gang über die Tempeleingangshalle (auf diese Brücke konnten wir vorher noch nicht springen) folgen (Adler!), um im nächsten Raum einen weiteren Tiger zu eliminieren. Die Sprungkombination von rechts back-flip'end auf den Mittensockel und nun noch schnell in der linken Kammer über das Rollblatt nach oben, kannst Du gegebenenfalls noch die Rutsche und Leiter zu dem Goodie über der Lava nach unten "abstechen", müsstest dann aber wieder den Weg rekursive machen bis hierher.

Also, an dem Schwingmesser in dem kleinen Raum hier vorbei, über die Brücke (Adler!), den Schalter umgelegt, damit sich das weiterführende Tor öffnet. Nun im Rhythmus mit dem Schwingmesser zurückgelaufen, noch die beiden Goodies vielleicht bei ihm gesammelt und nun rückwärts zurück auf den Mittensockel, von welchem Du jetzt seitlich in den Gang mit den Trampolinen nach oben springen wirst, um ihrem Schwung folgend die Schräghalle nach oben zu schaffen. Es sind vier Trampolinsockel. Du stellst Dich vor den ersten, back-flip'st auf ihn und betätigst im Fliegen nur jeweils die "Ctrl/Strg"-Taste, um über alle vier Sockel bis auf die Holzbrüstung oben zu gelangen. Wo Du sofort von Adler Lincoln empfangen wirst... - also ätz ihn weg, bevor er Dich von Deiner mühsam ersprungenen Plattform wieder scheucht.

Nun kannst Du in das soeben geöffnete weiterführende Tor von Deiner Holzbohle aus springen. Du gelangst in eine mit Lava gefüllte Halle. Hier springst Du zuerst einmal zu der Plattform mit dem kleinen Schlüsselloch, wo Du später den Kammerschlüssel reinstecken wirst.

Von ihr aus rechts-haltend durch die Stachelwandbahn rennen, bevor diese aus der Wand gefahren ist und gleich auf den Sockel vorn links gesprungen und sich sofort hochgezogen, damit Du den Stacheln auch auf dem Sockel entweichst.

Von der Leiter springest Du auf die Brüstung, damit Du von hier weiter hochsteigen kannst. Nun kommen noch einmal zwei kleine Räume mit Stacheln aus den Wänden und dann solltest Du oben angekommen sein. Auf dieser Etage ist ein kleiner Gang. Hier kannst Du ja schon einmal die Falltüre erkunden, die sich später öffnet. Nun aber erst einmal durch die offene Tür (Schalter), damit Du um den Drachen herumspringen kannst, von Sockel zu Sockel - wohl-ge'time't. Vom letzten Sockel springst Du auf die Drachenbahn selbst. Hier nimmst Du erst noch den Kammerschlüssel mit und läßt Dich dann an der Rutsche herunter, rutschend, und springst im letzten Augenblick auf den nächsten greifbaren Sockel. Von hier kommst Du wieder auf die Eingangsplattform.

Nun kannst Du zu unserem Kammerschlüsselschloß springen. Mit dem Schlüssel öffnet man den weiteren Weg zur nächsten Drachenrutsche. Diese ist aber nur für den Fall, dass Du beim Steigen abrutschst.

Also spring zunächst einmal nach links über diesen neuen, kleinen Sockel zur Leiter nun nach oben. Hangele Dich aufwärts, bis Du vom nächsten Podest (rechts) wieder auf die nächste Leiter springen kannst. Hier nun wirst Du den Weg zum Ausgang finden. Es geht über die folgenden drei Leitern immer aufwärts, jeweils kurz vor dem Messerschneideblatt "back-ge-flippt" und weiter gestiegen bzw. gesprungen..

Am Ende erreichst Du über rechts den Level-Ausgang.

Cutscene: Hier nun wird Lara Croft den Dolch von Xian sich Bartoli selbst ins Herz stoßen sehen - sozusagen vor ihren Augen und ihrer Nase... .

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 16 - Schwimmende Inseln

Nun bist Du also sozusagen auf den schwimmenden Inseln. Sie befinden sich hoch über dem Horizont und schweben sozusagen in der Luft.

Lauf zuerst einmal den Steg hier weiter. Ein fliegender Krieger wird Dich erwarten. Du kannst ihm eigentlich ausweichen, aber besser Du benützt schon einmal Deine Granaten, denn - fliegende Krieger sind hartnäckig - 3 Stück reichen... !

Nun springst Du von zuvorderst vom Grün zu der grünen Rutsche und lässt Dich an ihr heruntergleiten, am besten gleich rückwärts, damit Du im Abrutschen Ctrl/Strg drücken kannst um Dich an der Kante festzuhalten und von ihr nach unten fallen zu lassen, wo Du auf einem Sockel landen wirst, von dem aus Du die Mystische Plakette auf dem Sockel davor erhältst. Zurück zur Plattform von eben, nun über die Mauer gesprungen, damit Du (den schlafenden Warrior nicht aufgeweckt) über die äußere Kante wieder nach oben zum grünen Sockel gelangst.

Diesmal lässt Du Dich vorwärts auf die Rutsche und springst im Abrutschen auf die nächste Rutsche und von dieser wiederum zur Kante an der braun-texturierten Halle mit dem Schalter.

Hier legst Du nun zunächst den Schalter um. Durch den schmalen braunen Gang mit der verschlossenen Tür nach rechts gelangst Du zur nächsten Rutsche, von der Du im Sprung auf die größere Plattform mit zwei schlafenden Kriegern kommst. Einer von beiden wird garantiert wach, vielleicht aber auch beide... . Die durch den Schalter geöffnete Luke erspringst Du nun sofort und erlangst oben die zweite Mystische Plakette. Neben einigen Goodies...

Wieder hinunter, wird der nächste Warrior wach. Nachdem Du aber auch ihn hinweggepustet hast - noch schnell von der Wandkante auf das Holzdach gesprungen und Secret #1, den Jade-Drachen eingesammelt - lässt Du Dich in der Pflaumen-Blüten-Busch-artig bewachsenen Ecke eine Etage tiefer fallen und hältst Dich am Grün fest. Ziehst Dich auf die Kante und legst den Schalter für den Weg durch die weiteren grünen Plattformen um. Nun springst über die Kluft ins grüne Loch. Von hier zum nächsten grünen Sockel. Von ihm aus nach links und nun geradeaus über die weiteren grünen Sockel, bis Du Dich über der Etage von eben mit dem braunen Gang befindest. Von hier hoch oben kannst Du nun auch noch einen weiteren fliegenden Warrior bekämpfen, sowie von der braunen Etage den zweiten. Bevor Du geradeaus hinüberspringst zur Burgplattform. (Rückwärts könntest Du an dem geschlossenen Gittertor den Weg zurück auf die Plattform mit der geöffneten Luke nehmen, falls Du etwas vergessen haben solltest.)

Nun zur Burgplattform hinübergehüpft. Hier wirst Du nachdem Du zwei Uzi-Clips-Sammlungen eingesteckt hast die beiden Mystischen Plaketten einsetzen. Damit wird das Tor zur Burg frei. Ein neuerer Warrior kommt Dir gleich an der Brücke entgegen, die Dich vorerst nicht weiterführen wird, auch wenn Du den Warrior jetzt killen musst.

Rechts springst Du in die schräg hinauf führende Ecke, um durch den Gang das zweite Secret, den Silber-Drachen, einzusammeln. Und nun nach links auf die grüne Steigung. Oben über die Kugel gehüpft, die Dir natürlich dann auch gleich hinterherrollt, und im Rutschen hinüber gesprungen zur nächsten grünen Schräge, wo Du im Laufen über die kommende grüne Kugel einfach hüpfst.

Nun von dieser Kante zur grünen Plattform mit der Seilbahn gehüpft und sich mit ihr heruntergefahren lassen ins Burginnere. Auf der Brücke springst Du ab.

In dem kommenden Raum ist links ein Schalter. Zuerst kommt Dir ein Warrior entgegen, nach dem Umlegen des Schalters zwei weitere. Mit diesem Schalter hast Du aber das Tor für die weiterführende Seilbahn geöffnet. Nun rechts zur Seilbahn. Hinabgelassen... . Am besten lässt Du Dich die Schräge hinunterrutschen, damit Du nicht von der "Seilbahn" abrutschst... . Die gegenüberliegende Wand aus dem Sprung gegriffen, um nach oben zu steigen. Die nächste Leiter hinauf und back-ge-'flipt' zur grünen Kante. Hier jetzt rechts an der Hangelkante entlanggehangelt. Von der Plattform unten kannst Du sowohl noch tiefer steigen um noch ein nettes Medipack zu nehmen (was natürlich sofort einen grünen Warrior wecken wird... ) oder aber auch gleich nach oben springen von der Plattform um übers Dach wieder genau auf die grüne Rutsche zu gelangen, von der Du dann wieder hinüberspringst zu unserer netten Seilbahn, die Dich diesmal ins grüne Gewölbe führen wird, weil das Tor jetzt weiterführend offen ist.

Nun drehst Du Dich nach der Seilbahn-Partie um, springst nach rechts auf die grüne Plattform. Zwei einfliegende Warriors kannst Du einfach mit Granaten bekämpfen - Du findest Munition auch noch rechts auf der Mauerkante, aber erst, nachdem Du die kleine grüne Box unter den Sims gestellt hast. Oben den Schalter umlegen. Aber nur einmal bitte, da Lara sonst in dem nun in die Lava gefallenen grünen Block versinken tut. Also nun schnell auf den nun versenkten grünen Block gesprungen und den nächsten Schalter umgelegt, der hinten rechts in der großen Lava-Masse die Bodenluke öffnet, in die Du nun hineinspringen musst. Also noch mal schnell über links nach oben, bitte. Von der Mauer, wo die Granaten lagen mit Anlauf ins nun offene Bodenloch hinunter. Im Tauchgang vielleicht noch die liegende Schroti-Muni, dann aber geradeaus zum Schalter für die Tür über dem Seilbahnende. Nun zurück und durch den Tauchschlupf getaucht, rechts raus und den nächsten Schalter umgelegt, damit die drei rotierenden Messer sich ausschalten. Nun kannst Du durch diesen Gang (hinaufhüpfend) wieder vom Seilbahnende auf die Plattform rechts und mit Anlauf von hier nach oben auf die neue Plattform, den Eingang. Im hinteren Teil wirst Du zu einer Plattform mit Schalter über einen Hangelspalt gelangen, der Dir die unsichtbare Tür vorm Gitter öffnet. Also nun zurückgesprungen und durch die nun offene Tür ins Areal mit den zwei grünen Steinkriegern an der einen Pforte. Du rutschst in der Mitte die Schräge hinunter, damit Du unten den Schalter umlegst, welcher Dir die Gitterstäbe vor den Messerwerfern und dem weiteren Warrior öffnen wird. Natürlich erledigst Du sie alle "-end". Nun solltest Du auch an den kleinen Schalter hinten hinter den zwei schlafenden Warriorn gelangen können. Dazu zuerst, nachdem Du "gemassakert" hast, die beiden schlafenden Krieger durch sanftes Herangehen erwecken und dann legst Du den Schalter hinter ihnen auch noch um, nachdem Du sie gekillt hast... , damit der Ausgang frei wird. Nun noch den gegenüberliegenden Schalter, damit Du oben bei den zwei noch versteinerten Kriegern schon mal den Ausgang öffnest. Nun kannst Du also durch das geöffnete schwarze Gitter wieder die schönen großen Treppen nach oben steigen, damit Du nun unsere zwei auf einmal nicht mehr versteinerten Krieger tötest. Nun durch den Ausgang, der sich eben geöffnet hatte und die Kletterwand über den grünen Lavaspikes hinaufgeklettert. Mit backflip und Drehen-im-Springen an die gegenüberliegende Kletterwand, hier wieder hinaufgestiegen und wieder "ge-back-flip-dreht"... . Oben ganz links ausgestiegen und im flippen auf den Gang zur Seilbahn, wo Dich noch ein letzter Messerwerfer antrifft (2, 3 Granaten... ). Nun kannst Du wieder Seilbahn-Fahren. Dazu musst Du zuerst den letzten grünen Block in die Mitte schieben, damit die Flugscheiben Dich nicht treffen können und Du von oben an die Seilbahn gelangst. Mit einer Fahrt - wie Stella so schön schrieb "im Indiana-Jones-Stil" - bist Du am Ende des Levels. Willst Du zuvor noch das letzte Secret dieses Spiels an Dich bringen, spring von der Standstelle des grünen Blockes von eben auf die Schrägen an der Seite, lass Dich zur gegenüberliegenden Kante (Sprung) und von hier wieder umgekehrt in das Törchen. Am Ende eines dunklen Ganges liegt - ziemlich weit rechts - der letzte goldene Drachen von Tomb-Raider 2. Zurück kannst Du nun vom Törchen aus zweimal back-flippen, um gleich ins Zieltor zu springen, oder den langen Weg über die Seilbahn nehmen. Jedenfalls kommt jetzt der finale richtige Level:

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 17 - Hort des Drachen

Beginne an dem grünen Warrior, indem Du Dich mit Goodies ausrüstest und den schon wachen tötest. Hier nun den Schalter gegenüber, die herbeikommenden Warrior getötet und den Schalter am Eingang auch noch umgelegt. Der Weg in den Vorhof des Drachenhort wird nun frei. Ein paar Messerstecher noch und ab durch die schwarze Tür. Hier jetzt die restlichen hicksenden Messerwerfer gekillt, damit sie Dir die letzte Mystische Plakette verleihen. Mit dieser kannst Du nun aber die Tür zum eigentlichen Drachenhort öffnen. Lass Dich die Schräge zu Deinem Endgegner hinunter.

In der Mitte des Drachenhort liegt Marco Bartoli, der sich den Dolch von Xian vorher selbst ins Herz gestoßen hatte. Nun ja, er verwandelt sich natürlich sofort in den Drachen. Bist Du sofort zu ihm hingerannt, solltest Du eigentlich von der Druckwelle der Verwandlung gleich in das Tauchbecken gespült werden... . Hier könntest Du nun erst einmal einige Goodies einsammeln, aber Du weißt ja - Lara taucht nur eine Minute und was Du bis dahin nicht eingsammelt hast... . Aufgetaucht durch eine der vielen Bodenöffnungen und sofort hinter einer der praktischen Säulen versteckt. Von dieser Deckung aus kannst Du in aller Ruhe die tödlichen Schüsse (Granaten sind wohl das Wirksamste) auf unseren kleinen Drachen abfeuern. Nach einer kurzen Weile legt er sich - "tödlich getroffen" - nieder und Du bist sofort bei ihm und ziehst ihm die Trophäe dieses Abenteuers augenblicklich aus dem Bauch, damit er nicht noch einen letzten Versuch gegen Dich hat. Nun spurtest Du schnurstracks mit dem Dolch von Xian aus der nun offenen Tür durch den Gang, immer den herabfallenden Trümmern ausweichend.

Lara Croft landet außerhalb, bei der Chinesichen Großen Mauer. Einige größere und kleinere Explosionen und schon sind wir wieder zu Hause... .

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Walkthrough: Level 18 - Zu Hause

Zurück zu: Walkthrough: Level 8 - Wrack der Maria Doria / Level 9 - Quartiere / Level 10 - An Deck / Level 11 - Tibetanisches Hochland / Level 12 - Kloster von Barkhang

Seite 1: Walkthrough
Übersicht: alle Komplettlösungen

Tomb Raider 2

Tomb Raider 2
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Overwatch: Blizzard kündigt Weihnachts-Event im Dezember an

Kurz vor dem anstehenden Fest der Liebe hat Entwickler Blizzard ein spezielles Weihnachts-Event für seinen Helden- (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Tomb Raider 2 (Übersicht)

beobachten  (?