Oben: Level 5 - Eine Stimme im Nebel

Level 5 - Eine Stimme im Nebel

Es ist ganz schön nebelig...und trotzdem kommt euch eine Wespe in die Quere. Sammelt die Zeichen für das Hörgerät und die Trompete ein und versetzt der Wespe damit einen ordentlichen Schock. Zerstört auch die restlichen Sachen in der Umgebung und sammelt alle Münzen ein. Geht danach mit Russell zu Kevin, der schon an der Felswand wartet, und springt mit ihm auf Kevin hinauf um hochgeschleudert zu werden. Mit dem Seil könnt ihr dann auch Carl hinaufziehen. Das hört sich zwar ganz einfach an, ist aber doch etwas komplizierter. Unten rechts an der Felswand wachsen Pflanzen mit Stacheln. Führt das Seil also nach links, damit Carl hinaufklettern kann. Zieht es ein Stück zurück und geht dann nach rechts, damit Carl nicht in den Stachelpflanzen landet, die links oben wachsen.

Sobald Carl oben ist, ruft euch die Gestalt im Nebel etwas zu. Ihr müsst zu ihr hin. Schlagt aber erst einmal alles kaputt, um mehr Münzen zu erhalten. Vor den Stachelschweinen müsst ihr euch wie immer in Acht nehmen, und auf den fleischfressenden Pflanzen solltet ihr euch auch nicht zu lange aufhalten. Falls sie euch erwischen, müsst ihr schnell auf den X-Knopf drücken.

Haltet euch dann links und zerstört mit Carls Stock die Felswand. Dahinter befindet sich ein Museumsstück und einige Käfer, die ihr sammeln könnt.

Geht dann einfach so weit nach rechts, bis ihr zu dem zweiten Feld mit fleischfressenden Pflanzen kommt und zerstört hinten links das Objekt. Die Käfer, die nun zum Vorschein kommen, sind neu und ihr könnt sie alle einsammeln. Rechts die Felswand kann Carl wieder mit seinem Stock erklimmen und danach Russell mit selbigem hinaufziehen. Hier oben steht ihr vor dem Problem, dass das Haus nicht durch die Felsspalte passen wird. Aber natürlich haben unsere Helden eine gute Idee. Geht links zu dem Baumstumpf und knotet das Haus dort mit dem X-Knopf fest. Dafür erhaltet ihr den Gamescore "Knotenabzeichen". Beachtet auch mal die kleine Steinkugel, die über dem Baumstumpf liegt. Mit ihr könnt ihr die in der Luft fliegenden Münzen abschießen.

Begebt euch dann wieder nach rechts über die schmale Steinbrücke. Geht dann weiter, bis ihr wieder auf Kevin trefft. An ihm kann sich Russell festhalten und den Abgrund überqueren. Danach könnt ihr mit Russell die Brücke auf den Abgrund schieben, damit auch Carl darüber hinweg kommt.

Nun seid ihr bei einem Feld mit vielen Pflanze, die eine Vorliebe für Fleisch haben, und bei einigen großen roten Pilzen. Beachtet das aber zuerst gar nicht, sondern begebt euch mit Carl links oben zu einer Steinwand, welche er dank seines Stockes zum Einsturz bringen kann. Springt mit dem Pilz eine Plattform höher und klettert die nächste Plattform hinauf. Hier oben findet ihr nun eine von Carls Erinnerungen.

Geht wieder hinunter und springt erst einmal nach Herzenslust auf den vielen roten Pilzen herum, um Münzen einzusammeln. Beachtet dabei aber die fleischfressenden Pflanzen. Wenn ihr genug von der Hüpferei habt, geht es rechts über einen großen roten Pilz weiter nach oben. Lauft dann über die Brücke. Aber Vorsicht, vereinzelnde Bretter krachen ein.

Dahinter ist wieder eins der Katapulte. Stellt Russell vorne drauf, klettert mit Carl die Absätze empor und springt dann auf das andere Ende des Katapultes. Russell wird an eine Liane geschleudert und Carl kann sich hinüberschwingen.

Ihr kommt nun erneut zu vielen fleischfressenden Pflanzen und 3 Wespen wollen euch an den Kragen. Diese könnt ihr wie gewohnt mit der Trompete betäuben und dann platt machen. Passt auch auf die fleischfressenden Pflanzen auf, wenn ihr die Münzen einsammelt. Falls ihr danach über den Abgrund springen wollt, solltet ihr noch mal kurz verharren und links auf das kleine Bäumchen einprügeln. Das bringt euch sehr viele Abzeichen, sprich Münzen. Sobald das kleine Bäumchen aber seine Zweige hängen lässt, könnt ihr über den Abgrund springen. Passt aber auf, dass ihr nicht in das Stachelschwein hineinspringt.

Wenn ihr hier hinten nach links geht, könnt ihr mit der Steinkugel etwas Lustiges machen. Schlagt sie einfach weg und ihr könnt sehen, dass sie im Hintergrund eine Felsformation trifft, die dann zusammenkracht. Wenn ihr über die halb einstürzende Brücke geht, müsst ihr mal auf Carls Sprüche hören: "Jiminy Grille!" (Jiminy Grille ist eine sehr beliebte Disney-Figur, bekannt aus dem Film Pinoccio)

Jetzt meldet sich wieder die Gestalt aus dem Nebel. Der Mann meint, dass er euch sogar schon riechen kann.

Lauft also vorsichtig an den fleischfressenden Pflanzen vorbei und geht dann über die Steinbrücke, bis ihr zu einem Geysir kommt. Schiebt hier den Stein aus der rechten Ecke den Weg entlang, bis ihr ihn auf dem Geysir habt. Der Stein auf dem ersten Geysir erzeugt Druck auf den Geysir daneben und drückt den anderen Stein nach oben. Diesen könnt ihr nun wie einen Aufzug benutzen, um auf die nächste Plattform zu kommen.

Hier oben trefft ihr wieder auf ein paar Wespen, die ihr mit der Trompete betäuben und dann erschlagen könnt. Den nächsten Absatz könnt ihr nicht alleine hoch. Dafür kommt euch aber Kevin zu Hilfe. Dank ihm könnt ihr nun mit Russell hinaufspringen. Vorher solltet ihr aber die Schmetterlinge rechts neben Kevin einsammeln. Zieht Carl danach mit dem Seil hinauf. Passt auch wieder auf die Stachelpflanzen auf.

Oben angekommen könnt ihr links schon das nächste Museumsstück erkennen. Kümmert euch aber zuerst unten um das Rätsel. Es ist einfacher als es aussieht. Schiebt einfach nur alle Steinklötze auf die Geysire, um die anderen Steinklötze wie einen Fahrstuhl benutzen zu können.

Geht als erstes links auf den hochfahrenden Steinklotz, um das nächste Museumsstück zu erhalten. Der rechte hochfahrende Steinklotz bringt euch ein paar Münzen und auf dem mittleren hochfahrenden Steinklotz geht es weiter.

Wenn ihr zu der Liane kommt, springt mit Carl oder Russell an sie. Schwingt dann mit dem linken Stick hin und her um Schwung zu nehmen. Wenn ihr meint genug Schwung zu haben, solltet ihr im richtigen Moment mit dem A-Knopf abspringen. Das Gleiche müsst ihr dann noch mit dem zurückgebliebenen Charakter machen. Zu zweit könnt ihr euch nicht an die Liane hängen!

Auf der anderen Seite kommt euch euer Haus entgegen und bindet sich von selbst an einen vorhandenen Baumstumpf. Geht zu dem Baumstumpf hin und bindet das Haus mit dem X-Knopf los. Passt dann auf die Stachelschweine auf. Mit der Steinkugel lässt sich im Hintergrund wieder eine Felsformation zum Einsturz bringen.

Hinter den Stachelschweinen findet ihr wieder ein Katapult, auf das sich Russell stellen kann. Carl muss dann nur noch den Felsen hochklettern und auf die andere Seite des Katapultes springen, um Russell wegzukatapultieren. Springt danach mit Carl auf die Steinplatte, auf die Russell geschleudert wurde. Danke den Pflanzen kann er sich mit seinem Stock ja gut daran festhalten und hochziehen. Den großen Felsbrocken auf der Plattform müsst ihr dann mit Russell und Carl gemeinsam wegschieben. Das Ganze löst eine Reaktion aus, welche Carl und Russell wegschleudert. Jetzt habt ihr den Gamescore "Eine Stimme im Nebel" freigeschaltet.

Russell und Carl landen direkt bei der geheimnisvollen Gestalt. Das überraschende ist, dass die Stimme einem Hund gehört, der dank eines speziellen Halsbandes sprechen kann. Es ist Dug, der Hund den ihr im ersten Level gespielt habt. Dug soll einen Vogel finden. Es ist klar, dass es sich dabei um Kevin handelt.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

bei level 5 wurde nicht gesagt wo sich das dritte museumsstück befindet

27. Februar 2010 um 01:43 von Tijer melden


Level 6 - Die Meute

Ansicht vergrössern!

Kevin ist wohl kein Junge, sondern ein Mädchen. Er ,oder eher sie, ruft nach ihren Jungen. Carl will sich das ganze allerdings nicht länger anhören, er muss weiter.

Doch bevor das Abenteuer richtig startet, solltet ihr links neben euch das Feuer (den kokelnden Baumstamm) kaputtschlagen. Das ganze bringt euch nämlich den Gamescore "Weltbürgerabzeichen", weil ihr das Feuer gelöscht habt.

Etwas weiter findet ihr einen Hebel in Form eines Knochens. Evtl. ist es euch ja schon aufgefallen, ab jetzt könnt ihr auch Dug steuern. Geht mit Dug zu dem Hebel hin und drückt den X-Knopf. Dug drückt nun den Hebel hinunter und aktiviert so eine kleine Brücke, über die ihr nun gehen könnt.

Auf der anderen Seite könnt ihr ein Tor finden, das eine Hundklappe hat. Geht mit Dug durch diese Klappe hindurch und aktiviert den nächsten Hebel auf die gleiche Art wie vorher auch. Geht dann aber noch mal zurück! Links neben den fleischfressenden Pflanzen sind ein paar Dreckhaufen, in denen Dug buddeln kann. Ihr buddelt mit dem X-Knopf. In manchen Hügeln könnt ihr Knochen finden. Mit Carl müsst ihr dann noch weiter links gehen und die Felswand mit Hilfe des Stockes zum Einsturz bringen. Fangt dahinter mit Russell alle Insekten und sammelt dann das erste Museumsstück ein. Danach könnt ihr wieder auf die andere Seite des Tores gehen.

Dank des Hauses können Carl und Russell über die nächste Schlucht fliegen. Dahinter findet ihr gleich auf der linken Seite ein kleines Bäumchen, das viele Münzen preisgibt, wenn ihr es schlagt. Auf dem Felsen könnt ihr zwei Hunde sitzen sehen, die können euch aber erst einmal egal sein. Geht einfach weiter und passt auf, dass ihr nicht von den fleischfressenden Pflanzen gefressen werdet. Schlagt dahinter die Steine kaputt und fangt die Käfer ein, die zum Vorschein kommen.

Ihr kommt zu einem Stachelschwein und auch Dug findet wieder den Weg zu euch.

Jetzt wird geschwommen! Lauft in das Wasser und schwimmt auf die andere Seite. Um schneller zu schwimmen, müsst ihr andauernd auf den A-Knopf drücken. Wenn ihr die Piranhas überlebt, erhaltet ihr den Gamescore "Anglerabzeichen".

Hinten links solltet ihr die roten Schmetterlinge einfangen. Begebt euch dann nach rechts um auf Kevin zu treffen. Plötzlich geratet ihr in einen Hinterhalt der Hunde. So wie vorher auch müsst ihr einen Charakter für den Kampf auswählen. Zur Auswahl stehen natürlich Carl und Russell.

Im Kampf ist die Kameraperspektive nicht grade die Beste. Da über eurem Charakter aber immer der X-Knopf aufleuchtet, wenn ihr ihn drücken müsst, sollte das ganze kein Problem darstellen. Macht dies vier oder fünf mal und ihr habt den Hund zu Boden gebracht. Jetzt müsst ihr nur schnell zu ihm gehen und erneut den X-Knopf drücken um ihn an einen Ballon zu binden und wegschweben zu lassen. Als Belohnung erhaltet ihr viele Münzen. Um noch mehr Münzen zu erhalten, solltet ihr mal rechts zu dem kleinen Bäumchen gehen und andauernd darauf einprügeln.

Jetzt kommt Kevin wieder zu Hilfe. Springt mit Russell auf den verrückten Vogel drauf und zieht Carl dann wie gewohnt mit dem Seil nach oben. Dieses Mal müsst ihr beachten, dass Russell weder in die fleischfressenden Pflanzen noch in die Stacheln treten darf.

Den voller Gefahren geschmückten Weg müsst ihr dann entlanggehen. Die Holzkiste, die hinten links steht, enthält ein weiteres Museumsstück. Zerschlagt sie um daran zu kommen. Noch weiter hinten findet ihr wieder ein Bäumchen, das euch beim Verprügeln Münzen schenkt. Über den Abgrund gelangt ihr, indem ihr euch mit Carl und Russell davor stellt und euch dann mit dem Haus durch den Wind rübertragen lasst. Im Flug könnt ihr weitere Münzen einsammeln.

Auf der anderen Seite lassen sich wieder ein paar Käfer fangen und Sachen zertrümmern. Viel wichtiger sind aber die Geysire. Der Steinklotz rechts muss nach links geschoben werden. Dahinter ist noch ein Steinklotz. Schiebt diesen nach rechts auf den zweiten Geysir. Jetzt fungiert der Steinklotz als Aufzug und ihr könnt euch mit Russell hinaufbefördern lassen. Ihr müsst Russell nehmen, denn mit Carl kommt ihr hier oben nicht weiter. Hangelt euch mit Russell an dem schmalen Vorsprung entlang und zieht dann auf der anderen Seite Carl mit dem Seil hinauf. Passt dabei wieder auf die Stacheln auf. Bei der nächsten Passage wird ein Hund benötigt. Glücklicherweise kommt Dug grade aus dem Nichts angesegelt. Mit ihm könnt ihr den Hebel mit dem Knochen betätigen und links neben dem Schalter ein paar Münzen ausbuddeln. Geht dann über die Brücke, die dank des Hebels ausgefahren wurde.

Auf der anderen Seite gibt es rechts wieder ein paar Stellen zum Graben. Außerdem gibt es auch hier wieder ein Bäumchen, dass euch Münzen im Tausch gegen eine Tracht Prügel gibt. Sobald ihr euch dann dem Tor nähert, gelang ihr wieder in einen Hinterhalt der Hunde. Wählt wie gewohnt, mit wem ihr kämpfen wollt und blockt die gegnerischen Angriffe mit dem X-Knopf ab. Ihr könnt euch aber auch hinter die fleischfressenden Pflanzen stellen und die Hunde auf euch zulaufen lassen. Die fleischfressenden Pflanzen erledigen dann den Rest.

Geht danach mit Dug durch die Hundeklappe im Tor und betätigt den dahinter liegenden Schalter.

Der nächste Teil sieht etwas gefährlicher aus. Geht an den Stacheln der Stachelschweine und der Pflanzen vorbei und versucht, so kurz wie möglich auf den fleischfressenden Pflanzen zu verweilen. Evtl. fällt euch ja auch auf, dass Dug wieder verschwunden ist. Hinten müsst ihr links auf die grüne Plattform springen auf der eine Frucht liegt. Springt von hier über die anderen Plattformen auf die andere Seite. Passt aber auf, dass ihr keine Plattform erwischt, die am einstürzen ist. Weiter rechts könnt ihr dann mit dem Haus wieder über einen Abgrund fliegen.

Geht von hier aus nach links und versucht über die kleinen Spalten zu springen. Ihr könnt auch über die Steinverbindungen gehen, diese stürzen aber nach einiger Zeit ein. Lauft dann hinunter zum Wasser.

Nun müsst ihr wieder schwimmen. Passt auf, dass ihr nicht die Zitteraale berührt. Schwimmt die Stromschnellen hinunter. Bei der zweiten Stromschnelle findet ihr rechts beim Zitteraal das letzte Museumsstück. Geht hier links aus dem Wasser.

Die fleischfressenden Pflanzen haben schon auf euch gewartet. Sie wollen ihren Hunger stillen. Tut ihnen nicht den Gefallen und lauft bzw. springt einfach über sie hinweg. Am Ende des todbringenden Blumenweges erscheint plötzlich ein Hund, der eine Felsformation zum Einsturz bringt und so die Brücke zerstört. Hier könnt ihr erst mal nicht weiter. Lauft also links hinunter und bindet per X-Knopf ein paar Ballons an die eingestürzte Brücke, um sie wieder zu aktivieren. Hier unten findet ihr auch ein Bäumchen, das euch Münzen gibt wenn ihr es schlagt. Lauft danach über die reparierte Brücke.

Erneut wartet auf euch ein Kampf mit den Hunden. Wählt einen Charakter und blockt ihre Angriffe wie gewohnt mit dem X-Knopf ab. Evtl. können euch auch die fleischfressenden Pflanzen wieder behilflich sein. Links findet ihr ein Bäumchen, das Münzen ausspuckt.

Geht nun durch den freigemachten Durchgang hindurch. Damit ist das Level beendet und ihr erhaltet den Gamescore "Die Meute"

Die Paradiesfälle sind zum Greifen nah. Doch unsere Helden sitzen in der Falle.

In einer großen Höhle treffen sie auf Muntz. Der möchte seinen Vogel zurück, Kevin. Doch Kevin eilt Carl und Russell zur Hilfe.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 7 - Nacht im Dschungel

Gleich zu Beginn des Levels könnt ihr links eine Melone kaputtschlagen. Dann geht es sofort mit dem Haus über einen Abgrund. Hier könnt ihr entweder rechts die Ballontiere einsammeln oder links die Münzen.

Ihr könnt den Zeppelin sehen. Plötzlich erscheinen vor euch ein paar Hunde. Wählt den Charakter aus, der gegen die Hunde kämpfen soll. Falls ihr vorhin die Ballontiere eingesammelt habt ist wohl Carl der Richtige für diesen Job. Mittlerweile solltet ihr das Kämpfen können. Immer wenn ein Hund angreift und der X-Knopf über den Köpfen eures Charakters erscheint, müsst ihr schnell auf den X-Knopf drücken. Zu einem Hund, der bewusstlos am Boden liegt, müsst ihr hingehen und erneut den X-Knopf drücken, um ihn entgültig besiegen zu können.

Nach dem Kampf könnt ihr links eine Melone zertrümmern und ihre Überreste einsammeln. Geht dann mit Carl zu der Felswand und benutzt seinen Stock als Hebel, um die Felswand einkrachen zu lassen. Zum Vorschein kommt ein Absatz, an dem ihr euch mit Russell entlanghangeln könnt. Auf der anderen Seite lässt sich Carl dann mir Russells Seil hinaufziehen. Über die nächste Schlucht können Russell und Carl wieder mit dem Haus fliegen. Dabei findet ihr rechts wieder besondere Fähigkeiten und links Münzen. Bei eurer Landung bleibt das Haus samt Kevin in einer Baumkrone hängen. Dies ist aber nicht besonders tragisch.

Geht einfach weiter und sammelt am Wegesrand alles ein, unter anderem eine Melone.

Plötzlich trefft ihr wieder auf die Hunde. Der darauf folgende Kampf läuft genauso ab wie der vorherige auch. Mit der Ausnahme, dass nach dem Kampf Dug zu euch findet. Buddelt mit ihm nach Knochen und zerstört die Melone. Sammelt dann links das Museumsstück ein und klettert mit Carl rechts die Steinwand hinauf. Zieht dann Russell hoch und balanciert mit ihm ganz oben über den Felsvorsprung. Hüpft neben den Steinhaufen und schneidet mit seinem Schlüssel die Liane durch. Ein Ast kommt runter und ihr könnt euch mit Russell an diesen Ast hängen. Jetzt müsst ihr mit Carl zu Russell springen, um auf die andere Seite zu kommen. Dazu muss zum richtigen Zeitpunkt natürlich der A-Knopf gedrückt werden.

Auf der anderen Seite lassen sich ein paar Schmetterlinge finden. Der Absatz hört aber bald auf und ihr müsst euch an eine Liane hängen und mit dem linken Stick so lange schwingen, bis ihr so viel Schwung habt, dass ihr an eine weitere Liane schwingen könnt. Zum Abspringen müsst ihr den A-Knopf drücken. Letztendlich müsst ihr dann natürlich auch noch von der Liane zur anderen Seite schwingen. Der zweite Charakter muss dann auf die gleiche Weise nach drüben gebracht werden. Das hört sich zwar schwer und kompliziert an, ist es aber nicht.

Auf der anderen Seite erwarten euch wieder ein paar Münzen und eine Meute von Hunden. Wie man mit ihnen umzugehen hat, solltet ihr jetzt wissen. Falls nicht, schaut ein paar Zeilen obendrüber.

Die Fledermäuse sind gefährlich, ihr solltet sie nicht berühren. Ihr könnt aber rechts mit Carl den Felsen hinaufklettern. Und dann Russell hinaufziehen. Nach dem dritten Absatz geht es nicht mehr weiter hinauf und ihr könnt die Melone kaputthauen. Links könnt ihr dann mit euren beiden Helden einen großen Felsklotz hinunterschieben, der die Fledermäuse verscheucht. Geht nun zu dem Platz wo die Fledermäuse waren. Ganz links findet ihr ein weiteres Museumsstück. Rechts ist wieder eine Melone.

Nachdem ihr die Melone zerschlagen habt, solltet ihr euch zum Wasser begeben. Lauft ein Stück und hüpft dann rechts auf das andersfarbige Wasser. Eine Rutschpartie beginnt. Lenkt einfach euren Charakter an den Steinen vorbei und sammelt die Münzen ein. An den Rändern könnt ihr die Hunde bellen sehen. Unten plumpst ihr ins Wasser und müsst wieder schwimmen. Dug eilt Carl natürlich sofort zu Hilfe. Sammelt die Münzen ein und passt auf die Aale auf. Auch die Piranhas solltet ihr meiden. Geht dann aus dem Wasser hinaus.

Der Zeppelin ist mit Suchscheinwerfern ausgestattet und fliegt durch den Dschungel. Muntz ist auf der Suche nach euch.

Links könnt ihr wieder ein Bäumchen finden, das euch Münzen spendet. Dieses Mal erscheinen sogar Luftballons mit Münzen auf dem Wasser. Diese verschwinden aber wieder schnell, ihr solltet euch beeilen. Geht dann kurz nach links und grabt mit Dug nach dem Knochen. Hier könnt ihr auch viele Insekten einfangen! Die Wand bedeutet aber nicht das Ende des Weges. Zerstört hinten links die Wand und reißt so ein Loch hinein. Mit Dug könnt ihr dann durch dieses Loch gehen. Dahinter findet ihr wieder ein paar Stellen an denen ihr mit ihm buddeln könnt, und ganz hinten ist sogar eine Erinnerung.

Dann könnt ihr aber wieder auf den normalen Weg und links über das Wasser gehen. Ihr müsst dabei nicht schwimmen, links könnt ihr laufen. Geht danach die Treppe hinauf und klettert mit Carl auf die Absätze. Zieht bei jedem Absatz Russell mit hinauf. Die Melone müsst ihr wie immer zerschlagen. Oben angekommen wird es vor der Brücke ziemlich glitschig. Passt auf, dass ihr nicht hinunterfallt.

Wenn ihr auf der Brücke seid, kommen euch die Hunde hinterher. Beachtet sie erst mal nicht und geht auf die andere Seite. Hier könnt ihr dann mit Russells Schlüssel die beiden Seile kappen und somit die Hängebrücke samt Hunden in den Abgrund stürzen lassen.

Auf der anderen Seite sind aber trotzdem 2 Hunde, die ihr bekämpfen müsst. Wie das funktioniert, solltet ihr mittlerweile wissen. Falls nicht, könnt ihr ja noch mal ein paar Zeilen weiter vorne nachgucken.

Nach oder während des Kampfes gibt es rechts wieder eine Melone zu zerschlagen, außerdem gibt es viel Gesundheit für euch. ...aber wieso? Ganz einfach...nach dem ersten Hinterhalt gibt es noch einen zweiten Hinterhalt mit insgesamt fünf Hunden. Trotzdem sollte das ganze für euch kein Problem sein. Besiegt sie einfach so wie die Hunde davor. Nachdem ihr auch den zweiten Hinterhalt überstanden habt, ist das Level beendet und ihr erhaltet den Gamescore "Nacht im Dschungel".

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 8 - Abflussterror

Da unsere beiden Helden mit ihrem Haus das Luftschiff gerammt haben, sind sie in ein tiefes Loch gefallen.

Das Ganze beginnt wieder mit einer Rutschpartie. Sucht euch Russell oder Carl als Rutscher aus. Weicht einfach nur den Hindernissen aus und sammelt wie immer die Münzen ein. Während des Rutschens seht ihr öfters mal ein Krokodil. Wenn ihr unten rauskommt, seht ihr auch genau dieses.

Ihr müsst nun gegen das Krokodil kämpfen.

Das Ganze erweist sich als etwas kompliziert. Geht mit einem Charakter ins Wasser und lockt das Krokodil links oder rechts zu den Stacheln, die an der Wand wachsen. Mit eurem Lockvogel im Wasser müsst ihr jetzt vor einem Krokodilangriff ausweichen. Das bewirkt, dass das Krokodil gegen die Wand mit den Dornen springt und dann bewusstlos im Wasser dümpelt. Jetzt müsst ihr mit dem Charakter im Trockenen eine der Steinkugeln wegschießen, um den Stalaktiten über dem Krokodil hinunterkrachen zu lassen.

Durch die Vibrationen kommen Fledermäuse zum Vorschein, die ihr lieber meiden solltet. Das macht ihr nun auch auf der anderen Seite.

Dann war es das Ganze auch schon. Mehr müsst ihr nicht machen. Das Krokodil ist besiegt und dient euch sogar noch als Brücke. Für den Sieg erhaltet ihr den Gamescore "Abflussterror".

Hüpft nun einfach über das Krokodil hinweg zum anderen Ufer. Klettert dann einfach mit Carl auf den Vorsprung und zieht Russell nach oben.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Level 9 - Die Paradiesfälle

Ansicht vergrössern!

Muntz hat das Haus geklaut. Carl stimmt einem krummen Geschäft zu und tauscht tatsächlich das Haus gegen Kevin. Russell ist darüber sehr enttäuscht und verärgert.

Geht zunächst rechts zu dem kleinen Wasserfall und schlagt auf die blauen Pilze. Aus ihnen kommen Münzen, sie sind so wie die kleinen Bäumchen in den Levels davor. Mit Carls Stock könnt ihr eine Felsformation umkippen und den übrig gebliebenen Felsblock an die Felswand schieben. Klettert aber nicht dort hinauf, sondern geht weiter. Etwas weiter findet ihr nämlich ein Museumsstück. Nach dem Fund könnt ihr zurück zu der Felswand gehen und mit Carl hinaufklettern. Zieht Russell hinauf und springt auf die Plattform, die etwas wackelig ist. Lauft am besten schnell über sie drüber, dann besteht gar nicht die Gefahr hinunter zu fallen.

Benutzt die dahinter hängende Liane, um über einen Abgrund zu kommen. Auf der anderen Seite solltet ihr nicht gleich nach oben klettern, sondern erst einmal links vorbeigehen. Dort befindet sich nämlich ein weiteres Museumsstück. Wenn ihr es eingesammelt habt könnt ihr aber ruhig eins weiter nach oben klettern. Schwingt euch an den beiden Lianen auf die andere Seite.

Dann geht es über einige Steine, die nach kurzer Zeit in die Tiefe fallen, bis ihr wieder auf festem Boden seid. Aus den blauen Pilzen könnt ihr wieder ein paar Münzen rausprügeln. Springt rechts an dem Wasserfall vorbei. Nun steht ihr vor den Luftballons, die sich am Dach eures Hauses befinden. Das Haus muss noch höher steigen, also müsst ihr mit Carl per X-Knopf die Ballons aus dem Karton aufblasen. Das Haus steigt etwas höher und macht euch auch gleich einen neuen Weg frei.

Geht in die entstandene Öffnung hinein und achtet auf die blauen Fäden, die von der Decke hängen, ihr dürft sie nicht berühren. Dug gesellt sich auch wieder zu euch. Buddelt am besten gleich mit ihm einen Knochen aus. Lauft dann mit Russell die Treppe hoch, die sich hinter dem Wasser befindet. Hier oben könnt ihr über einen kleinen Vorsprung laufen. Jetzt müsst ihr nur noch Carl zu euch hinaufziehen. Geht dafür so lange nach links, bis ihr so weit nach hinten gehen könnt, dass Carl nach oben findet. Hinten links könnt ihr dann normal hinuntergehen. Die Kameraeinstellung ist etwas blöd gemacht, aber keine Angst, ihr werdet nicht in die Tiefe stürzen, sondern sicher auf einem Vorsprung landen. Hier könnt ihr auch gleich wieder ein paar blaue Pilze schlagen. Steigt bis ganz nach oben hinauf. Hier ist es wieder etwas rutschig. Passt also auf nicht von den blauen Fallen erwischt zu werden. Rutscht ein mal um die Kurve und schlittert bis unten hin. Hier lassen sich ein paar Schmetterlinge einfangen und Münzen einsammeln (blaue Pilze). Rechts oben geht es weiter.

Lauft aus der Höhle hinaus und begebt euch nach links. Mit Carl könnt ihr dann auf den Absatz klettern. Lauft so weit nach oben, bis Russell über einen kleinen Vorsprung balancieren kann. Jetzt müsst ihr Carl mit dem Seil hinaufziehen. Das Ganze ist aber etwas komplizierter als sonst. Carl muss sich an das Seil hängen und ihr müsst mit Carl am Seil nach rechts gehen. Dabei müsst ihr aber auch vor und zurück gehen, damit weder Carl noch Russell in die Dornen geraten. Wenn ihr alles heil überstanden habt, muss Carl nur noch nach oben zu Russell klettern.

Hüpft dann rechts über die wippenden Plattformen und geht am Wasserfall vorbei. Dahinter wird es spaßig. Unsere Helden können jetzt nämlich auf den Ballons vom Haus herumhüpfen und einige Münzen einsammeln.

Bei dem Spaß sollten wir aber nicht vergessen, dass das Haus weiter hoch muss. Geht also rechts hinunter und blast mit Carl wieder die Ballons auf.

Weiter geht es, indem ihr das Spinnennetz vorm Höhleneingang mit Russells Schlüssel durchschneidet. Die Spinnen, die nun auf euch zukommen, sind euch nicht grade freundlich gesinnt. Wenn sie euch angreifen, müsst ihr schnell den X-Knopf drücken. Geradeaus findet ihr einen Felsen, der von Carl umgeschmissen werden kann. Schmeißt ihn um und schneidet dann mit Russell links die Spinnenwebe durch, damit ein weiterer Steinklotz hinunterkommt. Diesen Steinklotz müsst ihr dann auf den eben umgeschmissenen Felsen schieben. Jetzt könnt ihr einfach hinaufgehen. Hier oben lassen sich einige Münzen einsammeln.

Etwas weiter müsst ihr einfach nur über die verschiedenen Plattformen springen, um weiter nach oben zu kommen. Hier trefft ihr auch wieder auf ein paar Spinnen und Dug. Mit Dug lässt sich wieder ein Knochen ausgraben und hinten durch einen kleinen Gang gehen. Dug kommt eine Etage höher wieder hinaus. Geht mit ihm zu dem Vorsprung, an dem Grünzeug hängt. Wie ihr seht, ist der Vorsprung nicht fest und Dug kann ihn wie eine Wippe einfach nach unten drücken. So schafft ihr eine Kante, an der sich Carl mit seinem Stock festhalten kann. Wenn Carl oben ist, kann er auch Russell hinaufziehen. Lauft dann einfach den Weg so lange weiter, bis ihr auf ein Rudel Fledermäuse trefft.

Geht jetzt schnell nach links zum ersten Steinklotz und verschiebt ihn. Nun können die Fledermäuse nicht an euch ran und ihr seid erst einmal geschützt. Geht dann nach rechts und verschiebt auch den anderen Klotz.

Entweder könnt ihr jetzt ganz normal rausgehen oder aber ihr geht ganz hinten in dem Raum nach rechts um eine Erinnerung einzusammeln. Wenn ihr sie habt könnt ihr aber auch hinausgehen.

Hier draußen solltet ihr zuerst nach links gehen, um den Gamescore "Wanderabzeichen" zu erhalten und um ein paar Schmetterlinge fangen zu können. Dann geht es weiter nach rechts, wo ihr gegen ein paar Wespen kämpfen müsst. Springt dann rechts hinunter und sammelt das letzte Museumsstück ein. Geht dann aber wieder mit Russell nach oben und balanciert über die Felskante. Jetzt müsst ihr auf die wackelige Steinplatte und Carl hinaufziehen. Auf der anderen Seite könnt ihr wieder hinunterspringen. Mit Carls Stock lässt sich dann rechts eine Felswand zum Einsturz bringen. Russell kann jetzt auf den eingestürzten Felsen klettern und einen kleinen Vorsprung entlangbalancieren. Springt mit ihm dann wieder auf die wackelige Steinplatte und hüpft dann rechts oben auf den Absatz.

Nun könnt ihr Carl wieder mit dem Seil hinaufziehen. Geht mit dem am Seil hängenden Carl nach links, achtet dabei auf die Löcher, aus denen Fledermäuse kommen. Hüpft dann über die Steine, die nach einiger Zeit in die Tiefe stürzen. Schlussendlich gelangt ihr erneut zum Haus und ihr müsst wieder ein paar Ballons aufpusten. Sobald ihr dann hochgeklettert seid ist das Level beendet und ihr erhaltet den Gamescore "Paradiesfälle".

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Oben - Komplettlösung: Level 10 - Spirit of Adventure / Level 11 - Das Abenteuer ist hier

Zurück zu: Oben - Komplettlösung: Einleitung / Level 1 - Das Abenteuer wartet / Level 2 - Zu den Paradiesfällen / Level 3 - Ein Vogel namens Kevin / Level 4 - Rutschen und Schlittern

Seite 1: Oben - Komplettlösung
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Oben (20 Themen)

Oben

Oben
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Oben (Übersicht)

beobachten  (?