Operation Jericho (RNZAF 487): Komplettlösung Heroes over Europe

Operation Jericho (RNZAF 487)

Amiens, Frankreich - 1944

Heute ist es eure Aufgabe, einen Gefängnissausbruch zu inszenieren und die Gefangenen in weniger als 5 Minuten zu befreien.

Um anfangen zu können, muss als erstes eine Straßensperre zerstört werden. Ihr könnt dazu entweder eure Bomben, Raketen oder eure Maschinengewehre benutzen, sucht euch aus was euch am besten gefällt.

Fliegt dann weiter zu einem Munitionsdepot um eine Ablenkung zu erzeugen. Sobald der rote Pfeil verschwindet, müsst ihr zum Radar fliegen und es zerstören um für noch mehr Ablenkung zu sorgen.

Eure nächsten Ziele sind die 4 Wachtürme des Gefängnisses. Lasst sie das gleiche Schicksal erleiden wie das Radar und das Munitionsdepot.

Da die 4 Wachtürme nun zerstört sind, könnt ihr mit euren Bomben ungehindert das äußere Tor und Zellenblock B sprengen. Damit habt ihr die Gefangenen befreit.

Damit die ganze Aktion aber auch Erfolg hat, müsst ihr die LKW und die Laster der Resistance vor den Panzern beschützen. Beschießt sie mit allem was ihr habt. Mit Bomben lassen sich zum Teil auch mehrere Panzer in die Luft sprengen.

Fliegt nicht zu tief, sonst rammt ihr noch aus Versehen die Häuser. Falls ihr ein feindliches Flugzeug treffen könnt, solltet ihr diese Chance nutzen.

Wenn ihr alle Panzer in die Luft gejagt habt, wird die Mercy 1 angegriffen. Eure Aufgabe ist es, sie zu verteidigen.

Während der Verteidigung stellt sich heraus, dass eine Straße mit Mienen verseucht ist. Fliegt zu den Mienen und zerstört sie. Vergesst dabei aber nicht die Mercy 1.

Euer nächstes Primärziel ist es, das Flugfeld und die Flugzeuge zu zerstören, damit die Mercy 1 landen kann.

Sobald das Flugfeld gesäubert ist, landet die Mercy 1 und einige Panzer wollen euch das Leben schwer machen. Schießt sie ab und knöpft euch dann die Flugzeuge vor, die euch Schwierigkeiten machen wollen.

Die Feinde solltet ihr schnell besiegt haben.

Sobald die Mercy 1 abhebt ist die Mission erfolgreich beendet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Das Auge das Sturms (USAAF 352)

Schweinfurt, Deutschland - Oktober 1943

Heute geht es nach Deutschland. Das Ziel ist die Kugelfabrik in Schweinfurt.

Über Frankreich regnet es stark, die Flugzeuge müssen unter der Wolkendecke fliegen, damit sie etwas sehen können.

Eure Aufgabe ist es, mal wieder die B-17er zu eskortieren.

Wie nicht anders zu erwarten, kreuzen euch ein paar Me 109er den Weg. Zerstört sie. Alle müsst ihr nicht vom Himmel holen, sie drehen nach einiger Zeit ab und das hat auch einen gewissen Grund.

Am Boden könnt ihr bestimmt ein paar Flammen erkennen, das sind abgeschossene Flugzeuge. Euch soll dasselbe Schicksal drohen, das Flakfeuer ist auf euch gerichtet. Sobald ihr vor euch ein paar grau-weiße Wölkchen seht, solltet ihr ausweichen, kurz darauf explodieren diese nämlich. Tut dies einige Zeit lang, dann sollte das Feuer aufhören.

Erneut tauchen ein paar feindliche Jäger auf, dieses Mal sind es Fw 190er, zerstört sie. Zerstört außerdem die Flakschützen am Boden und schießt die Patrouille ab.

Die Fw 190er müsst ihr sehr schnell vom Himmel holen, danach solltet ihr so schnell wie möglich die Flakschützen zerstören, damit das Bomber-Geschwader nicht unnötig geschwächt wird. Als letztes solltet ihr die Patrouille abschießen.

Die Bomber wurden sicher eskortiert, fliegt nun zurück zur Küste.

Auf euerem Rückweg entdeckt ihr ein flüchtendes Auto, die Stormrunner Crew. Helft ihnen, indem ihr zuerst die feindlichen Flugzeuge und dann die 4 Straßensperren kaputtschießt. Nachdem ihr sie erfolgreich beschützt habt, kommt ein Notruf aus Regensburg rein, wieder wollen Bomber beschützt werden. Sie begleiten euch auf eurem Heimflug.

Auf diesem Heimflug trefft ihr einen alten Bekannten wieder, Ernst Jager, das deutsche Fliegerass. Er hat es auf die beiden Bomber abgesehen. Achtet auf ihre Energieanzeige und schießt das Ass ab, bevor es zu spät ist. Danach müssen die restlichen Jäger vom Himmel geholt werden. Um das Bonusziel zu erreichen, müssen beide Bomber den Kampf überstehen. Bevor ihr Jagd auf das Ass macht, solltet ihr aber die anderen Flugzeuge abschießen, sie schaden den beiden Bombern nämlich am meisten.

Nach dem Absturz aller feindlichen Jäger ist die Mission beendet.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Danke vielmals

23. April 2015 um 10:33 von logo20484 melden


Ardennenoffensive (RAF 72)

Ansicht vergrössern!

Ardennen, Belgien - Dezember 1944

Die RAF zeichnete Danny Miller mit vielen Medaillen und Orden aus. Sie gaben ihm gute Flugzeuge und er war trotz seines Unfalls wieder ein voller Pilot der RAF geworden.

In Belgien starten die Deutschen einen Angriff. Startet euer Flugzeug und macht euch auf den Weg nach Heinerscheid.

Heinerscheid ist nicht weit entfernt, in knapp 10 Sekunden solltet ihr es gefunden haben. Hier warten schon deutsche Truppen auf euch. Eure Aufgabe ist es, die deutschen Boden- und Lufteinheiten zu zerstören. Zur Verfügung stehen euch das Maschinengewehr und einige Raketen.

Nachdem Heinerscheid erst mal sicher scheint, meldet sich Kaesfurt. Fliegt nach Kaesfurt rüber und verteidigt das Dörfchen. Zerstört alle Panzer und fliegt dann zurück nach Heinerscheid, um auch hier die Panzer zu pulverisieren.

Aufklärungsflugzeuge wollen euch danach das Leben schwer machen. Holt sie schnell vom Himmel, damit sie nicht zu viele Leuchtfeuer abwerfen können.

Jetzt, wo die Aufklärer unter Kontrolle sind, müssen die Artilleriepositionen ausgelöscht werden. Fliegt zu ihnen und feuert mit allem was ihr habt auf die Artilleriegeschütze.

Euer nächstes Ziel ist tatsächlich eine V1-Rakete, die Geheimwaffe der Deutschen. Fliegt zu ihr und nehmt sie mit einem Zielschuss ins Visier. Feuert dann auf ihren Antrieb, um sie auszuschalten. Macht dasselbe dann noch mit einigen anderen V1-Raketen. Falls eine im Dorf einschlagen sollte, ist das nicht so dramatisch, mehr dürfen es aber nicht werden.

Letztendlich findet ihr das Flugfeld der Deutschen. Begebt euch schnell dorthin und zerstört alle Ziele (Flugzeuge und Geschütze) am Boden. Ihr solltet euch zuerst um die Flugzeuge kümmern, wenn keins von ihnen abhebt, habt ihr ein Bonusziel erreicht.

Panzer, Raketen...das Chaos ist perfekt. Die Dörfer sind fast zerstört. Euer Ziel ist es die vorrückenden deutschen Panzer zu zerstören. Dazu könnt ihr jetzt sogar eine neue Waffe benutzen. Drückt auf den X-Knopf um die Primärwaffe zu wechseln. Nun könnt ihr auch Leuchtmarkierungen abwerfen. Markiert die Panzer mit diesen Markierungen, damit die Geschütze auf sie schießen. Kümmert euch um alle 3 Panzerdivisionen, danach sind alle vorrückenden deutschen Panzer erledigt.

Damit ist die Mission beendet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Das schwarze Herz (USAAF 352)

Berlin, Deutschland - Januar 1945

Der Krieg neigt sich dem Ende und das Deutsche Reich ist fast besiegt.

Eure Aufgabe ist es, das Alpha-Geschwader zu eskortieren. Ein riesiges Geschwader, wie ihr sehen könnt.

Dass dieses Geschwader auffällig ist, liegt auf der Hand, darum werdet ihr auch schnell von Nachtjägern entdeckt. Schießt alle Nachtjäger ab. Zur Verfügung stehen euch Raketen, Bomben und natürlich das normale Maschinengewehr.

Das Alpha-Geschwader wäre somit eskortiert.

Allerdings macht ein Flakturm-Radar ärger. Taucht nach unten ab und bewerft das Radar mit Bomben. Die Geschütze könnt ihr auch mit Raketen oder dem Maschinengewehr beschießen. Achtet bei eurem Angriff auf den weißen Rauch um euch. Wenn ihr ihn berührt, explodiert er.

Der Turm ist Geschichte, doch ein gepanzerter Wagen konnte flüchten. Darin muss eine hohe Persönlichkeit sitzen. Verfolgt ihn durch die engen Gassen und jagt ihn in die Luft. Passt dabei auf, dass ihr nicht in die Häuser kracht.

Lange hat es gedauert, doch der Wagen ist gesprengt. Wer saß in ihm...war "Er" es?

Diese Frage sollte euch nicht zu lange beschäftigen, denn jetzt müsst ihr die Flaktürme am Flughafen Tempelhof ausschalten. Geht hier genauso vor wie bei dem Flakturm-Radar. Behaltet aber den Countdown am oberen Bildschirmrand im Auge, er darf nicht bis auf 0 laufen.

Die Bomben sind geworfen und die Türme sind zerstört. Nun ist Tempelhof an der Reihe. Schaltet die Verteidigung des Flughafens aus. Dazu müsst ihr die Flugzeuge und die Hangars zerstören. Nehmt euch als erstes die Hangars vor, hier stehen Flugzeuge drin, und hindert danach die Flugzeuge am Starten. Falls es doch einige Wenige in die Luft geschafft haben sollten, müssen diese natürlich auch noch zu Fall gebracht werden.

Und dann kommt sie, Deutschlands Geheimwaffe. Ein völlig neuartiges Flugzeug, ohne Propeller. Schießt dieses Deutsche Ass (Johann Sturm) ab und kümmert euch um seine Flügelmänner. Wenn ihr das Ass mit einem Zielschuss abschießt, habt ihr ein Bonusziel erreicht. Dies ist wohl der schwerste und längste Kampf in diesem Spiel und übrigens auch der letzte.

Denn sobald ihr das Ass abgeschossen habt, ist die Mission beendet und ihr habt das Spiel durchgespielt. Herzlichen Glückwunsch!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zurück zu: Komplettlösung Heroes over Europe: Feuersturm (RAF 72) / Das Herz des Empires (RAF 79) / Operation Cerberus (RAF 72) / Spielverderber (RNZAF 487) / Die Metzgervögel (USAAF 352)

Seite 1: Komplettlösung Heroes over Europe
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Heroes over Europe (13 Themen)

Heroes over Europe

Heroes over Europe
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

3DS: Nintendo bietet Belohnung für legales Hacking

Ausnahmsweise geht es mal nicht um fiese Möchtegern-Hacker, die Online-Server stören oder andersweitig den Vi (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 7: Sound-Paket von Creative
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Heroes over Europe (Übersicht)

beobachten  (?