Die östliche Vulkangrotte: Komplettlösung Risen

Die östliche Vulkangrotte

Nun solltet Ihr Euch zum östlichen Priestergrab aufmachen. Geht zurück zu der Stelle, in der Ihr dem Echsentrupp im Quest "Die Suche nach der Karte" gefolgt seid. Lauft von der Hütte von Jäger Rupert den ganzen Weg zurück bis Ihr kurz vor dem Hintereingang zum Tempel seid. Statt aber den Tempel zu betreten und somit links abzubiegen, lauft Ihr auf Eurer rechten Seite den Weg nach oben. Passt hier auf, da sich hier einiges an Ogern aufhält.

Diese sind besonders tückisch, da sie mit Ihren Hämmern extrem starken Schaden anrichten können. Folgt nun immer weiter dem Weg, und entledigt Euch aller fiesen Kreaturen. Kurz vor Eurem Ziel lauft Ihr durch eine Höhle die mit Skorpionen gespickt ist, und ein Stück weiter stehen ein paar Brontocs und Echsenkrieger. Wenn Ihr die durchquert habt, seid Ihr in der östlichen Vulkangrotte. Von hier aus geht nun die Suche nach dem Titanschild und dem Titanhelm los.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Risen schon gesehen?

Der Titanschild

Haltet Euch nun in der Grotte rechts und lauft über den schmalen Weg, um Eurem ersten Ziel entgegenzusteuern. Zerstört die magische Barriere mittels Eurer Spruchrolle und setzt Euren Weg fort. Schaltet nun die Echsenkrieger aus, und schaut Euch die Kartensäule genauer an. Dadurch erhaltet Ihr eine Karte des Gewölbes. Ihr benötigt nun wieder zwei Büsten um das große Steintor öffnen zu können.

Lauft nun in den Gang der mit Fackeln beleuchtet wird zu Eurer Rechten. Am Kopf der Treppe angekommen bleibt Ihr vor einer verschlossenen Gittertür stehen. Glücklicherweise ist direkt daneben ein Hebel angebracht der die Tür öffnet. Passt aber auf, da direkt hinter der Tür eine Falltür im Boden eingelassen ist. Springt einfach drüber, geht zum Ende des Ganges und nehmt Euch die erste Büste.

Nun geht zurück und lasst Euch durch die Falltür nach unten befördern. Hier wartet ein Echsenkrieger, den Ihr aber schnell erledigen könnt. Im nächsten Raum, den Ihr durch den Durchgang erreicht, müsst Ihr eine Wand mit Eurer Spitzhacke einreißen. Hinter dem Durchbruch kommt ein Gang zu Tage dem Ihr folgen müsst. Passt hier aber auf, da ein riesiger Steinblock mit einer Falle gekoppelt wurde.

Nutzt also Eure Telekinesespruchrolle um den Hebel am Ende des Ganges zu betätigen und somit die Falle zu entschärfen. Nun müsst Ihr auf die andere Seite des Lavabeckens schweben und direkt im Anschluss die Lavabestie erledigen. Benutzt nun den Nautiluszauber um Euch klein zu machen und durch das Loch in der Wand zu kommen. Auf der anderen Seite angekommen, werdet Ihr sofort von einem Echsenkrieger angegriffen.

Haut ihn aus den Socken, und nehmt Euch die zweite Büste von der Wand. Um den Raum zu verlassen betätigt einfach den Hebel an der Wand und die Tür geht auf. Geht nun weiter den Gang entlang und betätigt am Ende wiederum einen Schalter um bei der Kartensäule wieder rauszukommen. Legt die beiden Büsten an die dafür vorgesehenen Plätze, und öffnet damit das Steintor.

Nun kommen wieder zwei Echsenkrieger zum Vorschein die Ihr tunlichst ausschalten solltet. Lauft nun die Treppe nach oben und nehmt das Objekt der Begierde, den Titanschild. Da sich nun die Kammer automatisch schließt, könnt Ihr Euch mittels Teleportstein aus dieser Situation befreien.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Ein Stück der Titanrüstung

Mit Patty zum großen Wasserfall

Das nächste Stück der Rüstung findet Ihr an der Westküste an einem Wasserfall. Der genaue Bereich ist auf der Karte markiert. Auf dem Weg dorthin trefft Ihr auf Patty Stahlbart, die sich dazu entschließt Euch zu helfen. Sie wird Euch ein ganzes Stück begleiten und gegen Eure Feinde kämpfen. Klettert den Wasserfall nach oben, und lauft in die Höhle hinein. Patty trennt sich nun von Euch, da Ihr die Sache ein Stück zu gefährlich ist.

Wenn Ihr in der Höhle angelangt seid, bekommt Ihr es mit Stachelratten und Ghoule zu tun. Diese sollten allerdings kein Problem mehr für Euren Helden sein. Nun müsst Ihr weiter nach oben, wo Ihr eine Aschebestie ins Jenseits befördern müsst. Nun lauft weiter den Gang entlang, bis Ihr an eine Stelle kommt, die von gelben Kristallen beleuchtet wird. Klettert dort hoch, und schaltet die Ghoule aus die dort bereits warten.

Nun könnt Ihr mit Eurer Spruchrolle auch diese magische Barriere durchbrechen und anschließend die Ruine betreten. Wenn die Barriere fällt bekommt Ihr es mit weiteren Kreaturen zu tun. Habt Ihr diese alle beseitigt, geht es daran Euren Weg fortzusetzen. Springt über das Loch im Boden, und direkt im Anschluss über die im Boden eingelassenen Stacheln. Nun gelangt Ihr in einen Raum in dem sich einige Echsenkrieger aufhalten.

Schaltet alle aus, passt aber auf die Falltür im Boden auf, und schaut Euch anschließend die Kartensäule an. Zieht nun kräftig an dem Ring in der Wand um die Stachelfalle zu deaktivieren. Jetzt solltet Ihr Euch die zugemauerten Durchgänge genauer anschauen, da einer von Ihnen mit einer Spitzhacke durchbrochen werden kann. Zu Tage gefördert wird nun ein Schalter an der Wand.

Dieser öffnet, jedes Mal wenn Ihr ihn betätigt, eine andere Tür in diesem Gewölbe. Zieht nur einmal an dem Hebel und geht durch die nun offene Tür. Nun könnt Ihr Euch über die Falle im Boden levitieren oder mit Eile schnell drüber wegrennen. Benutzt nun im Anschluss die Seilwinde und zieht auch an dem Hebel daneben. Dieser deaktiviert die eben überwundene Falle. Nun geht Ihr wieder zurück zu dem Schalter im Raum.

Wenn Ihr jetzt wieder an dem Schalter zieht wird ein Gang freigelegt, der Euch zu einer Zugbrücke führt, die wiederum über einen Lavastrom führt. Dies hilft Euch aber im Moment nicht weiter, also zeiht ein weiteres Mal an dem Hebel. Ein untotes Biest wartet schon hinter der Tür auf Euch. Tötet es und folgt dem nun offengelegten Gang. Schaltet im Anschluss den nächsten Feind aus, und benutzt die Winde.

Lauft nun wieder zurück, und verwandelt Euch bei den leuchtenden Pilzen in einen Nautilus. Kriecht durch das kleine Loch in der Wand und beseitigt alle vor Euch liegenden Feinde. Zieht nun an dem Hebel an der Wand um Eurem Ziel ein Stück näher zu kommen. Am Ende des Raumes findet sich ein weiterer Hebel der eine Tür für Euch öffnet. Nun seid Ihr wieder in dem Raum, in dem Ihr Euch in den Nautilus verwandelt habt.

Geht nun zu dem Loch in der Wand, und betätigt per Telekinese die Seilwinde die Ihr sehen könnt. Geht nun wieder in dem Raum, wo Ihr verschiedene Türen mit einem Schalter öffnen könnt. Schaltet Euch so lange durch, bis die Tür mit der Zugbrücke sich öffnet. Diese ist nun herabgelassen und Ihr könnt über den Lavastrom drüber gehen. Ihr kommt an eine Stelle wo der Weg unterbrochen ist.

Zieht nun an dem Ring, wodurch das verschlossene Gatter geöffnet wird. Springt nun über das Loch und benutzt die Seilwinde am Ende des Weges. Wenn Ihr nun an dem Hebel an der Wand zieht, öffnet sich ein Weg zurück in die Kartenkammer. Wie Ihr nun sehen könnt ist das große Steintor geöffnet, hinter dem auch schon zwei untote Biester auf Euch warten.

Lauft, nachdem Ihr die beiden Biester ausgeschaltet habt, die Treppe nach oben und plündert die Kiste. Mit dem ersten Stück Titanrüstung könnt Ihr Euch nun aus dieser Ruine wegteleportieren.

0 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

mit einer armbrust auf die winde schießen

20. Januar 2013 um 11:20 von schwarzehexe melden

Wie will man bitte durch ein Antimagiefeld zaubern???

03. Januar 2013 um 02:12 von ChaotNr1258 melden


Noch ein Stück der Titanrüstung

Das nächste Stück der Rüstung befindet sich zwischen Severins Hos und der Vulkanfestung. Direkt über dem Hof ist ein Plateau, dass Ihr auch vom Weg aus betreten könnt. Direkt zu Anfang des Plateaus ist ein Lagerfeuer, weshalb Ihr den Bereich gar nicht verfehlen könnt. Nach einigen Metern erscheint auf der rechten Seite die Ruine, die allerdings von einem ganzen Rudel Echsen bewacht wird.

Lockt einen Großteil der Echsen einfach zu Severin und seinen Leuten um Euch helfen zu lassen. In der Ruine angekommen, biegt Ihr links ab durch einen dunklen Durchgang. Hier ist wieder Vorsicht geboten, da hier eine tödliche Falle lauert. Benutzt mit Telekinese den Hebel am Ende des Ganges. Nun erwarten Euch zwei Echsen deren Ihr Euch entledigen müsst.

Lauft nun aber nicht durch den nu freien Durchgang, sondern links durch Gang Richtung Lava. Erledigt die Aschebestie und springt auf die andere Seite. Klettert dort weiter nach oben und erledigt den Echsenpriester. Setzt Euren Weg weiter fort, und kämpft Euch durch weitere Echsen die den Bereich bewachen. Schaltet nun mit Eurer Spruchrolle die nächste magische Barriere aus und benutzt den Hebel an der Wand.

Lauft den Tunnel nun weiter bis in eine vermeintliche Sackgasse. Glücklicherweise ist die Wand nicht sehr fest, und Ihr könnt Sie mit Eurer Spitzhacke durchbrechen. Nun kommt Ihr in einen Raum mit einem Steintor und einem Altar. Euch ist klar, dass ihr wieder eine Büste benötigt. Praktischerweise befindet sie sich auf der anderen Seite an der Wand. Benutzt Eure Telekinese Spruchrolle um die Büste zu bekommen, und legt sie auf Ihren Platz am Altar.

Nun öffnet sich die Tür und ihr habt das letzte Teil der Rüstung gefunden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Schmieden der Titanrüstung

Nun müsst Ihr zurück zur Ostküste um Eldric zu besuchen, da nur er die Rüstung wieder reparieren kann. Nach einem kurzen Dialog geht er zu einem Altar, wohin Ihr ihm folgen solltet. Wenn das Ritual beendet ist, erhaltet Ihr die komplette Rüstung. Legt nun noch die anderen Waffen der Rüstung an, und begebt Euch in die Krypta um mit Ursegor zu reden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Risen: Finale / Der Feuertitan

Zurück zu: Komplettlösung Risen: Befreie den Geist von Ursegor / Die Titanenfalle / Kapitel 4 - Der Titan / Finde die Meister / Der Titanhammer

Seite 1: Komplettlösung Risen
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Risen (16 Themen)

Risen

Risen spieletipps meint: Begeistert Nostalgiker und Neulinge als modernisierte Essenz aus Gothic 1 und 2. Trotz Grafikschwächen und wenig Neuerungen endlich wieder "Gothic-Feeling"! Artikel lesen
83
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

Risen (Übersicht)

beobachten  (?