Halo 3 - ODST: Waffen

Waffen

Bevor es in Bezug auf die Waffen weiter ins Detail geht, hier noch einige generelle Tipps für den Anfang.

Wie ihr wahrscheinlich bereits wisst, könnt ihr zwei Waffen gleichzeitig tragen. Daher ist es wichtig, dass ihr auch beide jederzeit einsatzbereit habt. Vergesst also nicht, auch beide nachzuladen, wenn ihr die Gelegenheit habt.

Zweitens gilt grundsätzlich, dass Allianz-Waffen größeren Schaden gegen Schutzschilde anrichten, während UNSC (also menschliche) Waffen verheerender gegen ungeschützte Ziele sind. Daher ist es nicht unklug, je eine dieser Waffe im Anschlag zu haben. Die Plasma-Pistole zum Beispiel kann wunderbar gegen Schutzschilde eingesetzt werden, da ein einzelner aufgeladener Schuss ausreicht, dieses zu zerstören.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

man kann nicht 2 waffen tragen

21. Juni 2011 um 14:30 von COKKT4L3 melden


UNSC Waffen

Pistole (nur Kampagne)

Die Pistole war Dank ihrer hohen Genauigkeit und Möglichkeit per Zielfernrohr auch über große Distanzen Headshots zu erzielen eine sehr starke ja sowohl die rückgängig Waffe in der Multiplayer-Version des Halo-Originals. Dennoch wurde sie für die Nachfolger nicht groß in Betracht gezogen... bis jetzt! Die Pistole ist tatsächlich zurück, mit Zoom-Eigenschaft und allem drum und dran, sodass sie wieder als starke Waffe auf kurze und weite Entfernung eingesetzt werden kann. Darüber hinaus ist sie nun mit einem Schalldämpfer ausgestattet - Ideal zum lautlosen Ausschalten.

Magnum (nur Multiplayer)

Die Magnum ist der Pistole sehr ähnlich, besitzt allerdings kein Fernrohr, sodass sie auf weite Entfernungen nahezu nutzlos ist. Man kann immer noch Headshots erzielen, jedoch sollte man sich besser für eine andere Waffe entscheiden, falls eine verfügbar ist.

Submachine Gun (Zweihandwaffe im Multiplayermodus)

Die SMG ist eine Nahkampfwaffe, die im Multiplayermodus doppelt getragen werden kann. Die größte Schwäche liegt in der miserablen Genauigkeit und dem heftigen Rückstoß im Automatikmodus. Die Feuerkraft ist auch nicht übermäßig groß, jedoch hat sie ein großes Magazin, sodass man lange Zeit feuern kann, ohne sich Gedanken über das Nachladen machen zu müssen. Das Nachladen an sich geht recht schnell und, da man jede Menge Munition mit sich tragen kann, eine gute Option für die Verteidigung, vor allem gegen Grunts.

Das Sturmgewehr

Das Sturmgewehr ist eine automatische Waffe mit einer Kapazität von 32 Schuss pro Magazin, welche nur einen recht geringen Schaden verursachen und bei längeren Salven schnell an Genauigkeit verliert. Kurz gesagt, kann man mit dem Sturmgewehr auf größere Entfernungen mit kurzen Salven gute Treffer erzielen, jedoch sollte man bei höheren Schwierigkeitsgraden Waffen mit mehr Durchschlagskraft vorziehen. Auf "Heldenhaft" oder höher kann man das Sturmgewehr zwar gut gegen feindliche Grunts einsetzten, besonders wenn sie versuchen zu flüchten, jedoch empfiehlt sich, diese Waffe nur zu verwenden, bis man eine bessere gefunden hat.

Das Scharfschützengewehr

Das Scharfschützengewehr ist eine starke Einzelschusswaffe, konzipiert, um schnell und effektiv Feinde auf große Entfernungen zu erledigen, obwohl sie natürlich auch auf kurze Entfernungen mit verheerenden Folgen eingesetzt werden kann. In ein Magazin passen vier Schuss, wobei maximal 24 Patronen mitgeführt werden können. Die Schussfrequenz ist nicht überragend, aber grundsätzlich sollte ja eh ein Schuss pro Gegner reichen...

Kopfschüsse sind bei den meisten Waffen von großer Bedeutung, aber mit der Sniper will man es natürlich genau wissen, gerade auf große Entfernungen. Auf Schwierigkeitsstufe "Heldenhaft" sollte alles bis einschließlich Schakal mit einem einzigen Schuss auszuschalten sein, auch bei Körpertreffern. Brutes benötigen allerdings mehrere Treffer, wobei für die niederen Brutes (die blauen) nach wie vor ein Kopfschuss ausreicht, während man für die höheren Brutes erst einmal einen Headshot braucht, um den Helm wegzuschießen, bevor man den Brute dann umlegen kann.

Battle Rifle

Die Battle Rifle ist zurück und begehrenswerter denn je! Sie ist das Pendant der USNC zum Karabiner und verschießt Feuerstöße mit drei Kugeln mit großer Genauigkeit auf große Entfernungen - Ideal für Kopfschüsse! Zwar kann man in relativ kurzer Zeit sehr viel Munition verbraten, gerade bei stärkeren Gegnern oder Feinden in größeren Verbänden, kann man sich damit allerdings arrangieren und schießt eher aus dem Hinterhalt aus guter Deckung, ist diese Waffe für weite Teile des Spiels eine sehr gute Wahl.

Das Schrotgewehr

Die Shotgun ist im Spiel eher selten zu finden. Findet man dann doch mal eine, will man sie wahrscheinlich ab "Heldenhaft" oder höheren Schwierigkeitsstufen eh eher weniger benutzen. Auf kurze Distanz verursacht sie erheblichen Schaden, besonders gegen ungeschützte Feinde, und kann auch sehr nützlich von hinten gegen Hunters eingesetzt werden. Abgesehen davon will man sie eher selten im Inventar behalten.

Raketenwerfer

Der Raketenwerfen ist eine überaus effektive Waffe, besonders gegen feindliche Fahrzeuge, jedoch haben die Raketen ein großes Manko: Sie sind sehr langsam. Dafür haben sie aber eine gewaltige Durchschlagskraft, was sie ebenfalls auf Multiplayer-Maps zu einer begehrten Waffe macht. Man sollte sich also merken, wo sie zu finden sind und dort ab und an einmal vorbeischauen.

Der Raketenwerfen kann nur mit zwei Raketen auf einmal munitioniert werden, was jeden Fehlschuss natürlich doppelt schmerzen lässt, da das Nachladen doch recht viel Zeit in Anspruch nimmt. Auch im Multiplayer-Modus kann man ihn gut gegen stehende Fahrzeuge einsetzen, z.B. wenn ihr einen Gegner darin einsteigen seht, oder einfach direkt gegen den Feind selbst. Die Druckwelle ist meistens ausreichend, einen Gegner zu töten, auch wenn ihr ihn nicht direkt getroffen habt. Macht es einfach nach alter Quake-Manier: Auf die Füße zielen, nicht auf den Körper. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit ungemein, ihn durch die Druckwelle zu erwischen, falls ihr ihn verfehlt. Versucht gar nicht erst, jemanden zu treffen, wenn ihr seine Füße nicht seht. Also keine Schüsse auf Feinde auf Balken o.ä. über euch. Ihr verfehlt ihn zu 99% und verschwendet somit einfach nur eine Rakete.

Spartan Laser

Eine der wichtigsten Waffen, die aus Halo 3 wiederkehren ist der Spartan Laser, eine kraftvolle Strahlenkanone, die alles im Spiel mit nur einem einzigen Schuss toasten kann. Sie ist wohl die stärkste Waffe in Halo 3 ODST, bedarf aber noch mehr Übung in der Handhabung als die Sniper.

Wenn ihr den Abzug des Lasers drückt, passiert erst einmal gar nichts, da die Waffe erst einmal fünf Sekunden oder so zum aufladen braucht, angezeigt im Fadenkreuz durch den kleinen Pfeil, der sich von unten nach oben dreht. Ist er oben angekommen, schießt ein schlagkräftiger Laserstrahl heraus, der alles atomisiert, was sich durch seine Bahn bewegt. Selbst Fahrzeuge (abgesehen von den schwer gepanzerten) lassen sich mit einem Schuss ausschalten. Schwer gepanzerte bewegen sich allerdings meist so langsam, dass man getrost Zeit für zwei Schüsse hat...

Der Knackpunkt ist wie bereits erwähnt, dass nach Beendigung des Ladevorgangs das Ziel in eurem Blickfeld sein muss. Wenn also jemand bemerkt, dass ihr auf ihn zielt, wird er höchstwahrscheinlich in Deckung gehen und ihr verschwendet euren Schuss. Ihr könnt zwar jeder Zeit durch Loslassen der Taste den Ladevorgang abbrechen, doch dann müsst ihr beim nächsten Schuss wieder von vorne laden.

Die Ladezeit macht den Laser im Nahkampf nahezu nutzlos, es sei denn, ihr seid eurem Gegner maßlos überlegen. Die meisten schlechteren Gegner werden versuchen, euch aus kürzerer Entfernung mit Granaten oder gar im Nahkampf zu erledigen. Ihr solltet ihnen dann einfach mit der Waffe selbst eine überziehen. Wie viele große Waffen kann man auch mit dem Spartan Laser heftige Schläge austeilen.

In offenen Karten allerdings, sofern ihr dort überhaupt einen Laser findet, könnte für rege Verwüstung sorgen. Versucht auf Ziele mit hoher Priorität zu schießen, wie etwa der nur langsame Flag-Träger oder mit Feinden beladenen Warthogs. Da die Reichweite nahezu unbegrenzt ist, kann man mit dem Laser auch sehr gut gegnerische Wraiths und Scorpions vernichten, die einen auf große Entfernungen unter Beschuss nehmen.

2 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

vieleicht könntest du noch die bilder von den waffen hinzufügen

27. Juni 2011 um 14:53 von minecraftCheater10 melden

Erstens gibt es in ganz ODST keine Dualwaffen mehr, zweitens gibt es nur die Magnum, drittens hat man sie in der Kampagne und viertens gibt es kein Battle Rifle.

14. März 2010 um 14:43 von icgnitus melden


Waffen der Allianz

Plasma Pistole

Die Plasma Pistole ist die einfachste Waffe im Allianz-Arsenal, trotzdem ist sie der USNC-Pistole etwas überlegen. Die Plasma Pistole verschießt ebenfalls Energiestrahlen, jedoch schneller als die USNC-Pistole. Ein einzelner Treffer verursacht nur geringen Schaden, sodass einzelne Schüsse nur gegen Schwache Gegner wie etwa Grunts wirkungsvoll sind.

Jedoch kann man, wenn man die Feuertaste gedrückt hält, die Plasma Pistole aufladen, sodass ein hochenergetischer Strahl abgefeuert wird, wodurch feindliche Schilde ad hoc ausgeschaltet werden können und der Gegner mit einer stärkeren Waffe, schnell zur Strecke gebracht werden kann. Man kann die Feuertaste solange gedrückt halten, wie man möchte, aber je länger man sie hält, desto mehr Energie wird aus den Batteriereserven abgezogen, was letztendlich einen Munitionsverlust bedeutet. Jeder aufgeladene Schuss kostet zehn Einheiten Munition, sodass, wenn man sich mit dem Abfeuern zu viel Zeit lässt, Gefahr läuft, nur wenige solcher Schüsse abfeuern zu können, bevor man keine Munition mehr hat.

Karabiner

Der Karabiner ist eine gute Waffe um leicht gepanzerte Feinde auch auf einige Entfernung zu bekämpfen. Dabei ist sie sehr präzise und auch mit Zielfernrohr einsetzbar. Leider richtet der Karabiner nicht sehr großen Schaden an, sodass man schon einige Treffer braucht, um schwerer Gegner als Grunts zu erledigen. Die Schussfrequenz ist auch nur begrenzt gut. Wen man also die Wahl hat, sollte man auf bessere Waffen ausweichen, wie etwa die Battle Rifle. Hat man aber nichts anderes zur Hand, ist der Karabiner bei Schusswechseln auf große Entfernung auf jeden Fall eine Hilfe.

Plasma Rifle

Die Plasma Rifle ist eine zuverlässige Waffe in den Händen eines jeden Soldaten. So schnell wie sie Plasmastrahlen verschießt, so schnell sind auch schon die Schilde der Gegner unten. Sie ist zwar nicht so stark wie Geschosse verschießende Waffen, trotzdem sind Feinde mit ihr eine leichte Beute, besonders wenn man die doppelhändig trägt. Man beachte, dass die Plasma Rifle bei andauerndem Feuern überhitzen kann, sodass man schutzlos einige Sekunden warten muss, bis sie wieder einsatzfähig ist.

Brute Spiker

Der Brute Spiker ist sozusagen der kleine Bruder des Brute Shot, zumindest was das Aussehen wegen der gekrümmten Klinge an der Unterseite angeht. Das Schussverhalten ist jedoch anders. Statt einer Granate verschießt er eine Art Stachel, die dem Feind großen Schaden zufügen. Der Spiker hat eine hohe Schussfrequenz und kann doppelhändig getragen, was ihn quasi zum Gegenstück der UNSC Submachine Gun macht. Durch sein großes Magazin (40 Schuss) kann man getrost fünf bis sechs Sekunden Dauerfeuer geben, bis das Magazin leer ist und man nachladen muss. Die Waffe ist sehr zuverlässig, jedoch muss man seinem Ziel wegen der starken Streuung relativ nahe sein um es zu treffen.

Nadler

Der Nadler ist in Halo ODST endlich zurück und zumindest im Kampagnenmodus stark wie eh und je. Er verschießt kleine zielsuchende Sprengladungen, die beim Aufprall zwar nur geringen, durch die Explosion ein paar Sekunden später dem Ziel und jeden in seiner direkten Umgeben jedoch verheerenden Schaden zufügen. Die Schussfrequenz ist recht hoch, sodass man in kurzer Zeit viele Geschosse verschießen und schnell wieder in Deckung gehen kann. Auch das Nachladen geht sehr schnell, sodass man in kurzer Zeit viel Schaden anrichten kann, aber auch schnell alle Munition verschossen hat.

Der Nadler ist im Einzelspielermodus ein bisschen besser einsetzbar als im Multiplayermodus, da die Gegner tendenziell eher still stehen und sich leicht erlegen lassen. Dies kommt im Multiplayer eher selten vor, sodass die Waffe daher nur im Nahkampf gut einsetzbar ist, wenn der Feind in seltenen Fällen mal keine Deckung hat. Man beachte außerdem, dass sich die Geschosse nach einiger Distanz selbst zerstören, sodass die Waffe für große Entfernungen ungeeignet ist.

Brute Shot

Der Brute Shot ist ein tragbarer Granatenwerfen und die Lieblingswaffe der Brutes. Wegen des kleinen Wirkungsradius kann man nicht erwarten mehrere Gegner auf einmal auszuschalten, wenn man nicht gerade direkt in eine Gruppe Grunts schießt. Gegen größere Gegner können die Granaten sehr gut gegen die Panzerung der Brutes eingesetzt werden, auf größere Distanz wird dies allerdings schwierig, da die Granaten sehr langsam fliegen. Wenn man den Brute Shot benutzt ist einem gut geraten, eher unterhalb des Feindes zu zielen, um so die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass er Schaden durch die Druckwelle nimmt. Man beachte, dass, auch wenn es so aussieht, als flögen die Granaten in einer geraden Linie, sie in Wirklichkeit eine gekrümmte Flugbahn haben, wenn man auf weit entferne Ziele schießt.

Der Brut Shot besitzt eine scharfe Klinge an der Unterseite, die fast jeden Gegner, außer Brutes selbst, im Nahkampf leicht zur Strecke bringt. Befindet man sich also im Nahkampf, ist dies eine gute Waffe, wobei man jedoch beachten muss, dass wenn man Granaten auf kurze Distanz abfeuert man Gefahr läuft, sich selbst zu schaden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Schwere Waffen

Gravitationshammer

Der Gravity Hammer ist eine seltene Waffe und wird nur von starken Brute-Hauptlingen fallen gelassen. Wenn man allerdings mal einen in seinem Besitz hat, man kann man ihn auf den Boden hämmern, was allen Gegner im Umkreis Schaden zufügt. Schafft man es, einen Gegner mit einem Schlag direkt zu treffen, ist er, abgesehen von hohen Brutes und Huntern, meist auf der Stelle tot. Außerdem kann man seine Sprunghöhe etwas erhöhen, wenn den Hammer auf den Boden schlägt und kurz vorher hochspringt.

Beam Rifle

Die Beam Rifle ist das Allianz-Pendant zur USNC Sniper. Im Gegensatz zum Scharfschützengewehr verschießt sie allerdings keine Munition, was also auch kein nachladen erforderlich macht, hat aber trotzdem nur eine begrenzte Anzahl an Schüssen (maximal 20). Die Schussfrequenz ist sehr hoch, sodass sie bei Dauerfeuer überhitzen kann und einige Sekunden zum abkühlen braucht, um wieder einsatzbereit zu sein. Abgesehen davon, ist sie eine sehr gute Waffe.

Energy Sword (nur Multiplayer)

Das Energieschwert, lange Zeit der Favorit unter den Nahkampfwaffen, gibt es bei ODST nur im Multiplayermodus. Mit dieser Waffe tötet man viele Gegner mit nur einem Schlag egal ob mit der Nahkampfattacke (Taste B) oder mit einem normalen Angriff. Dieser ist gerade bei kleineren Karten sehr effektiv, da man sich so dem Gegner sehr gut nähern kann, bevor er weiß wie ihm geschieht. Hält man das Schwert in der Hand, wird ein Zielsymbol über dem Kopf angezeigt. Wundert euch also nicht, wenn ihr plötzlich im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit steht, wenn ihr mit dem Schwert in der Gegend rumwedelt.

Mauler

Der Mauler ist eine Ein-Hand-Shotgun, die aber auch doppelhändig getragen werden kann. Die Streuung der Waffe ist immens, sodass man eigentlich nichts treffen kann, was nicht direkt vor einem steht. Von der Wirkung her scheint sie anderen Waffen ebenfalls unterlegen, kämpft man allerdings in einem engen Korridor o.ä. kann die Waffe sehr effektiv sein, einen Gegner zu erledigen, wenn man bereits seinen Schild ausgeschaltet hat. Aber abgesehen davon, sollte man sich nicht zu sehr auf diese Waffe versteifen.

Fuel Rod Gun

Die schwerste Waffe im Arsenal der Allianz ist die Fuel Rod Gun, die wie ein etwas schwächerer Raketenwerfer funktioniert. Beim Abfeuern werden die Brennstäbe zwar auf einige Geschwindigkeit beschleunigen, trotzdem sind sie vergleichsweise langsam, sodass man ihnen, besonders auf große Distanz, recht leicht ausweichen kann, auch, da die darüber hinaus auffällig grün leuchtende Geschosse, in der Luft sehr leicht auszumachen sind.

Daher ist die FRG, die eine Magazingröße von fünf Schuss hat am besten für den nahen Anti-Personen Einsatz geeignet. Es entsteht zwar auch ein Schaden durch die Druckwelle aufschlagender Geschosse, allerdings ist dieser nicht mit dem Raketenwerfer zu vergleichen. Immerhin kann man sich so auch schwerlich selbst verletzen. Die Schussfrequenz ist relativ hoch, sodass man gut bereits angeschlagener Gegner ausschalten kann. Die niedrige Geschwindigkeit der Geschosse erschwert allerdings die Bekämpfung feindlicher Fahrzeuge. Machbar ist aber trotzdem, vor allem auf kurze Entfernung, oder wenn man sich diesen von hinten nähert.

MG-/Plasmageschütz

Immer wenn ihr ein Geschütz in der Spielwelt seht, könnt ihr dieses auch so nutzen. Das ist natürlich was für Weicheier! Echte Männer brechen das Teil aus der Verankerung und reißen dem Feind damit höchstpersönlich den A**** auf! Dazu drückt man RB um es zu benutzen und dann B.

Manche dieser Geschütze findet man auch auf dem Boden liegend oder in Händen eines Brute Hauptmannes. Mit einem Geschütz in der Hand kann man ordentlich für Verwüstung sorgen, allerdings schränkt es die Bewegungsfreiheit doch deutlich ein, sodass man ein leichtes Ziel ist. Außerdem kann man weder eine Nahkampfattacke ausführen, noch eine Granate werden. Dazu muss man das Geschütz erst aus der Hand legen.

Flammenwerfer (nur Multiplayer)

Der Flammenwerfer verschießt auf ein paar Meter Entfernung eine hochentzündliche Substanz, die bei Gegner unmittelbar extrem hohen Schaden verursacht. Leider wird die Bewegungsfreiheit um einiges eingeschränkt, sodass es schwer wird, bewegliche Feinde zu treffen. Da die brennende Flüssigkeit nach dem Verschießen für einige Sekunden am Boden haften bleibt, sollte man sich vorher überlegen, in welche Richtung man anschließend laufen will, da die Flammen auch einem selbst erheblichen Schaden zufügen!

Missile Pod

Die Missile Pod ist als Waffe gegen Fahrzeuge gedacht. Wenn man damit auf ein Fahrzeug zielt, schaltet sich unmittelbar der Zielsucher auf, sodass die zielsuchenden Raketen eigenständig ihr Ziel finden. Die Raketen fliegen so schnell, dass sie sogar Banshees vom Himmel holen, aber auch prima gegen Bodenfahrzeuge eingesetzt werden können.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Schmiede, alle Waffen und alle Gegenstände

Wenn man bei der Schmiede beim Steuerkreutz gegen oben drückt wird man zu einer Drohne. Um alle Waffen und Gegenstände zu bekommen muss man als Drohne auf "X" drücken.

Danach kann man das was man will auswählen( achtet darauf das man nicht jede Waffe oder jeden Gegenstand unendlich mal kaufen kann und unten rechts auf dem Bildschirm steht auch wie viel Geld das man noch hat). Per "RT und LT" kann man die Seite wechseln.

Wenn man die Waffe oder den Gegenstand ausgewählt hat muss man ihn nur nach per "A" fallen lassen( per "X" kann man auch noch die Einstellungen des Gegenstandes aufrufen). Wenn man wieder Normal ist( Spartan oder Elite) Kann man den Gegenstand aufnehmen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Halo 3 - ODST (5 Themen)

Halo 3 - ODST

Halo 3 - ODST spieletipps meint: Der starke Mehrspielermodus macht die Schwächen der Halo-3-Erweiterung bei der Solokampagne fast wett. Die Genialität der Vorgänger wird aber nicht erreicht. Artikel lesen
80
10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

10 günstige Amazon-Angebote im Dezember - Von Deus Ex bis Tales of Zestiria

Weihnachten naht! Sollte ihr nicht bereits euer ganzes Geld bei den "Black Friday"-Angeboten auf den Kopf gehauen haben, (...) mehr

Weitere Artikel

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

PT: Fans ziehen letzte Daten aus der Demo

Die Einstellung von PT, die Demo zu Silent Hills, ist schon anderthalb Jahre her, aber weiterhin tobt das ehemalige Koj (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Halo 3 - ODST (Übersicht)

beobachten  (?