TMNT - Smash Up: Stageanalyse

Neutrale Stages

Bei TMNT Smash Up gibt es drei neutrale Stages: das Dojo, die Turtlebasis und das Space. Auf diesen drei Stages kommt es vor allem auf euer Kampfgeschick und eure Kampffähigkeiten an, da keine Ereignisse auf diesen Stages das Blatt zu euren Gunsten wenden können.

Das Dojo ist die kleine Stage und bietet nicht viel Raum. Nutzt die Wand und die erscheinenden Items, um euch einen Vorteil zu sichern. Das Dojo einget sich übrigens am aller besten, wenn ihr mit irgendeiner Figur trainieren wollt.

Schaut euch auf der Turtle-Basis nicht zu lange den schön gestalteten Hintergrund an, denn ansonsten werdet ihr schnell das Nachsehen haben. Diese Stage ist um einiges breiter als das Dojo und man kann auf zwei Ebenen kämpfen. Benutzt auch hier Wandangriffe, um als Sieger vom Kampf zu gehen. Jedoch können Wandangriffe nur von der zweiten Ebene ausgeführt werden. Schnellere Kämpfer haben hier einen Pluspunkte, da sie schneller an erscheinende Items gelangen können.

Im Space Lab befindet man sich an Bord eines Raumschiffes das durch den Weltraum fliegt. Der Hintergrund sieht sehr schön aus. Doch auch hier solltet ihr euch besser auf das Kampfgeschehen konzentieren, da ihr ansonsten rasch ausgeschaltet seid.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Manhattan

Diese Stage besteht aus zwei großen Plattformen, einer roten Stange und zwei Hochhäuserwänden, die für den Wandangriff genutzt werden können. Zwischen den beiden Stages und den Häuserwänden befinden sich drei Löcher, die ihr dazu nutzen könnt, um eure Kontrahenten sehr schnell ein Leben abzuziehen. Diese Technik ist aber nicht sehr einfach, und benötigt viel Übung. Greift ebenfalls häufiger nach der roten Stange, um eine Swing-By-Attacke auszuführen. Der Wassertank, der sich auf dem linken Hochhausdach befindet, verliert seinen kompletten Inhalt, wenn er stark genug beschädigt wurde. Ihr könnt dem Wassertank beschädigen, indem ihr direkt Angriffe auf diesen ausübt oder indem ihr ihn indirekt über euren Zeiger abschießt. Dann strömen für 20 Sekunden riesige Wassermengen aus dem Tank aus, bevor er explodiert. Die Wassermengen fügen euch zwar keinen Schaden zu, aber sie schleudern euch weg und ihr seid somit für ca. eine Sekunde schutzlos allen Attacken ausgeliefert. Die Leuchtreklame, die sich ebenfalls auf dem linken Hochausdach befindet, könnt ihr dazu gebrauchen, um euren Gegner einen größeren Schaden zuzufügen, wenn ihr ihn auf irgendeine Art und Weise in die Leuchtreklame schleudert. Der Schaden entspricht dabei ebenfalls dem des einmaligen Schadens des Ninja-Angriffes "Blitz". Also 20 Schadenpunkte kommen zur Stärke der ausgeführten Attack noch dazu.

Auf dem anderen Hochhausdach befindet sich ,außer drei Ebenen, nicht Besonderes mehr.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kanalisation

Diese Stage ist am Anfang sogar noch kleiner als das Dojo, verschlägt euch dafür aber in das Abwassersystem von New York. Je nachdem wie stark und schnell nach Kampfbeginn der Kanalisationsdeckel beschädigt wird, kämpft ihr in diesem ersten Abschnitt 20 bis 50 Sekunden. Der Kanalisationsdeckel lässt sich dabei, ebenfalls wie der Wassertank, direkt oder indirekt beschädigen. An der Wassermenge, die aus dem Kanalisationsdeckel schon herausströmt, könnt ihr sehen, wie kaputt er bereits ist. Hier sind am Anfang wiedermals eure Kampfkunst und vor allem auch eure Ausweichfähigkeiten gefragt. Das ihr die Wände zu euren Gunsten nutzen solltet, ist natürlich offensichtlich.

Nachdem euch das Wasser aus dem kleinen Abschnitt herausgespült hat, wird das Kampfgeschehen in eine sehr hohen und relativ engen Kanalisationsraum verlegt. Die drei höhren Ebenen werden von drei Kanalisationsrohren ständig mit Wasser überflutet und somit werdet ihr kontinuirlich an den Ebenenrand geschoben. Die größte Gefahr geht nun von dem Krokodil aus, das sich in dem Kanalisationssystem eingenistet hat. Wenn ihr euch immer noch auf der breitesten, untersten Ebene aufhaltet, während das Gefahrensymbol für einen Krokodilangriff aufleuchtet, schwebt ihr in Lebensgefahr. Nun müsst ihr jeden Moment damit rechnen, dass ihr vom Krokodil gefressen werdet. Ihr habt nur den geringsten Hauch einer Überlebenschance, wenn ihr euch im richtigen Moment wegrollt oder ausweicht. Diese Technik sollten aber nur Profis anwenden. Anfänger sollten versuchen so schnell wie möglich auf eine der höheren Ebenen zu gelangen. Ein wichtigen Hinweiß gibt es noch: Sollten mehrere Kämpfer auf dem Boden stehen, wenn ein Krokodilangriff droht, fokusiert sich das Krokodil auf den besten Spieler. Sprich den Kämpfer, der noch die meisten Leben hat. Manchmal ist das Krokodil aber auch wählerisch und schnappt sich einen anderen Kämpfer. Das liegt wohl an der freien Natur von wilden Tieren. ;-)

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zug

Diese Stage ist eine der wünderschönsten, aber zugleich auch eine der zu am schwierigsten meisternden. Der Kampf beginnt jedes Mal auf einem Güterwagen, auf dem zwei große und breite Kontainer stehen. Der Zug startet immer in einer Wüsten-Region, fährt dann in einen Tunnel, um anschließend durch einem Wald-See-Gebiet zu fahren. Sobald der Zug den nächsten Tunnel passiert hat, durchstreift man einen tiefen Wald. Der vorletzte Tunnel führt in ein Canyon-Gebiet und durch den letzten Tunnel gelangt man wieder zurück in die Wüsten-Region. Der Zug fährt also ständig in einem sehr großen Kreis.

Die Stage ist nach oben überhaupt nicht begrenzt, solange man sich nicht in einem Tunnel befindet. Der Beginn eines Tunnels wird nicht nur durch das Ertönen der Zughupe angekündigt, sondern auch durch die hereinbrechende Nacht. Besonders aufmerksame Spieler werden bereits bemerkt haben, dass in den verschiedenen Regionen ein Tag-Nach-Wechsel stattfindet und dass der Zug immer nachts in den nächsten Tunnel einfährt.

Der Tunnelbeginn ist deshalb besonders gefährlich, da man sofort ein Leben verliert, wenn man sich am Tunnelanfang zu weit oben befindet. Achtet außerdem darauf, dass ihr im Tunnel nicht die Decke berührt oder euch zu weit links auf der Stage befindet, da ihr ansonsten einen geringen Schaden nehmt.

Kommen wir nun zum wichtigsten Element dieser Stage: den Güterwagen-Schaltern. Wenn ihr das Kampfgeschehen auf einen anderen Gütewagen verschieben wollt, müsst ihr dazu nur den Schalter direkt oder indirekt angreifen. Damit wird der hinterste Waggon vom Zug abgekoppelt und bleibt auf der Stecke liegen. Als nächstes kämpft man auf einem Gascontainer-Waggon, einem klassischen Güterwagen und einem Kohle-Waggon. Nach dem Kohle-Waggon kämpft man bereits auf der Zuglokomotive, um von dieser auf den nächsten Zug zu gelangen. Sobald ihr die Zuglokomotive vom neuen Zug getrennt habt, werdet ihr über einen Güterwagen, auf dem ein großer, roter Container plaziert ist, auf einen anderen Güterwagen geführt, der genauso wie der erste aussieht. Alle Züge sind nach demselben Muster aufgebaut und ihr werdet immer die gleiche Reihenfolge durchlaufen, solange bis der Kampf beendet oder die Zeit vorbei ist.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kreuzfahrtschiff

Wie sollte man es denn anders erwarten: Diese Stage beginnt auf einem sehr großen Kreuzfahrtschiff. Somit findet der Kampf anfangs auf einer sehr breiten Ebene statt. Die Schiffsbrücke könnt ihr für Wandangriffe missbrauchen und das Bug könnt ihr dazu benutzen, um eure Gegner den Haien als Futter vorzuwerfen. Leider ereilt dem Kreuzfahrtschiff dasselbe Schicksal, wie der Titanic. Nach exakt 45 Sekunden kollidiert das Schiff mit einem riesigen Eisberg. Wenn ihr euch zu diesem Zeitpunkt zu weit rechts auf dem Schiff aufhaltet, erleidet ihr einen etwas größeren Schaden. Durch die kurz darauf fehlende Elektrizität, die herumfliegenden Stühle und Tische sowie die immer schiefere Lage des Kreuzfahrtschiffes wird sehr schnell klar, dass das Schiff bald auf dem Meeresgrund liegen wird. Solltet ihr euch nicht rechtzeitig auf den Rücken des sehr freundlichen Wales begeben, werdet ihr eine unschöne Bekanntschaft mit den vielen Haien, die im Wasser herumschwimmen, machen.

Für die nächsten 40 bis 50 Sekunden wird der Kampf auf dem Rücken des Wales ausgetragen. Stellt euch dabei auf einen Luftkampf ein, denn durch die Wasserfontänen, die der Wal durch dein Loch noch oben schleudert, werdet ihr weit nach oben katapultiert und nehmt euch während des Abfluges ordentlich in die Zange.

Nach einer Weile erscheint plötzlich ein neues Kreuzfahrtschiff, auf das ihr mithilfe der Wasserfontäne des Wals gelangt. Solltet ihr nach der zweiten Wasserfontäne immer noch auf dem Rücken des Wales stehen, verliert ihr definitiv ein Leben, da keiner der Kämpfer durch einen einfachen Doppelsprung an den Bug des Schiffes gelangen kann.

Damit beginnt der Kreislauf von neuem, denn auch das gerade erschienene Schiff ist dem Untergang geweiht.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: TMNT - Smash Up - Stageanalyse: Dschungel / Schloss / Feindbasis / Westernstadt / Mülldeponie


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu TMNT - Smash Up (7 Themen)

TMNT - Smash Up

TMNT - Smash Up spieletipps meint: Die Ninja Turtles geben sich in "Smash Up" gekonnt eins auf die Mütze. Besonders auf den Online-Modus dürfen sich Prügelspieler freuen. Ersteindruck: Gut. Artikel lesen
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Südkorea: Hohe Haft- & Geldstrafen gegen Cheat-Entwickler eingeführt

Das südkoreanische Parlament hat eine Gesetzesänderung erlassen, welche die Entwicklung und den Vertrieb von (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

TMNT - Smash Up (Übersicht)

beobachten  (?