05 - Hügel der Sorgen: Komplettlösung Order of War

05 - Hügel der Sorgen

1. Ziel (primär): "Verhindern Sie, dass feindliche Konvois entkommen"

Zur verlustfreien oder zumindest nahezu verlustfreien Durchführung (ca. -5 in der Statistik) müsst ihr einerseits Straßensperren an den Straßenenden einrichten, zum anderen auch den Hügel von vorne verteidigen. Die Angriffe der ersten Welle erfolgen von den Wegen aus. Stellt deswegen nach links und rechts jeweils die Hälfte eurer Truppen mit der bekannten Aufstellung. Benutzt FJ um die Straßensperren zu vervollständigen und schickt auch jeweils ein PAG hin. Alle restlichen Einheiten werden zur Verteidigung und zum attackieren des Konvois von der Seite eingesetzt.

2. Ziel (primär): "Verteidigen Sie das Hauptquartier auf dem Hügel"

Seid ihr damit fertig, greift der Gegner den Hügel in einer zweiten Welle an. Zieht jetzt (oder bereits davor) die Straßensperren ab und baut eine komplette Front. Zieht euch hinter die Gräben zurück, die durch FJ gefüllt werden. Dahinter beziehen Panzer, PAA und PAGs Stellung. Achtet darauf, dass ihr so gut wie keine Verluste erleidet. Wiederbeschaffbar sind in dieser Mission nur die FJ. Durch eine große Angriffswelle droht ihr überrollt zu werden. Durch mehrere Calliope Raketenwerfer werdet ihr jedoch freigeschossen. Diese Aufgabe bleibt natürlich bis zum Ende der Mission weiterhin aktiv.

3. Ziel (primär): "Geben Sie dem alliierten Konvoi sicheres Geleit"

Baut für diese Aufgabe eure Verteidigungslinie etwas aus. Wie bereits beim ersten Ziel befestigt ihr den Fuß des Berges (diesmal allerdings nur auf der rechten Seite) mit Panzern, FJ, PAA und PAGs. Weitere Fs sichern den Weg zum Konvoi. Die übriggebliebenen Verbündeten Panzer werden zusammen mit den Raketenwerfer nach Erfüllung dieses Ziels eurer Obhut anvertraut. Formiert euch anschließend sofort neu: Verteidigt euch nun von sechs Seiten. Verteilt Alle Einheiten möglichst gleichmäßig und bedenkt dabei auch die neuen Raketenwerfer. Stellt zwei PAGs für das nächste Ziel links bereit.

4. Ziel (sekundär): "Zerstören Sie den geheimen feindlichen Konvoi"

Wie bereits am Anfang zieht nun auf der linken Seite ein Konvoi auf der Straße entlang. Er ist diesmal jedoch etwas besser bewacht. Nutzt zwei oder drei Fallschirmjägerteams, um die Straßensperre wieder aufzubauen. Schießt vom Hügel aus mit euren PAGs auf die vorbeiziehenden Fahrzeuge. Zieht die FJ und PAGs anschließend an Stellen zurück, die ihr bei der Verteidigung von allen Seiten schließen müsst. Speichert hier auch häufiger ab, um ein Gefühl für die Wirkung und die Dauer der Luft- bzw. Artillerieunterstützung zu bekommen. Verteidigt nochmal das Schloss von allen Seiten u. a. gegen Tigerpanzer und lasst euch schließlich bei einer weiteren Welle von Bombern retten.

Upgrade-Tipp: 2 x Mobilisierung (Panzer und Panzerartillerie), 1 x Schützenausbildung

Ist dieser Beitrag hilfreich?


06 - Die Straße nach Paris

Ansicht vergrössern!

1. Ziel (primär): "Schalten Sie den deutschen Hinterhalt aus"

Haltet das Spiel an und lasst die Einheiten wie folgt angreifen:

  • Vordere LI -> PAG + LI (mit Umschalttaste in dieser Reihenfolge)
  • Hinter LI -> rechte LI
  • Zwei Panzer links -> Panzer links
  • Fünf Panzer hinten -> Panzer rechts + LI

Lasst anschließend alle gemeinsam die Mörser angreifen.

2. Ziel (primär): "Schalten Sie die Flaks auf dem Hügel aus"

Bewegt euch nach Norden (achtet auf den großen FLAK-Radius!) und greift von Nordosten mit breiter Front an. Wählt mit Umschalttaste eine sinnvolle Zielreihenfolge. Achtung: die FLAKs sind stark. Schaltet sie mit der PAG möglichst als erstes aus.

3. Ziel (primär): "Schwächen Sie mit Luftangriffen die deutschen Truppen in Saint-Martin"

Ihr erhaltet zur Unterstützung eures Verbündeten etwas zeitversetzt zwei Luftangriffe. Feuert sie in der Nähe der rechten bzw. linken PAGs ab.

4. Ziel (primär): "Stoppen Sie den deutschen Vorstoß" & 5. Ziel (sekundär): "Halten Sie Ihre beiden Kontrollpunkte."

Hier ist wieder schnelles Handeln gefragt. Haltet das Spiel an und speichert ab. Der Angriff erfolgt auf die beiden Kontrollpunkte getrennt. Versucht deswegen eure Truppen in etwa zu halbieren und jeweils etwas vorzurücken, damit ihr auch die Farm sicher im Griff habt (ihr könntet sonst rausgeschossen werden). Fordert als Nachschub pro Kontrollpunkt jeweils drei EI oder eine Panzerartillerie an und stellt eure Micromanagementfähigkeiten unter Beweis. Zum Schluss braucht ihr wieder LI oder EI, um die gegnerische PA möglichst verlustfrei zu bekämpfen. Ist der eine Kontrollpunkt verteidigt, schickt die Einheiten zum anderen. Nach einigen Versuchen solltet ihr beide Kontrollpunkte mit genug restlichen Einheiten halten können.

6. Ziel (primär): "Schalten Sie alle Deutschen in Limay aus."

Inzwischen befindet ihr euch in einer nahezu ausgeglichenen Schlacht. Beide Parteien verfügen über drei Kontrollpunkte und damit über annähernd gleich viele Ressourcen und starken Luftangriffen. Dies gilt es schnellstmöglich zum Guten zu verändern (Leertaste).

  • - Teilt eure Einheiten in drei den Kontrollpunkten nahestehenden Gruppen ein.
  • Schaltet die acht Nebelwerfer auf dem Berg mit einem Luftangriff aus. Allgemein ist jedoch sehr davon abzuraten, Luftunterstützung auf einzelnze Ziele einzusetzen. Rechnet immer vorher durch, ob sich die 40 Ressourcen auch lohnen, da ihr sie häufig deutlich besser in Panzer, PAA und EI investiert und z. B. PAGs schnell nachgeliefert werden, wenn ihr nicht umgehend angreift.
  • Stationiert zwei oder drei Infanteriekompanien auf dem FLAK-Hügel (2) in den nordöstlichen Gräben, um fehlgeleitete gegnerische Infantrie von Übernahmeversuchen abzuhalten.
  • Die Gruppen von 2 und 3 (s. Abbildung) wandern auf den nordwestlichen Kontrollpunkt zu. Steckt alle weiteren Nachschubressourcen in mittlere Panzer und PAA. Dieser Übermacht sollte euch der Gegner außer Luftangriffen nichts entgegenzusetzen haben.
  • Achtet die ganze Zeit auf feindliche Luftangriffe auf beide Schauplätze (1 und 4) und spielt deswegen viel mit der Leertaste, um eure Einheiten rechtzeitig nach rechts und links abzurücken (Flugzeuge kommen von oben).
  • Die zweite Herausforderung besteht darin, die Farm (1) zu halten. Denkt deswegen auch immer an genügend Unterstützung, die ihr aufgrund der gegnerischen Luftangriffe breit gefächert aufstellt. Stellt dabei die 36-er PAA an eure Flanken. Leichte Panzer können durch ihren Preis leicht konzentriert werden undLuftangriffe auf sich ziehen, ihnen jedoch dann am besten ausweichen. Weicht Angriffen immer im Pausemodus mit Einzelanweisungen (Strg-Taste nicht vergessen) aus!

Schaltet gleich im Anschluss die PAGs auf dem Berg (5) aus und versucht jetzt eure Stellung zu konsolidieren. Baut eure beiden Stellungen aus und denkt an die gefächerte Aufstellung. Nutzt nun eure bessere Nachschubposition aus, um den Gegner komplett von der Karte zu fegen. Da ihr nun genug Ressourcen habt, solltet ihr etwas sparen und mit 3-5 Luftangriffen die komplette gegnerische Verteidigung lahmlegen. Führt ihr die Angriffe schnell hintereinander aus, wird sie nicht schnell genug ersetzt. Rechnet dennoch mit heftigem Widerstand in Form von Panzern. Außerdem werden bei der Eroberung des letzten Stützpunktes weitere acht Nebelwerfer eingesetzt, die ihr am einfachsten mit einem Luftangriff ausschaltet.

Upgrade-Tipp: 2 x Strategieausbildung (Panzer und Panzerartillerie), 2 x kleine Waffen (Infanterie)

Ist dieser Beitrag hilfreich?


07 - Südliches Scheinopfer

Im Vergleich zu den vorherigen Mission ist diese relativ einfach, weswegen die Ziele nicht aufgelistet werden. Sie besteht aus drei Teilen:

  1. Den Gegner mit FJ aufhalten
  2. Die gegnerische Langstreckenartillerie ausschalten und Zeit gewinnen
  3. Erobert die vier neuen Kontrollpunkte

Zu 1.: Den Gegner mit FJ aufhalten.

Am Anfang habt ihr zwei Möglichkeiten, den Gegner aufzuhalten, die Brücken zu überqueren und eure Mission zu gefährden: Bomber und Fallschirmjäger. Aufgrund des Preisleistungsverhältnisses empfiehlt es sich (zumindest nahezu) ausschließlich FJ einzusetzen, da sie auch für den späteren Verlauf sehr hilfreich sind. Benutzt sie hauptsächlich an den beiden Punkten, an denen bereits zu Beginn FJ stehen und Gegner auftauchen. Ihr werdet außerdem etwa drei Kompanien im Norden benötigen, um dem Feind in der Nordpassage aufzulauern.

Zu 2.: Die gegnerische Langstreckenartillerie ausschalten und Zeit gewinnen

Mit den FJ könnt ihr eure Stellungen gut halten. Durch den großzügigen Nachschub könnt ihr eine große Panzerarmee aufstellen. Da sich jedoch der Kampf hinzieht werden die Nachschübe aus den Kontrollpunkten nach und nach erlöschen. Setzt deswegen die FJ nicht zu exzessiv ein, da ihre Flexibilität einen gewissen Aufpreis hat und sie wichtig für taktische Schläge z. B. gegen die Langstreckenartillerie ist.

Der Gegner kommt nun von allen Seiten, richtet euch also darauf ein, an mehreren Fronten zu kämpfen. Achtet andererseits darauf, dass eure Armee nicht zerschlagen wird. Haltet die Langstreckenartillerie mit FJ und Artillerie in Schach. Den Kontrollpunkt im Nordwesten haltet ihr mit einigen verschanzten FJ. Nun wartet ihr einfach ab, bis der Gegner versucht die Brücken zu überqueren. Schaltet möglichst seinen Südweg ab und lasst den Nachschub die Nordostroute (südlich der Nordbrücke) sichern.

Der Kampf dauert etwas länger, stellt jedoch keine höheren Anforderungen und ist ohne nennenswerte Strategien zu bewerkstelligen. Achtet jedoch immer auf die gegnerischen Artillerie-Stellungen, weil sie sonst langsam aber sicher eure ganze Armee zerschießt.

Zu 3. : Erobert die vier neuen Kontrollpunkte

Die angekündigte Panzerdivision besteht dieses Mal aus frei wählbaren Einheiten. Fahrt mit den verbliebenen Einheiten wie bisher fort und setzt die FJ über den mittig liegenden Kontrollpunkt ab. Stellt nun eine neue Armee aus Panzern und PAA auf, mit der ihr nach und nach die ganze Karte einnehmt. Achtet aber darauf, dass der Feind weiterhin aus dem Südwesten Nachschub bekommt, wenn der nördliche der vier Kontrollpunkte als letzter übrig ist (empfohlene Reihenfolge: Mitte, Süden, Südwesten, Norden). Verstärkt sofern dies nötig ist eure FJ im Nordwesten.

Upgrade-Tipp: 2 x Manöver (Panzer und Panzerartillerie)

Ist dieser Beitrag hilfreich?


08 - Panzer im Nebel

Ziel 1 (primär): "Vernichten Sie den feindlichen Konvoi"

Nehmt den Konvoi in die Zange und schaltet ihn schnell aus. Achtet dabei genau, dass alle Einheiten möglichst effizient ausgeschaltet werden (PAG nicht vergessen)!

Ziel 2 (primär): "Halten Sie die Kreuzung"

Nun folgt ein mehrstufiger Angriff auf die Kreuzung, den ihr mit den Einheiten, die dort sind nicht allein abwehren könnt. Aus dem Süden ist jedoch Hilfe unterwegs, die ihr auch recht bald steuern könnt. Allerdings haben die Deutschen auf dem Weg zur Kreuzung einen Hinterhalt mit viel PAGs aufgebaut. Stoßt nicht zu weit in den Hinterhalt vor und schaltet möglichst schnell die PAGs aus. Passt aber auch auf die Infanterie auf, die aus euren Panzern, wenn sie ihnen zu nahe kommen, zu Alteisen verarbeiten. Zieht euch mit euren Einheiten auf der Kreuzung etwas nach Osten zurück, um zum einen etwas Zeit zu schinden, jedoch außerdem, um einen Flankenangriff von Süden vorzubereiten. Solange ihr euch beeilt, sollte die Unterstützung rechtzeitig kommen, um die letzte Panzerwelle aus dem Nordwesten auszuschalten.

Ziel 3 (primär): "Verteidigen Sie Arracourt" & Ziel 4 (primär): "Verteidigen Sie Parroy"

Ihr findet euch in einer neuen Situation wieder. Die Verbündeten Einheiten sind jetzt euch unterstellt. Damit habt ihr drei Gruppen:

  • An der Kreuzung (1)
  • Im nördlichen Dorf (2)
  • Im Süden (3)

Nehmt den neuen Hügel nun mit 1, 3 und aller Verstärkung, die ihr bekommen könnt (hauptsächlich PAA) so schnell wie möglich ein. Nach kurzer Zeit müsst ihr euch schon auf die ersten Angriffe aus Norden einstellen. Empfangt sie mit Gruppe 2. Verschanzt euch je nach Situation in den Häusern, um die Infanterie zu schonen. Stationiert nun drei Infanterie-Kompanien in den Häusern im südlichen Dorf, um etwas Zeit zu gewinnen. Wenn ihr mit dem Hügel fertig seid, müsst ihr so schnell wie möglich den Hügel im Südwesten erobern. Oberste Priorität hat allerdings immer die Sicherheit der beiden Dörfer. Sobald eines fällt ist die Mission sofort verloren!

Ziel 5 (primär): " Nehmen Sie alle Kontrollpunkte ein" & Ziel 6 (sekundär): "Lassen Sie den Feind nicht den Kontrollpunkt zurückerobern"

Nehmt so schnell wie möglich den Hügel im Südwesten ein, kalkuliert aber ein, dass ihr ca. 2 Panzer oder PAA-Kompanien braucht, um nachrückende Feinde auszuschalten (sonst geht das Sekundärziel verloren). Durch den Hügel erhält der Gegner immer mehr Nachschub, der euch daran hindert, voranzukommen. Beachtet aber auch, dass jetzt Feinde von Osten über die beiden Brücken strömen. Im Norden lediglich Infanterie, sodass ihr sie leicht mit etwas verschanzter Infanterie und einer Hand voll Panzern aufhalten könnt. Im Süden müsst ihr umgehend die Brücke mithilfe der neu zur Verfügung stehenden Ressourcen und PAI sichern. Andernfalls wird erst der Hügel "318" eingenommen und im Anschluss das nördliche Dorf zusätzlich von Süden angegriffen. Sobald ihr die Lage unter Kontrolle habt, stellt ihr am Fluss etwa 5 Kompanien PAA auf. Lasst außerdem 2-3 Panzerbattalione an der Brücke. Auf diese Weise kann der Feind weder die Brücke überqueren, noch seine Langstrecken-Artillerie aufstellen (durch die PAA!). Konzentriert euch nun voll auf den Hügel im Südwesten. Sobald dieser eingenommen ist, bleibt nur noch die östliche Seite des Flusses. Jetzt könnt ihr mit eurer Aufstellung beliebig viele Punkte durch das Töten gegnerischer Einheiten ohne eigene Verluste sammeln.

Upgrade-Tipp: 1 x Präzision (Panzer und Panzerartillerie), 2 x Waffenausbildung (Panzer und Panzerartillerie), restliche Punkte verteilen!

Ist dieser Beitrag hilfreich?


09 - Den Wall durchbrechen

Ansicht vergrössern!

Ziel 1 (primär): "Vernichten Sie den feindlichen Brückenkopf"

Gliedert eure Einheiten den Abschnitten entsprechend in zwei Gruppen und rückt getrennt vor. Schlagt immer mit geballter Kraft zu. Ihr könnt den Vorteil ausnutzen, dass die großen Betonbunker nur ein stark eingeschränktes, nicht drehbares Schussfeld haben. So könnt ihr bspw. auf beiden Seiten mittig vorrücken und die Betonbunker außen erst später ausschalten. Hinter den Bunkern stehen zwei Kompanien Nebelwerfer. Leider sind sie gut bewacht, sodass ihr sie erst nach dem Ausschalten des Großteils der gegnerischen Bunker ohne große Verluste unschädlich machen könnt. Eliminiert zum Schluss die verbliebenen großen Betonbunker.

Ziel 2 (primär): "Verteidigen Sie den Brückenkopf"

Trotz der zweifelhaften Kampffähigkeiten eures Verbündeten hat er es nach der Zwischensequenz geschafft, durch den ersten Verteidigungswall im Südosten zu brechen. Bildet nun drei Gruppen:

  • Im Südwesten (1)
  • Im mittigen Süden (2)
  • Im Südosten (3)

Ein direkter Vorstoß in der Mitte ist aufgrund der hohen gegnerischen Einheitendichte dort nicht möglich. Zieht stattdessen Gruppe zwei südlich der Straßenkreuzung zusammen (die einzige gegnerische Langstrecken-Artillerie beachten!) und positioniert dahinter eure neue Langstrecken-Artillerie. Auf diese Weise reißt ihr langsam aber sicher ein Loch in die Verteidigung und dünnt den Gegner aus. Auch im Osten ist ein Vorstoß sehr gefährlich, weil darauf die Eisenbahnartillerie im Nordwesten gerichtet ist. Rückt deswegen noch nicht in den Wald vor sondern postiert euch davor. Lediglich eine LI-Kompanie lasst ihr zu den beiden Kontrollpunkten im Wald vorstoßen. Sie entdecken die beiden Hinterhalte rechts und links. Nun kann eure Artillerie aus Gruppe 3 die Gegner dort unter Dauerbeschuss nehmen. Ab und zu kommen auch aus dem Nordosten Panzerkollonnen, die euch jedoch bei der gewohnten Aufstellung (vorne Panzer, dahinter PAA, dahinter Artillerie) keine größeren Probleme bereiten. Bestellt für alle drei Gruppen ein oder zwei mobile FLAK-Kompanien, die das ganze Spiel über Luftangriffe verhindern oder zumindest die Flugzeuge nachträglich ausschalten. Zieht bedrohte Einheiten jedoch immer aus dem Schussfeld zurück, solange ihr noch nicht sicher abschätzen könnt, ob sie in Gefahr sind oder nicht. Beachtet auch, dass abstürzende Flugzeuge auf dem Boden explodieren. Wenn sie ungünstig abgeschossen werden, stürzen sie genau in die nicht wiederbeschaffbare Langstreckenartillerie (möglichst häufig speichern)!

Um auch im Wald vorrücken zu können, müsst ihr die Eisenbahnartillerie ausschalten. Stellt zu diesem Zweck eine große Armee auf, die Gruppe 1 verstärkt bzw. bildet (ca. 10 Kompanien PAA, 5 Kompanien Panzer und 2 FLAGs). Mit der Langstreckenartillerie müsst ihr euch langsam durch die Bunker vorarbeiten, wobei die Artillerie die ganze Zeit durch Panzer, PAA und FLAGs geschützt ist. Schaltet mit ihr auch die einzige Langstreckenartillerie des Gegners aus, die sich am Berghang neben dem Dorf befindet. Danach hat Gruppe zwei eine größere Bewegungsfreiheit und kann auch besser gegnerische Flankenangriffe auf Gruppe 1 unterbinden.

Ziel 3 (sekundär): "Vernichten Sie alle Feldbunker" & Ziel 4 (primär): "Nehmen Sie Stollberg ein"

Ist nach viel Arbeit die Eisenbahnartillerie ausgeschaltet, positioniert ihr den Rest von Gruppe 1 am Berghang zum Dorf. Auf diese Weise wird das ganze Dorf von links ausgelöscht. Mit Gruppe 2 rückt ihr von Süden vor. Gruppe 3 nimmt nun die beiden Kontrollpunkte im Wald ein. Auf diese Weise könntet ihr das Dorf bereits einnehmen. Möchtet ihr jedoch auch eure Sekundärmission erfüllen, müsst ihr jetzt noch die restlichen Bunker im Nordosten (mit Langstreckenartillerie) ausschalten. Flugzeuge stürzen im Prinzip komplett ab, sodass von ihrem Einsatz sehr abzuraten ist (habt ihr alle FLAKs eliminiert wird euch dazu gratuliert - ihr könnt die Luftunterstützung nun ohne Bedenken einsetzen). Habt ihr jedoch die erste Stellung im Nordosten eingenommen, erhaltet ihr zusätzlich Artillerieunterstützung! Greift schließlich Stollberg von drei Seiten an und nehmt die beiden letzten Kontrollpunkte ein.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Order of War: Deutsche Kampagne (Spieldauer: ca. 8,5h) / 02 - Das Blatt des Krieges / 02 - Das Blatt des Krieges 2 / 03 - Sandomir-Brückenkopf / 04 - Siegeswille

Zurück zu: Komplettlösung Order of War: 02 - Die dunkelste Stunde / 03 - Operation Cobra / 03 - Operation Cobra Teil 2 / 04 - Das Brüllen des Tigers / 04 - Das Brüllen des Tigers Teil 2

Seite 1: Komplettlösung Order of War
Übersicht: alle Komplettlösungen

Order of War

Order of War

Beliebte Tipps zu Order of War

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Order of War (Übersicht)

beobachten  (?