Men of War: Fraktions-Tipps

Das Vereinigte Königreich: Die (Ur)Alte Garde

Großbritannien war nach dem ersten Weltkrieg eigentlich der Friedensbewahrer in Europa und galt als die europäische Supermacht. Und dann kam plötzlich Deutschland, überrannte Polen und besetzte Frankreich. Und England konnte nichts anderes tun als zusehen. Als dann Rommel auch noch Afrika leerfegte war der Stolz der Briten bitter angeschlagen. Monate zuvor hatte man noch seine Übermacht gegen Italien demonstriert, gegen die deutschen Panzer kam man mit der 2-Pfünder Kanone nicht mehr an. Vorbei mit der militärischen Vormachtstellung.

Im Folgenden zeige ich euch an ein paar Beispielen, wir ihr mit den Briten trotzdem gewinnen könnt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Meister der Verteidigung

Die Briten können in Men of War das, was sie auch im 2.Weltkrieg am besten konnten: Eingraben, dicke Rohre aufbauen und alles kaputt schießen was auf sie zukommt. Wer mit dem Tommy gewinnen will, sollte auf Defensive spielen. Die Panzer der Tommys, vor allem zu Beginn haben zwar eine dicke Panzerung aber ein lächerliches Kaliber. Geht lieber auf eine solide Verteidigung aus AP Geschützen (Anti Panzer) und Flak. Warum Flak? Ganz einfach: Flak zerschießt Panzerketten im Sekundentakt und macht dadurch gegnerische Panzer manövrierunfähig und erlaubt es so den eigenen Fahrzeugen oder der Infanterie die empfindliche Rückseite anzugreifen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Tommy gegen den Kraut

Wenn ihr gegen die Wehrmacht antretet, werdet ihr auf eine harte Nuss treffen. Die deutschen Panzer sind allen Panzern der Briten ausnahmslos überlegen. Sei es durch das Kaliber, Reichweite, Präzision, Panzerung oder aber auch Geschwindigkeit. Um gegen die Panzermacht der Wehrmacht zu bestehen gibt es einige einfache Regeln. Wenn ihr diese Einhaltet, bereitet ihr den Krauts eine unangenehme Überraschung.

Der Kraut hat im Grunde die absolute Übermacht gegen euch. Spielt defensiv, benützt die mitgelieferten Sträucher der Geschütze, um diese zu tarnen (Einheit auswählen -> Auf die Zahnräder -> Büsche pflanzen). Sobald der Kraut angreift, zerschießt ihm Türme und nach Möglichkeit die Ketten (verhindert, dass er beschädigte Panzer zum Reparieren zurück zieht). Wenn ihr die Möglichkeit habt, klaut euch beschädigte deutsche Panzer, das hilft ungemein.

Mit der defensiven Spielweise habt ihr vor allem zu Beginn einer Partie leichtes Spiel mit den Deutschen. Kritisch wird es erst wirklich, sobald Tiger und Panther-Panzer vom Band rollen. Als Alliierter könnt ihr euch nicht auf starke Jagdpanzer verlassen, wie Deutsche und Russen. Per Glückstreffer kann man einen Tiger oder einen Panther schon frontal knacken aber spätestens hier wird es wichtig, dass ihr dem Panzer zuerst die Ketten (am besten mit einer Flak) zerlegt, dann mit allen verfügbaren Geschützen den Geschützturm zerlegt. Wenn ihr einen Scharfschützen habt, der als Scout funktioniert, dann benützt ihn um Panzerbesatzung zu töten die versuchen sollte, den Panzer wieder flott zu machen. Sobald ein Tiger nicht mehr fahren und schießen kann, ist er (fast) harmlos. Kümmert euch um den Rest.

Und dann geht es ans aufräumen. Sollte euer Gegner den Fehler machen und den Druck nicht aufrecht erhalten, schickt einzelne Infanteristen nach vorne und beginnt die Panzer zu reparieren. Sobald sie wieder fahren könne (Ketten geflickt) rein und hinter die eigenen Linien bringen. Das macht ihr mit allen Panzern. Ihr wollt eurem Gegner nichts schenken. Setzt sie wieder in stand und verstärkt eure Verteidigung. Wenn es sein muss die Panzer nur minimalst besetzten.

Und dann kommt der Königs- und/oder der Jagdtiger. Das ist das schlimmste was einem Tommy passieren kann. Egal ob Jagd oder Königstiger: Diese Monster zerlegen alles. Selbst euer Turtle und Co sehen dagegen klein aus. Zudem sind die Kameraden Tiger auch noch schneller. Es gibt einen verlässlichen Weg diese nervigen Giganten aus dem Weg zu räumen.

Wenn ihr Scharfschützen/Offiziere habt und Artillerie im Hintergrund, nehmt die Giganten sofort unter Beschuss. Es kann immer einen Glückstreffer geben, der das Ergebnis "Hull crushed" (Hülle zerstört) ergibt. Und selbst wenn ihr nur die Ketten zerstört. Das verzögert das Ankommen der Riesen um einige Zeit und gibt euch die nötige Zeit zum Manövrieren.

Flak Panzer haben sich als verlässliche Störenfriede herausgestellt. Flak Panzer sind nur schwach gepanzert, also vorsichtig! Benützt die Flak Panzer und ihre Geschwindigkeit um schnell vorzustoßen, die Ketten zu zerstören und wieder zu verschwinden (hierbei empfiehlt sich die direkt Kontrolle des Fahrzeuges). Haltet Infanterie (Flammenwerfer oder Panzerabwehr) im Hintergrund bereit, umrundet den Panzer und gebt ihm eins aufs Heck. Achtung beim Jagdtiger: Bemanntes MG-42 nach hinten. Hier könnt ihr es auch mit dem Flak Panzer versuchen, aber Vorsicht vor nachrückender feindlicher Verstärkung.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Tommy gegen den Ami

Ein doch recht entspanntes Spiel. Amerikaner können schneller als die Briten Shermans aufs Feld schicken, dafür haben die Briten die Kreuzer Panzer zu beginn. Die Panzerstreitkräfte beider Fraktionen gleichen sich relativ gut aus und deshalb kommt es hier auf ein gutes Stellungsspiel und schnelle Entscheidungen an, um das Patt in einen Sieg gegen den ehemaligen Verbündeten zu verwandeln. Versteckt Panzer hinter Häuser und wartet auf den richtigen Augenblick, um den Gegner mit einer schönen Breitseite in die ewigen Jagdgründe zu schicken.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Tommy gegen den Roten Hund

Ein wesentlich spannenderes Match up als gegen die Amis. Die Russen haben eine Menge Infanterie und haufenweise Panzer, die nicht einmal schlecht sind - allem voran der T-34. Insbesondere die späteren Varianten der Russenpanzer werden den Briten wortwörtliches Kopfzerbrechen bereiten. Gegen den Russen empfiehlt es sich fast offensiv anstelle von defensiv zu spielen. Am Anfang haben die Briten den Vorteil der dickeren Panzerung und mit einem geschickten Zusammenwirken der Infanterie kann man die Russen ordentlich zurück drängen. Vorsicht ist wie gesagt beim T-34 geboten. Mit seiner schrägen Panzerung habt er damals eine neue Ära eingeläutet und auch bei Men of War ist es deutlich schwieriger durch die schräge Panzerung zu kommen als durch z.b. die der Deutschen. Hier ist wesentlich mehr Glück erforderlich oder anders gesagt: besser zielen! Was am Anfang noch recht einfach ist, wird am Ende richtig zur Qual, da fahren einfach zu viele von diesen T-34 rum. Wenn einmal der Russe die Oberhand gewinnt, sorgt dafür, dass er seine Streitkräfte auseinander ziehen muss und zerlegt sie dann schön der Reihe nach. Selbst die Spätkriegspanzer können seitlich noch von einfach Flak zerlegt werden (oft genug erlebt.)

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Men of War - Fraktions-Tipps: Tommy gegen Tommy / Fazit


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Men of War (4 Themen)

Men of War

Men of War spieletipps meint: Da nützen die abwechslungsreichen Missionen nur wenig, die Wiederholungen langweilgen sehr schnell. Das Thema Zweiter Weltkrieg ist und bleibt abgedroschen. Artikel lesen
64
Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Open World: Die 10 Spiele mit der größten offenen Welt

Es kommt eben doch auf die Größe an! Hier findet ihr die 10 Spiele, die euch die fettesten, offenen (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 5: Gaming-Paket von Lioncast
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Men of War (Übersicht)

beobachten  (?