Komplettlösung Womens Murder Club

Kapitel 1

Das Spiel beginnt mit einem relativ kurzen, aber spannenden Intro. Nach dem einleitenden Gespräch zwischen Leutnant Warren Jacobi und Detektivin Lindsay Boxer könnt ihr euren Kriminalfall beginnen. Um den Tatort abzusichern, müsst ihr alle überflüssigen Objekte von diesem entfernen. Klickt dazu einfach mit eurem Touchpen auf die entsprechenden Gegenstände. Die meisten der Objekte befinden sich als Graffitis auf Wänden, als Vinyls auf Autos oder als besondere Felsformationen. Jedes Mal, wenn ihr das Spiel neu startet, müsst ihr andere Sachen vom Tatort entfernen. Manche Dinge sind sehr gut versteckt und ihr müsst ganz genau hinschauen, um die teilweise sehr kleinen Gegenstände zu finden. Wenn ihr überhaupt nicht mehr weiter wisst, könnt ihr euch auch einen Tipp geben lassen. Bedenkt aber, dass ihr euch nur drei Tipps pro Kapitel geben lassen könnt.

Nachdem ihr euch die Leiche näher angeschaut habt, untersucht ihr den Tatort erneut nach Gegenständen, die aus der Handtasche des Opfers stammen könnten. Dazu zählen der Lippenstift, der Nagellack, das Parfum, der Kamm, die Brieftasche, welche sich beide in der Mülltonne befinden, die Schlüssel, die ihr im Mund des Eichhörnchens findet und die Feile, die ihr am linken Stuhlbein entdecken könnt.

Bei der Ermittlung müsst ihr weitere Dinge finden, die helfen könnten, das Opfer zu identifizieren. Der Handschuh ist bei diesen Sachen nur nicht so einfach zu finden. Es befindet sich über dem Polizeiauto und sieht aus, wie ein riesiger Ölfleck an der Wand.

Bei der Folgerung müsst ihr Beweise suchen, die bezeugen, dass sich jemand an der Leiche zu schaffen gemacht hat. Die einzigen Beweise, die ihr am Tatort anklicken müsst, sind die Fußabdrücke, die sich direkt neben den Leiche befinden.

Als nächstes stattet ihr Dr. Claire Washburn im Leichenschauhaus einen Besuch ab, um genaueres über den Tod der Leiche festzustellen. Im folgenden Minispiel müsst ihr in dreißig Zügen alle Zellen mutieren lassen. Ihr müsst nach jedem Zug schauen, wie viele der angrenzenden Zellen ein und derselben Farbe entsprechen, damit auf einmal die größtmögliche Anzahl an Zellen mutieren. Hinterher gibt euch Claire Einblicke in ihre Testergebnisse, bevor ihr euch auf den Weg zur Wache macht.

Dort verhört ihr zunächst den Zeugen, Mike Williams, der die Leiche gefunden hat. Wählt bei der Vernehmung zuerst auf das Photo der Fußspuren und dann das Bild der Leiche. Daraufhin gesteht er ein, dass er die Leiche näher betrachtet hat.In der zweiten Runde klickt ihr zuerst auf den Ohrring und dann erneut auf die Leiche. Mike wird euch nun den Ohrring, den er gestohlen hat, geben.

Lindsay trifft sich am späten Abend in einem Restaurant mit ihren Freundinnen Yuki Castellano, Cindy Thomas und Dr. Claire Washburn. Die vier Frauen unterhalten sich über den Mordfall und ihr müsst wieder einmal die richtigen Bilder anklicken, um das Gespräch voranzutreiben.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 2

Das zweite Kapitel beginnt auf der Wache eine Woche nach dem mysteriösen Mordfall. Lindsay erhält von Lt. Warren Jacobi den Auftrag, den Park nach näheren Indizieren zu untersuchen, da dort eine weitere Person ermordet wurde.

Bei der Ermittlung müsst ihr dieses Mal nur vier Objekte finden und bei der Beobachtung sollt ihr euch auf sie Suche nach drei Schlüsseln machen. Einer der drei Schlüssel befindet sich an der rechten Armlehne der Parkbank. Der zweite Schlüssel versteckt sich links von der Parkbank und rechts von dem Fleischermesser. Den letzten Schlüssel könnt ihr rechts von der Taube entdecken. Die Dinge, die ihr bei der Ermittlung aufspüren müsst, sind leicht zu finden. Zwei von ihnen stecken in einem der Parkbäume und die anderen beiden Gegenstände findet ihr in der Nähe der Leiche.

Die Inspektion ist sehr leicht abzuschließen, da ihr dazu nur die blutige Quittung neben der Taube aufsammeln müsst.

Für die Beobachtung müsst ihr acht Mordwaffen aufspüren, die im ganzen Park verteilt sind. Etwas schwieriger zu finden, sind die Schere und die Axt, die in den Baum über der Parkbank mit Gewalt platziert wurden.

Die Untersuchung schließt ihr mit der Folgerung und der Inspektion ab. Klickt hierfür einfach auf die schlammigen Fahrradspuren, die sich auf dem Weg vor dem Krankenwagen befinden und das Handy.

Lindsay folgt ihren Spuren in die Kaffeebar und befragt den Barkeeper nach möglichen Hinweisen. Durch die Überprüfung der Quittung kommt ihr mit der sehr verdächtigen Malerin Lainy Le'Dartiste ins Gespräch.

Später am Tag besucht Lindsay wieder einmal ihre gute Freundin Claire Washburn. Claire gibt durch eine relativ detaillierte Waffenzeichnung genauere Hinweise zur möglichen Tatwaffe. Klickt im Park auf die spitzen Stacheln der Baumzaunes und anschließend auf den einen fehlenden Stachel der Umzäunung, um im Fall fortzufahren.

In der Kaffeebar beginnt wieder einmal eine Vorbereitung für die Untersuchung auf Hinweise und ihr müsst wieder ein paar überflüssige Sachen entfernen. Wenn ihr in der Kaffebar aufgeräumt habt, untersucht Claire das Fahrrad der Malerin Lainy genauer. Es wurden deshalb am Tatort keine Fingerabdrücke gesehen, da auf dem Fahrrad Lederhandschuhe liegen. Die Mordwaffe hat sich über dem linken Eingangstürflügel versteckt und das zusätzliche Beweismaterial stellt die Uhr, neben der großen Porzellanfigur, dar. Nachdem Lindsay der Malerin eine vorwurfsvolle Frage stellt, rennt sie weg und wird kurze Zeit darauf durch den Kredithai Jay Emerson gefasst.

Dieses Kapitel wird ebenfalls durch ein Gespräch der vier Damen in einem Restaurant abgeschlossen. Klickt das Fahrrad und die Uhr an, um im Gespräch voranzukommen und bei der zweiten Frage in logischerweise der Handschuh der Grund, warum keine Fingerabdrücke am Tatort gefunden wurden. Jay Emerson ist die Person, die bei der Gefangennahme der Malerin geholfen hat, um die dritte Frage beantworten zu können.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 3

Eingeleitet wird das dritte Kapitel in Cindys Wohnung, in der sich Lindsay und Cindy miteinander unterhalten. Mitten im Gespräch ruft Lt. Warren Jacobi Lindsay an und bittet sie ihren freien Tag für ein komisch geführtes Gespräch und einem möglichen Selbstmord zu opfern.

Selbstverständlich inspiziert ihr die Leiche im gut möblierten Haus zuerst. Das von der Wand herunter hängende Seil könnte die eheste Todesursache gewesen sein.

Die meisten der persönlichen Besitztümer der jungen Frau liegen direkt vor der Leiche. Die Halskette ist jedoch links im Zimmer auf der rechten Rahmenecke des Bildes und das Scheckbuch liegt direkt unter der Halskette auf dem Sofa. Die Tabletten könnt ihr rechts von der bronzenen Buddha-Statue entdecken.

Schaut euch den Abschiedsbriefs der Toten genauer an und ihr werdet feststellen, dass ihr eine Runde Mah-Jongg spielen müsst, um an den Brief zu gelangen. Das Minispiel ist selbsterklärend und wenn ihr einmal nicht weiterkommt, könnt ihr euch so viele Hinweise geben lassen, wie ihr wollt. Jedoch verliert ihr pro Tipp 100 Punkte. Die Punkte spielen jedoch nur dann eine Rolle, wenn ihr einen neuen Highscore aufstellen wollt.

Bei der Beobachtung kommen das Stromkabel, die Rolloschnur, der Eisendraht und der Schal als mögliche Tatwaffen, die zur Strangulierung des Opfer gedient haben könnten, in Frage.

Erstmals spielt ihr in der Rolle von Claire, die einige Test für die mögliche Todesursache des Opfers durchführt..Im Leichenschauhaus spielt ihr ein Minispiel, das genauso wie Memorie abläuft. Da ihr aber für die einzelnen Kärtchen unendlich viele Versuche habt, könnt ihr selbst durch simples Ausprobieren alle Karten zuteilen.Wenn ihr das Minispiel erfolgreich abgeschlossen habt, gibt Claire an Lindsay weiter, dass es sich definitiv um einen Mord und nicht um Selbstmord handelt.

Danach übernimmt Lindsay wieder die Aufklärung des Falles. Die Vorhandkordel ist nichts anderes als der rechte Vorhang des linken Fensters. Berührt diesen mit euren Touchpen, damit Lindsay daraus eine Schlussfolgerung zieht. Der Mörder hat das Fenster als Zutritt zum Opfer genutzt und hat nach einem wichtigen Objekt in der Glasvitrine in der rechten Ecke des Zimmers gesucht. Die weisen Fußspuren auf dem Boden rechts von der Buddha-Statue weisen darauf hin, dass der Mörder dort einige Zeit auf sein Opfer gewartet hat und der Mörder hat vermutlich die Schaufel benutzt, um in die Wohnung zu gelangen.

Das Antiquitätengeschäft könnte hilfreiche Informationen über die ermordetet Frau liefern. Deshalb besucht ihr dem Besitzer des Ladens, Chen Lin, und stellt ihm ein paar Fragen. Wählt das Foto des jungen Damen, vor dem Antiquitätengeschäft und den Geldbeutel aus, damit euch der Besitzer einige wichtige Informationen mitteilt. Bei der zweiten Frage klickt ihr auf die Glasvitrine und das mobilisierte Haus, damit Lindsay die nächste Frage stellt. Zeigt Chen Lin hinterher erneut das Foto der ermordeten Frau, um ihn darauf hinzuweisen, dass seine Assistentin mit jemand anderem auf dem Bild zu sehen ist. Chen Lin teilt euch jedoch mit, dass seine Assistentin noch nicht im Geschäft ist und das ihr etwas später nochmals bei ihm vorbei schauen müsst.

Da Lindsay beim Tatort eine Visitenkarte von Dr. Wong gefunden hat, ist er euer nächster Gesprächspartner. Ihr könnt Dr. Wong durch den Abschiedsbrief in der Wohnung mit dem Mordfall in Verbindung bringen. Das Bild des Opfers und der Glasvitrine wird ihn erneut zum Reden bringen. Da Dr. Wong einen sehr schönen Garten besitzt, könnte die gefundene Schaufel in dem möblierten Haus ein weiteres Indiz dafür sein, dass Dr. Harrold Wong eventuell der Mörder ist.

Der Name von Richter Connors tauchte ebenfalls beim Tatort auf und somit unterhaltet Lindsay sich auch mit Richter Connors. Er gibt euch sehr wertvolle Daten über die gestorbene Frau. Lindsays Handy klingt, als sie sich von Herr Connors verabschieden will. Chen Lin teilt ihr mit, dass seine Assistentin mittlerweile in seinem Laden erschienen ist und sie befragt werden kann.

Über ihren Großvater, Chen Lin, kommt ihr mit der Enkelin ins Gespräch. Das Bild der Glasvitrine macht Tracy Lin ganz unglücklich, denn sie weiß, welcher wertvolle Gegenstand sich darin befand. Wenn ihr Tracy das Bild zeigt, auf dem sowohl das Opfer als auch sie zu sehen ist, verrät sie euch, dass sie einen Verehrer hat, der gerne mal mit ihr ausgehen würde. Mitch Cody heißt der junge Mann, den ihr kurze Zeit später trefft, um ihm einige Fragen zu stellen und um sein Zimmer nach möglichen Hinweisen zu untersuchen.

Als erstes müsst ihr 17 Behälter von Erfrischungsgetränken finden, was aber eine leichte Aufgabe darstellt, da alle Dosen sehr groß und an keinen versteckten Orten zu suchen sind.

Die Quittung aus dem Geschäft hat sich unter dem kleinen Nachttisch in der echten Ecke des Zimmers versteckt. Den passenden Schuh findet ihr rechts vom Computersessel in der untersten Ablage des Regals. Der Ausschnitt zeigt den aus der Einkaufstüte herausgefallenen Blumenkohl und das Baguette, welche zwischen Computersessel und Nachttisch umgestoßen wurde. In der Einkaufstüte findet ihr die gestohlenen Kunstwerke und nehmt Mitch Cody aufgrund eindeutiger Beweise fest.

Die Unterhaltungsrunde der vier Frauen in dem Restaurant lässt die Ereignisse des erlebten Tages nochmals Revue passieren. Die Dose ist Beweis dafür, dass Mitch während der Tatzeit nicht in seiner Wohnung war. Die anschließende Frage von Claire könnt ihr sicherlich selbst beantworten. Das Seil brachte Ryan auf den Gedanken, dass Priscilla Selbstmord begangen haben könnte und die Vorhandkordel ist die tatsächliche Mordwaffe.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 4

In einer kleinen Zwischensequenz seht ihr, wie eine Person von jemanden anderem kaltblütig in Chinatown erschossen wird. Lt. Warren Jacobi klärt Lindsay in der Wache über den Toten auf: Es ist der Kredihai Jay Emerson.

Nun liegt es an euch herauszufinden, ob es Verbindungen zwischen dem zweiten und dritten Mordfall gibt.

Wie bei jeder Untersuchung, schaut ihr euch zuerst einmal die Leiche genauer an. Die für die Ermittlung notwendigen Dinge findet ihr ohne Mühe und das Einschussloch befindet sich rechts auf halber Höhe von der Haustür und links vom chinesischen Banner. Der Hut von Jay Emerson hat es irgendwie auf die hässlich aussehende Topfpflanze, rechts von der Leiche, geschafft.

Genau wie in Kapitel drei, übernimmt ihr nach der ersten Untersuchung, wieder die Kontrolle von Dr. Claire Washburn und findet die richtige Schusspatrone durch das gleiche Minispiel, wie im dritten Kapitel. Anschließend gibt Claire Lindsay wichtige Hinweise über die mögliche Tatwaffe.

Als nächstes besucht ihr erneut das Anwesen von Dr.Wong, da ihr ja im Hut vom Kredithai ein Bild von ihm gefunden habt. Leider ist nur seine Frau zuhause, die aber so nett ist und euch die Adresse von Dr. Wongs Lieblingsrestaurant gibt. Glücklicherweise trefft ihr ihn dort an und könnt ihm wichtige Fragen stellen.

Das mögliche Mordmotiv von Dr. Wong ist das Geld, da er ja Jay Emerson viel Geld schuldete. Das Bild auf dem Dr. Wong und Mr. Emerson zu sehen sind, verbindet ihn mit dem Tatort. Die Patrone aus der Schusswaffe könnte eventuell von der Waffe von Dr. Wong stammen. Nach den gestellten Fragen gibt Dr. Wong zu, dass er eine Pistole bei sich trägt und er übergibt sie euch auch freiwillig, da er sich für unschuldig erklärt. Aufgrund seines Treffen mit dem Opfers am vorherigen Abend wird Dr. Wong von Ryan Silver mit auf die Wache begleitet.

Etwas später am Tag ruft Claire Lindsay an und weist sie darauf hin, dass die Patronen, die auf Jay Emerson geschossen wurden, nicht aus der Waffe von Dr. Wong stammen.

Ihr sucht mit Lindsay die Gasse ein weiteres Mal auf, um vielleicht doch belastendes Material gegen Dr. Wong zu finden. Ein Teil der Pistole wurde mit Klebeband an den chinesischen Leuchter, direkt über der hässlichen Topfpflanze, geklebt. Der Dämpfer wurde an die Leine des chinesischen Leuchters in der rechten oberen Ecke des Bildes gehängt und das Magazin haftet an der Straßenlaterne in der linken unteren Ecke.

Klickt auf die drei Blutspritzer, um herauszufinden, dass sehr wahrscheinlich eine Frau den Kredithai ermordet hat. Das Parfüm, das auf der schön aussehenden Topfpflanze in der rechten unteren Ecke des Suchbildes liegt, könnte von der Mörderin zurückgelassen worden sein.

Nach diesen neuen Erkenntnissen bittet euch Detektiv Ryan Silver, mit ihm zu Claire zu gehen, um die neuen Beweise bei ihr abzuliefern.

In dem folgenden Minispiel müsst ihr die gesunden roten Zellen berühren, um ihre Gesundheit auf absterbende rote Zellen zu übertragen. Die zwei weißlichen DNA-Stränge machen die Blutkörperchen nach und nach kaputt. Deshalb müsst ihr immer wieder die richtigen roten Zellen berühren, um die zum sterben bedrohten Zellen zu retten. Wenn ihr für eine gewisse Zeit mindestens eine rote Zelle rettet, schafft ihr dieses Minispiel.

Da die Hinweise auf eine weibliche Person hindeuten, könnte es sein, dass Anne Wong Jay Emerson getötet hat. Daher verhört ihr sie auf ihrem eigenen Anwesen. Die Waffe, mit der sie den Kredihai getötet haben könnte, ist selbstverständlich die von ihrem Mann. Der Fußabdruck und die Stöckelschuhe verbinden Anne Wong mit dem Tatort und das Parfüm, das ihr in der Gasse gefunden habt, könnte ebenfalls von ihr stammen.

Anne Wong gesteht nach der Befragung ein, dass sie sich gerne nachts im Kino noch Filme anschaut. Um ihre Behauptung zu überprüfen, nehmt ihr ihre Eintrittskarte mit und macht euch auf den Weg zum Green Dragon Kino im Süden der Stadt.

Lisa McDaniels, die Besitzerin des Kinos, entlarvt Lindsay sofort als Detektivin und da sie nicht genau sagen kann, ob sie Anne Wong am vorherigen Abend im Kino gesehen hat, macht ihr euch auf die Suche nach 18 Kinokartenabschnitten um sie mit dem Kontrollabschnitt abzugleichen. Die meisten von ihnen sind auf dem Boden und an der Kasse zu finden, nur zwei Kinokarten haben sich gut versteckt: die eine unterhalb des Drachenkopfs, der die Kasse verziert und die andere links von der riesig großen Blumenvase an dem Punkt, an dem sich der Engel in dem Glas spiegelt. Das Popcorn verdeckt zwei Karten, sodass diese ebenfalls nicht so leicht aufzuspüren sind. Durch die Abgleichung stellt Lindsay fest, dass Ms. Wongs Alibi wasserfest ist.

In der Folge entschuldigt sich Lindsay bei Ms. Wong, sie beschuldigt zu haben und Anne erinnert sich daran, den Duft des Parfüms schon bei mehreren schönen Mädchen in Schuluniformen gerochen zu haben.

An diesem Abend isst Lindsay nur einen Salat bei der alltäglichen Unterhaltungsrunde in dem Lieblingsrestaurant des Women's Murder Club. Nach Lindays Meinung gehörte die Schusswaffe Mr. Wong, doch durch die gefundene Patrone am Tatort, wusste sie, dass es nicht die Schusswaffe ihres Verdächtigen war. Das merkwürdige Objekt, das Jay getragen hat, ist sein Hut und in seinem Hut fand Lindsay ein Bild von Dr. Wong. Um Cindy Thomases Frage zu beantworten, muss Lindsay ihr mitteilen, das Jay in der Gasse durch eine Pistole getötet wurde.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Kapitel 5

Dieses Kapitel wird nicht in der Wache, sondern durch eine Unterhaltung zwischen Claire und Lindsay im Leichenschauhaus begonnen. Jedoch sorgt Ray Silver für ein abruptes Ende, indem er Lindsay auf die Wache bestellt. Dort klärt Warren Jacobi die beiden Detektive über den neuen Mordfall am Pier auf.

Dort trefft ihr auf einen alten Bekannten: Mike Williams, der die Wasserleiche im ersten Kapitel gefunden hat. Er klärt Lindsay und Silver über die Entdeckung der Leiche auf, bevor sie den Tatort vorbereiten.

Wie im ersten Kapitel, müsst ihr bei der Vorbereitung jedes Mal andere Gegenstände vom Tatort entfernen, wenn ihr das Spiel neu startet. Da ihr aber schon einige Schauplätze genau untersucht habt, sollte euch diese Aufgabe vor keine allzu großen Herausforderungen stellen.

Beim genaueren Betrachten der Leiche stellen Lindsay und Silver fest, dass das Mädchen auch ein chinesisches Zeichen durch Tinte aufgetragen bekommen hat.

Die Folgerung in diesem Fall ist ein Witz, denn der Zementklotz, das an dem Bein des toten Mädchens befestigt wurde, ist der Grund warum sie nicht an die Oberfläche getrieben wurde.

Die für die Ermittlung notwendigen Gegenstände befinden sich an folgenden Stellen: Der Handschuh wurde an das obere Ende des Gabelstaplers zwischen die Stromkabel geklemmt, der Hut wurde auf dem höchsten Punkt des Gabelstaplers angebracht. Die Sonnenbrille seht ihr sofort, wenn ihr den Hut entdeckt habt und der Rucksack wurde, so wie die Sonnenbrille, an einem Seilhaken weiter rechts im oberen Abschnitt befestigt.

Der kleine Stempel am unteren Ende des Kleides, was das Opfer trägt, identifiziert die Seide.

Das Parfüm, welches ihr in der linken unteren Ecke auf einem Fass neben eine Möwe steht, könnte möglicherweise ebenfalls dem toten Mädchen gehört haben.

Da sich die Anzahl ein und desselben Parfüms an den Tatorten häufen, lässt Lindsay das Parfüm von Claire untersuchen. Um die Konsistenz des Parfüms zu ermitteln, spielt ihr das gleiche Minispiel, wie im ersten Kapitel, und müsst alle Zellen in dreißig Zellen mutieren lassen. Verwendet hier genau dieselbe Taktik und ihr schafft dieses Minispiel ohne Schwierigkeiten.

Wie sich darauf herausstellt, sind alle Parfüms von der gleichen Sorte. Lindsay besucht daraufhin wieder Ms. Wong, um herauszufinden, ob sie sich mittlerweile erinnern kann, wo sie den strengen Geruch des Parfüms schon einmal gerochen hat. Leider kann sie sich nicht genau erinnern, aber sie meinte es in der Nähe des Kinos gerochen zu haben.

Claire führt währenddessen in ihrem Labor eine Stoffprobe durch. Um den Stoff zu ermitteln müsst ihr, wie in den beiden vorherigen Kapiteln, euch sechs Bilder merken und dann immer das richtige antippen, je nachdem welches auf dem anderen Bildschirm angezeigt wird. Ihren neuen Erkenntnisstand teilt sie nach der Analyse Lindsay unverzüglich mit. Da es sich bei dem Stoff um reine Seide handelt und Jacobis Nachforschungen über den Importeur durchgeführt hat, wisst ihr nun, dass nur der Antiquitätenladen diesen Stoff anbietet.

Bevor Lindsay aber Chen Lin erneut ausquetscht, geht sie der Spur von Ms. Wong im Kino nach. Die Besitzerin erkennt den Duft und fügt hinzu, dass Schulmädchen in Uniformen dieses Parfüm tragen.

Die erste Frage die ihr Chen stellt, ist natürlich über die Seide. Das Bild mit dem kleinen Stempel verrät etwas über den Ursprung der Seide und selbstverständlich hat das mittlerweile tote Mädchen die Seide im Stoff gekauft. Dank der Unterlagen, die Chen von seinen Kunden zurücklegt, findet ihr den Namen des ermordeten Mädchens heraus.

Anschließend geht es ins Leichenschauhaus zu Claire, um das Muster das Lindsay mitgenommen hat, mit der vorherigen Seide des Kleides zu vergleichen. Wie sich herausstellt, stammt das Muster vermutlich von der gleichen Rolle, wie die Seide des Kleides.

Als nächstes verschlägt es euch wieder in den Park, da an jedem Tatort ein Parfümfläschchen, außer bei dem im Park, gefunden wurde.

Ihr werdet jedoch sehr schnell fündig, denn wenn ihr den Bildschirm nur etwas nach unten scrollt, stolpert ihr förmlich über das Parfümfläschchen, welches sich neben der Parktaube befindet.

Der Mörder ließ noch ein Stück Seide zurück, welches er zwischen der Parkbank und der Hecke verloren hat.

Um den vielen Ungereimtheiten auf die Schliche zu gelangen, verhört ihr Lainy Le'Dartiste auf der Wache.

Um die erste Frage zu stellen, müsst ihr das Bild vom Kredithai Jay Emerson auswählen. Wenn ihr auf das Bild von Dr. Wong bei der zweiten Frage klickt, wird euch Lainy keine wertvollen Hinweise mitteilen. Das Parfüm ist der Gegenstand, über den euch Lainy Le'Dartiste mehr erzählen kann.

Mitten in der Vernehmung wird Lindsay durch einen Anruf der Reporterin Cindy Thomas gestört, die ihr wichtige Informationen über die verdächtige Privatschule mitteilt.

Cindy Thomas verliert deshalb natürlich keine Zeit und sieht sich die Schule genauer an. Durch die Schülerin Lucy Chen gelangt ihr in das Büro des Schuldirektorin, wo ihr euch genauer umschauen könnt. Der Fotoausschnitt gleicht der Lampenschnur und dem roten Vorhang im Hintergrund. Der andere Ausschnitt zeigt ein Teil des eingerahmten Bildes, welches sich auf dem Schreibtisch befindet. Das Parfümfläschchen ist einfach zu finden, da es auch noch auf dem Tisch steht.

Für die Beobachtung müsst ihr alle chinesischen Zeichen und komisch aussenden Symbole fotografieren, die sich im Büro befinden. Diese sind aber alle einfach zu finden, da sie eindeutig aus der Umgebung hervorstechen.

Sobald ihr diese Aufgabe abgeschlossen habt, wird Cindy von der unfreundlichen Direktorin unverzüglich aus der Schule verwiesen.

Cindy reicht die sehr verdächtigen Fotos an Lindsay weiter, damit sie sie als Beweismaterial gegen Mr. Wong verwenden kann.

Bei Richter Connors beantragt ihr einen Durchsuchungsbefehl für das Haus von Mr. Wong. Damit ihr den Durchsuchungsbefehl genehmigt bekommt, müsst ihr Richter Connors das Bild des Briefes, das Cindy im Büro der Direktorin geschossen hat, vorzeigen. Klickt bei der letzten Frage das zweite Bild von links an, das einen schönen Ziergarten zeigt, da dies das Haus von Dr. Wong darstellen soll, welches ihr ja durchsuchen wollt.

Da es aber schon sehr spät am Abend ist, führt Lindsay die Hausdurchsuchung erst am nächsten Morgen statt und trifft sich stattdessen wieder mit ihren drei Freundinnen in ihrem Lieblingsrestaurant.

In der ersten Fragerunde sind die Malerin Lainy und Mitch, die zwei unschuldigen Verdächtigen, denen versucht wurde, etwas anzuhängen. Die Frage von Claire Washburn ist sehr leicht. Wählt dazu einfach das Bild des Parfüms und das der Privatschule, um die richtige Antwort zu geben. Das Mädchen würde in Seide gehüllt und an dem kleinen Stempel konnte herausgefunden werden, dass es sich um Seide handelte.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Womens Murder Club: Kapitel 6 / Kapitel 7


Übersicht: alle Komplettlösungen

Womens Murder Club

Womens Murder Club - Tod und Schönheit

Letzte Inhalte zum Spiel

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Final Fantasy 15: Square Enix stellt umfangreichen Update-Plan inklusive Story-Änderungen vor

Mit der Veröffentlichung von Final Fantasy 15 setzt sich das Entwicklerteam von Square Enix nicht zur Ruhe, sonder (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Womens Murder Club (Übersicht)

beobachten  (?