Civ Revolution: Schwierigkeitsgrad Gottheit

Tipps für den Schwierigkeitsgrad Gottheit

Solltet Ihr Probleme haben auf Gottheit einen Sieg zu erreichen, hier ein paar nützliche Hinweise.

Nation wählen:

Im Grunde eignen sich alle Nationen für einen Sieg, wenn Ihr deren Stärken ausnutzt. Ich persönlich bevorzuge die Zulus, auch im online Modus. Ich werde einen Sieg im Folgenden einmal mit den Zulus durchspielen.

Standort der Hauptstadt:

Setzt Eure nicht gleich am erstbesten Ort. Es bietet sich an, das Spiel gleich zu Beginn zu speichern und erst einmal mit dem Siedler die Gegend zu erforschen. Nehmt friedliche Dörfer ein, die zeigen euch dann die Standorte von feindlichen Dörfern, Gegnern und evtl. Artefakten. Habt Ihr genug erkundet und vielleicht sogar schon die Startpunkte aller Gegner entdeckt könnt ihr Euch den Standort der Hauptstadt und Eurer anderen Städte überlegen. Versucht die Plätze für 4 - 5 Städte zu finden und dabei Eure Grenzen möglichst kurz zu halten. Die Reichweite von Gerichtsgebäuden braucht Ihr dabei nicht einplanen, ich würde auf deren Bau eh verzichten, wo es zur Rohstofferschließung nicht nötig ist, da ihr über 8 Bevölkerung eh pro neuem Bürger ein Plus in Handel und Produktion bekommt. Gut wäre ein Fluss in der Nähe, da dieser ab der Entdeckung der Bewässerung +1 Nahrung für angrenzende Wiesen-, Prärie- und im Flussdelta sogar für Ozeanregionen erzeugt. Eure Hauptstadt sollte auch mindesten ein Wald in den angrenzenden Feldern haben, da Ihr gleich zu Beginn Einheiten braucht. Optimal sind auch 2, besser noch 3 Ozeanregionen im Idealfall mit Fischen darin, die bringen ab der Entdeckung der Bronzenarbeit +2 Nahrung. Ob der Rest Prärie oder Wiese ist, bevorzugt mit Rohstoffen natürlich^^, ist nicht so wichtig, Hauptsache kein Hügel oder Berg ist dabei. Habt Ihr dann den idealen Standort gefunden, der nicht all zu weit von eurem Startpunkt entfernt ist, ladet das Spiel wieder im Jahre 4000 v.C. und setzt auf kürzestem Weg die Hauptstadt.

Die ersten Schritte:

Der Start ist mit das Wichtigste und wenn Ihr den versaut wird's sehr schwer. Setzt in der Hauptstadt zu Beginn alles auf Produktion und erstellt 2 Krieger. Danach erforscht Ihr Bronzearbeit und Alphabet bei einem Fisch in der Nähe oder nur Alphabet wenn nicht. Solange macht ihr mit den Kriegern die Dörfer platt. Zulu Krieger haben ja +1 Bewegung und geben euch einen riesigen Vorteil. Holt Euch zuerst die Dörfer, in der Nähe eurer Gegner. Lasst die für Gegner schwer erreichbaren erst einmal links liegen. Schaut, dass ihr über die 100 Gold Grenze kommt, um einen Siedler geschenkt zu bekommen. Wenn's geht sogar über die 250 Gold (klappt nicht immer sofort). Habt Ihr 100 Gold, Siedler und Alphabet baut eine Bibliothek (auch mit Gold) in der Hauptstadt, die neue Stadt in der Nähe und setzt erst mal auf Bevölkerung, bis ihr 3 oder 4 in beiden Städten habt. Danach auf Forschung umstellen und keinesfalls Eisenarbeit und Bestattung entdecken. Die lasst ihr einfach aus, die werden nach der Entdeckung von Feudalismus und Religion eh überflüssig und bringen euch zu Beginn nicht viel. Erforscht lieber Keramik, Schrift und Gesetzgebung. Nach der 5. Technologie und dem damit verbundenen Fortschreiten ins nächste Zeitalter kommt die wichtigste Spezialfähigkeit der Zulus zum Tragen, das gesteigerte Befölkerungswachstum. Habt Ihr dann die Regierungsform Republik, baut so schnell wie möglich die restlichen Siedler. Es bietet sich an, die Städte auf etwas zu spezialisieren. Hauptstadt und eine weitere auf Forschung und Wachstum, eine auf Einheitenbau und die restlichen auf Gold. Gold ist deswegen so wichtig, weil Ihr damit die Gebäude in Produktionsschwachen Städten finanziert. Mit den beiden Kriegern macht Ihr dann die Grenzen dicht, dass die Gegner nicht in euer Territorium kommen - erstellt ruhig noch ein paar Bogenschützen wenn nötig. Habt Ihr in einem Dorf eine Galeere erhalten, geht auf Artefaktsuche. Wenn nicht, baut eine Galeere, wenn Ihr die Artefaktstandorte kennt.

Das weitere Vorgehen:

Forschen, forschen, forschen - nicht das Nächstbeste, sonder die Technologien, die Euch wirklich weiter helfen. Es bietet sich an, die Demokratie so schnell wie möglich zu entdecken. Unwichtige Technologien wieder links liegen lassen, diese werden zum Teil später wieder überflüssig. Wichtig ist nur zu wissen, dass man Forschung, im Gegensatz zu Produktion, nach entdecken einer Technologie nicht in die nächste Runde mitnehmen kann - genauso wie Nahrung. Behaltet das immer im Auge und kalkuliert knapp. Außerdem gilt viel speichern. Greift eure Gegner nicht an und produziert keine Defensiveinheiten, außer der Gegner droht irgendwo durchzubrechen. Lasst euch auch nicht von vorbeifahrenden Schiffen irritieren. Speichert, wenn Ihr diese bemerkt und ladet gegebenenfalls wieder, wenn sie tatsächlich angreifen. Ihr habt dann immer noch genug Zeit und Gold eine Verteidigung aufzubauen. Baut keine Straßen, nur wenn diese aus militärischer Sicht unumgänglich sind. Nutzt euer erwirtschaftetes Gold um in den "Goldstädten" Märkte und Banken zu bauen und damit noch mehr Gold zu erhalten. Produziert die Gebäude nicht, kauft sie lieber, wenn Ihr das Gold dafür habt. Nutzt Spionen um Persönlichkeiten zu entführen. Schickt ihnen Reiter hinterher, dass sie nicht gefangengenommen werden können und die Persönlichkeit beim entkommen eine Deckung hat. Klaut lieber bei Nationen mit denen Ihr Frieden geschlossen habt. Klaut bevorzugt Wissenschaftler, um deren Forschung zu drosseln. Erscheint ein großer Bauherr, siedelt ihn nicht an, sondern spart ihn Euch für den Bau eines Wunders auf. Mit Künstler auch lieber feindliche Städte bekehren, wenn's taktisch Sinn macht. Alle anderen Persönlichkeiten siedelt Ihr an. Wissenschaftler in den "Wissenschaftsstädten", Entdecker in den "Goldstädten" und Menschenfreunde in den größeren Städten

Den Sieg vorbereiten:

Grundlage für jeden Sieg, egal ob z.B. Wirtschaftssieg (geht immer am schnellsten) oder Kultursieg, ist die Forschung. Entdeckt fleißig weiter, bis ihr Moderne Infanterie und Automobilwesen habt. Wenn Ihr euch an meine Tipps gehalten habt, solltet Ihr diese Technologien weit vor Euren Gegnern haben. Jetzt wird es Zeit anzugreifen. Baut ein Heer auf und greift konzentriert und taktisch sinnvoll an. Versucht zuerst die Gegner zu schwächen, die in der Wissenschaft am weitesten sind. Baut in eroberten Städten Einheiten. Lasst auf eurem Feldzug mindestens eine Hauptstadt übrig. Eure Gegner sind nun so geschwächt, dass sie keine Gefahr mehr für Euren Sieg darstellen. Forscht bist zur Raumfahrt und speichert dann ein letztes Mal.

Alle vier auf einen Streich:

Nach dem Speichern könnt ihr nun einen Sieg erringen, wieder laden und Euch den nächsten holen. Auf diese Weise füllt Ihr Eure Ruhmeshalle schneller.

Wer Lust hat, kann auch mal online gegen mich spielen. Mein PSN-Account ist auch BigLick. Viel Spaß noch und bis bald...

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

ich nicht aber find ich supi!

30. Juni 2012 um 15:12 von gamerboy2000 melden

ja durch diese tipps habe ich so ein spiel gewonnen

05. Januar 2010 um 14:05 von luckyle melden



Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Civilization Revolution (8 Themen)

Civ Revolution

Civilization Revolution spieletipps meint: Der Klassiker erstrahl auf der PS3 in neuem Glanz. Die Steuerung funktioniert auch ohne Maus sehr gut. Artikel lesen
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Schauspieler Will Ferrell wird zum "E-Sport"-Profi im neuen Film

Jetzt schafft es der E-Sport sogar auf die große Leinwand. Wie das US-Magazin Variety berichtet, soll Schauspiele (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

.Adventskalender Tür 8: Destiny-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Civ Revolution (Übersicht)

beobachten  (?