Fleischesturm: Komplettlösung Dante's Inferno

Fleischesturm

Innerhalb des Wirbelsturms erwartet euch erstmal ein Kampf gegen ein paar Lüsterne Versucherinnen. Danach begebt euch zur Kurbel auf der linken Seite und dreht diese, um den großen Schlangenkopf anzuheben. Sobald dieser oben ist, lauft schnell zum Schlangenmaul und schlagt auf die leuchtenden Zähne ein, welche dadurch zerstört werden. Dreht dann erneut an der Kurbel, um den Schlangenkopf nun bis zum Anschlag anheben zu können, wodurch ein Sockel in Form der Schlangenzunge erscheint, auf welchem ihr nach oben springen könnt.

Oben angekommen gibt es erstmal eine kurze Zwischensequenz. Anschließend könnt ihr euch mit Vergil auf der rechten Seite unterhalten, nach welcher ihr eine Reliquie (Tristans Verlangen) erhaltet. Rechts unten könnt ihr dann eure Energie auffüllen und links unten gibt es einen Speicherpunkt neben einem Hebel. Bevor ihr aber den Hebel betätigt, solltet ihr die hohe Statue. Hinten bei der großen Plattform, in die Mitte der Plattform verschieben.

Legt ihr nun den Hebel um, fährt die untere Plattform nach oben und wird durch die Statue blockiert, so dass ihr dort hinauf springen könnt. Von dort oben lauft und springt erstmal zur linken Seite und holt euch den Silberling von dem Brunnen. Begebt euch dann zur rechten Seite zum Seelenbrunnen und betätigt anschließend den Hebel daneben, wodurch die Plattform nach oben hinaus schießt.

Spring jetzt erstmal wieder hinunter zum unteren Hebel und betätigen ihn, woraufhin die Plattform zurück nach unten kommt. Betätige den Hebel erneut und die Plattform wird wieder von der Statue festgehalten. Nun gilt es wieder auf die Plattform zu springen und den rechten Hebel zu betätigen, allerdings habt ihr diesmal genügend Zeit, um gleich im Anschluss wieder auf die Plattform zu springen, welche nun mit euch nach oben hinaus schießt.

Im Hintergrund seht ihr nun die riesige Kleopatra hinauf klettern, was euch aber momentan noch nicht stören sollte, da ihr sogleich von ein paar Lüsternen Versucherinnen und einem Wächterdämon angegriffen werdet. Nachdem ihr die Gegner besiegt habt, schlägt Kleopatra auf die Plattform um euch aufzuhalten. Drückt dann auf [Objektinteraktion], um euch rechtzeitig in Sicherheit zu Schwingen.

Ihr landet dann wieder auf der Plattform und Kleopatra klettert derzeit weiter hinauf. Ihr bekommt nun Gesellschaft von ein paar Lüsternen Versucherinnen und Höllendienern. Sind diese ebenfalls besiegt, seht ihr wieder Kleopatra, welche nun aus ihrem rechten Busen ein paar Ungetaufte Kinder hervor holt und auf euch hetzt. Achtet dabei aber in erster Linie auf ihre Hand, welche sich nun auch auf der Plattform befindet und ein geeignetes Ziel darbietet.

Tötet als erstes die Ungetauften Kinder. Dadurch wird ein Hebel auf der rechten Seite freigegeben und ein paar Höllendiener kommen heraus. Tötet die Höllendiener und die nächsten Ungetauften Kinder, um auch noch einen Hebel auf der linken Seite freizugeben, bei welchem weitere Höllendiener erscheinen. Wer mag kann sich nun ewig lange mit dem Abschlachten der Ungetauften Kinder beschäftigen, da Kleopatra diese unendlich hervor bringt.

Sollte das aber zu langweilig werden, schlagt auf die linke Hand von Kleopatra ein, wodurch sich die Plattform etwas hebt und lauft zu einem der Hebel um diesen umzulegen. Dadurch richten sich die zwei steinernen Schlangen auf ihren Busen aus. Anschließend müsst ihr erneut auf die Hand von Kleopatra einschlagen und schnell zum anderen Hebel laufen, um diesen auch umzulegen.

Dadurch speien die steinernen Schlagen Flammen auf ihren Busen und Kleopatra verschwindet mit einem bösen Fluchen. Im Anschluss gibt es noch einen schnellen Kampf gegen ein paar Lüsterne Versucherinnen und Pest, bevor ihr letztendlich mit der Plattform oben ankommt.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

dake cool

10. April 2010 um 08:55 von reeddoktor melden


Uber dem Sturm der Lust

Lauft nun rechts zum Seelenbrunnen hinüber und rutscht dort am Seelenstrang hinunter, wo ihr einen Verdammten (Paolo Malatesta) vorfindet. Hat dieser seine Bestimmung gefunden, hangelt euch nun wieder hinauf und lauft zur linken Seite hinüber, wo es an einer Seelenwand zur rechten Seite hinüber geht. Achtet beim klettern an der Seelenwand auf die auftauchenden Blitze, welche sich zwischen den Seelenstatuen in der Wand entladen.

Auf der ersten Anhöhe auf der rechten Seite findet ihr neben einem Speicherpunkt noch eine Verdammte (Semiramis), sowie eine Unheilige Reliquie (Paris Pfeil), wenn ihr euch am Rand, neben der Verdammten, hinunter fallen lasst. Springt ihr links neben dem Speicherpunkt über den Abgrund, landet ihr vor einem Brunnen mit einem Silberling. Anschließend geht es neben dem Speicherpunkt an der Seelenwand weiter hinauf auf die große Plattform, wo eine Zwischensequenz startet.

Endgegner: Marcus Antonius und Kleopatra

Antonius ist kein allzu schwieriger Gegner und bezieht seine Kraft im Grunde genommen nur von Kleopatra, welche ihm regelmäßig die Lebensenergie auffrischt. Von daher solltet ihr in erster Linie darauf achten, dass Kleopatra für kurze Zeit von der Bildfläche verschwindet, indem ihr immer wieder aufs neue auf ihre linke Hand einschlagt, mit welcher Sie sich an der Plattform festhält, sobald Sie Antonius heilen will.

Ist Sie erst einmal außer Sicht, schlagt mit allen notwendigen Mitteln auf Antonius ein, vernachlässigt dabei aber eure Deckung nicht, bis er letztendlich Besiegt ist. Er wehrt sich hier nur mit Schwert- und Schildschlägen. Als Belohnung gibt es dafür eine Reliquie (Antonius Standarte), gefolgt von einer Zwischensequenz, welche in eine Actionsequenz übergeht.

Nun bekommt ihr es mit Kleopatra zu tun, welche euch angreift. Hier kommt es nun auf eure schnelle Fingerfertigkeit an, sobald die entsprechenden Aktionstasten angezeigt werden. Diese verlaufen wie folgt mit dem linken Stick: Runter, Hoch, oberer Halbkreis von rechts nach links, Hoch

Gehört Kleopatra ebenfalls der Vergangenheit an, erhaltet ihr als Belohnung den "Sturm der Lust" Zauber.

Leider bleibt euch noch immer keine richtige Luft zum Verschnaufen, denn nun stürzt die Plattform unter euch ein und saust mit hoher Geschwindigkeit nach unten, während ihr auch noch einen Kampf gegen Höllendiener und Wächterdämonen austragen müsst. Haltet euch gegen Ende dieses Kampfs aber auf der linken Seite auf, da direkt nach dem töten des letzten Gegners ein riesiger Felsbrocken von oben herab fällt und einen Teil der rechten Plattformseite zerstört.

Kurz darauf erscheinen erneut mehrere Wächterdämonen, nach welchen diesmal drei Felsbrocken herunter fallen. Der erste schlägt links oben ein, der zweite unterhalb und der dritte rechts oben. Haltet euch deswegen nach dem Einschlag des ersten Felsbrockens links oben am Rand auf, damit ihr nicht erschlagen werdet.

Trotz alledem zerbricht letzten Endes auch das letzte Stückchen der Plattform unter euch, was wieder einmal ein schnelles Reaktionsvermögen benötigt. Denn kurz nachdem ihr aus dem Turm fallt, seht ihr eine Statue mit einem Verankerungspunkt, wo ihr schnell [Objektinteraktion] drücken müsst um in Sicherheit zu hangeln.

Direkt danach gilt es auch schon erneut [Objektinteraktion] zu drücken, um die zweite Statue zu erreichen, wo ihr erstmal etwas Schwingen müsst, um auch die dritte Statue mit einem Doppelsprung zu erwischen. Weiter geht es von dort aus zur vierten Staue, wo ihr bereits auf die Blitze bei der angrenzenden Statue aufpassen müsst, welche euch nur noch von der letzten Statue trennen.

Habt ihr auch diese kleine Falle überlebt und die letzte Statue erreicht, benötigt es nur noch einen gezielten Doppelsprung zum Felsvorsprung, wo bereits Vergil auf euch wartet.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Abstieg zur Völlerei

Habt ihr mit Vergil gesprochen, geht es den Pfad bis hinten hin durch. Dort geht es dann einen Seelenstrang hinunter. Achtet dabei auf die Feuerspeienden Auswürfe in der Felswand. Am Ende des Seelenstrangs lasst euch zu dem Knochenstrang hinunter fallen. Von dort aus müsst ihr nun über zwei weitere Knochenstränge zur linken Seite weiter schwingen und im Anschluss erneut einen Seelenstrang hinunter rutschen. Bei diesem müsst ihr allerdings schrittweise rutschen, da die dortigen vier Auswürfe nacheinander Feuer spucken. Es ist also ein klein wenig Timing gefragt.

Am unteren Ende des Seelenstrangs angekommen, lasst ihr euch wieder zu einem Knochenstrang hinunter fallen. Schwingt euch mit diesem zur linken Seite, wo ihr die dortige Kette mit einem Sensenschlag zerstören müsst, um den dahinter liegenden Knochenstrang erreichen zu können. Von dort aus geht es dann weiter nach links zu einem Seelenstrang, welcher weiter nach unten, zu einem waagerecht verlaufenden Knochenstrang führt.

Hangelt euch an diesem Knochenstrang erstmal nach rechts, wo ihr auf einem Vorsprung in einer kleinen Nische eine Heilige Reliquie (Regen der Völlerei) findet. Um diese zu erhalten ist wieder einmal genaues Timing gefragt, um den Flammen zu entgehen, welche in kurzen Abständen heraus schnellen.

Im Anschluss hangelt euch bis zum Ende auf der linken Seite hinüber und achtet dabei wieder auf die Feuerspeienden Auswürfe in der Felswand. Auf der linken Seite angekommen, könnt ihr erstmal eine weitere Unterhaltung mit Vergil abhalten und anschließend euer Spiel neben dran Speichern. Rutscht nun über den Seelenstrang nach unten und lasst euch hinunter fallen.

Endgegner: Cerberus

Bei Cerberus handelt es sich um einen wirklich eindrucksvollen Gegner und wenn er seine drei Köpfe ausfährt, weiß man auch gleich, warum man ihn auch "der große Wurm" nennt, denn mit einem dreiköpfigen Höllenhund hat dies hier nichts mehr zu tun.

Alle drei Köpfe spucken mehrere Schleimbälle auf euch, welchen ihr noch relativ gut Ausweichen könnt. Der Kopf auf der rechten Seite hingegen zeigt sich als besonders Aggressiv, da dieser sofort nach vorne schnellt, sobald man sich ihm ein wenig nähert und ein Ausweichen bei seiner Schnelligkeit ist mit etwas Übung gerade so noch möglich.

In erster Linie solltet ihr aber eure Aufmerksamkeit auf die vier leuchtenden Schleimkugeln am Boden richten. Da der rechte Kopf durch seine direkten Angriffe besonders auffällt und auch ziemlich Nervig ist, wird dieser als erstes Ziel auserkoren.

Lauft also zur vorderen, leuchtenden Schleimkugel auf der rechten Seite und drückt [Objektinteraktion], gefolgt von mehrfachem drücken von [Heiliges Kreuz]. Die Schleimkugel wird zerstört und eine Feuersäule schießt hoch, welche den nun erneut hervorschnellenden, rechten Kopf des Cerberus voll erwischt und zu Boden wirft.

Das ist nun eure Gelegenheit! Lauft also schnell zum am Boden liegenden Kopf und schlagt auf ihn ein, bis [Packen] angezeigt wird, was ihr natürlich gleich drücken solltet. Daraufhin startet eine kleine Actionsequenz, in welcher ihr, kurz nachdem Dante auf den Hals eingestochen hat, [Schwerer Angriff] drücken müsst, woraufhin ihr in einer spektakulären Szene den Kopf vom Rumpf trennt. Da waren es dann nur noch zwei Köpfe.

Falls sich ein Kopf wieder Aufrichten sollte, bevor [Packen] angezeigt wird, wiederholt einfach die Prozedur mit der Schleimkugel. Ihr könnt das ganze auch schon ein wenig vorbereiten, indem ihr mit einem weitreichenden Fernangriff, wie dem Heiligen Kreuz, einige Male auf den Kopf schießt und so bereits für einen gewissen Schaden vorsorgt. Allerdings kann das bei Unachtsamkeit auch zu Energieverlust führen, da der hervorschnellende Kopf sich das nicht gerne gefallen lässt.

Als nächstes ist nun der linke Kopf dran, welcher als nächstes hervorschnellt. Wiederholt hier die gleiche Prozedur wie zuvor, nur mit der leuchtenden Schleimkugel links vorne. Der letzte, mittlere Kopf erweist sich nun, wie sollte es auch anders sein, als äußerst Hartnäckig. Dieser fängt plötzlich an, vermehrt mit Schleimkugeln auf euch zu spucken. Dummerweise auch noch entsprechend schneller, zielgenauer und nur mit kurzer Pause. Sprintet also wie ein Hase durch die Gegend, um den Geschossen ausweichen zu können.

Da der letzte, mittlere Kopf nicht ganz so Wagemutig ist, müsst ihr die kurze Feuerpause des Kopfes ausnutzen und schnell zu einer der beiden hinteren, leuchtenden Schleimkugeln sprinten um diese schnellstmöglich hochgehen zu lassen, da der hintere Bereich den Kopf zum direkten Angriff animiert.

Nach ein bis zwei Treffern mit der Feuersäule, sollte nun auch dieser Kopf zum Abschneiden bereit liegen. Macht euch also bereit und drückt [Packen], allerdings nimmt die Szene eine unerwartete Wende, denn dieser Kopf schnellt blitzschnell vor und ihr werdet Gefressen. Verständlich, dass in dieser Situation nun jeder erstmal Dumm schaut und sich fragt, ob man was Falsch gemacht hat? Jedoch startet plötzlich eine Actionsequenz mit dem linken Stick, welche wie folgt aussieht: Hoch, Runter, Links, Rechts

Habt ihr den Stick rechtzeitig betätigt, wird der letzte Kopf des Cerberus mit einer großen Explosion gesprengt und ihr seid wieder frei. Als Belohnung winkt euch eine Unheilige Reliquie (Azraels Schüler).

Nun geht es weiter über das riesige Gesicht am Boden, wo zuvor der Cerberus drauf gesessen hatte. Wieso auch immer ein Monster auf einem Gesicht sitzen mag?

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

mein burder ist den lvl habgier er brauch eine komplet lösung für das lvl bitte tschau

07. Februar 2010 um 19:57 von neouncharted melden


Völlerei

An den Seiten werden euch bestimmt sofort die Schlundwürmer auffallen, welche um sich Spucken. Beim ersten Brunnen vor euch, welcher einen Silberling beinhaltet, werdet ihr gleich die Bekanntschaft mit solch einem machen, denn plötzlich schießt ein Schlundwurm aus dem Boden und versucht euch zu fressen. Mit mehrmaligem drücken von [Heiliges Kreuz] lässt er aber umgehend von euch ab.

Schlagt gleich einige Male weiter auf ihn ein und er segnet das Zeitliche. Anschließend geht es am Seelenstrang zwischen den zahnähnlichen Steinen hinunter, wo eine kurze Kampfszene zwischen einem Schlundwurm und ein paar Gulajüngern stattfindet.

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

der typ der dies eingestellt hat ist ein cheater...hat keine ahnung,,ich denke er hat einige level angespielt und dan gecrackt..es fehlt sehr viel...und bitte bannt ihn werde dies auch xbox melden um seinen acc zu bannen...by by...thanks for th IP

05. März 2010 um 16:59 von reneschuster melden


Im kalten Morast

Lasst euch im Anschluss hinunter fallen um in einem Kampf gegen vier Schlundwürmer und mehreren Gulajüngern zu landen. Wirklich verstehen tun sich diese Gegner aber wohl nicht miteinander, da die Schlundwürmer es auch auf die Höllendiener abgesehen haben, sobald diese ihrem Standort zu nahe kommen.

Nach dem Kampf geht es den vorgegebenen Weg weiter. Vor euch entdeckt ihr einen Verdammten (Ciacco), sowie einen Brunnen und einen Speicherpunkt.

TIPP:

Bei dem Verdammten Ciacco werdet ihr bei der Erlösung im Minispiel zum ersten Mal neben den üblichen Sündenbällen auch merkwürdig schwarz-rote Sündenbälle sehen. Schenkt diesen keine Beachtung und lasst sie verpuffen. Man kann diese als eine Art Falle bezeichnen, welche euch 5 Punkte abzug einbringen.

Springt nun aus dem Mund vor euch heraus. Daraufhin schließen sich sämtliche Münder um euch herum und ein paar Pest greifen an. Habt ihr die Pest getötet, öffnen sich die Münder wieder. Begebt euch dann erstmal zum ersten Mund auf der linken Seite, wo ihr eine Verdammte (Clodia) vorfindet. Springt nun wieder aus dem Mund heraus und hangelt euch über den Knochenstrang zum hinteren Mund hinüber, durch den es jetzt weiter geht.

Ein paar Schritte weiter trefft ihr auf Vergil, von welchem ihr nach ausgiebiger Unterhaltung eine Heilige Reliquie (Ciaccos Zorn) erhaltet. Noch ein Stück weiter kommt es dann zum Kampf gegen einen Schlundwurm, Gulajünger und Wächterdämonen. Habt ihr diese getötet, frischt euch an den Brunnen neben dem Seelenspiegel auf und tretet hindurch, woraufhin eine längere Zwischensequenz startet.

Nun steht ihr einem Nimmersatt gegenüber. Dieses wabbelige Ekelpaket solltet ihr möglichst nur aus der Distanz angreifen. Bei einem Nahkampf versucht es euch zu Fressen und ihr könnt nur durch mehrmaliges drücken von [Heiliges Kreuz] entkommen. Ebenso nutzt er eine Kotattacke, welche in einem Bogen um ihn herum Ausgeschieden wird und sich bei Kontakt schädlich auswirkt.

Habt ihr den Nimmersatt besiegt, fällt der Raum in sich zusammen und ihr befindet euch links unten auf dem Gang in einer Art Labyrinth, welches voll von Seelenspiegeln und Hebeln ist. Das alles ist jetzt zwar etwas Verwirrend, aber ich versuche es bestmöglich zu erklären. Lauft als erstes durch den Spiegel über euch. Durch diesen kommt ihr am Spiegel rechts oben heraus.

Lauft von dort nach links und betätigt den Hebel. Daraufhin dreht sich der Spiegel, durch den ihr hinauf gekommen seid, herum. Lauft nun durch den Spiegel rechts oben zurück, um nun auf den unteren, mittleren Gang zu gelangen, auf welchen euch der gedrehte Spiegel bringt. Lauft dort ganz nach rechts zur Seelenwand und klettert diese hinauf. Wenn ihr dem ersten Vorsprung folgt, gelangt ihr zu einem Seelenbrunnen.

Klettert ihr die nächste Seelenwand bis ganz nach oben und lauft den dortigen Weg nach links, findet ihr einen Brunnen mit einem Silberling. Klettert nun wieder ganz nach unten und betätigt den dortigen Hebel. Habt ihr das getan, lauft schnell wieder zurück durch den Spiegel, denn nun kommt eine blutrote Platte angeflogen, welche nur kurzzeitig eine Art Brücke bildet, über welche ihr schnell laufen und mit einem Doppelsprung auf den vorderen, unteren Gang springen müsst.

Für den dritten und zugleich wichtigsten Brunnen auf der rechten Seite hier erfordert es nun Timing und Geschick! Ihr seht dauernd einen kaputten Tisch auf der linken Seite entlang schweben. Dessen Weg führt unter dem Spiegel links oben entlang, in den Spiegel vorne links hinein. Der Spiegel zu eurer rechten lässt euch beim Spiegel links oben hinunter fallen.

Lasst also den Hebel auf eurer momentanen ebene unberührt, da dieser den Spiegel links oben dreht. Wartet nun vor dem Spiegel zu eurer rechten, bis der kaputte Tisch direkt unter dem Spiegel links oben zur linken Seite entlang schwebt und tretet hindurch, um auf den kaputten Tisch zu fallen. Auf dem Weg zum Spiegel vorne links macht der Tisch einen kaum bemerkbaren Stopp unterhalb der Mitte vom Raum.

Versucht diesen Moment genau abzupassen und springt mit einem gezielten Doppelsprung zur rechten Seite. Dadurch könnt ihr euch an der Seite des rechten Gangs festhalten und hinauf ziehen. Im dortigen Brunnen findet ihr dann den dritten und zugleich letzten Beatrice-Stein. Lasst euch nun durch den Spiegel vorne rechts am Boden fallen, welcher euch erneut durch den Spiegel links oben auf den kaputten Tisch führt.

Mit diesem gleitet ihr nun durch den Spiegel vorne links, um dieses Labyrinth zu verlassen.

TIPP:

Solltet ihr einen der drei Brunnen im Labyrinth verpasst haben, indem ihr ungewollt vorzeitig mit dem kaputten Tisch durch den Spiegel vorne links geschwebt seid, habt ihr keine Möglichkeit mehr in das Labyrinth zurück zu kehren! In diesem Fall rate ich zu einem neu Laden des letzten Speicherstands, auch wenn es Ärgerlich ist. Deswegen am besten an jeder Speicherstatue den Spielstand speichern, um das versehentliche Verpassen von wichtigen Punkten zu vermeiden.

Folgt nun dem Weg links entlang, wo ihr am Ende erstmal euren Spielstand speichern könnt.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Der hat mir gefehlt

10. April 2010 um 10:35 von reeddoktor melden


Weiter mit: Komplettlösung Dante's Inferno: Abstieg zur Gier / Weltliches Gepränge / Hamsterer und Verschwender / Geben und Nehmen / Plutos-Kammer

Zurück zu: Komplettlösung Dante's Inferno: Ufer des Archeron / Im Limbus / Tugendhafte Heiden / Abstieg zur Lust / Wollust

Seite 1: Komplettlösung Dante's Inferno
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Dante's Inferno (12 Themen)

Dante's Inferno

Dante's Inferno spieletipps meint: Infernalische Action und Top-Atmosphäre kombiniert mit grandioser Geschichte. Eine Pilgerfahrt durch die Hölle, an der es nichts zu meckern gibt. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dante's Inferno (Übersicht)

beobachten  (?