Abstieg zur Gewalt: Komplettlösung Dante's Inferno

Abstieg zur Gewalt

Ein Stück weiter rechts trefft ihr wieder auf Vergil für eine Unterhaltung und einen Speicherpunkt rechts neben ihm. Rutsch dann den Seelenstrang auf der rechten Seite hinunter und lasst euch am Ende auf den darunter befindlichen, waagerechten Knochenstrang fallen, welchen ihr hinüber hangelt.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Gewalt

An dessen Ende lasst ihr euch zum nächsten waagerechten Knochenstrang darunter fallen und hangelt diesen erstmal bis zum Ende durch, wo ihr zu einem Felsvorsprung gelangt, welcher einen Brunnen mit einem Silberling, einen Verdammten (Attila) und eine Unheilige Reliquie (Schuh des Nessos) beherbergt. Hangelt euch nun an dem Knochenstrang wieder zurück, bis ihr euch über dem dritten waagerechten Knochenstrang, eine weitere Ebene unter euch, befindet und lasst euch wieder hinunter fallen.

Den richtigen Punkt dafür erkennt ihr auch daran, wenn ihr euch direkt unter dem langen Felsen befindet, wo sich zwei Seelen drauf befinden. Diesen hangelt ihr nun bis zum Ende, wo ihr eine leuchtende Kugel seht, entlang und schwingt euch an der Kugel zum nächsten waagerechten Knochenstrang hinüber. Diesen Knochenstrang zu erwischen entpuppt sich übrigens als reines Glücksspiel, da die Sicht darauf nicht gerade die beste ist.

Hangelt nun auch diesen Knochenstrang zur linken Seite rüber, wo ihr euch am Ende auf den Knochenstrang unter euch fallen lasst, welchen ihr nach unten rutscht. Unten auf dem Felsvorsprung befindet sich ein großer, leuchtender Stein. Schlagt auf den Stein ein, um eine Kurbel freizulegen. Kurz darauf schlägt die Axt des steinernen Minotaurs in die Felswand über euch ein. Dreht nun dreimal die Kurbel bis zum Anschlag zurück und lasst los, damit der die Axt weitere Male in die Felswand schlägt.

Beim letzten Schlag fliegt die Klinge der Axt ab und zerschlägt die leuchtende, dicke Kette zu eurer rechten. Klettert nun wieder an den Knochenstrang und schwingt euch zur rechten Seite hinüber, wo sich ein leuchtender Punkt befindet, über welchen ihr euch zum Seelenstrang, ganz rechts, weiter schwingen könnt. Rutscht den Seelenstrang dann nach unten und lasst euch hinunter fallen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Der Phlegethon

Folgt nun ein Stück den Weg entlang, wo eine kurze Zwischenszene startet und ihr auf Vergil für eine Unterhaltung trefft. Folgt dann weiter dem Weg und springt den Vorsprung bei den beiden Brunnen hinauf, um auf einen Erzdämon zu treffen. Habt ihr ihn getötet, springt auf der rechten Seite auf die kleine runde Plattform und klettert dort den Seelenstrang auf der linken Seite hinauf. Auf der Plattform oberhalb fegt in bestimmten Abständen eine Feuerwand über den Boden.

Direkt gegenüber befindet sich dieselbe Plattform, ebenfalls mit der Feuerwand versehen. Dazwischen befindet sich eine leuchtende Kugel, über welche ihr zwischen den beiden Plattformen hin und her springen könnt. Das wird auch von Nöten sein, da ihr, wenn ihr nun auf die zweite Plattform schwingt, von zwei Erzdämonen angegriffen werdet. Da der Kampf eine Weile anhält, schwingt immer zur gegenüber liegenden Plattform, sobald der Feuerofen auf eurer Plattform kurz auflodert, um die nächste Feuerwand anzukündigen, welche euch zwar nicht sofort tötet, aber dafür eine menge Lebensenergie in kurzen Abständen abzieht.

Habt ihr die Erzdämonen getötet, lauft auf der hinteren Plattform nach links unten, wo ihr euch am Rand an einer Seelenwand hinunter hangeln könnt. Dort unten gibt es erstmal einen Brunnen mit einem Silberling. Springt dann zur linken Seite und klettert dort erstmal die Seelenwand bis zur Mitte hinauf und dann zur Seite, wo sich eine versteckte Nische mit einer Heiligen Reliquie (Attilas Rüstung) befindet. Klettert anschließend wieder an der Seelenwand hinunter und von dort nun auf den großen Käfig, welcher nur mit der Spitze aus dem Blutfluss heraus ragt.

Sobald ihr auf dem Käfig steht, senkt sich dieser und ein weiter Käfig kommt aus dem Blutfluss zum Vorschein. Wartet nun solange, bis dieser Käfig eine entsprechende Höhe erreicht hat und springt dann hinüber, um von dort aus gleich auf den nächsten, dritten Käfig zu springen, welcher sich ziemlich hoch oben befindet. Auf diesem bleibt ihr nun etwas länger stehen, da ihr beim vieren und letzten Käfig nicht auf die Oberseite, sondern direkt hindurch springen müsst.

Dafür muss dieser aber erstmal komplett aus dem Blutfluss heraus. Von dort aus gelangt ihr letztendlich ans rettende Ufer, wo eine kurze Zwischenszene startet.

2 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Bei Attilas Rüstung und dem Silberling! Wenn man bei dem Silberling ist nicht nach links springen sondern die selbe Seelenwand wieder nach oben klettern!!

20. März 2010 um 10:15 von Vapornr1 melden

Bei dem Silberling nach den Feueröffen ist wenn man die Selenwand hinter dem Brunnen mit den Silberling hochklettert und in der mitte zur seite klettert kommt man an die Reliquie ATTILAS RÜSTUNG!!!

17. Februar 2010 um 15:24 von Xx-Bad-Gsus-xX melden

Hier kann man noch eine Reliquie einfügen ( Atillas Helm oder so ) und zwar wenn man links unten vom kampfeld an der seelenwand runterlettert beim klettern nach links in einen geheimgang

15. Februar 2010 um 15:46 von ScyllaDH melden


Selbstmordwald

Am Ufer, direkt am Rand auf der linken Seite, geht es einen Felsvorsprung hinauf, wo sich ein Brunnen mit einem Silberling befindet. Sprecht danach erstmal wieder mit Vergil und speichert dann euer Spiel direkt daneben auf der rechten Seite. Lauft nun ein Stück den Weg hinauf, wo ihr ihn einer weiteren kurzen Zwischenszene auf die merkwürdigen Blüten aufmerksam gemacht werdet, welche in gewissen Abständen irgendwelche Tropfen fallen lassen, die sich über einen bestimmten Radius am Boden verteilen und euch Schaden können.

Um der tropfenden Blüte Einhalt zu gebieten, müsst ihr lediglich am unteren Blütenstamm auf die rote Stelle einschlagen, bis diese komplett Zerplatzt ist. Mit diesem Wissen könnt ihr nun erstmal ein Stück den weiteren Weg folgen. Hinter euch springt dann ein Eisengitter hoch, welches euch den Rückweg versperrt und vor euch liegt eine Weggabelung. Auf der linken Seite kommt ihr aber erstmal nicht durch, weshalb euch nur der rechte Weg bleibt.

Ein Stückchen weiter kommt es dann zum Kampf gegen einen Heiden und mehrere Teufel. Habt ihr diese besiegt, geht es ein ganzes Stück weiter den Weg entlang, wo ihr auf einen Verdammten (Pier delle Vigne) trefft. Habt ihr euch um ihn gekümmert, lauft etwas weiter und ihr rutscht einen kleinen Abhang hinunter.

Links von euch befindet sich ein Block den ihr verschieben könnt. Schiebt diesen zum gegenüber liegenden, kleinen Abhang und schubst ihn mit [Heiliges Kreuz] hinauf. Während er nun langsam den Abhang wieder hinunter rutscht, springt schnell auf den Block und von dort aus den Abhang hinauf. Dort oben könnt ihr dann erstmal Speichern und rechts daneben auf die rote Stelle am Stamm einschlagen, wodurch nun die Blüte, welche euch zuvor den linken Weg versperrte, zerstört wird.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

danke für den tip

22. Februar 2010 um 11:39 von Rudimudi melden


Gewalt

Weiter rechts fallt ihr nun wieder bei der Weggabelung hinunter. Folgt nun dem linken Weg und ihr werdet kurz darauf in einen Kampf verwickelt. Gleich zu Anfang seht ihr eine Blüte und eine rote Kugel, welche die verwundbare Stelle ist, herunter kommen. Schlagt auf diese Stelle ein, damit sich die Blüte kurzzeitig wieder nach oben verzieht und wiederholt das ganze, wann immer die Blüte erneut nach unten kommt, bis sie zerstört ist. Nebenbei werdet ihr dann auch noch von Gulajüngern und Throndämonen angegriffen.

Habt ihr den Kampf erfolgreich überlebt, startet eine Zwischensequenz, nach welcher ihr den "Selbstmordfrucht" Zauber erhaltet. Im Anschluss springt hinten Felswand hinauf, wo ihr wieder auf Vergil trefft. Dahinter könnt ihr dann auch noch Speichern.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Weiter mit: Komplettlösung Dante's Inferno: Der abscheuliche Sand / Im Namen des Mordes / Geryons Rücken / Betrüger: Malebolge 1 / Betrüger: Malebolge 2

Zurück zu: Komplettlösung Dante's Inferno: Stadt von Dis / Abstieg zur Ketzerei / Ketzerei / Flammende Gräber / Epikurs Gefolge

Seite 1: Komplettlösung Dante's Inferno
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Dante's Inferno (12 Themen)

Dante's Inferno

Dante's Inferno spieletipps meint: Infernalische Action und Top-Atmosphäre kombiniert mit grandioser Geschichte. Eine Pilgerfahrt durch die Hölle, an der es nichts zu meckern gibt. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Das Duell: PlayStation 4 Pro versus Xbox One S

Sony gegen Microsoft: Das langjährige Duell geht 2016 in eine neue Runde. Beide Hersteller liefern dieses Jahr neue (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dante's Inferno (Übersicht)

beobachten  (?