Der abscheuliche Sand: Komplettlösung Dante's Inferno

Der abscheuliche Sand

Auch wenn der weitere Weg nun wie mit Lava gepflastert aussieht, so ist er dennoch nicht schädlich für eure Gesundheit. Folgt ihm bis zum zweiten Brunnen auf der rechten Seite. Auf dem Weg dorthin gibt es vereinzelte Kämpfe gegen einen Explodierenden Schergen. Rechts oben vom besagten Brunnen könnt ihr einen Felsen hinauf springen, wo ihr neben einem Verdammten (Brunetto Latini) auch noch einen weiteren Brunnen mit einem Silberling findet.

Ein kurzes Stück weiter den Weg entlang kommt es dann zu einem Kampf gegen Häretiker, Höllenwächter und Throndämon. Wieder ein Stück weiter seht ihr auch schon den nächsten Verdammten (Guido Guerra) auf einer kleinen Plattform zur linken Seite und einen Brunnen mit einem Silberling auf dem Felsvorsprung rechts daneben. Noch ein Stück weiter den Weg entlang, könnt ihr eure Mana- und Lebensenergie auffüllen und links daneben kommt es dann zu einem Kampf gegen Verdammte Kreuzfahrer.

Folgt weiter dem Weg bis zu einem Fluss aus Lava, wo ihr von ein paar Dämonen angegriffen werdet. Dort befinden sich zwei Steinsockel wo ihr hinauf springen müsst. Auf dem rechten gibt es einen Seelenbrunnen und links daneben, auf dem anderen Sockel, eine Heilige Reliquie (Gedenken an Acre). Springt dann wieder auf den rechten Sockel zurück und von dort aus auf die andere Seite rüber.

Ein Stück weiter wird es nun wieder eure Ausdauer auf die Probe gestellt. Auf der rechten Seite befindet sich eine riesige Plattform auf Rädern und auf der linken geht es über einen Felssockel nach oben. Euer Ziel ist die obere Ebene, wo der Gesundheitsbrunnen steht. Schnappt euch also den Hebel unterhalb der Plattform und beginnt diese bis nach oben zu schieben. Dieser Weg scheint normalerweise ganz einfach zu sein, wären da nicht die Lakaien der Gier und der Throndämon, welche unendlich erscheinen und euch das vorankommen erschweren. Glücklicherweise rollt die Plattform nur extrem langsam zurück, somit könnt ihr neben dem hochschieben immer wieder mal ein paar Schläge auf die lästigen Gegner prasseln lassen.

Seid ihr mit der Plattform am oberen Ende angekommen, springt schnell den linken Sockel hinauf und über die Plattform zur oberen Ebene. Dort führt dann eine Seelenwand auf der linken Seite nach unten, wo ihr euer Spiel erstmal wieder speichern könnt.

1 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Göttliche Rüstung ist hier sehr hilfreich! @NooBerator: Negative Bewertung, weil Du nichts mit "links" und "Sockel" anfangen kannst? Wie armselig!

05. März 2014 um 13:18 von Theologe81 melden

ich verstehe nicht was mit dem linken Sockel gemeint ist

30. November 2011 um 10:43 von NooBerator melden


Im Namen des Mordes

Weiter hinten könnt ihr euch dann wieder mit Vergil unterhalten und euer Mana auffüllen, bevor es den Seelenstrang zur linken hinunter geht. Sobald ihr euch auf die untere, riesige Plattform fallen gelassen habt, startet eine Zwischensequenz.

Endgegner: Francesco

Nun steht ihr eurem alten Gefährten Francesco gegenüber, welcher über die damaligen Ereignisse mit Dante nicht gerade erfreut ist, wie unter anderem auch die ganzen Schwerter, welche seinen Körper durchbohrten, deutlich zeigen. Ebenso stellt sich nun auch heraus, dass Dantes holde Beatrice die Schwester von Francesco ist, weshalb Dante ihn auch als "Bruder" bezeichnet. Der Kampf findet gewissermaßen in zwei Runden statt.

In der ersten Runde schlägt Francesco, neben einem normalen Schwert- und Schildangriff, mit dem Schwert in den Boden. Das löst eine kleine Druckwelle aus, jedoch bleibt er dann für kurze Zeit stecken. Da man diesen Angriff an seinem ausholenden Arm und der leicht rötlichen Färbung des Bildschirms gut erkennen kann, sprintet in dem Moment nach hinten um Auszuweichen und greift gleich darauf wieder an.

Ebenso ist sein Schild zerstörbar, wenn es genügend Treffer abbekommen hat. Dadurch ist Francesco zwar nicht Wehrlos, aber immerhin Verwundbarer durch seinen fehlenden Schutz. Versucht also die kurze Zeit zu nutzen, wenn es soweit kommt, da er die Fähigkeit besitzt, sein Schild wieder zusammenzusetzen. Bei seinen normalen Angriffen reicht eine schnelle Deckung aus. Nach mehreren Treffern ruft er dann ein paar Verdammte Hauptmänner zur Unterstützung.

In der zweiten Runde habt ihr es also auch noch mit Verdammten Hauptmännern zu tun, welche Francesco immer wieder ruft und welche schnell etwas Nervig werden können. Ebenso wirft er nun auch noch eine Art Seelenschwert auf euch, sobald ihr aus seiner Reichweite verschwindet. Weicht diesem aus, wenn er den Arm erhebt und sein Schwert anfängt zu leuchten. Nach mehreren weiteren Treffern geht Francesco dann endlich zu Boden und lädt zu einer Actionsequenz ein, also lauft schnell hin zu ihm. Drückt dann das angezeigte [Packen] und im Anschluss mehrmals [Heiliges Kreuz].

Also Belohnung bekommt ihr nun eine Reliquie (Francescos Vergebung), gefolgt von einer Zwischensequenz.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Wenn Francesco sein Schwert wirft, dann muss man ausweochen und kann es dann nehmen und zurückwerfen.

03. November 2013 um 15:30 von Comander1 melden


Geryons Rücken

Im Anschluss bewegt sich die Plattform nach unten und ihr werdet von verdammten Hauptmännern, Häretikern und Erzdämonen angegriffen. Sobald ihr die Gegner getötet habt, gelangt ihr auf der unteren ebene an, wo ihr eure Mana und Gesundheit.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Betrüger: Malebolge 1

Lauft nun in Richtung Höhleneingang, wo eine längere Zwischensequenz startet. Gleich danach müsst ihr einen Kampf gegen einen Malecoda bestreiten. Hier gilt die gleiche Taktik wie bei den Feuerschergen. Nutzt das Heilige Kreuz um die Flammen zu ersticken welche ihn Unverwundbar machen und schlagt dann auf ihn ein.

Lauft nach dem Kampf in die Höhle hinein und folgt dem Weg bis zur Tür, wo ihr in der Nische auf der rechten Seite eine Verdammte (Thais die Hetäre) vorfindet. Tretet dann durch die Tür und betätigt den Hebel, um mit der Plattform nach unten zu fahren. Unten angekommen folgt ihr nun dem Weg bis zur nächsten Tür.

Aufgabe 1: Kuppler und Verführer

Hinter der Tür gibt es eine Zwischenszene nach welcher eine schwebende Plattform vor euch auftaucht, wo ihr gleich hinauf springt. Diese bringt euch zur Arena auf der anderen Seite. Habt ihr die dortige Ebene betreten, müsst ihr im nun stattfindenden Kampf ausschließlich eure Zauberkräfte zum besiegen der Gegner nutzen. Diese bestehen aus Wächterdämon, Höllendiener, Pest und Ungetauften Kindern. Dafür bekommt ihr unendlich Mana zur Verfügung gestellt.

Allerdings habt ihr nur 75 Sekunden zur Verfügung um die Aufgabe zu meistern, um einen Bonus zu erhalten. Haltet ihr euch an die Regeln und bleibt im Zeitrahmen, gibt es Seelen für das erfolgreiche Erledigen und einen Bonus. Anschließend fällt eine Zugbrücke vor euch hinunter, über welche es nun weiter geht. Dahinter geht es dann über eine Seelenwand nach unten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Betrüger: Malebolge 2

Unten angekommen könnt ihr euer Spiel erstmal speichern, bevor es weiter hinten im Gang durch die nächste Tür geht.

Aufgabe 2: Schmeichler

Hinter dieser Tür gibt es wieder eine Zwischenszene. Anschließend müsst ihr euch zur gegenüberliegenden Arena hinüber Schwingen. Der leuchtende Punkt dafür befindet sich im riesigen Greifer an der Decke, welcher immer auf- und zugeht. Wartet also vor dem Schwingen den Moment ab, wenn er sich gerade geöffnet hat.

Eure jetzige Aufgabe besteht darin, eine 100er-Treffer-Kombo zu machen. Soweit so gut. Für den Bonus bleiben euch allerdings nur mickrige 30 Sekunden zur Verfügung, was schon irgendwo an Unmöglichkeit oder reines Glück grenzt.

TIPP:

Wenn ihr euch das ganze erleichtern wollt, um den Bonus auf jeden Fall zu bekommen, rüstet euch mit der Plutos Münze Reliquie aus. Dadurch wir das Kombo-Zeitfenster erweitert. Für den Kampf benutzt ihr dann den "Sünden des Vaters" Zauber, wovon ihr zwei zielsuchende Kreuze auf einmal rufen könnt und zusätzlich das Heilige Kreuz auf höchster Stufe. Nun benötigt es nur noch eurer Schnelligkeit, um in letzter Sekunde die 100er-Kombo zu schaffen.

Als Gegner tauchen hier Wächterdämonen und Höllendiener auf. Nach dem Kampf erhaltet ihr dann eure Belohnung und erneut fällt eine Zugbrücke über euch hinunter um den nächsten Weg freizugeben. Lauft also hinüber und betätigt wieder den Hebel um mit der Plattform nach unten zu fahren. Macht euch diesmal allerdings zum schnellen handeln bereit, denn die Plattform bleibt plötzlich stecken und fällt nun in die Tiefe. Achtet jetzt links von euch auf den Moment, wenn die Höhlenöffnung auftaucht und springt schnell hinein, um nicht zu sterben.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Dante's Inferno: Betrüger: Malebolge 3 / Betrüger: Malebolge 4 / Betrüger: Malebolge 5 / Betrüger: Malebolge 6 / Betrüger: Malebolge 7

Zurück zu: Komplettlösung Dante's Inferno: Abstieg zur Gewalt / Gewalt / Der Phlegethon / Selbstmordwald / Gewalt

Seite 1: Komplettlösung Dante's Inferno
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Dante's Inferno (12 Themen)

Dante's Inferno

Dante's Inferno spieletipps meint: Infernalische Action und Top-Atmosphäre kombiniert mit grandioser Geschichte. Eine Pilgerfahrt durch die Hölle, an der es nichts zu meckern gibt. Artikel lesen
Spieletipps-Award90
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Indivisible: Action-Rollenspiel mit Unterstützung von einem Anime-Studio

Indivisible: Action-Rollenspiel mit Unterstützung von einem Anime-Studio

Anime-Fans aufgepasst: Mit Indivisible entsteht aktuell bei Lab Zero Games möglicherweise ein Spiel genau für (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Dante's Inferno (Übersicht)

beobachten  (?