Napoleon - Total War: Mit Frankreich gewinnen

Mit Frankreich gewinnen

Viele denken dass die Kampange mit Frankreich sehr schwer ist. Doch sie ist garnicht so schwer wenn man ein paar Dinge berücksichtigt.

Frankreich hat Anfangs keine so gute Situation. Doch es gibt auch Vorteile die man mit Frankreich hat. Als erstes natürlich Napoleon selbst, er ist ein sehr gutes Oberhaupt und Feldherr gleichermaßen. Und fällt er in der Schlacht erscheint er wenige Runden später wieder in der Hauptstadt. Als zweites kann in Frankreich keine Revolution mehr passieren das gerade die Französische Revloution vorrüber ist. Und letztlich die starke Armee die Rekrutiert werden kann und teilweise schon vorhanden ist. Alle dieser Dinge kann man sich zum Vorteil machen.

Als erstes sollte eine gute Infrastruktur errichtet werden, diese spült nicht nur Geld in die Kasse sondern ermöglicht es Frankreichs Armeen eine schnellere Operierung im Falle eines Angriffs des Feindes oder sorgen für die schnellere Sammlung von Truppen wenn man selber einen Angriff plant.

Hat man jetzt genug Geld beisammen sollte man beginnen eine Armee auszuheben. Anfangs müssen es nocht nicht so gute Einheiten sein, denn die sind fürs erste nur für die Zufriedenstellung der Bevölkerung und Besetztung der Häfen in Großbritannien.

Man sollte nun einige nicht so gute Truppen von der Normandie aus nach England verschiffen. Diese sollten an Land aufgeteilt und in die Häfen des Feindes, der ohne seine Seemacht euch nicht das Wasser reichen kann, besetzten.

Verliert Großbritannien seine Häfen verliert der Feind auch die Möglichkeit schnell Truppen zum Festland zu bringen, neue Schiffe zu bauen und den Kontakt zu seinen Handelsposten in der neuen Welt.

Mit den besseren Einheiten die man rekrutiert hat sollte man jetzt in Richtung Osten marschieren. Dort sind viele kleine Staaten wie die Schweiz, Baden usw. ihr könnt sie einnehmen und zu euren Vasallenstaaten machen. Diese kämpfen auch gegen den Feind, geben euch ein Teil ihres Geldes und rekrutieren eine Armee die ihr nicht von euren Truppen als Besatztungstruppen zurücklassen müsst. Außerdem könnt ihr eure Truppen in der jetzt verbündeten Provinz heilen lassen.

Nehmt nun einige kleinere Staaten ein und macht sie zu euren Vasallen.

Jetzt habt ihr die Kontrolle über die deutschen Gebiete und Österreich sollte nicht mehr hindurchmarschieren können.

Man muss nurnoch einige Truppen in Norditalien stationieren und Österreich wird nie Französischem Boden nahe kommen.

Inzwischen sollten die Briten einige eurer "Störtruppen" besiegt haben, doch ihr schickt einfach neue hin und besetzt die Häfen erneut. Befor die Briten sie nutzten können müssen sie sie sowieso noch reparieren, dies wird einige Runden dauern und kostet wieder Geld, von dem sie nicht mehr so viel bekommen sollten. Dann bleibt ihnen auch nicht mehr viel Geld für Truppen es müssen ja Ausgaben getätigt werden wie z.B:

Heuer der Matrosen und Kapitäne, Reperatur der Häfen und anderen Dingen, der Sold der Verteidigungsstreitkräfte usw.

Sicherheitshalber solltet ihr jedoch noch genug Truppen in Frankreich stationiert haben wegen Spanien, eventuell GB/Österreich, Portugal...

Mit den nun sehr erfahrenen Truppen in Deutschland und Napoleon als Heerführer sollte man nun keine Angst haben Preußen anzugreifen. Sie stehen euch Anfangs noch neutral gegenüber, doch das wird sich irgendwann ändern, es ist jedoch besser bereit zu sein und sie anzugreifen als unerwartet angegriffen zu werden.

Preußen ist Anfangs noch nicht besonders stark, wirtschaftlich sowie militärisch. Es reicht hier wenn man viel Plündert und als erstes direkt zu Brandenburg marscheirt. Ist ihre Hauptstadt gefallen haben sie nurnoch wenig entgegenzusetzen.

Man sollte aber aufpassen denn eroberte Hauptstädte haben immer einen sehr hohen Wiederstandwert von der Bevölkerung aus. Man sollte genug Truppen stationieren um einem Aufstand vorzubeugen oder ihn zerschlagen zu können.

Ist das erledigt kann man sich er restlichen Eroberung Preußens widmen.

Jetzt müssen genügend Truppen stationiert werden um, im Falle eines Angriffs von Russland, den Feind lange genug zurückzuhalten. Denn ihr marschiert jetzt mit Napoleon und der Hälfte euren erfahrenen Truppen nach Frankreich zurück.

Die andere Hälfte wird als Besatztungsstreitmacht zurückgelassen. In Paris wurden inzwischen viele Gebäude errichtet die die Ausbildung von Elitetruppen ermöglichen. Wartet einige Runden in Paris, lasst eure Truppen regenerieren, und wartet auf die Fertigstellung der Elitetruppen.

Die Invasion in Großbritannien ist nun bereit, segelt wieder von der Normandie aus nach Großbritannien. Nehmt jdeoch nicht zuerst London ein sondern erobert zuerst die anderen Städte auf der Insel (außer Irland denn das dauert zu lange).

Ist das erlegit sind eure Elitetruppen und eure anderen Truppen nun eigentlich unschlagbar. Selbst der Herzog von Wellington sollte euch nicht mehr von der Einnahme Londons aufhalten können.

Haltet nun eure Armee so lange in Lonon stationiert bis die Bevölkerung sich beruhigt hat und nehmt auch noch Dublin ein. (Kann man mit Extratruppen auch schon früher machen).

Man segelt mit Napoleon wieder zurück nach Paris und hinterlässt genügend Truppen in Großbritannien. (KEINE der Eliteeinheiten).

Nun könnt ihr sicher ohne Probleme Spanien und Portugal einnehmen, (Gibraltar müsste noch GB gehören).

Jetzt habt ihr eine sehr starke Armee von den efahrensten Eliteeinheiten und die Kontrolle über Deutschland, Großbritannien, Spanien, Portugal und Norditalien.

Euer Rücken ist jetzt frei und es kann noch Italien vollständig eingenommen werden.

Man sollte noch mehr Truppen ausbilden und wieder Richtung Osten marschieren und Österreich und Russland einnehmen. Sie sollten kein Problem darstellen nachdem ihr Spanien, Großbritannien und Deutschland eingenommen habt.

Seid aber auf der Hut, denn wer mitten im russischen Winter auf Moskau marschiert hat so gut wie verloren. Die Soldaten sterben ohne Kampf und man ist so geschwächt dass man die meist stark befestigte Hauptsatdt nicht mehr einnehmen kann. Dann ist man zu einem schmachvollen Rückzug gezwungen.

Tipp: Begeht nicht diesen Fehler, sondern marschiert im Frühling los um keine unnötigen Verluste zu erleiden.

Habt ihr Moskau erobert ist der Sieg der Kampange euer.

5 von 5 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Gut gemacht,lässt auch ein bisschen um noch zu verlieren :)). Ich glaub die Generäle heißen Schwarzenberg und Kutusow

22. September 2015 um 16:47 von LadyPia melden

Gut, aber jede Nation hat einen General, der nicht sterben kann (Wellington, Blücher und und noch twei mit merkwürdigen russischen und österreichischen Namen :))

01. Dezember 2014 um 19:52 von Avelarius melden

nicht schlecht :)

24. November 2012 um 07:44 von sandrock melden

ich finde es ist gut

29. Mai 2011 um 07:40 von Mafiosi23 melden


Dieses Video zu Napoleon - Total War schon gesehen?

100% Sieg bei Ligny ( nicht historisch)

Hier hab ich mal ein paar Tipps wie ihr garantiert auf der Schlachtkarte Ligny gewinnt.

1.Die Russische Armee wählen

1-mal Generalsstab

6-mal 10 Pfünder Einhörner

6-mal Linieninfanterie

3-mal Kürassiere

2.Die Aufstellung

Die 10 Pfünder Einhörner in gerader Linie auf der oberen Kante des Tales aufstellen lassen. Ganz wichtig!! sie müssen schon abgesattelt sein sonst vergeudet ihr wichtige Zeit

Die Linieninfanterie vor die Einhörner (natürlich so das sie nicht abgeschossen werden sondern das sie die Einhörner vor der gegnerischen Kavallerie schützt)

Die eigene Kavallerie wird hinter die Einhörner gestellt

3.Die Schlacht

Als erstes die Einhörner feuern lassen. Man teilt sie am besten in 2er Gruppen um daraufhin mit ihnen besser hantieren zu können.

Das gute an den Einhörnern ist sie haben eine Spezialfähigkeit die ermöglicht das sie haargenau schießen. Diese Fähigkeit kann man jedoch bei jeder Kanone nur 3-mal betätigen.

Nachdem der Gegner stark geschwächt den Hügel erreicht die Infanterie feuern lassen. Mit der Kavallerie versuchen die Rechte Flanke zu überrennen und weiter mit der Infanterie vorrücken. Die letzten gegnerischen Einheiten im Nahkampf schlagen, was ohne große Probleme gelingen sollte

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Geld mit Cheat Engine

Solltet ihr über das Programm "Cheat Engine" verfügen, dann könnt ihr euch damit schnell und einfach Geld holen:

Zuerst startet ihr "Cheat Engine". Parallel dazu "Napoleon: Total War". Beginnt eine neue Kampagne oder ladet eine alte. Bsp.: Kampagne der Koalition (Groß Britanien). Gehen wir davon aus, ihr habt anfangs 7000 Gold zur Verfügung. Geht zurück zum Desktop (ALT+Tab) und zum Programm "Cheat Engine". Geht dort auf die blinkende Schaltfläche oben links (Select a process to open). Wählt dort den Prozess "napoleon. exe" (oder ähnlich) aus. Geht dann auf "Open". Sobald das geschehen ist, lasst alles unverändert. Nun gebt ihr in das Textfeld unter "Value" den Wert eures aktuellen Vermögens an (bei mir 7000). Geht auf "First Scan". In dem Fenster links sollten jetzt viele auswählbare Textfelder erscheinen, welche den eingegebenen Wert beinhalten. Der ist aber vorerst egal. Geht nun wieder ins Spiel und kauft irgendetwas, sodass sich euer Vermögen verändert (Bei mir von 7000 zu 5200). Geht wieder auf den Desktop und dann zu "Cheat Engine". Dort gebt ihr in das Textfeld unter "Value" euren neuen Vermögenswert ein (Bei mir 5200). Geht auf "Next Scan". Jetzt sollte in dem Fenster links nur noch ein einziger Wert stehen. Doppelklickt darauf und er sollte in das untere Feld übertragen werden. Dort macht ihr einen Rechtsklick auf den Wert und wählt "Change record -> Value" dann gebt ihr einen gewünschten Geldwert ein und bestätigt mit ENTER. Anschließend könnt ihr noch das Kästchen unter "Frozen" markieren, damit sich euer Vermögen nicht verändert. Schließt "Cheat Engine" nicht, sondern wechselt einfach wieder ins Spiel. Nun solltet ihr eueren eingegebenen Wert als Geldmittel zur Verfügung stehen haben. Falls ihr auch das Kästchen unter "Frozen" aktiviert habt, wird sich beim Kauf von irgendetwas euer Vermögen kurz verändern, bevor es sich wieder auf euren eingegebenen Wert zurücksetzt. Beachtet allerdings, dass ihr dann auch kein Geld mehr verdienen könnt, da euer Vermögen ja "eingefroren" ist.

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Die wirkung der Granaten

Manche denken, Granaten würde nicht viel bringen, aber ich habe entdeckt, dass wenn der Feind in der Viereck-Formation steht und man Granaten einsetzt 10-20 Einheiten sterben - und das beste ist: sie können danach fast nicht mehr feuern!

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Mit Frankreich zum Sieg

Wenn man mit Frankreich spielt, sollte man sofort in der ersten Runde so viele Handelsbeziehungen wie möglich abschliesen, dann gleich danach alle Handelshäfen ausbauen. Nach drei bis vier Runden sollte man so viele Handelsschiffe wie möglich im Mittelmeer(Nicht in der Nordsee, weil dort die Engländer lauern) und sofort auf Handelsposten mit Elfenbein oder Gewürzen. Danach kann man mit der im Mittelmeer stationierten Flotte in die Nordsee beordern und damit die Englischen Handelschiffe gewinnen. Das bringt (wenn man die Schiffe auf den Bauwoll-Handelsposten schickt) etwa 2000-3000 Gold. Dannach sollte man viele truppen ausbilden und nach England verschiffen aber unbedingt im Hafen lassen, denn dann kommen die Armeen zu euch und ihr könnt dann ganz einfach die Städte zur Kapitulation zwingen. Dann habt ihr England schon in der Tasche. Aber man muss die ganze zeit ein Auge auf Hanover werfen und so viele Truppen wie möglich ausbilden, denn nach knapp 10 Runden kommen mehrere große Armeen der Preussen. Dann müsst ihr alle Minen, Bauernhöfe und so weiter ausbauen. Dann könnt ihr extrem viele Truppen rekrutieren und alle Länder unterwerfen.

Ich selber hab nach 17 Runden ein Einkommen von knapp 13500 Gold gehabt und halb Europa und ganz England unter meiner Kontrolle gehabt

0 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Auf welchem Schwierigkeitsgrad spielst du? In 17 Runden halb Europa? Das muss dann wohl "leicht" sein ...

22. Juli 2013 um 20:15 von Undercover_Sneek melden


Weiter mit: Napoleon - Total War - Kurztipps: Mit Bürgern und Infantrie gegen eine Übermacht / Richtige Besteuerung / Linieninfanterie / Grenadiere / Eliteinfanterie

Zurück zu: Napoleon - Total War - Kurztipps: Diplomatie / Tipps zur Diplomatie / Krieg und Frieden / Epische Schlachten / Kampagnen der großen Koalition: England

Seite 1: Napoleon - Total War - Kurztipps
Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Napoleon - Total War (3 Themen)

Napoleon - Total War

Napoleon - Total War spieletipps meint: Gelungenes rundenbasiertes Strategiespiel, das mit einem interessanten Mehrspielermodus besticht. Artikel lesen
86
Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Resident Evil 7: Krasses Horror- und Splatter-Comeback von Capcom

Mit Resident Evil 7 - Biohazard will Capcom den Begriff Horror für Spiele neu definieren. Auch für die (...) mehr

Weitere Artikel

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

The Legend of Zelda - Breath of the Wild: Genießt neue Spielszenen

Rund um die Verleihung der Game Awards hat es auch ein Video mit frischen Spielszenen aus The Legend of Zelda - Breath (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Napoleon - Total War (Übersicht)

beobachten  (?