Die letzte Kletterpartie - Teil 2: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit

Die letzte Kletterpartie - Teil 2

Nun geht es nach rechts weiter. Zuerst auf einen Holzbalken, dann an eine Fontäne und von dort auf einen weiteren Holzbalken. Nun steht ihr vor einer extrem schweren Sprungsequenz, also nicht gleich Verzweifeln. Zuerst kommen drei Wasserfälle, dann eine Fontäne, dann erneut drei Wasserfälle, gefolgt von einer weiteren Fontäne. Ihr müsst nun immer Stück für Stück durch die Wasserfälle hindurch springen.

Als Beispiel: Springt durch den ersten Wasserfall und aktiviert den Froststatus. Springt dann vom rechten Wasserfall zum linken hinüber und wenn ihr dann wieder in Richtung des rechten Wasserfalls springt, deaktiviert den Froststatus, bis ihr hindurch seid, um ihn gleich darauf wieder zu aktivieren. Dort springt ihr dann wieder an den linken Wasserfall usw.

Hinter den Wasserfällen bekommt ihr einen Fahnenmast zu fassen, welcher gleichzeitig ein Hebel ist und einen weiteren Wasserfall vor euch aktiviert. Aktiviert dann den Froststatus, springt an den Wasserfall und macht einen Wandlauf mit Sprung an die Fontäne darüber. Von dieser geht es dann zurück an den Wasserfall zur darüber liegenden Fontäne. Von dieser springt ihr zur linken Fontäne hinüber auf die dortige Plattform.

Hier aktiviert ihr den Schalter im Boden, woraufhin erneut mehrere Wasserfälle zum durchqueren auftauchen. Hier gilt nun die gleiche Technik wie bereits zuvor bei den sechs Wasserfällen. Habt ihr auch diese schwierige Passage gemeistert und die andere Seite erreicht, folgt eine Zwischensequenz.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die letzte Kletterpartie - Teil 3

Nun müsst ihr dem Weg um den Turm herum nach oben folgen. Dieser ist von unzähligen Skeletten und Soldaten gepflastert. Schlagt euch also einen Weg hindurch. Oben angekommen folgt dann die nächste Zwischensequenz.

Jetzt befindet ihr euch wieder innerhalb des Turms. Die dortige Sprungsequenz ist im Gegensatz von vorher wieder relativ einfach. Springt an den Geiern und einer Fontäne entlang nach oben. Hier ist also Hauptsächlich euer Supersprung gefragt. Beim letzten Geier müsst ihr dann wieder zwischen zwei Wasserfällen hinauf auf die linke Plattform springen. Den Trick solltet ihr nun bereits kennen. Oben angekommen startet auch schon die nächste Zwischensequenz.

Über drei Geier geht es dann an eine Fontäne, gefolgt von weiteren Geiern, die euch zu zwei Fahnenmasten führen, hinter denen ihr den Supersprung zu dem Skelett durchführt. Dahinter folgen weitere Geier, von wo aus ihr auf einem Holzbalken landet. Von diesem geht es dann an eine Fontäne und weiter über noch mehr Geier zu ein paar hervorstehenden Steinen in der Mauer, welche ihr nach links entlang klettert. Die jetzige Sprungsequenz ist total Unübersichtlich, also verlasst euch einfach auf euer Gefühl. Macht einen linken Wandlauf mit Sprung und wenn ihr meint den ersten Wasserfall durchquert zu haben, aktiviert den Froststatus. Von hier kennt ihr die Prozedur ja schon mit dem Sprung durch die Wasserfälle. Hinter dem letzten Wasserfall müsst ihr dann allerdings einen Supersprung ausführen, da es dann wieder über ein paar Geier zu einer Plattform mit einem Skelett hinüber geht.

Folgt dann dort dem langen Gang, woraufhin erneut eine Zwischensequenz startet.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Finaler Endgegner: Ratash - Teil 1

Zuerst fliegt ihr nun auf einer kleinen Plattform durch die Luft. Dort werdet ihr auch gleich noch von ein paar Skeletten und Soldaten angegriffen. Habt ihr die Gegner getötet, lauft nach vorne zur Plattform, wo ein Geier erscheint. Über diesen springt ihr nun an weiteren Geiern entlang bis zur nächsten Plattform, wo ihr von weiteren Skeletten und Soldaten angegriffen werdet. Auch nach diesem Kampf geht es am vorderen Ende der Plattform über mehrere Geier zu einer dritten Plattform, wo diesmal Skelette, Ghule und Soldaten angreifen. Habt ihr auch diese besiegt, folgt eine übergreifende Zwischensequenz, wo Ratash auf eure Plattform schlägt. Diese rutscht ihr nun hinunter.

Am Ende der Plattform erkennt ihr dann wieder einen Geier. Springt also schnell hinüber und folgt den geiern zur nächsten Plattform. An dieser rutscht ihr dann gleich weiter hinunter, also auch hier schnell wieder unterhalb der Plattform zu dem nächsten Geier gesprungen und den weiteren zu der folgenden Plattform gefolgt, wo nun erneut Skelette, Ghule und Soldaten angreifen.

Nach dem Kampf schlägt Ratash ein weiteres Mal auf eure Plattform und ihr fangt wieder an zu rutschen. Dieses Rutsch und Spring Spielchen geht nun über zwei weitere Plattformen entlang. Bei der zweiten Plattform seid jedoch vorsichtig, denn hier bekommt ihr erst kurz vor dem Abgrund einen Fahnenmast zu sehen, an welchen ihr springen müsst. Von diesem geht es dann über weitere Geier zur dritten Plattform, wo mal wieder Skelette, Ghule und Soldaten angreifen. Anschließend geht es links neben der Tür über drei Geier an einen Fahnenmast, gefolgt von weiteren Geiern.

Auf der Plattform, wo ihr nun landet, rutscht ihr wieder nach unten. Springt hier allerdings erst kurz vor dem Ende ab, da ihr sonst die folgende Plattform nicht erreicht. Am Ende dieser Plattform folgt dann ein Fahnenmast und dahinter wieder ein paar Geier, welche euch zur nächsten Plattform bringen. Hier kommt es dann noch einmal zu einem Kampf gegen Skelette, Ghule und Soldaten. Habt ihr diese geschlagen, folgt eine Zwischensequenz.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Finaler Endgegner: Ratash - Teil 2

Jetzt steht ihr endlich Ratash persönlich gegenüber und er ist riesig. Die einzige verwundbare Stelle an ihm ist der leuchtende Kreis auf seiner Brust, auf welche ihr einschlagen müsst.

Zuerst einmal hetzt er aber ein paar Skelette, Ghule und Soldaten auf euch. Habt ihr diese besiegt, greift Ratash mit der Faust an. Diese schlägt immer an dem Punkt ein, wo ihr zuletzt gestanden habt. Bleibt also am besten in Bewegung und lauft dabei von links nach rechts in Richtung seiner Brust. Sobald seine Faust auf der Plattform aufschlägt, habt ihr nur einen kurzen Moment Zeit, seinen wunden Punkt anzugreifen. Habt ihr den ersten Energiebalken von Ratash entfernt, fällt er mit dem Kopf auf die Plattform. Schlagt nun auf den Kopf ein und lauft dann schnell davon, wenn er sich wieder erhebt, da er nun mit seiner Hand von links nach rechts über die vordere Plattform fegt. Danach solltet ihr anfangen mit Bodenrollen auszuweichen, da Ratash nun Blitze aus seinem Mund verschießt, welche immer an eurer letzten Position einschlagen und einen kleinen Radius besitzen.

Kurz darauf beschwört er wieder ein paar seiner Lakaien. Diesmal schießt er allerdings kurz darauf auch noch weiter Blitze auf euch. Weicht dann am besten wieder mit Bodenrollen aus und lasst ihn die übrigen Gegner selbst zerstören. Gleich im Anschluss fegt Ratash dann mit beiden Armen über die fordere Plattform. Haltet euch also so weit wie Möglich hinten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Finaler Endgegner: Ratash - Teil 3

Nun startet wieder sein linker Fausthieb. Also schön Ausweichen und seine Brust attackieren. Ist sein zweiter Lebensbalken verschwunden, haut Ratash mit beiden Fäusten links und rechts auf die Plattform. Haltet euch in dem Moment lieber in der Mitte auf. Direkt danach beschwört er wieder seine Gefolgsmänner und schlägt nebenbei weiter auf die Plattform ein. Achtet dabei auf den Moment, wo er wieder mit dem Gesicht auf die Plattform fällt und schlagt dann schnell drauf.

Beim jetzigen Durchgang beschwört Ratash noch einmal seine Kreaturen und schlägt dann regelmäßig mit beiden Klauen rechts und links auf die Plattform. Sein Kopf fällt dabei ebenfalls hinunter. Aktiviert nun am besten die Steinrüstung. Es ist zwar recht einfach ihm so den dritten Lebensbalken abzuziehen, jedoch hat Ratash noch ein kleines Ass im Ärmel und spuckt manchmal zwischen seinen Armen einen Blitz über den Boden, welchem man nur schwerlich Ausweichen kann, wenn man auf ihn einschlägt.

Mit seinem letzten Lebensbalken wird Ratash nun ziemlich Sauer. Zuerst spuckt er wieder Blitze auf die Plattform und beschwört dann einen Titan. Diesen könnt ihr aber noch zerstören, bevor er ganz aus der Plattform entstiegen ist. Dann schlägt er mit beiden Fäusten auf die Plattformmitte und beschwört danach wieder Skelette, Ghule und Soldaten. Bevor diese ganz besiegt sind, fegt er auch schon wieder mit beiden Armen über die vordere Plattform.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit: Finaler Endgegner: Ratash - Teil 4

Zurück zu: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit: Der Palast - Teil 1 / Der Palast - Teil 2 / Der Palast - Teil 3 / Der Palast - Teil 4 / Die letzte Kletterpartie - Teil 1

Seite 1: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Prince of Persia - Die vergessene Zeit (10 Themen)

PoP - Vergessene Zeit

Prince of Persia - Die vergessene Zeit spieletipps meint: Der Prinz ist wieder da - und verdammt gut drauf. Leider sind die Rätsel zu einfach und die Zeit wird zu selten manipuliert. Artikel lesen
80
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

PoP - Vergessene Zeit (Übersicht)

beobachten  (?