Die Schatzkammern - Teil 3: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit

Die Schatzkammern - Teil 3

Jetzt gilt es der einstürzenden Schatzkammer zu entfliehen. Der Anfang ist gar nicht so schwer. Vor euch stürzt regelmäßig der Boden ein. Über die ersten beiden Löcher könnt ihr normal drüber springen. Beim dritten benötigt es einen Wandlauf. Das vierte Loch könnt ihr wieder per normalem Sprung überwinden und beim fünften Loch macht ihr einen rechten Wandlauf mit anschließendem Sprung. Lauft ein paar Schritte weiter und hinter euch stürzt die Decke ein. Nun startet eine weitere kurze Zwischensequenz.

Lauft gleich danach durch das wasserähnliche Gebilde hindurch um in eine Parallelwelt zu gelangen, welche dem Prinzen bekannt vorkommt. Folgt hier der langen Treppe nach oben um erneut eine Zwischensequenz zu starten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Schatzkammern - Teil 4

Lauft mit euren neu gewonnenen Kräften über die Zeit nun wieder die Treppe hinunter und durch Tor hindurch, welches euch zurück in die Schatzkammern führt. Rechts durch den Türbogen geht es dann weiter, wo ihr per kurzer Zwischensequenz in eure Zeitfähigkeit eingewiesen werdet. Da ihr nun wisst, wo sich der Boden unter euch öffnet, versucht die Gelegenheit zu nutzen und überwindet den einfallenden Boden mit einem Wandlauf. Rechts um die Ecke stürzt dann gleich zweimal hintereinander der Boden unter euch ein. Haltet euch am besten an der linken Seite und sobald sich der Boden bewegt, nutzt den Wandlauf. Habt ihr den Boden wieder berührt, nutzt umgehend wieder den Wandlauf, da direkt unter euch erneut der Boden verschwindet.

Nun geht es links um die Ecke. Haltet euch hier an der rechten Wand, denn vor euch stürzt nun wieder der Boden ein, welchen ihr mit einem Wandlauf überwinden müsst. Kurz darauf das gleiche spiel. An den Fässern auf der linken Seite seht ihr zumindest, wo es noch sicher ist. Am Ende des Gangs mit der Biegung nach rechts stürzt ein weiteres mal der Boden ein. Nutzt hier einen linken Wandlauf mit anschließendem Sprung, um die rechte Seite zu erreichen. Lauft den Gang hindurch in den großen Raum, wo eine kurze Zwischensequenz startet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Stallungen - Teil 1

Hier geht es nun nach oben weiter, doch zuvor gilt es eine riesige Horde Skelette zu beseitigen, welche euch angreifen, sobald ihr euch einer Seite mit Holzwand nähert. Da die Skelette aber relativ langsam sind, sollte die Übermacht an Gegnern aber nicht allzu schwierig zu überwinden sein. An einer Seite der Stallungen könnt ihr nun zwei intakte Holzwände entdecken. Über diese geht es nun hinauf und per Fahnenmast eine Etage höher.

Lauft dann nach links und per Wandlauf an den Holzbalken. An diesem lauft ihr nun nach links, führt einen Wandlauf aus und springt dann zur linken Steinsäule, welche von der Decke ragt, hinüber. Folgt den weiteren Steinsäulen nach links, bis zu dem nächsten Holzbalken in der Wand. Dort folgt das das gleiche spiel. Am Ende des Holzbalkens nutzt ihr den Wandlauf mit anschließendem Sprung zu der Steinsäule rechts von euch. Von dort aus geht es wieder über die weiteren Steinsäulen zum rechten Holzbalken in der Wand hinüber. Folgt dem Holzbalken zur linken Seite und macht einen Wandlauf um die oberste Ebene der Stallungen zu erreichen. Lauft dort nun nach links zu der kaputten Holztür und springt nach links an das goldene Trapez. Dadurch öffnet sich nun das Fallgatter auf der gegenüber liegenden Seite. Schwingt euch dann geradeaus über die weiteren Holztrapeze zum Tor hinüber und lauft hindurch, woraufhin sich das Fallgatter wieder hinter euch schließt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Stallungen - Teil 2

Lauft jetzt den Gang entlang und begebt euch unter dem Eisentor auf der rechten Seite hindurch. Dort startet eine kurze Zwischensequenz. Vor euch baumelt nun ein mit Stacheln besetzter Holzbalken vor und zurück. Diesen könnt ihr ohne große Mühen überspringen. Wartet einfach bis er rückwärts schwingt und lauft los, sobald er den Boden streift. Kurz bevor er dann wieder über den Boden fegt, während er wieder in eure Richtung schwingt, springt über den Balken und mit dem genauen Timing schafft ihr es wohlbehalten darüber. Rechts um die Ecke wartet dann auch schon der nächste Stachelbalken. Dahinter geht es dann durch einen Türbogen in einen großen Raum, wo euch wieder eine riesige Gruppe Skelette angreift.

Rechts hinten befindet sich ein Fahnenmast. Um dort dran zu kommen, benutzt den Wandlauf mit anschließendem Sprung. Habt ihr den Fahnenmast erreicht, erscheinen an der gegenüber liegenden Seite mehrere Fahnenmaste. Lasst euch nun wieder auf den Boden fallen und nutzt an der gegenüber liegenden Seite die gleiche Technik wie zu vor, um an den dortigen, unteren Fahnenmast zu gelangen. Springt vom Fahnenmast aus nun an den Holzbalken an der Wand und klettert diesen nach rechts, wo ihr per Wandlauf nach oben mit anschließendem Sprung an den linken Fahnenmast gelangt. Springt von dort aus an die folgenden drei Fahnenmaste, bis hin zum Holzbalken an der Wand. Habt ihr den Holzbalken erreicht, nutzt den Wandlauf nach links weiter, um zum nächsten Holzbalken und dann zu den hervorstehenden Steinen zu gelangen. Diese geht es nun nach oben.

An den oberen Steinen angekommen, springt auf den Holzbalken hinter euch. Über diesen geht es nun zur rechten Seite zurück, über weitere Holzbalken und Fahnenmaste. Am Ende davon könnt ihr euch an einer der beiden Fahnen auf den darunter liegenden Balkon herunter rutschen lassen, wo es gleich durch den Türbogen weiter geht.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Stallungen - Teil 3

Nach einer kurzen Zwischensequenz ist wieder etwas Schnelligkeit und Timing gefragt. Vor euch befindet sich nun ein Schalter auf dem Boden, welcher die Tür am anderen Ende des Gangs öffnet. Da die Türöffnung wieder zeitlich begrenzt ist und euch der Weg dorthin von mehreren Pendelklingen erschwert wird, müsst ihr euch beeilen. Wartet am besten, bis das erste Pendel den Boden berührt und lauft dann über den Schalter und geradeaus weiter, bis ihr vor den hinteren drei, aufeinander folgenden Pendeln, steht. Diese könnt ihr leider nicht auf Anhieb durchlaufen. Wartet also einen kurzen Moment, bis das erste der Pendel den Boden berührt und lauft dann los, durch die hintere Tür. Sollten euch die Pendel trotzdem verletzten, nutzt einfach die Zeitschleife und wenn die Tür zu weit unten sein sollte, könnte noch eine Bodenrolle drunter durch helfen.

Im nun folgenden Raum befindet sich ein Hebel in der Mitte, welchen ihr drehen könnt. Bei jedem dreh, bewegt sich eine von drei Holzwänden auf der rechten Seite. Dreht den Hebel zuerst zweimal, so dass der Griff in Richtung der Tür zeigt. Dadurch klappt die Holzwand neben der Mauer, rechts oben, auf. Lauft dann zu der Wand und nutzt den Wandsprung, um zwischen Mauer und Holzwand hinauf zu springen. Oben auf der Holzwand angekommen, springt nach links an das goldene Trapez, woraufhin ein Steinsockel, rechts neben er Tür hochfährt. Rutsch dann über die Fahne gegenüber wieder hinunter.

Dreht nun den Hebel zweimal weiter, so dass er nun wieder auf die Eingangstür zeigt. Dadurch klappt die dritte Holzwand, ganz rechts, auf. Lauft nun zu der Mauer rechts hinten hinüber und nutzt den Wandlauf mit Sprung, um den Fahnenmast zu erreichen, über welchen ihr an die Holzwand gelangt. Kaum habt ihr die Holzwand berührt, nutzt erneut den Wandlauf, um nach oben zu gelangen. Von dort aus könnt ihr nun das zweite, goldene Trapez erreichen, wodurch der linke Sockel nach oben fährt. Rutsch auch hier dann wieder an der linken Fahne hinunter. Nun folgt eine kurze Zwischensequenz.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit: Die Stallungen - Teil 4 / Die Stallungen - Teil 5 / Die Maschinerie - Teil 1 / Die Maschinerie - Teil 2 / Die Maschinerie - Teil 3

Zurück zu: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit: Die Festung - Teil 3 / Die Festung - Teil 4 / Der Palasthof / Die Schatzkammern - Teil 1 / Die Schatzkammern - Teil 2

Seite 1: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Prince of Persia - Die vergessene Zeit (10 Themen)

PoP - Vergessene Zeit

Prince of Persia - Die vergessene Zeit spieletipps meint: Der Prinz ist wieder da - und verdammt gut drauf. Leider sind die Rätsel zu einfach und die Zeit wird zu selten manipuliert. Artikel lesen
80
Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Final Fantasy 15 für euch durchgespielt: Kein schlechtes Spiel

Nach einer vollen Dekade der Spekulationen, Ankündigungen und ersten spielbaren Häppchen, erscheint nun Final (...) mehr

Weitere Artikel

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Konami stoppt Fan-Neuauflage von Castlevania

Das allererste Castlevania auf Basis der Unreal Engine 4 genießen: Das war der Traum von Entwickler Dejawolfs, do (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

PoP - Vergessene Zeit (Übersicht)

beobachten  (?