Die Stallungen - Teil 4: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit

Die Stallungen - Teil 4

Nun werdet ihr wieder in einem Kampf mit vielen Skeletten verwickelt. Nach dem Kampf lauft zu den beiden herausgefahrenen Säulen und nutzt die Wandsprünge, um zwischen ihnen nach oben zu gelangen. Lauft dort durch den Türbogen mit den Statuen der Soldaten um eine kurze Zwischensequenz zu starten. Dort könnt ihr nun euren ersten Sarkophag (1 / 21) finden. Nutzt dafür rechts an dem verschlossenen Holztor den Wandlauf und springt dann zu dem Balken in der Turmmitte hinüber. Klettert auf den Balken und springt dann zurück zur Turmmauer, an die hervorstehenden Steine. Klettert diese nach oben und benutzt den Wandlauf um den Sarkophag zu erreichen, welchen ihr mit einem Powerangriff zerstören könnt.

Begebt euch nun wieder hinunter und lauft durch den linken Türbogen. Dort geht es zuerst über einen schmalen Balken, wo der Weg nach rechts um die Ecke weiter führt. Der weitere Weg wird ab hier wieder von Pendelklingen erschwert. Bei diesen gibt es diesmal aber keinen Zeitdruck. Lauft zuerst über den Balken. Über die folgenden drei Abgründe gelangt ihr mit normalen Sprüngen. Beim letzten Abgrund lauft auf den schmalen, kurzen Balken. Wartet, bis die beiden Pendel mittig übereinander stehen und springt dann hinüber. Folgt nun dem Gang nach links zu dem Balkon, wo eine Zwischensequenz startet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Stallungen - Teil 5

Rutsch rechts an der Fahne hinunter und nutzt links an der Wand mit der Holztür den Wandlauf mit Sprung, um an den Fahnenmast zu gelangen. Dadurch fährt eine Steinsäule nach oben. Über die Steinsäule gelangt ihr zur gegenüber liegenden Seite, wo ihr die gleiche Aktion durchführt, um an den dortigen Fahnenmast zu gelangen, wodurch eine zweite Steinsäule, neben einem Schalter an der Mauer, nach oben fährt.

Den jetzigen Weg könnt ihr auf zwei Arten lösen. Entweder ihr nutzt einen Wandlauf zum Schalter und springt von dort dann zur Steinsäule hinüber, oder ihr nehmt den (meines Erachtens) schnelleren Weg. Dieser führt zuerst an die Steinsäule. Springt von dort aus dann auf den Schalter und gleich wieder zurück an die Steinsäule. Beide Lösungswege sind möglich. Wichtig ist dann nur die Zeit, denn nun müsst ihr euch schnell um die Steinsäule herum bewegen und zur nächsten springen, um von dort durch die zufallende Tür am anderen Ende zu gelangen. Folgt dem Gang ein Stück und eine kurze Zwischensequenz startet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Maschinerie - Teil 1

Vor euch fährt nun in bestimmten Abständen eine Mauer raus und wieder rein. Wartet bis die Mauer eingefahren ist und nutzt dann den Wandlauf um auf den gegenüber liegenden Sockel zu gelangen. Dort fährt nun eine weitere Mauer rein und raus. Wartet auch hier wieder bis die Mauer eingefahren ist, nutzt erneut den Wandlauf und springt dann zum rechten Sockel hinüber. Dort geht es nun mit einem Sprung geradeaus an den Vorsprung. Rechts neben euch befinden sich zwei riesige Zahnräder, welche sich hin und her bewegen. Wartet hier, bis sich die Zahnräder so drehen, dass die Öffnung erscheint und nutzt dann den Wandlauf um zum nächsten Sockel zu gelangen. Hier gibt es nun zwei Steinwände, welche sich hoch und runter bewegen. Wartet, bis beide Wände nach unten gefahren sind und lauft dann mit dem Wandlauf hinüber. Jetzt geht es geradeaus mit einem Wandlauf zu den hervorragenden Steinen die Mauer hinauf.

Nutzt oberhalb erneut den Wandlauf, um an den oberen Vorsprung zu gelangen. Lauft an diesem nach rechts, wo sich wieder zwei große Zahnräder befinden. Wartet auch hier wieder, bis diese sich so gedreht haben, dass die Öffnungen zu sehen sind und sprintet dann per Wandlauf hindurch zum dahinter liegenden Vorsprung in der Mauer. Lauft diesen ums Eck entlang, wo sich eine Mauer rein und raus bewegt. Wartet bis die Mauer eingefahren ist und nutzt dann wieder den Wandlauf, um zu dem Vorsprung in der Mauerseite zu gelangen. Wartet nun wieder bis die Mauer ausgefahren ist und springt dann nach rechts an die Steinsäule. Von dort aus geht es dann an die zweite Steinsäule rechts davon und ihr entdeckt neben euch wieder die beiden Steinplatten. Die rechte Steinplatte hat oberhalb einen Vorsprung, an dem ihr euch festhalten könnt. Springt also hinüber und wartet, bis die beiden Steinplatten hochgefahren sind. Nutzt dann den Wandlauf nach links um den dortigen Fahnenmast zu erreichen.

Schwingt gleich einmal weiter nach Links zum zweiten Fahnenmast. Daneben befindet sich wieder ein großes Zahnrad, welches eine Lücke aufweist. Wartet ab, bis die Lücke oben ist und schwingt euch dann durch diese Lücke hindurch, über die nächsten zwei Fahnenmaste hinüber und an der hinteren Fahne hinunter auf den dortigen Balkon. Folgt nun dem kurzen Gang zum nächsten Maschinerie-Turm, wo eine kurze Zwischensequenz startet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Maschinerie - Teil 2

Lauft auf den kurzen Holzbalken vor euch und springt hinüber so dem Sockel in der Turmmitte, wo sich ein Hebel zum drehen befindet. Dreht diesen einmal nach oben, so dass der schmale Holzbalken an eurem Sockel nach links ragt. Springt nun über den schmalen Holzbalken auf die linke Seite hinüber. Dort dreht sich an der Wand ein spitzes Zahnrad auf und ab. Wartet, bis das Zahnrad sich nach unten bewegt und lauft dann per Wandlauf auf den Sockel gegenüber. Dort dreht sich nun ein mit Klingen besetzter Holzbalken hoch und runter. Wartet auch hier, bis der Balken nach unten fährt und springt dann auf die andere Seite.

Dort entdeckt ihr nun einen Vorsprung in dem Turmgebilde mit den sich drehenden Plattformen dazwischen. Hängt euch per Wandlauf an den Vorsprung und wartet, bis die drehende Plattform mit der glatten Seite über euch stehen bleibt. Weiter geht es dann mit einem weiteren Wandlauf hinauf zum nächsten Vorsprung und von dort aus mit einem Sprung nach rechts, zu einem weiteren Vorsprung in der Mauer. Lauft an diesem rechts entlang, wo ihr auf ein weiteres, spitzes Zahnrad trefft, welches sich hoch und runter bewegt. Wartet bis sich das Zahnrad nach oben bewegt und nutzt den Wandlauf um rechts zum kleinen Vorsprung zu gelangen, über den ihr in die dortige Einbuchtung gelangen könnt. Nutzt dort einen Wandlauf mit Sprung nach hinten an dem verschlossenen, großen Tor, um an das goldene Trapez zu gelangen. Dadurch hebt sich der Sockel in der Turmmitte nach oben auf eure Höhe.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Maschinerie - Teil 3

Springt nun vom Trapez auf den schmalen Holzbalken des Sockels und dreht zweimal am Hebel, so dass der schmale Holzbalken nun zur gegenüber liegenden Seite zeigt. Lauft dann über den Holzbalken und springt hinüber auf die andere Seite. Rechts von euch dreht sich wieder ein spitzes Zahnrad auf und ab. Wartet bis das Zahnrad sich nach oben dreht und sprintet dann mit einem Wandlauf hinüber. Wieder zu eurer rechten ist nun ein mit Klingen besetzter Holzbalken, welcher sich hoch und runter dreht. Hier wartet ihr nun bis sich dieser nach unten dreht und springt dann schnell hinüber. Hier steht ihr nun wieder vor dem Turmgebilde mit der sich drehenden Plattform.

Sprintet per Wandlauf zu dem Vorsprung hinauf und wartet dort wieder auf die glatte Seite der drehenden Plattform. Macht dann erneut den Wandlauf zum darüber liegenden Vorsprung und springt dann nach links zum nächsten Vorsprung, über den es dann ein Stück links entlang geht. Dort gibt es wieder ein spitzes Zahnrad, welches auf und ab fährt. Wartet hier, bis das Zahnrad nach oben fährt und nutzt erneut den Wandlauf um zum kleinen, linken Vorsprung zu gelangen, welcher in die nächste Einbuchtung führt.

Nutzt nun am dortigen, verschlossenen Tor wieder den Wandlauf mit anschließendem Sprung, um das dortige, goldene Trapez zu erreichen, wodurch der mittlere Sockel wieder auf eure Höhe ansteigt. Springt also vom Trapez wieder auf den schmalen Holzbalken von dem Sockel hinüber und dreht ein weiteres mal an dem Hebel.

Diesmal müsst ihr den Hebel so drehen, dass der schmale Holzbalken in Richtung des Schalters an dem Turmgebilde zeigt. Die jetzige Aktion muss nun wieder recht schnell erfolgen. Springt von dem Holzbalken an das Turmgebilde und per Wandlauf an den Schalter. Habt ihr den Schalter aktiviert, springt gleich zurück auf den mittleren Sockel und dreht zweimal am Hebel, so dass der Holzbalken nun zur geöffneten Tür zeigt. Springt dann schnell über den Holzbalken zur anderen Seite und lauft durch die Türöffnung, bevor diese sich wieder schließt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit: Die Maschinerie - Teil 4 / Die Maschinerie - Teil 5 / Der Festungshof / Der Festungshof - Teil 2 / Endgegner 1

Zurück zu: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit: Die Schatzkammern - Teil 3 / Die Schatzkammern - Teil 4 / Die Stallungen - Teil 1 / Die Stallungen - Teil 2 / Die Stallungen - Teil 3

Seite 1: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Prince of Persia - Die vergessene Zeit (10 Themen)

PoP - Vergessene Zeit

Prince of Persia - Die vergessene Zeit spieletipps meint: Der Prinz ist wieder da - und verdammt gut drauf. Leider sind die Rätsel zu einfach und die Zeit wird zu selten manipuliert. Artikel lesen
80
PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

PS4: 5 Tipps wie ihr eure PlayStation 4 richtig pflegt und eine bessere Festplatte einbaut

Es ist kein Geheimnis, dass technische Geräte früher eine längere Lebensdauer hatten. Doch mit den (...) mehr

Weitere Artikel

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker: "Fifa 17 ist Schwulen-Propaganda"

Russische Politiker bezeichnen die Fußballsimulation Fifa 17 als "Schwulen-Propaganda" und stellen einen Antrag, (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 6: Guitar Hero Bundle
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

PoP - Vergessene Zeit (Übersicht)

beobachten  (?