Die Maschinerie - Teil 4: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit

Die Maschinerie - Teil 4

Lauft den Gang nun nach links in den dritten Maschinerie-Turm. Auch hier startet eine kurze Zwischensequenz. Links von euch entdeckt ihr dann wieder einen Hebel, welcher das rechte der beiden riesigen Räder im Turm bewegt. Dreht das Rad nun so, dass die beiden dicken Balken darin Waagerecht stehen. Über diese begebt ihr euch nun zur gegenüber liegenden Seite. Dort springt ihr nun nach links an das goldene Trapez. Dadurch erhebt sich hinten rechts, auf der gegenüber liegenden Seite eine Plattform.

Springt nun zurück zum Hebel und von dort nach links zu der Plattform, welche sich erhoben hat. Über diese gelangt ihr nun eine Ebene höher zu einem zweiten Hebel. Dreht daran, dass der dicke Balken oberhalb steht und die lange Schraube in der Turmmitte herausgefahren ist. Schwingt euch nun wieder über die beiden Fahnenmaste und die Fahne hinunter zum unteren Hebel und dreht diesen einmal, damit die dicken Balken nun Senkrecht stehen bleiben und die obere Schraube in der Turmmitte in die untere Schraube einrastet.

Begebt euch dann wieder links zum oberen Hebel hinauf und springt nun auf den dicken Balken. Lauft auf dem Balken nach rechts und springt über den mittleren Balken auf den dicken Balken des rechten Rads hinüber. Von dort aus springt geradeaus an den Fahnenmast und weiter zu dem Balkon mit den Skeletten. Sind die Skelette besiegt, lauft nach links in den dortigen Gang, wo ein mit Klingen besetzter Balken über den Boden rollt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Die Maschinerie - Teil 5

Springt über den Klingenbalken und lauft um die linke Ecke. Dort Rollt ein weiterer Klingenbalken hoch und runter. Sobald dieser nach oben rollt, lauft rechts mit dem Wandlauf dran vorbei. Dahinter benötigt es dann schon wieder etwas Geschicklichkeit, denn dort sind gleich drei Klingenbalken. Einer unten, dann oben und wieder unten. Wartet hier ab, bis der erste Klingenbalken auf euch zu kommt und springt darüber. Wartet dann bis der obere Klingenbalken auf euch zu kommt und rollt darunter durch um gleich danach wieder über den hinteren Klingenbalken am Boden zu springen.

Nun folgt noch ein letzter Klingenbalken, welcher sich hoch und runter bewegt. Hier ist mal wieder das perfekte Timing gefragt. Wartet bis der Klingenbalken ziemlich weit oben ist und nutzt dann den Wandlauf an der linken Mauer. Erst wenn ihr merkt, dass ihr von der Mauer abrutscht, springt zur rechten Seite hinüber. Folgt nun dem Gang und es startet eine Zwischensequenz.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Festungshof

Gleich im Anschluss werdet ihr wieder von einer großen Gegnerschar angegriffen, welche nun neben Skeletten auch noch aus sowas wie Ghulen besteht, die deutlich mehr Treffer einstecken können. Nach dem Kampf geht es auf der linken Seite vom Balkongeländer per Wandlauf mit Sprung an den oberen Fahnenmast und von dort über die nächsten drei Fahnenmaste weiter entlang zu dem Vorsprung in der Mauer. Rechts vom Vorsprung dreht sich ein kleines Stachelrad hoch und runter. Wartet bis das Stachelrad sich nach unten bewegt und lauft dann an der Wand entlang, um mit einem weiteren Sprung an die Steinsäule zu gelangen, welche von der Decke hängt. Von dieser springt ihr nun über die nächsten zwei Steinsäulen zur gegenüberliegenden Mauer hinüber, wo ein paar Steine aus der Mauer ragen. Klettert an den Steinen hinauf. Zu eurer linken dreht sich ein weiteres Stachelrad hoch und runter. Sobald es sich nach unten bewegt, rennt mit dem Wandlauf nach links und springt in der Ecke ab, um den Fahnenmast zu erreichen.

Springt von dort über den nächsten Fahnenmast auf den oberen Balkon. Lauft dort nach links, wo sich noch ein Stachelrad auf und ab bewegt. Wartet hier, bis das Stachelrad nach oben fährt. Lauft dann an der Wand entlang und springt zu der linken Steinsäule hinüber. Von dort geht es nun über zwei weitere Säulen zum kleinen Balkon auf der gegenüber liegenden Seite hinüber, wo ein paar Ghule warten. Nach diesem Kampf geht es durch den rechten Gang weiter, welcher durch einen drehenden Klingenbalken versperrt wird. Rollt euch unter dem Klingenbalken drunter durch und dann gleich nach links, wo sich zwei Stachelräder von oben nach unten aneinander vorbei bewegen. Wartet hier, bis die beiden Stachelräder aufeinander getroffen sind, und lauft dann mit dem Wandlauf zwischen ihnen hindurch zur anderen Seite.

Dort geht es nun nach rechts, wo sich ein weiteres Stachelrad auf und ab dreht. Sobald das Rad oberhalb angekommen ist, geht es mit dem Wandlauf daran vorbei und mit einem anschließenden Sprung auf den Balken. Von diesem geht es dann über einen Fahnenmast und einen weiteren Balken und dahinter an einer Fahne wieder hinunter. Hier unten schaut nun erstmal nach links. Dort seht ihr in der Mitte des Raums den nächsten Sarkophag (2 / 21). Diesen könnt ihr ohne weiteres mit einem einfachen Sprung über die zerstörte Treppe erreichen und auch genauso wieder zurück.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Festungshof - Teil 2

Nun geht es entweder von der linken, oder der rechten Seite per Wandlauf zu dem kleinen Vorsprung mit der Vase hinauf. Direkt daneben dreht sich jeweils ein Stachelrad auf und ab. Sobald das Stachelrad nach oben gefahren ist, geht es mit dem Wandlauf auf den Schalter in der Mauer. Habt ihr den Schalter aktiviert, springt gleich von der Wand ab, um einen Fahnenmast zu erreichen, von dem ihr wieder hinüber springt um dann gleich durch das Tor lauft, welches sich langsam wieder schließt. Dort startet nun eine Zwischensequenz.

Jetzt geht es per Wandlauf über den zerstörten Gang zu eurer linken hinüber. Kurz bevor ihr die hintere Ecke des Gangs erreicht, nutzt erneut den Wandlauf, da unter euch der Boden einstürzt. Von der Ecke aus müsst ihr nun noch einmal einen Wandlauf durchführen, da der rechte Gang gleich wieder einstürzt. Dahinter kommt es dann zu einem Kampf gegen Skelette und Ghule. Lauft dann links die Wand hinauf und springt an das goldene Trapez, um das dortige Tor zu öffnen. Nutzt noch unter dem Tor den Wandlauf, um den einstürzenden gang zu entgehen. Hier geht es nun links die Treppe hinunter. Auf der linken Mauerseite befindet sich ein Stachelrad. Wartet bis es oben ist und nutzt dann den Wandlauf mit Sprung, um den Vorsprung auf der rechten Seite zu erreichen. Dort an der rechten Mauerseite gibt es noch ein Stachelrad. Auch hier müsst ihr warten, bis es nach oben gefahren ist, um mit einem Wandlauf den Schalter in der Mauer zu erreichen. Lasst euch von dort einfach nach unten fallen und lauft durch das sich nun langsam wieder schließende Tor.

Dahinter geht es dann den Gang hinunter, wo eine Zwischensequenz startet.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Endgegner 1

Diese große, gehörnte Kreatur, welche vom Ifrit Ratash beschworen wurde, steht euch nun gegenüber und bringt auch noch gleich eine große Armee Skelette zur Unterstützung mit. Das ganze sieht aber schlimmer aus als es ist.

Hauptsächlich benutzt er einen Sturmangriff, wo er mit gesenktem Haupt auf euch zu rennt. Seht ihr also, wie er mit der rechten Faust auf den Boden schlägt, macht euch bereit mit einer Bodenrolle auszuweichen. Stellt euch am besten in nähe einer Mauer. Wenn er mindestens zweimal mit dem Kopf dagegen gerannt ist, ist er kurzzeitig benommen und kann leicht angegriffen werden.

Im Nahkampf schlägt er aber wiederum mit beiden Fäusten auf den Boden, was eine minimale Bodenwelle auslöst. Seid also darauf gefasst, wenn ihr ihn angreift. Diese könnt ihr ebenfalls ganz leicht daran erkennen, wenn er sich aufbäumt und mit den Fäusten auf seine Brust schlägt. Spätestens dann solltet ihr mit einer Bodenrolle ausweichen und gleich darauf wieder angreifen.

Viel mehr Sorgen solltet ihr euch um die ganzen Skelette machen. Diese sind zwar auch keine besonders starken Gegner, jedoch sorgen sie für genügend Ablenkung. Zudem richtet sich die Kamera immer in Richtung des Hauptgegners, so dass dieser Kampf recht unübersichtlich wird, da ihr den Blickwinkel nicht selbst bestimmen könnt. Um euch aber ein wenig Luft zu verschaffen, bekämpft erst die Skelette und haltet euch möglichst immer im größten Getümmel auf. Wenn der Hauptgegner zum Sturmangriff ansetzt, rennt er nämlich selbst seine Verbündeten über den Haufen. Ihr braucht lediglich immer nur im richtigen Moment auszuweichen. So wird die gewaltige Horde recht schnell Dezimiert. Wichtig ist nur, dass ihr euch niemals in eine Ecke drängen lasst, denn das könnte gefährlich werden.

Sind die Skelette erstmal verschwunden, könnt ihr euch in Ruhe um den Hauptgegner mit der zuvor genannten Taktik kümmern. Ist auch dieser letztendlich besiegt, folgt eine kurze Zwischensequenz.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit: Der Festungshof - Teil 3 / Der Festungshof - Teil 4 / Der Festungshof - Teil 5 / Die Festungstore - Teil 1 / Die Festungstore - Teil 2

Zurück zu: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit: Die Stallungen - Teil 4 / Die Stallungen - Teil 5 / Die Maschinerie - Teil 1 / Die Maschinerie - Teil 2 / Die Maschinerie - Teil 3

Seite 1: Komplettlösung PoP - Vergessene Zeit
Übersicht: alle Komplettlösungen

Cheats zu Prince of Persia - Die vergessene Zeit (10 Themen)

PoP - Vergessene Zeit

Prince of Persia - Die vergessene Zeit spieletipps meint: Der Prinz ist wieder da - und verdammt gut drauf. Leider sind die Rätsel zu einfach und die Zeit wird zu selten manipuliert. Artikel lesen
80
PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

PS4: Mit diesen 10 Tipps holt ihr mehr aus der PlayStation 4 von Sony

Mittlerweile hat es sich die PlayStation 4 in vielen Wohnzimmern gemütlich gemacht. Wie ihr noch mehr aus eurem (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Inhaltsverzeichnis

PoP - Vergessene Zeit (Übersicht)

beobachten  (?