Komplettlösung Descent 3

Trainingsmission

In der Trainingsmission wird Dir der Aufbau und die Funktionsweise Deines Pyro-GL beschrieben und Du kannst Dich durch einige Trainingsabschnitte hindurchmanövrieren, die Dir die Funktion des Fliegens mit dem Pyro-GL ausführlich demonstrieren werden. Hier wirst Du mit den Steuerungstasten vertraut gemacht, die den Raumgleiter durch die Minen steuern. Später verstehst Du auch die Maussteuerung und wirst mit dem Pyro-GL erste Objekte ansteuern, gegnerische Roboter zerstören sowie Dich mit Deinem Kampfgleiter auf die Missionen in der Minenwelt der PTMC vorbereiten. Diese Trainingsmission dient daher lediglich der Vorbereitung auf den späteren Kampfeinsatz und ist von strategisch eher übender und vorbereitender Bedeutung. Du kannst sie problemlos überspringen, wenn Du mit Deinem Pyro-GL bereits aus den vorhergehenden Kampfeinsätzen trainiert bist und Dich mit der Steuerung via Maus und den Bewegungstasten auskennst.

Zum Bewegen Deines Raumgleiters Pyro-GL im Raum benutzt Du die Maus, die den Gleiter auf und ab gleiten läßt, sowie ihn um die verschiedenen Achsen der Raumruhe kreisen läßt, sowie die Tasten "A" für Schubkraft und "Y" (oder bei englischer Tastatur-Belegung "Z") zum Rücksteuern. Zur Steuerung benutzt Du die folgenden Tasten:

Taste Wirkung
A Beschleunigen (Vorwärts)
Z Rückwärts
S Nachbrenner
Pfeil links nach links drehen
Pfeil rechts nach rechts drehen
Pfeil hoch nach unten neigen
Pfeil runter nach oben neigen
ALT Angreifen/Gleiten unter gleichzeitiger Benutzung der Pfeiltasten
Strg Primärwaffe
Leertaste Sekundärwaffe
H Scheinwerfer
Tab Automap (Automatische Karte)
E nach rechts neigen
Q nach links neigen
Num 3 nach rechts gleiten
Num 1 nach links gleiten
Num - nach oben gleiten
Num + nach unten gleiten
F4 Guide-Bot rufen / Guide-Bot-Befehlsmenü
Shift-Tab Missionsziele

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Erste Mission

Erlangung der Daten über den Aufenthaltsort Dr. Schweitzers

Sie beginnen ihre erste Mission in einem verlassenen Stützpunkt der PTMC, nachdem Ihr Raumgleiter der Pyro-GL, eingefangen und Sie selbst mit Schneidwerkzeugen aus dem Schiff befreit wurden. Die nette Mitarbeiterin des Oberkommandos belehrt Sie über Ihren neuen Auftrag, die Befreiung Dr. Schweitzers aus dem Nowak-Firmengefängnis, um der gerechten Sache willen.

Nun informiert Sie das Logbuch nochmals über Ihren ersten Auftrag. Sie müssen den Aufenthaltsort Dr. Schweitzers herausfinden und die erste Mine verlassen, damit Sie ihn im weiteren Verlauf des Spiels befreien können, da Dr. Schweitzer eine Schlüsselposition in der strategischen Befreiung der Minen innehat.

Sie werden beim Krisenfallmanagement, der Öffentlichkeitsarbeit, dem Datenspeicherungscenter DEIMOS‘ abgesetzt. Finden Sie das Datenterminal der unteren Ebene der Einrichtung, benutzen Sie es, um die gespeicherten Daten auf ihren Schiffscomputer herunterzuladen. Anhand dieser Aufzeichnungen sollte es möglich sein, den genauen Aufenthaltsort Dr. Schweitzers ausfindig zu machen. Sobald Sie die Daten haben, fliegen Sie nach draußen.

Beginnen Sie Ihren Auftrag in der Eingangshalle der Mine. Vor Dir die Fässer kann man zerschießen. Sie explodieren und geben kleine Feuerstöße von sich. Die Luke unter Dir, Kadett, öffnet einen kleinen geheimen Bereich. Umfliege mit dem Raumgleiter, den Du Dir übrigens später einmal in den spiegelnden Wänden betrachten solltest (hier am geheimen Bereich ist gleich eine), da er darin sehr gut wirkt, die Eingangshalle, und Du findest den Ausgang, der Dich in die weiteren unteren Segmente der Mine führt. Zuerst einmal flieg nach oben, um in der kleinen Kammer zum ersten Mal Deinen kleinen Guide-Bot auszusetzen, der hier einen kleinen Power-Up für sich selbst aufnehmen kann. Dann fliegst Du nach unten - Du mußt in der Kammer mit dem Brenner in der Mitte die zwei unteren Schalter ausschießen, damit der Brenner erlischt, und Du Dir erst mal den Nachbrenner in der Mitte besorgen kannst. Nun fliegst Du außerhalb der Brennerkammer im Rondell weiter bis zu der nächsten mit einer senkrechten Doppeltür abgetrennten Kammer, wo Du den Schalter findest, der Dir den magnetischen Ausstieg aus dem inneren Minenlevel öffnet. Benutze also jetzt den gerade geöffneten Ausstieg aus dem inneren Minensegment. Hier fliegst Du nun durch die offene Minentälerlandschaft, die Du nun erst einmal in Ruhe genau betrachten kannst. Lange Täler, am Ende über Dir der Mond dieser Kraterlandschaft. Die automatischen Geschütztürme kannst Du mit Laser bequem aus der Distanz ausschießen. Es gibt hier eine ganze Anzahl von Gegner, die auf Dich warten, machen einen kleinen wirkungsvollen Fight. Besorge Dir am Ende des Tals die Energie-Power-Up und fliege dann am Röhrensystem zurück bis zum Eingang in die inneren Minenbereiche. Die magnetische Barrierentür hinter Dir, die rot schimmernd den oberen Bunkerrand ziert, kannst Du erst einmal unbeachtet lassen. Durchfliege die Tunnel und Du gelangst in das Innere der Mine.

Hier kannst Du an der Halle angekommen erst einmal auf alles, was sich innerhalb der Halle bewegt, steht oder liegt, schießen bis die Halle frei ist. Nun hast Du oben den Ausstieg frei, damit Du weiterfliegen kannst. Du gelangst durch dieses Tunnelsystem in die nächste Ebene der inneren Mine, den Haupttunnel. Von diesem zweigen viele kleine Nebenhallen ab, ich glaube es sind drei an der Zahl.

Hier kannst Du nun jeweils gleich in jeder dieser senkrechten Steig-Hallen mit den Datenterminals, nach unten fliegen, um Dir die Informationen aus den noch intakten PTMC-Computern auslesen zu können. Sie geben Dir Auskunft über die Datenbankstruktur der Forschungslaboratorien Dr. Schweitzers, an denen er in gemeinsamer kooperativer mühevoller Kleinarbeit mitgewirkt hat. Am letzten dieser drei Tunnelbereiche findest Du auch Auskunft über den Aufenthaltsort Dr. Schweitzers, der sich irgendwo im Nowak-Firmengefängnis befinden muß, das die PTMC weiterhin in Gang hält.

In jeder Halle sind wieder eine ganze Zahl von Gegner anzutreffen, die Dich in die Zange nehmen. Plaziere Dich am besten so, daß Du von oben oder unten auf sie schießen kannst. Benutze auch die explosiven Fässer, um sie zu bekämpfen. Es gibt hier auch noch Waffenverstärkung einzusammeln.

Nachdem Du die dritte Terminalstation ausgelesen hast, werden zwar die Wachmaßnahmen eingeleitet und in der mittleren kleinen Halle mit dem Materialisierungszentrum (MatCens) ganze Horden von Kampdrohnen ausgesetzt, aber der Auftrag ist erledigt. Nun kannst Du die Mine durch die noch verschlossene und verriegelte Ausgangstür (Du bist auf dem Weg bis zur dritten Steighalle an der Austrittsluke vorbeigeflogen) verlassen, die nach dem Aufnehmen der Information über Dr. Schweitzers Aufenthaltsort vom magnetischen Schutzschild frei ist - zerschieße sie einfach. Danach auch noch die zweite, und dann ab durch die Luke.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Zweite Mission

Befreiung Dr. Schweitzers aus dem Nowak-Firmengefängnis der PTMC

Die Cutszene zeigt Dir, wie der Pyro-Gleiter durch die Minenausgangsschleuse die Mine mit den Daten von Dr. Schweitzers Aufenthaltsort im Nowak-Prison im Gepäck verläßt. Den Daten kann man entnehmen, daß sich der Aufenthaltsort Dr. Schweitzers irgendwo in einem Gefängnis auf Phobos befinden muss.

Am alten Wartungstunnel werden Sie abgesetzt. Von dort an müssen Sie einen Weg zum Hauptturm finden. Stiften Sie etwas Verwirrung, um den Dr. Schweitzer zu finden, der hier von der PTMC eingekerkert wurde, da er maßgeblich an der Entwicklung und Implizierung des Virus beteiligt war, mit dem die Roboter der Minen infiziert sind. Seine Forschungsarbeit war der Anstoß zur Invasion in den Minen von Descent3. Wenn Sie ihn gefunden haben, senden wir ein Shuttle, mit dem Sie sich in Sicherheit bringen können.

Also los, Sie fliegen erst einmal durch das kleine felsige, zerklüftete Labyrinth am Beginn der Nowak-Stateprison. Dann kommen Sie direkt zur Eingangsluke des Nowak-State-Gefängnis. Diese zerschießen Sie. Dann können Sie sich rechts in dem kleinen Hallenteil erst einmal ein paar "Goodies" besorgen". Fliegen Sie dann wieder weiter zum Ende des Eingangstunnels, da wo das Schild "Nowak" steht. Hier geht's nun nach oben.

Verlassen Sie nun den Eingangsbereich des Nowak-Firmengefängnis‘. Und nun weiter draußen. Den dicken Mond hinter sich (Cheat "Teletubbies"... smile) fliegen Sie einmal durch das gesamte tälerne Areal. Hier finden Sie eine ganze Menge Wachttürme. Diese können Sie zerschießen. Und zwar benutzt man dazu scharfe Munition, wie etwa Zielpfeilgeschosse, Fernlenkgeschosse, die man am besten mit der sekundären Waffe von sich gibt, damit die Türme gleich beim ersten Einschlag zerplatzen, da sie sonst ständig auf Dich mit der Lasermunition schießen. Sobald alle Wachttürme zerschossen sind, meldet sich der Shuttle. Er bezieht nun Position am Hauptturm des Gefängnis. Der Auftrag besteht darin, dem Shuttle den Weg zu ebnen - also die Eingangschleuse vor der Nase von unserem etwas dickleibigen Freundchen zu öffnen. Er übernimmt dann den restlichen Part, Dr. Schweitzer aus seiner Zelle zu holen, nachdem Du diese ausfindig gemacht hast und den Aufenthaltsort an das Shuttle übertragen.

Der Eingang zu dem unteren Tunnelsystem unter dem Nowak-Gefängnis ist nun offen. Von hier aus kannst Du in den inneren Bereich des Nowak-Gefängnis eindringen, wo Du auf drei Ebenen mit den gesammelten Sicherheits-Schlüsseln (Security-Passes) tiefer in das Gefängnis eindringen kannst, damit Du hier, Verwirrung stiften kannst, indem Du die chemischen Laboratorien zerstörst und so die Wachmannschaften alarmierst. Dann besteht Deine Aufgabe nur noch darin, die Zelle Schweitzers ausfindig zu machen und die Barriere für das Shuttle zu öffnen.

Der Eingang zum Gefängnis - das ist der helle Gebäudeteil, der direkt gegenüber vom dem Hauptturm steht - da wo die Lichter leuchten. Du fliegst jetzt also direkt darauf zu. Es empfängt Dich natürlich erst einmal ein kleines Empfangskommando, das Dir den Weg versperren will, aber was soll's - Du kannst ja noch immer auf die Fässer schießen, die da in dem gesamten Hallenkomplex herumliegen. Damit schreckst Du die Gegner erst einmal schnell ab. Da die Fässer hochexplosiv sind, sind die Gegner auch schnell weggeputzt.

Nun weiter. Hier entnimmst Du den G1-Security-Pass, der Dir in der weiteren Landschaft von Nutzen sein wird. Du fliegst jetzt nach unten, durch die Steigtunnel, die gerade nach unten führen (also nicht die zwei Tunneleingänge die sich symmetrisch miteinander verbinden, sondern die äußeren Tunnel direkt nach unten). Hier kannst Du nun durch die chemisch verseuchte Kanalsystemlandschaft fliegen, etwas schwierig wird es nur mit den jetzt massiv angreifenden Robotern, aber Du meisterst dieses Problem, dann fliegst Du am Ende von diesem mit einem grünaussehenden, kontaminierten Schleim brodelnden Höhlensystems zu dem Ausgang, der Dich zum Hauptgefängnisturmeingang bringt. Diese Halle mit den zwei Röhren bezeichnet den Eingang zum Gefängnis. Du wählst nun die tiefergelegene Röhre (weil Du in der oberen am Ende nur auf ein blockierendes Gitter stößt, auf das Du zwar schießen kannst, aber ansonsten kommst Du hier nicht weiter).

Fliege also durch die untere Röhre, benutze den seitlichen Ausgang, orientiere Dich in der kleinen Halle mit den großen Steigrohren, Du findest dann die Luke mit der Aufschrift "Nowak", die Teil des Firmengefängnislabyrinths - oder wenigstens der Einstieg in die innere Ebene - ist. Hier fliegst Du jetzt durch die etwas kleinere Vorhalle, in der Du wieder den R1-Security-Pass einsammeln kannst.

Mit beiden Pässen in Deinem Inventar kannst Du nun durch die gegenüberliegende Luke wieder weiterfliegen (die kleine hintere Halle, die sich hinter der Luke am Stirnrand der kleinen Halle befindet, birgt nur Fässergerümpel, mit dem Du bestenfalls Roboter einschüchtern kannst). Die drei seitlich abführenden Schächte im Vorraum beherbergen wieder geheime Bereiche, in denen Du "Goodies" sammeln kannst. Dann durch die gegenüberliegende Luke. Hier kannst Du nun den ersten Pass einsetzen (Du wählst die Pässe in Deinem Inventar aus und benutzt sie dann - Tasten "+" und "#"), aber vorsichtig, hinter Dir wird erst einmal ein kleiner dicker Kampfroboter erscheinen, der sich Dir in den Weg stellen will, putz ihn weg... smile.

Nun in den unteren Bereich des Gefängnis. Du bist in der Minimal-Security-Ebene. Hier kannst Du erst einmal gleich die nächsten Security-Passes einsammeln. Das sind die Pässe Y1 und X1. Flieg dazu den schachtartigen Tunnel rings um die Minimal-Security-Ebene entlang, bis Du an den Seiten die Pässe einsammelst. Die Tür zum Service-Tunnel ist jetzt noch verschlossen. Durch den vertikalen Ausgang verlässt Du diese Ebene und fliegst in dem nach oben führenden Tunnel gleich in die Medium-Security-Ebene. Hier kannst Du jetzt Powerups für Deinen Guide-Bot sammeln sowie in den seitlich vom Haupttunnel um die Medium-Security-Ebene die Daten-Knoten des Nowak-Gefängnisses zerstören. Diese zweite Ebene verläßt Du wieder mit dem R1-Security-Pass. Diesmal kommst Du in die letzte Security-Ebene.

Im Maximum-Security-Level findest Du entlang des Korridors die Zelle Dr. Schweitzers. Die Meldung dazu wird ans Shuttle übertragen. Nun umrunde diesen Security-Bereich mit dem Pyro. Du kommst wieder zum Service-Tunnel, diesmal aber zu dem nicht verschlossenen Eingang. Fliege hinein. Du kannst nun nach links, wo Du bis an die Minimum-Security-Level-Tür des Service-Tunnels kommst, die noch verschlossen ist. Zurück, flieg nach rechts und steige in den Schacht, der Dich zum Eingang des Laboratoriums führt, zerschieße einfach die Eingangstür. Innen kannst Du nun mit zwei Schaltern eine Roboter-Drohne steuern, die Chemikalien an dem dazugehörigen Instrument katalysiert. Rufe sie mit der linken Taste, danach, wenn die Drohne mit der fertigen Chemikalie gerade über dem Chemiebehälter fliegt, betätige den rechten Schalter (schießen), damit sie die Chemikalie abwirft. Die Explosion löst die zu erwartende Panik im Gefängnistrakt aus.

Nun kannst Du entlang der äußeren Begrenzung des Gefängnis-Trakts (Du mußt am Maximum-Security-Level unten aus der Bodenluke aussteigen) nach oben fliegen, wo Du in der großen Kammer über dem Gefängnis-Trakt-Turm die Luke findest, die nun zu öffnen ist. Fliege durch, bekämpfe oben die letzten Drohnen, Kampfroboter und lege im oberen geheimen Raum den Schalter um, der die Schleuse für den Shuttle öffnet. Dieser fliegt nun herein, sucht sich seinen Weg bis zu der von Dir soeben gefundenen Zelle von Dr. Schweitzer, nimmt den Wissenschaftler auf, und bahnt sich mit Dir seinen Weg aus dem Nowak-Gefängnis-Trakt. Dr. Schweitzer willigt ein, zu helfen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dritte Mission

Auf der Suche nach dem Laboratorium

Nun hast Du eine neue Mission. Dravis hat widerrechtlich und ohne Genehmigung angeordnet, den fremden Virus zu modifizieren - das verstößt gegen die Richtlinien der PTMC und wird von der kollektiven Erdverteidigung als schweres Verbrechen angesehen. Schweitzer glaubt nun auch, daß Dravis sein Labor sabotiert hat, um ihn vom Einlenken abzuhalten - weil er überlebt hat, wurde er ins Gefängnis geworfen.

Die SAFA wird immer noch stark bewacht, das Labor wird überwacht. Eine Sicherheitskopie von Schweitzers Arbeit wurde in seinem Labor auf Tiris aufbewahrt. Holen Sie die Daten aus den Trümmern von Schweitzers Labor.

Sie werden am Eingang der Mine abgesetzt. Zerschießen Sie zuerst einmal die vielen Fässer, die herumliegen und sammeln Sie die "Goodies" ein. Fliegen Sie durch die Hangarluke und den Korridor (Fässer gegen die Gegner), am Maschinenturm durch die runde Halle, auf der anderen Seite oben durch die Ausstiegsluke und den anschließenden Korridor.

Sie gelangen zu einer kleinen Halle, in der Sie auf der gegenüberliegenden Seite eine Kampfdrohne erwartet. Wenn Sie sie ausgeschossen haben, unter ihr, in der Bodenvertiefung ist ein Schalter, der den Raum Korridor zum tiefergelegenen Raum links freigibt, dort können Sie unten "Goodies" einsammeln (nachdem Sie ein paar Gegner beseitigt habe) und wahllos auf Fässer schießen. Nun aber zurück und diesmal gegenüber, also rechts, durch die Tür, gelangen Sie bei einer kleinen Vorhalle zu einer Sicherheitsbarriere (elektromagnetisches Feld), die Sie öffnen, indem Sie in den Raum hinter der kleinen Vorhalle mit dem automatischen MG-Türmchen fliegen und dort den Schalter umschießen.

Nun zurück zum elektromagnetischen Feld, das jetzt Frei ist. Der Auftrag ist es nun, den Blitzgeneratorturm, der auf dem kleinen freien Feld ist, zu zerstören. Nach einigem Herumprobieren und Umfliegen des Blitzgeneratorturms und der ihn statisch aufladenden vier Blitzableitertürmen finden Sie die Lösung. Sie müssen die Verbindungsstreben in der Mitte der vier Blitzableitertürme jeweils zerschießen, damit die kleinen Türmchen sich zerstören. Wenn alle vier Türme gefallen sind, dann wird auch der Blitzgeneratorturm in der Mitte zerstört (aber in Deckung begeben, bevor der Turm auseinanderbirst, da die Explosion gewaltig ist).

Nun ist der Weg auf der gegenüberliegenden Seite durch die elektromagnetische Schleuse frei. Durch den Tunnel (kleines MG-Türmchen oben) nach unten, am großen Generator in der Wand auf halber Höhe die Tür zum nächsten Korridor, an der ersten Abbiegung erst einmal nach links. Wieder links. Durch den Korridor kommst Du in die Halle mit dem Datlink. Hier kannst Du noch nichts ausrichten, Du mußt ihn erst öffnen, um ihn zu betätigen. Also links (gegenüber) durch die Tür. In der Halle mit den vielen Kisten in den kleinen Kammern links und rechts jeweils die Schalter umlegen. Sie schalten die Primäre Energiekopplung und das Datlink ein. Zurück zum Datlink. Lege die Schalter in der Datlink-Station in der richtigen Reihenfolge um.

Du kannst nun noch in der Rüstungskammer gegenüber "Goodies" einsammeln. (Dein Guide-Bot bekommt hier, wenn Du ihn aussetzt, den Wächter-PowerUp).

Durch die Gänge zurück in den Korridor, wo Du vorhin die erste Abbiegung nach links genommen hattest, diesmal fliegst Du geradeaus. In der nächsten großen Hallenschleuse fliegst Du zuerst zu dem großen Korridoreingang mit dem PTMC-Schild darüber. Durch den Korridor bis zu der Tür, die jetzt noch verschlossen ist. Links gibt es nicht Wichtiges. Fliege also rechts weiter. Am Ende des Korridors zerschießt Du in der Halle mit den vielen Kisten (gestapelt) erst einmal alles, was Dir entgegenkommt, Napalmroboter, Drohnen, kurz bahn Dir den Weg. An der Luke nach unten gelangst Du zu einem weiteren tieferen Abschnitt, in dem Du wieder Kistenstapel zerschießen kannst. Fliege zurück zu der oberen Tür in der Halle mit den Kistenstapeln (diejenige mit dem PTMC-Schild). Durch die Tür gelangst Du über einen Korridor zum Raum mit dem Sicherheitsschlüssel. Nun kannst Du zurückfliegen - über den Raum mit dem zerschossenen Kistenstapel, durch den abzweigenden etwas größeren Raum - bis zu der Tür, die vorhin noch versiegelt war. Nun läßt sie sich öffnen. Nach unten, nach rechts. Durch die Tür. Du kommst zu der großen Öffnung im Boden, die Dir den Ausgang aus diesem Minenabschnitt durch einen unterirdischen Tunnelabschnitt öffnet. Fliege also bis zum Ende dieses Tunnels, wo Du den Steinbrocken im Ausgang zerschießen mußt, um ins Freie zu gelangen (auf dem Weg hierher, an der tiefen Spalte im Boden, kannst Du, wenn Du wieder einen Steinbrocken zerschießt, noch einen geheimen Bereich finden, um "Goodies" zu sammeln). Nun erkunde erst einmal die Umgebung hier. Du kannst von draußen noch einmal einen Blick auf den soeben verlassenen Minenabschnitt werfen, laß Dich aber nicht von den kleinen niedlichen Kampfpanzerroboterchen am Boden erwischen... smile. Nun fliege rechts in die freie Landschaft, hänge die Robots hinter Dir ab, und laß Dich auch nicht von dem kleinen elektrostatischen Gewitter beeindrucken.

Du kommst nun zu einem, mit einer götzenbildartigen Figur verzierten, Eingang. Hier kannst Du nach unten durch in einen kleinen Höhlenabschnitt eintauchen. Tauch durch den Lavafluß mit den zwei Kaskaden in der Mitte entlang bis zum Ende und wieder an der hinteren Seite im Schacht aufwärts. Von hier gelangst Du in den nächsten offenen Geländeabschnitt. Wo Du bis zum Eingang des Laboratoriumsbereichs fliegen kannst. Übrigens, wenn Du in der Zwischenhallen zwischen den beiden Götzenfigureingängen die Seitengänge etwas erkundest, kannst Du noch "Goodies" sammeln. Betrachte bei der Gelegenheit auch gleich einmal die schönen Höhlenabschnitte, wo Du in einer großen Höhle auch eine überdimensionale, riesige Götzenfigur entdecken kannst. Überall zweigen Schächte ab, in denen Du (nach dem Kampf mit einigen Kampfrobotern) "Goodies" einsammeln kannst.

Nun zum Laboratoriumseingang. Der Gebäudekomplex strahlt Dir schon von Weitem mit seinen verspiegelten Scheiben entgegen. Fliege näher, und versuche dem kleinen Kampfroboterchen am Boden auszuweichen. Wenn es nicht geht, und er Dir zu hartnäckig wird, brat ihm ein Zielpfeilgeschoß von oben über. Nun mußt Du versuchen, in den Laboratoriumskomplex zu gelangen. Zerschieße einmal eine der Scheiben des verglasten, sich spiegelnden Komplexes. Benutze dazu am besten ein Zielpfeilgeschoß, mit dem Laser allein schaffst Du es bestimmt nicht. Das scheint mir die einzige Möglichkeit zu sein, in diesen Komplex einzudringen. Vielleicht liegt es auch am richtigen Einschußwinkel. Bei mir haben jedenfalls nur die Zielpfeile etwas ausgerichtet.

Nun hast Du Dr. Schweitzers Laboratorium gefunden. Laß den Pyro-GL nach unten gleiten. Du kannst von den vier Eingangstüren eine wählen, egal welche. Durch das Tunnellabyrinth, welches die vier Türen umgibt, gelangst Du zu der Vorrichtung mit der Du die Datacartridge laden kannst. Die Kommandozentrale hat Dir soeben mitgeteilt, daß Du die Datacartridge finden mußt, weil sie womöglich noch Daten enthält. Das nächste Problem ist, die Datacartridge zu finden, bevor Du diese in den Mechanismus einsetzen kannst, um sie zu laden. Der Bot, der Dir als nächster entgegenfliegt, enthält die Cartridge. Schieß schnell und am besten mit der sekundären Waffe auf ihn. Dann erwischst Du ihn gleich. Ansonsten steht Dir eine anstrengende Suche durch das Tunnellabyrinth mit einigen toten Abschnitten bevor, ehe Du den Bot wieder auffindest. Nimm die Cartridge an Dich und fliege zu der Kammer, die hinter den zwei seitlichen Glasfenstern zu sehen ist. Sie grenzt unmittelbar an die Kammer mit dem Schalter für den Mechanismus. In dieser Kammer kannst Du nun also die Datacartridge plazieren. Dann fliegst Du zurück zum Schalter, betätigst den Mechanismus und die Kassette wird eingelesen. Der nun freigesetzte Super-Thief (Super-Dieb) wird versuchen, Dir die Kassette zu stehlen. Flieg also sofort wieder zurück zu der Kammer mit der Kassette, die Du eben am Mechanismus plaziert hast. Nun zerschieße den Super-Thief. Die Kassette ist wieder Dein.

Nun fliegst Du einfach zurück zum Laboratoriums-Turm, wo Du hergekommen bist. Die Datacartridge von Dr. Schweitzer ist besorgt. Du hast die Arbeit Schweitzers bei Dir. Dravis hat keine Chance gegen diese Beweise.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Vierte Mission

PTMC-Firmenzentrale

Du fliegst vom Eingangsschacht vorwärts, biegst links am Zwischenkorridor um, begibst Dich in das Tunnelsystem mit den unterirdisch fahrenden Untergrundbahnen, die im Wechsel an Dir vorüber ziehen. Du mußt jeweils im Abstand zwischen zwei Bahnen im U-Bahntunnel weiterfliegen, damit Du Dich zwischen den Zügen bewegen kannst (es gibt auch die Kombination von drei schnell hintereinanderfahrenden Zügen, hier solltest Du nicht zwischen die Züge geraten..., dann gibt es danach noch den einen allein fahrenden Zug, der räumt noch mal auf, also Vorsicht geboten!). Bieg jeweils in die Nischen zum Halten ein. Beginne am Zwischenkorridor nach links.

Fliege zwei Haltenischen weiter, dann biege rechts in den Zwischenkorridor ein, nimm den nächsten Untergrundbahntunnel, diesmal in Richtung rechte Seite. Jetzt kannst Du weiter bis zum Ende des Tunnels durchtauchen. Das heißt, bis nach den nächsten zwei Tunnelnischen es wieder nach links in einen Zwischenkorridor geht. Es gibt übrigens auch die Technik, sich unter den Zügen durchtauchen zu lassen. An einer Gleiskante, direkt an der äußeren Seite angepreßt, kannst Du unter dem Zug faktisch unten hindurchtauchen. Du mußt Dich nur gut in der Spur halten, nicht zur Seite abrutschen, sonst knallt Dich der Zug voll weg. Damit kommt man übrigens auch schneller voran, als mit dem ewigen Tunnelnischentauchen... smile

Dann wieder in den nächsten Tunnel, orientieren an den Tunnelnischen. Und vom nächsten Tunnelzwischenkorridor nach links. Wieder an den Tunnelnischen orientieren, dann diesmal am Zwischenkorridor nach rechts, die Züge kommen von hinten. Du kannst übrigens auch den "Telcom" benutzen, in die Kartenansicht schalten, und Dich von oben (Tasten "+" und "-" auf dem Ziffernblock) über die Gleisstruktur orientieren. Dann siehst Du schon am Ende Dein Ziel. Du kommst an der Treppe aus der U-Bahn-Station (dem etwas schwierigen Underground des PTMC-Firmenzentralenabschnitts) nun endlich hinaus ins Freie, in die City sozusagen.

Nimm Dir unbedingt erst einmal die Zeit, langsam durch die City zu fliegen. Es ist ein sehr weiträumiger, verwinkelter aber auch sehr schöner Geländeabschnitt. Viele kleine Facilities laden zum Betrachten ein, Fitneßcenter, Bars, ein theaterähnliches Rundgebäude in einer Ecke. An einer Stelle kommst Du auch an einer wirklich sehr schönen Kirchenfensterfront vorbei, mit einem kleinen Jesus in der unteren großen Fensternische. Flieg durch das zentrale Viertel, an der Hauptstraße bieg nach rechts - kurz vor dem Jesus mit seiner Kirche - (links landest Du in einer Sackgasse) ab, und fliege dann bis zum Ende (also an dem Theaterähnlichen Bau links, dann weiter), bis zum Einstieg in die Kanalisation, die Du von oben problemlos mit einem Zyklongeschoß aufschießen kannst. Wenn Du hoch genug fliegst, kannst Du einmal den Flug des Gitterdeckels betrachten, er springt eventuell in einer Asymptote bis zu Dir hoch. Das ist ein geiler Anblick. Übrigens kannst Du auch in der ganzen Stadt Reklametafeln, Restaurantschilder, Leuchtreklamen oder zum Beispiel Rollstuhlfahrerschilder hinwegpusten und explodieren lassen - eine richtige Erbauung, so etwas.. (Wenn Du die Orientierung in der City verloren hast, hilft auch einmal ein Blick in den Stadtplan, Perspektive von oben, also den Telcom aufrufen).

Nun nach unten in die Kanalisation, wo Du Dich vorarbeiten mußt bis zu der Stelle, wo Du wieder ans Tageslicht des zweiten Abschnitts der City steigen kannst. Du kannst Dich ganz einfach in der Kanalisation orientieren. Entlang des ersten Röhrenabschnitts, bis zur großen Halle (hier kannst Du übrigens noch die volle Karte der Umgebung aufnehmen - orientiere Dich dann an ihr, das Röhrenlabyrinth ist sehr leicht zu durchfliegen, man kann sich praktisch gar nicht verirren, es sei höchstens, ein paar Drohnen und die gerade im Level aktuellen Kampfroboter bedrohen Dich einmal öfter), dann wieder zurück und diesmal am ersten schrägen Seitenausstieg weiter, rechts herum, durch die zweite Kanalröhre entlang bis zum Ausstieg (benutze zur Not die Karte). Gleich hinter der Ecke der Gebäudefront findest Du das Tor der PTMC (Wenn Du noch einen geheimen Bereich finden willst, schau einmal an der hinter Dir befindlichen Luke durch die Schrägröhre, ein wirklich sehr schönes Brunnenpark erwartet Dich - lohnenswert... smile). Hier kommst Du nun zum PTMC-Hauptturm. Du fliegst durch die Eingangstür (aus sicherer Distanz aufschießen), hinein und legst einfach die Datencartridge mit den Daten Schweitzers ab, damit sie an Präsident Suzuki übertragen werden.

Nun noch die zwo von außen anfliegenden Söldner erledigen. Und die Mission der Übermittlung der Daten Dr. Schweitzers ist erledigt. Im Abspann spricht der Kämpfer noch einmal mit der Dame des Oberkommandos, die sich mit ihm freut, daß Suzuki mit ihnen zusammenarbeitet, bevor die Kampffighter entfliegen, die die Rote Akropolis bedrohen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Descent 3: Fünfte Mission / Sechste Mission / Siebte Mission / Achte Mission / Neunte Mission


Übersicht: alle Komplettlösungen

Descent 3

Descent 3
15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

15 unglaubliche Eigenschaften von Pokémon

Von kräftigen Riesengolems und Feinschmecker-Ratten bis zu schwebenden Walen: Die Pokémon-Welt ist voll von (...) mehr

Weitere Artikel

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wahr oder falsch? #222: Matschepampe als Basis für fiese Geräusche in Mortal Kombat X?

Wenn ihr euch mal richtig prügeln wollt, beschreitet ihr mit Mortal Kombat X den richtigen Pfad. Hier geht es nich (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 3: SteelSeries Gaming-Paket
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Descent 3 (Übersicht)

beobachten  (?