Ein Ghost für alle Fälle (Avernus-Station): Komplettlösung Starcraft 2

Ein Ghost für alle Fälle (Avernus-Station)

von: OllyHart / 04.08.2010 um 11:40

Schnappt euch eure Einheiten und zerstört Bunker und Raketenturm an der westlichen Rampe. Nova hat es deutlich leichter, wenn ihr die Raketentürme ausschaltet. Eure Truppen können erst vorrücken, wenn Nova das Tor geöffnet hat. Bewegt Nova nach Osten bis etwa zur Mitte des Walls. Mit einem PSI-Geschoss schaltet ihr den Marodeur im Osten aus. Begebt euch zur Torsteuerung, schaltet die Marines unterwegs aus und zerstört die Steuerung.

Schickt die Marines durch das Tor. Weiter nördlich befindet sich zwei Marodeure und ein Sani. Lasst Nova das übernehmen. Geht mit den Marines an Ende der Rampe und zerstört den Raketenturm dort. In der Nähe befindet sich ein weiterer Turm, der von Marines und Marodeuren bewacht wird. Dies ist erneut ein Auftrag für Nova. den Belagerungspanzer könnt ihr mit Nova "Kontroll"-Fähigkeit übernehmen. Mit dem Panzer fahrt ihr Richtung Südwesten. Dort trett ihr auf ein paar von Toshs Leuten, die den Panzer für euch erledigen. Als Nächstes solltet ihr schnell den Raven erledigen, bevor er euch auffliegen lässt. Die restlichen Soldaten erledigt ihr aus der Ferne. Jetzt könnt ihr den Joriumvorrat zerstören. Dieser befindet sich gut bewacht auf einer Plattform im Norden. Den Kreuzer übernehmt ihr per Kontrolle. Danach zerstört ihr mit dem Kreuzer erst die Türme und danach den Vorrat.

Bewegt euch nun nach Westen. Ihr begegnet Toshs Männern und einem Raven, der eure Tarnung aufdeckt. Übernehmt schnell den Raven und setzt ein Geschütz ab, dass die Begleiter ausschaltet. Läuft die Kontrolle aus, erledigt den Raven. Geht nach Westen und schaltet die beiden Wachen aus. Ganz im Süden übernehmt ihr einen Raven. Dieser wird von den Vikings zerstört. Übernehmt einen der beiden Vikings und bekämpft den anderen. Den übrig bleibenden Viking erledigt ihr mit dem Gewehr. Das sichert die Landung von Raynors Raven, mehreren Belagerungspanzern und ein paar Rächern.

Zerstört die nächste Stellung mit euren Belagerungspanzern. Nova sollte die nördliche Rampe hochgehen und dort den Panzer übernehmen und die darunter liegenden Einheiten beschießen lassen. Laufen die Truppen außer Reichweite fahrt ihr mit dem Panzer runter und gebt ihnen den Rest bis der Panzer auseinander fällt. Schaltet danach per Belagerung die restlichen Wachenn aus, haltet euch aber auf jedem Fall von der Mitte fern. Schickt lieber Nova allein vor, die in der Kartenmitte aufräumen soll. Tosh lässt einen Nuklearschlag los, bewegt also Nova sofort wieder weg.

Eure letzte Aufgabe ist es, den PSI-Indoktrinator zu zerstören. Unterstützt werdet ihr von einigen Banshees und Vikings. Schickt Nova nach Osten und erledigt die Marines dort. Den Panzer übernehmt ihr und geht rechts auf der Plattform in den Belagerungsmodus. Erledigt von dort den Bunker und Turm auf der nahe gelegenen Plattform. Bewegt eure Vikings und Banshees ein wenig nach Westen und dann nach Süden. Habt ihr dort aufgeräumt (nicht zu weit gehen, da dort ein Turm wartet). Die Banshees erledigen die Bodeneinheiten, danach setzt ihr mit den Vikings auf und zerstört den Turm. Geht weiter nach Osten und achtet auf den Detektor-Kreis. Schaltet die Bodentruppen aus der Ferne aus, sodass nur noch der Raven übrig ist, der für die Vikings leichte Beute ist.

Schickt Nova nach oben. Begebt euch zum Gehege mit dem Ultralisken. Nova passiert nichts, da sie getarnt ist. Ihr könnt den Ultralisken ausschalten oder per Kontrolle übernehmen. Bewegt Nova nach Osten wo ihr auf mehrere Truppen und Türme stößt. Schaltet einige Gegner aus und holt dann eure Vikings, lasst sie aufsetzen und den Rest erledigen. Per Kontrolle holt ihr euch den Thor dort. Geht mit diesem Thor zum mittleren Wall und geht nach Norden. Schaltet unterwegs Türme und Truppen aus. Kämpft euch bis zum Silo vor, holt die Vikings auf den Boden und lasst euch von Banshees unterstützen. Führt Nova zur grün leuchtenden Markierung, damit sie sich einhacken kann. Sobald ihr die Rampe im Südosten betretet, ordert Tosh einen weiteren Nuklearschlag. Lauft daher schnell die Rampe wieder hoch.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Starcraft 2 schon gesehen?

Der große Zugüberfall (Tarsonis)

von: OllyHart / 04.08.2010 um 12:19

Ihr sollt acht Züge der Liga zerstören. Baut zunächst ein Techlabor und ergänzt ein paar WBFs. Kurz darauf hört ihr auf Horners Nachricht und holt euch mit euren Marines die verschollenen Kobras, die eine enorme Hilfe darstellen. Der erste Zug ist noch ungeschützt, ab dem zweiten müsst ihr mit Begleitschutz rechnen. Als Unterstützung der Kobras baut ihr einen Mix aus Marines, Feuerfressern, Sanis und Marodeuren. Letzter sind gegen die gepanzerten Bewacher bei späteren Zügen sehr hilfreich. Denkt daran, eure Basis abzusichern und baut rechtzeitig Kobras nach, da ihr acht braucht um einen Zug sicher zu zerstören. Zur Verteidigung der Basis stellt in jeden Zugangsweg einen mit Marines besetzten Bunker flankiert mit einem WBF zur Reparatur.

Der zweite Zug fährt auf dem mittleren Schienenstrang und ist bewacht. Die Kobras übernehmen den Zug, die restlichen Einheiten kümmern sich um die Eskorte, lasst dabei die Feuerfresse vorgehen. Nach der Zerstörung des Zuges erfolgt ein Angriff auf eure Basis, die mit den Bunkern aber gut geschützt sein sollte. Euer Angriffstrupp begibt sich nach Süden zum unteren Schienenstrang. Die Basis kann mit ein paar Kobras verstärkt werden, denkt außerdem daran, Depos nachzubauen.

Der dritte Zug fährt aus dem südwestlichen Tunnel und wird von Hellions und Marines begleitet. Nach der Zerstörung versucht die Liga mehrere Bunker zu errichten. Nutze deine Hellions um die WBFs noch vor dem Bau zu zerstören. Schafft ihr dies nicht, wird es schwieriger, da die Liga an jeden Bunker Marines und einen Feuerfresser entsendet. Ist der Bunker dann schon zerstört, sind die Einheiten leichte Beute für euch. Der vierte Zug kommt ebenfalls aus dem Westen und wird von Feuerfressern und Marines begleitet. Greife komplett an, sobald die Feuerfresser erledigt sind, schwenken eure Kobras auf den Zug um. Wenn noch Zeit vor Zug 5 ist, räumt die Bunker an den nördlichen Gleisen noch weg.

Der fünfte Zug fährt auf den oberen Gleisen. Jetzt kommt noch Marodeure als Eskorte dazu. Die Kobras sollten sich auf Fuerfresser und Marodeure konzentrieren und danach den Zug erledigen. Denkt immer daran, eure Verteidigung zu stärken und eure Streitmacht zu verstärken bzw. ausgeschaltete Einheiten zu ersetzen. Nach dem fünften Zug schickt die Liga eine Streitmacht los mit sehr vielen Marodeuren. Folgt dem Rat, dieser Truppe aus dem Weg zu gehen. Die Züge sechs und sieben kommen immer schneller, jedoch ohne Eskorte. Ihr müsst also nur darauf achten, nicht dem Marodeur-Trupp in die Quere zu kommen.

Der letzte Zug kommt wieder mit normaler Geschwindigkeit, wird dafür jedoch schwer bewacht. Neu dabei sind jetzt Goliaths und Belagerungspanzer. Euer Vorgehen solltet ihr jetzt davon abhängig machen, ob ihr schon Züge durchgelassen habt. Ist dies bereits eure letzte Chance, werft alles in die Schlacht um diesen Zug zu zerstören. Opfert eure WBFs, um etwas Zeit zu gewinnen. Habt ihr noch Züge "frei", dann lasst einen passieren und rüstet eure Armee besser auf für die letzte Schlacht und produziert Einheiten nach bzw. neu.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Halsabschneiderische Geschäfte (Deadman's Port)

von: OllyHart / 04.08.2010 um 12:37

Baut zunächst eure Basis auf: Erz abbauen in eurer Basis, einen Geysir mit Raffinerie besetzen und den Schrott in der Nähe einsammeln lassen. Die Engpässe sichert ihr jeweils mit einem voll besetzten Bunker. Sobald ihr die Adler bekommt, legt ihr die Minen im Bogen um die Bunker und sichert so die Zugänge ab. Baut eure Basis weiter aus. Besetzte die Bunker und stellt dazu je einen Adler, Sani und WBF. Ihr benötigt eine Sammelgruppe, um so viel Schrott wie möglich einzusammeln. Die Gruppe besteht idealer Weise aus: vier Adler, vier Marines, ein Sanitäter und zwei WBFs. Die Truppe läuft entlang in der Mitte (kreisähnlich) und umgeht dabei die Basen im Südwesten und Nordwesten. Beachtet dabei, dass wertvoller Schrott sich in Ecken und auf erhöhten Plattformen befindet.

Auf der Karte gibt es drei Schredder-Bereiche, in denen regelmäßig Blöcke im Wert von 150 Erz entstehen. Postiert dort je einen WBF, um diese sofort einzusammeln. Eure Basis wird immer wieder angegriffen, aber die eingangs besprochene Verteidigung sollte dafür ausreichen. Eure Sammelgruppe solltet ihr dafür nicht abziehen. So solltet ihr problemlos vor Orlan die 6000 eingesammelt haben. Sollte Orlan bei 4000 immer noch vorne liegen, stellt eine zweite Sammelgruppe auf um das Blatt zu wenden. Bei Erreichen von 6000 Erz bekommt ihr die Basis von Mira Han, steht dann aber ohne Erze da. Schickt daher Truppen aus, um Orlans Kommandozentralen zu überfallen. Haltet euch jedoch weiter von seiner Basis fern.

Sammelt Erz ein und beginnt mit der Aufstellung einer großen Armee. Achtet dabei auf einen gesunden Einheiten-Mix mit Hellions, Kobras und Goliaths. Nehmt zudem Sanis und WBFs zum heilen/reparieren mit. Greift mit zwei Trupps an, einer von Mira Hans Basis und eine aus östlicher Richtung. Sobald ihr die Rampe hochgeht und das kreisförmige Gitter erreicht folgt ein Atomschlag von Orlan genau auf diese Position. Ihr habt 20 Sekunden, um die Rampen wieder runterzukommen. Greift dann den nordwestlichen Teil seiner Basis an und achtet auf angreifende Truppen aus dem anderen Teil der Basis. Ist der untere Teil ausgeschaltet, greift ihr den oberen an. Eure Luftabwehr sollte ihr Feuer auf den dort befindlichen Schweren Kreuzer konzentrieren. Lockt den Kreuzer weg, um diesen isoliert zu vernichten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Maschine der Zerstörung (Valhalla, Sigmaris Prime)

von: OllyHart / 04.08.2010 um 13:24

Ihr startet mit ein paar Marines und Sanis. Begleitet Tychus und beschützt ihn. Nach der ersten Kurve werden zwei Infernotürme aktiviert. Erreicht Tychus die Leuchtmarkierung, wird der Odin montiert. Tychus übernimmt die Kontrolle, Raynor setzt eine Basisausstattung ab inklusive Raumhafen. Erweitert sowohl Kaserne als auch Fabrik mit einem Techlabor. Der Odin wird sofort von zwei Schweren Kreuzern angegriffen. Swann stellt euch ein Geschwader an Raumjägern. Mit diesen erledigt ihr die Kreuzer mit Unterstützung von Odin und Marines. Baut weitere Raumjäger, um den Odin effektiv zu unterstützen.

Tychus startet einen Angriff auf die nördliche Basis. Tarnt die Jäger und schickt die Truppen hinterher. Außerdem sollter ihr 2-3 WBFs ergänzen, um den Odin reparieren zu können. Die Basis wird unterstützt von Marines, Feuerfressern und Marodeuren unterstützt von fliegenden Medivacs. Eure Raumjäger werden hier beste Dienste leisten.

Raynor blockiert den nordöstlichen Durchgang mit einem Bunker. Verteidigt unbedingt diese Engstelle. Besetzt den Bunker mit Marines und verstärkt die Verteidigung mit zwei WBFs und ein paar Goliaths. Tychus steuert den Odin in die nächste Valhalla-Basis in der oberen nordwestlichen Ecke. Diese ist ähnlich aufgebaut wie die erste, verfügt jedoch über mehr Bunker. Begleitet den Odin mit Marines und Sanis, greift die Basis frühzeitig mit getarnten Jägern an. Konzentriert euer Feuer zunächst auf Bunker und mit den Jägern die Medivacs. Repariert den Odin und denkt an die Zerg-Probe an der nordöstlichen Wand.

Die dritte Basis liegt im Nordosten und verfügt über Fabriken geschützt von Kobras, Aldern und Belagerungspanzern. Dazu gesellen sich ein paar Rächer, Marines und Marodeure. In der Mitte schwebt ein Schwerer Kreuzer, in der Ecke lauern Banshees. Schaltet als Erstes die Luftabwehr aus, also Schwerer Kreuzer, Bunker und Marines. Die Banshees und Panzer sind euren Jägern schutzlos ausgeliefert dann. Gegen die Rächer geht ihr mit einem Mix aus Kobras und Marines vor. Den Odin dann wieder reparieren, Jäger enttarnen und Energie aufladen für die nächste Schlacht.

Die vierte Basis wartet im Südosten auf euch. Dort wird der experimentelle Loki von Boden- wie Lufteinheiten geschützt. Der Odin sollte daher von einem guten Mix begleitet werden. Fliegt mit den getarnten Jägern vor und schwächt die Verteidigung für eure Truppen. Mit den Jägern habt ihr leichtes Spiel gegen den Loki. Ladet die Energie wieder auf, da ihr sie für das letzte Gefecht brauchen werdet.

Die letzte Basis befindet sich im Süden und ist hauptsächlich mit Lufteinheiten bestückt. Neben einem Schweren Kreuzer wartet ein Geschwader Banshees mit Vikings auf euch. Der Odin sollte vor dem Kampf vollständig repariert werden.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Sondermeldung (Korhal)

von: OllyHart / 04.08.2010 um 13:46

Ihr habt zunächst fünf Minuten Zeit mit dem Odin Amok zu laufen. Nutzt die Funktion Sperrfeuer gegen Marines und Hellions ein. Konzentriert euch darauf, in der verbleibenden Zeit so viel Schaden an den gegnerischen Basen wie möglich anzurichten. Die Verteidigung wird so empfindlich gestört und Raynor hat es leichter, die UNN-Türme schneller und leichter zu erreichen. Am besten greift ihr alle drei Basen an und zerstört dort lediglich die Verteidigungsanlagen, statt eine Basis komplett zu zerstören.

Ist die erste Phase abgeschlossen, repariert den Odin und baut die Basis auf. Verteidigt auf bekannte Weise die Zugänge. Zur Unterstützung bekommt ihr einen Thor und die Möglichkeit, weitere in der Fabrik zu bauen. Stellt je einen Thor zu den gebauten Bunkern. Baut ein Maschinendock und sichert die Engstellung mit Raketentürmen. Danach rüstet ihr weiter auf und sammelt eure Truppen an den Engstellen. Eure Streitmacht sollte über Thors, Marines mit Sanitätern und WBFs verfügen.

Im Nordwesten befindet sich die Luftbasis. Als Gegner trefft ihr hier überwiegend auf Banshees und Vikings. Gegen diese geht ihr am besten mit Marines, Sanitätern, Thords und dem Odin vor. Sind die Raketentürme bereits ausgeschaltet, funktionieren Raumjäger prima. Ist die Gegner hier sauber, bewegt eure Truppen zum Turm in Sektor 1 bis angezeigt wird, dass der Sektor 1 zu 100% abgeschlossen ist.

Sektor 2 befindet sich im Südwesten und ist die Panzerbasis. Ihr stößt dort auf Belagerungspanzer, Goliaths und Kobras. Ihr greift am besten mit dem Odin, fünf Thors sowie einigen Marines mit Sanis an. Der Eingang ist durch zwei Türme gesichert, sind diese ausgeschaltet könnten Jäger unterstützen. Auch hier müsst ihr eine Einheit an den Turm stellen, bis der Sektor zu 100% erledigt ist.

Sektor 3 befindet sich im Osten und wird von Rächern, Hellions und Adlern bewacht. Mit dem bereits vorhandenen Einheitenmix solltet ihr keine allzu großen Probleme bekommen. Marines machen sich gut gegen Rächer, Thore gegen Adler und Hellions. Auch hier müsst ihr dann nur noch so lange warten, bis die Übertragung zu 100% abgeschlossen ist.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Starcraft 2: Einblicke Geheimmission (Castanar) / Wenn zwei sich streiten (Monlyth) / Völlig verbohrt (XIL) / Der Moebius-Faktor (Tyrador VIII) / Supernova (Typhon XI)

Zurück zu: Komplettlösung Starcraft 2: Ein sicherer Hafen (Haven) / Havens Untergang (Haven) / Tanz auf dem Vulkan (Redstone III) / Willkommen im Dschungel (Bel'Shir) / Ausbruch (Neu-Folsom)

Seite 1: Komplettlösung Starcraft 2
Übersicht: alle Komplettlösungen

Starcraft 2

Starcraft 2 - Wings of Liberty spieletipps meint: Trotz überschaubarer Innovationen bietet Starcraft 2 eine packende Kampagne sowie einen perfekt ausbalancierten und äußerst motivierenden Mehrspieler-Modus. Artikel lesen
Spieletipps-Award93
12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

12 neue 3DS-Spiele: Frischer Spielspaß mit Mario, Star Wars und Pokémon

Auch diesen Herbst und Winter sind neuie Spiele für den 3DS erschienen. Diese zwölf Kandidaten solltet ihr (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 11: Krimi-Event: CSI Training
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Starcraft 2 (Übersicht)

beobachten  (?