Einblicke Geheimmission (Castanar): Komplettlösung Starcraft 2

Einblicke Geheimmission (Castanar)

von: OllyHart / 04.08.2010 um 14:25

Ihr startet mit Raynor und einer kleinen Truppe aus Marines und Sanitätern. Begebt euch nach der Sprengung ins Labor auf das leuchtende Signal. Nutzt dann die Kamera um den nächsten Raum auszuspionieren. Wenn ihr "Waffen auf der linken Seite aktivieren" wählt, werden die Feuerfresser beseitigt und ihr kämpft gegen die Marines. Entscheidet ihr euch anders, läuft es anders herum. Nehmt die Rampe um vorwärts zu kommen. Ihr entdeckt eine Mischung aus Protoss und Zerg, werdet eingeschlossen und von Zerg angegriffen. Wehrt euch gegen die Angriffe und zerstört den Zwinger. Zerstört den Ultralisken in der Ecke und sprengt die Tür im Nordosten.

Ihr trefft auf ein paar Marines, die Granaten bewachen. Beseitigt sie und nehmt die Granaten mit. Der folgenden großen Gruppe werft ihr eine Granate entgegen. Ebenfalls eine Granate werft ihr auf die Wachen, die die Konsole bewachen. Betretet danach das markierte Gebiet. Ihr könnt in den nächsten Raum schauen und entscheiden, ob ihr Berserker, Ultralisken oder Zerglinge freilassen wollt. Was auch immer ihr freilasst, greift die Wachen an, ihr müsst dann nur noch die Reste erledigen. Hier helfen euch ein oder zwei Granaten beim Aufräumen.

Ihr entdeckt weitere merkwürdige Hybriden, die Raynor zerstören will. Untersucht die Zellen nach Bonusgegenständen. Im kommenden Raum wartet ein Powerup auf euch sowie eine experimentelle Kanone. Geht zurück und danach den Gang im Südwesten entlang. Ihr trefft auf eine Viking und einen Belagerungspanzer. Beide sind leichte Opfer eurer neuen Waffe. Im nächsten Bereich wartet wieder eine Kamera auf euch. Mit ihr steuert ihr einen Roboter mit dem ihr im Hangar aufräumt. Wählt am besten die Panzerabwehrgeschosse. Ist der Bot kaputt, geht rein und erledigt den Rest. Im nächsten Hangar wartet ein letzter Viking, den ihr mit dem Plasma-Schuss zerstört. Aktiviert die Kamera und schaut in den nächsten Raum. Es wartet ein fetter Brutalisk. Wählte eure Wunsch-Verstärkung, sprengt die Tür und säubert den Bereich um die Brutalisken-Zelle. In der nördlichen Ecke gibt es weitere Munition, zudem findet ihr hier noch Granaten, ein Powerup sowie ein Protoss-Relikt.

Begebt euch zur Sicherheitstür mit der Aufschritt "Do not Enter". Sprengt die Tür und betretet den nächsten Raum wo euch ein Forschungsobjekt erwartet. Tötet die Marines und geht zum Reaktor. Sobald dieser explodiert wird der Hybrid aktiv. Jetzt muss es schnell gehen. Lauft zurück zum Transporter. Lasst euch auf keine Gefechte ein, sammelt jedoch zwei weitere Protoss-Relikte ein. Bei eurer Flucht können euch die Chrono-Ladungen helfen, die Gegner hinter euch aufhalten. Das rettende Transportschiff wartet unten rechts auf der Karte.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Starcraft 2 schon gesehen?

Wenn zwei sich streiten (Monlyth)

von: OllyHart / 04.08.2010 um 15:45

Die Karte verfügt über viele Engstellen, die Zerg gar nicht mögen. Nutzt das zu eurem Vorteil. Baut an diesen Engstellen Bunker und stellt dahinter leicht erhöht Feuerfresser. Kommen die Zerg die Rampe hoch, laufen sie in ein gefährliches Kreuzfeuer. Parallel baut ihr die Basis weiter auf und stellt eine Streitmacht auf. Setzt dabei auf Marodeure und ein paar Söldner. Mit dem Maschinendeck verbessert ihr die Feuerkraft der Marodeure. Denkt auch an einen Raketenturm, denn später kommen noch fliegende Mutalisken dazu.

Setzt euch mit eurer Streitmacht in Bewegung nach Osten. Ihr kommt an eine Energiebrücke, die von Prokektoren blockiert wird. Um leichter darüber zu kommen, schaltet früh die Photonenkanone aus. Ihr braucht eine große Streitmacht mit etwa zehn Marodeuren mit Space Marines und Sanitätern, bevor ihr das Alien-Artefakt angreift. Erneut wird der Zugang blockiert und zwei Hetzer eröffnen das Feuer. Sobald ihr das Artefakt erreicht, schießen Steinmauern aus dem Boden und der Zugang wird verhindert. Die riesigen Statuen erwachen zum Leben und benötigen reichlich Feuerkraft. Konzentriert euer Feuer immer auf eine einzelne Einheit. Sobald der letzte Stein-Berserker fällt wird das Artefakt abgeholt und ihr habt die Mission geschafft.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Völlig verbohrt (XIL)

von: OllyHart / 04.08.2010 um 15:59

Zum Start verfügt ihr über ein paar Marines und einem Marodeur. Bewegt euch nach Süden den Canyon runter und erledigt unterwegs die Protoss-Einheiten. Geht so lange weiter, bis Swanns Belagerungspanzer eintreffen. Diese gehen in den Belagerungsmodus und schalten die Kanonen aus. Wechselt dann den Modus und rückt weiter vor, bis ihr etwas von Raynor hört. Hört auf das was er sagt und bringt die Panzer auf der Anhöhe in Stellung. Schießt auf die Hetzer und macht so den Weg zur Basis frei. Ihr bekommt die Kontrolle über die Gebäude. Der Laserbohrer in der Nähe startet sofort sich durch die Tempeltür zu schneiden.

Ihr werdet bald von Protoss-Einheiten angegriffen. Nutzt den Laser dazu, gegnerische Truppen gezielt auszuschalten. Der Laser hat quasi unbegrenzte Reichweite, der Gegner muss lediglich in Sichtreichweite sein. Mit den Sensoren ist das jedoch kein Kunststück. Nutzt diese mächtige Waffe vor allem gegen Archons und Kolosse. Damit die mächtige Waffe gesichert ist, flankiert das gute Stück mit Raketentürmen. Auf Anhöhen könnt ihr zur Unterstützung weitere Belagerungspanzer in Stellung bringen. Jetzt müsst ihr nur noch so lange durchhalten, bis die Tür offen ist.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Der Moebius-Faktor (Tyrador VIII)

von: OllyHart / 05.08.2010 um 11:30

Die Klingenkönigin wird versuchen, die Datenkerne an sich zu bringen. Ihr konzentriert euch zunächst darauf, in Ruhe eure Basis aufzubauen. Der Countdown rechts oben zeigt an, wie viel Zeit ihr noch habt, bis der grüne Kern zerstört sein muss. Die Zufahrt zur Basis sichert ihr wie üblich mit einem Bunker. Zur weiteren Verstärkung baut ein Maschinendock und ein Techlabor an die Fabrik. Um den Zerg-Angriff abzuwehren sichert mit Raketentürmen ab und baut einige Belagerungspanzer. Da Mutalisken dabei sein können, sollte ihr dem Bunker ein paar Vikings spendieren.

Kerrigan wird sich zunächst den Datenkern im Südwesten schnappen. Fliegt dort einen Panzer hin und setzt ihn am besten beim Helipad ab. Dadurch erhaltet ihr dort ein paar Space Marines und einen Goliath. Zerstört damit sofort den Datenkern. Danach alles in den Medivac laden und zurück zur Basis folgen, da nun die Rache folgt. Achtet dabei vor allem auf Sporenkrabbler um nicht unnötig Einheiten zu verlieren.

Ladet ein Team bestehend aus Panzer, Goliath, Marines, Feuerfressern und WBFs in einen Medivac und flankiert diesen mit Vikings und zwei weiteren Transportern. Fliegt damit nach Westen zum nächsten Helipad. Dort bekommt ihr weitere Einheiten. Hier könnt ihr dann noch das Bonusziel mit dem Brustalisken erledigen. Setzt dafür die Truppen hinter dem Riesenzerg ab und erledigt ihn. Heilt eure angeschlagenen Einheiten und ladet diese wieder ein.

Der letzte Datenkern wird von vielen Sporenkrabblern beschützt. Schickt eure Vikings vor, um einen Bereich für eure eigentliche Truppe zu sichern. Euer Angriff sollte von südwestlicher Seite erfolgen. Macht euch den Weg zum Datenkern frei. Die Panzer konzentrieren sich auf den Kern, der Rest der Truppe kümmert sich um die angreifenden Zerg.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Supernova (Typhon XI)

von: OllyHart / 05.08.2010 um 11:47

Ihr bekommt ein Geschwader Banshees zur Verfügung gestellt. Im Verbund sind Banshees mächtig gegen Bodenziele, sofern sie getarnt sind. Schaltet daher immer Detektoren wie die Photonenkanonen aus. Fliegt nach Nordosten und zerstört die Kanone dort, bei der zweiten zerstört ihr den Pylon und unterbrecht damit die Energieversorgung. Jetzt geht es an den Basisaufbau. Baut Kommandozentrale, Kaserne, Raumhafen, Fabrik und zwei Raffinerien auf den Geysiren. Denkt dabei an die Techlabore. Fliegt mit eurer Streitmacht aus der Basis und erledigt getarnt die Wachen bei dem Protoss-Relikt. Danach zieht ein WBF nach, sammelt das Relikt ein und repariert eventl. angeschlagene Banshees. Ein weiteres Relikt befindet befindet sich ganz im Süden, das ihr auf gleiche Weise einsammeln könnt.

Der Feuersturm droht eure Basis zu erreichen. Bewegt eure Truppen daher weiter nordöstlich auf die nächste größere freie Stelle. Bunker könnt ihr abreißen und bekommt die vollen Ressourcen zurück. Produktionsgebäude fliegt ihr Richtung Süden, wo ihr das Relikt vorher eingesammelt habt. Die WBFs schickt ihr in die Kommandozentrale und fliegt diese dann ebenfalls zum Reliktplatz. Dort könnt ihr weiter Erz abbauen und besetzt den Gesyir dort mit einer Raffinerie.

Jetzt schickt eine Banshee-Streitmacht nach Osten zur Protoss-Basis. Greift getarnt die beiden Pylonen an. So schaltet ihr gleichzeitig die Kanone aus. Sind die Detektoren ausgeschaltet, nehmt ihr euch den Rest der Bodeneinheiten vor. Konzentriert euch dabei vor allem auf die Hetzer, da diese euch als einzige gefährlich werden können. Sind die Protoss erledigt, zieht eure Gebäude hierher und baut weiter Ressource ab und ergänzt eure Armee. Der Nordzugang wird von einem Bunker gesichert. Baut dazu ein paar Vikings.

Das nächste Ziel ist die südöstliche Basis. Schickt einen Verbund aus Banshees, Vikings und WBFs aus. Auf dem Weg trefft ihr auf Archons, die ihr getarnt auseinander nehmt. Fallt dann mit Banshees und Vikings in die Basis ein und zerstört die Luftabwehr. Beschädigte Einheiten fliegt ihr raus zu den WBFs zur Reparatur. Die Vikings konzentrieren ihr Feuer auf die fliegenden Warpprismen und Lufteinheiten. Ganz im Südosten findet ihr ein weiteres Protoss-Relikt.

Im Nordosten wartet die letzte Basis auf euch, die das Artefaktgewölbe beschützt. Sie ist besetzt mit Archons, Hohen Templern, Phönixe, Scouts sowie einer starken Luftabwehr. Ihr greift aus südlicher Richtung an. Eure Banshees zerstören die beiden südlichen Photonenkanonen. Danach tarnt ihr die Banshees und schaltet die Bodeneinheiten aus. Fliegt dann langsam Richtung Osten zum Gewölbe. Da eure Tarnung in Kürze auffliegt, zerstört noch fix die Kanone dort. Fliegt dann schnell zu den WBFs, repariert und ladet Energie auf. Danach schickt ihr die Banshees wieder aus, um das Gewölbe getarnt zu zerstören. Das Hauptziel ist die Zerstörung des Gewölbes, ihr müsst nicht alle Gegner vernichten.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Starcraft 2: Vorboten des Untergangs (Ulaan) / Eine dunkle Wende (Zhakul) / Echos aus der Zukunft (Aiur) / In ewiger Finsternis (Ulnar) / Schlund und Leere (Sigma-Quadrant)

Zurück zu: Komplettlösung Starcraft 2: Ein Ghost für alle Fälle (Avernus-Station) / Der große Zugüberfall (Tarsonis) / Halsabschneiderische Geschäfte (Deadman's Port) / Maschine der Zerstörung (Valhalla, Sigmaris Prime) / Sondermeldung (Korhal)

Seite 1: Komplettlösung Starcraft 2
Übersicht: alle Komplettlösungen

Starcraft 2

Starcraft 2 - Wings of Liberty spieletipps meint: Trotz überschaubarer Innovationen bietet Starcraft 2 eine packende Kampagne sowie einen perfekt ausbalancierten und äußerst motivierenden Mehrspieler-Modus. Artikel lesen
Spieletipps-Award93
Die 10 besten Aufbauspiele

Die 10 besten Aufbauspiele

In den vergangenen Jahren haben die Entwickler Aufbaustrategen nicht gerade mit viel Nachschub verwöhnt. Dennoch (...) mehr

Weitere Artikel

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Leserwahl zum GOTY 2016 - Entscheidet hier über das Spiel des Jahres + tolle Gewinne

Ihr habt die Wahl! Ihr entscheidet, welches Spiel das schönste, beste und tollste dieses Jahr war. Ab sofort d&uum (...) mehr

Weitere News

Gewinnspiel

Adventskalender Tür 10: Skylanders Imaginators
Jetzt mitmachen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Starcraft 2 (Übersicht)

beobachten  (?