Materiallift: Komplettlösung Metroid - Other M

Materiallift

von: Yoda-2 / 23.09.2010 um 19:16

Für diesen relativ kurzen Abschnitt benötigt ihr gute Reflexe und genug Feuerkraft. Wenn ihr das Terminal benutzt habt um den Lift in Gang zu setzten, folgen nacheinander zwei Gruppen Zebesianer. Versucht ihnen stets auszuweichen und keine Schildenergie zu verlieren. Kurz darauf erscheint ein neuer Gegner, den ihr im Laufe des Spiel immer wieder antreffen werdet. Der Rhedogian besitzt sehr viele Angriffe, denen man nur sehr schwer ausweichen kann. Bleibt am besten immer in Bewegung und haltet Abstand. Sobald der Lift zum Stehen gekommen ist, sucht ihr genügend Platz. Wenn das Auge (?) auf seiner Brust gelb leuchtet, ist er verwundbar. Feuert eine Missile auf ihn um ihn aus dem Gleichgewicht zu werfen. Färbt sich der Punkt rot, so könnt ihr den Burschen weiter verletzen. Hat er genug Schaden genommen und flieht. Im nächsten Raum müsst ihr durch das kaputte Rohr an der Wand rollen und die roten Schalter mit einer Bombe ausschalten. Nun da die Container leer sind, könnt ihr den Energieknoten an der Wand dahinter laden. Die Rolltour durch den Schacht führt euch wieder zum Aufzug zurück.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Dieses Video zu Metroid - Other M schon gesehen?

Sektor 3: Pyrosphäre (Teil 2)

von: Yoda-2 / 23.09.2010 um 19:16

Im Sektor angekommen werdet ihr feststellen, dass die rechte Tür verschlossen ist. Zum Öffnen muss das Terminal im Überwachungsraum benutzt werden. Da ihr den Weg schon kennt, dürfte das kein Problem sein. Am kaputten Teil der Brücke müsst ihr mit dem Shinespark darüber springen. Eilt zurück zur nun offenen Tür und begebt euch zum Bereich an dem wir zuvor umkehren mussten. Ihr beobachtet aus einer plötzlichen Sequenz, wie Anthony vom selben Monster attackiert wird, welchem wir auf dem Materiallift begegnet sind. Mit dem Erhalt des Grapple Beams, könnt ihr euch rüber schwingen und ihm helfen. Feuert immer wenn das Monster einen violetten Strahl abfeuert einen Schuss ab. Wenn sein Auge rot aufleuchtet, ist es verwundbar. Verpasst ihm eine Missile gefolgt von einem Lethal Strike. Wiederholt diesen Schritt noch zwei weitere Male und es ergreift die Flucht.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Hochofen: Kontrollraum

von: Yoda-2 / 23.09.2010 um 19:16

Folgt dem Raum zu einem Loch im Boden. Hüpft hindurch. Am Ende des Gang ist die Tür versperrt, daher müsst ihr mit Hilfe des Grapple Beams etwas weiter oben den Schacht an der Wand erreichen. Während ihr durch das Gitter rollt, müsst ihr die Ankerpunkte aus dem Weg sprengen. Einer davon wird vom Monster gefressen. Am Ende des Schachts landet ihr neben dem Terminal. Öffnet die Tore und lauft zum vulkanischen Gebiet. Hier erwartet euch nun ein Zwischenboss. Zunächst weicht ihr den Angriffen der Kreatur aus. Da dies sehr simpel ist, dürftet ihr keine Probleme damit haben. Wenn es danach sein Maul öffnet, zieht ihr es mit dem Grapple Beam an Land. Verpasst ihm dann ein paar Beams auf seinen Schwachpunkt am Bauch. Wenn das Monster genug Schaden genommen hat, springt es aus der Lava und schnappt mit seinem Maul. Da der Ankerpunkt sich nicht mehr in seinem Maul befindet, müsst ihr zuerst ausweichen. Von hinten könnt ihr es dann unter Beschuss nehmen. Ist es besiegt, schwingt ihr euch durch über die Plattformen zum Ausgang. Für den nächsten Gang empfiehlt sich der Schwung über den Sand, da ungefähr ab der Mitte ein Wurm aus dem Boden geschossen kommt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wüstengelände

von: Yoda-2 / 23.09.2010 um 19:16

Erledigt zuerst die feindlichen Würmer an den dunklen Stellen im Sand. Danach dreht ihr den Kran drei bis vier mal im Uhrzeigersinn. Schwingt dann auf die linke Brücke. Hier verwendet ihr das Terminal um die Tarnung aufzulösen. Dreht den Kran anschließend erneut, so dass ihr zum Ausgang schwingen könnt.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Wüstenraffinerie

von: Yoda-2 / 23.09.2010 um 19:17

Auf dem Weg nach oben greifen auf den Treppen vermehrt Feinde an. Am einfachsten erledigt ihr sie mit einem Lethal Strike. Dazu müsst ihr zuerst die Klauen einfrieren. Ein Feind hält sich links oben im Eck versteckt. Oben angelangt, müsst ihr mit einem Kick Climb die rechte Walze hoch. Nachdem ihr mit dem dortigen Terminal die Tür geöffnet habt, klettert ihr links hoch.

Der Gang vor euch wird von mehreren Drohnen bewacht. Jedoch reichen ein paar Schüsse aus um sie zu zerstören. Wenn alle Widersacher Schrott sind müsst ihr zurück und lange genug rennen um an der Wand einen Shinespark nach oben zu schaffen. Wie gewohnt rollt ihr durch den Schacht. Kurz bevor ihr dann den Fahrstuhl betreten könnt, platzt ein alter bekannter durch diesen herein. Weicht bei seinem ersten Angriff schnell in irgendeine Richtung aus. Nehmt ihn danach dauerhaft unter Beschuss, bleibt aber still stehen. Wenn er dann einen Angriff startet folgt das Ausweichmanöver. So werdet ihr weniger getroffen und könnt das Monster gleichzeitig gut unter Beschuss halten. Geht einfach wie in vorherigen Kämpfen vor. Wenn es das Gebiet verlässt und außerhalb herumschwirrt, feuert ihr ihm durch die dünne Wand einen Beam entgegen. Daraufhin sucht es das Weite. Lasst euch nun durch den Kanal zu einem Wüstengebiet schleudern. Erledigt hier den King-Hunter und nutzt den Grapple Beam nach oben. Lauft durch die bekannten Gänge raus zum Vulkan. Hier könnt ihr nun ab der Mitte oberhalb auf den Steinsäulen den Grappe Beam verwenden um in den Gang gegenüber zu gelangen.

In der Suchsequenz müsst ihr das Monster an der Wand ins Ziel nehmen. Dieses ist allerdings schon eine Weile tot. Zum Schluss folgen ein paar leicht zerstörbare Drohnen.

Ist dieser Beitrag hilfreich?


Weiter mit: Komplettlösung Metroid - Other M: Geothermiekraftwerk: Ridley / Geothermiekraftwerk / Sektor 1: Biosphäre (Teil 2) / Sektor 2: Kryosphäre (Teil 2) / Boss: Alptraum

Zurück zu: Komplettlösung Metroid - Other M: Sektor 2: Kryosphäre / Wasserspeicher / Generatorraum / Testgelände / Materiallager / Bosskampf

Seite 1: Komplettlösung Metroid - Other M
Übersicht: alle Komplettlösungen

Metroid - Other M

Metroid - Other M spieletipps meint: Neue Fans gewinnen, alte begeistern - das Konzept geht nur zur Hälfte auf, macht aber unterm Strich viel Spaß. Artikel lesen
80
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Nintendo Switch: Für Sonys Shuhei Yoshida ein ?einzigartiges System?

Nintendo Switch: Für Sonys Shuhei Yoshida ein ?einzigartiges System?

Bildquelle: Sony Die für März 2017 angekündigte neue Hybrid-Konsole Nintendo Switch könnte ein wahr (...) mehr

Weitere News

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Metroid - Other M (Übersicht)

beobachten  (?