Two Worlds 2: Einsteigertipps

Einsteigertipp: Beschwören

von: airbender / 20.11.2010 um 12:38

Neben dem Stehlen-Skill sollte man als Einsteiger (egal, ob Magier, Krieger usw.) den Beschwören-Skill benutzen.

Als ideal erweist sich die Kombination:

Stein-Karte + Beschwören

Die Vorteile: Eine Kreatur kann auch ohne jegliches (sehr teures) Skillbuch beschworen werden. Der Steingolem ist sehr groß und kann in Höhlen und Gängen den Weg zwischen dir und deinem Feind verstellen (was dir in vielen Situationen den Hals retten wird). Außerdem lenkt er (im Kampf beschworen) jeden Gegner von dir ab und ist beinahe unzerstörbar. Friendly Fire ist hier der allergrößte Vorteil:

Pfeile, Schwerthiebe und Zauber (die dem Gegner schaden) gehen einfach durch ihn hindurch und schaden dem Gegner.

1 von 3 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Ich musste noch nie vor einem Gegner wegrennen und brauchte auch noch keinen Golem als Schutzschild . Beschwörung an sich kann nützlich sein , hat aber auch den Nachteil ,dass dir EP verloren gehen die der Golem bekommt . Also bestenfalls selbst durchkämpfen oder falls man online spielt andere um Hilfe bitten .

06. Juli 2015 um 17:13 von ScorpiaAce melden


Dieses Video zu Two Worlds 2 schon gesehen?

Allgemeine Tipps

von: OllyHart / 22.11.2010 um 14:49

  • Das Wichtigste ist, dass ihr das Spiel regelmäßig und besonders vor Gefahrenquellen (Bosse, Gegner Gruppen) speichert
  • Benutzt Teleporter um schnell von einem Ort zum nächsten zu gelangen
  • Quest werden oft auf der Karte markiert, daher habt stets ein Blick drauf
  • Markiert euch selbst Punkte auf der Karte um euch besser zu orientieren
  • Sammelt alles was ihr unterwegs findet, da ihr fast alles verarbeiten/verkaufen könnt
  • Wenn ihr reitet braucht ihr zum einsammeln, von beispielsweise Pflanzen, nicht absteigen
  • Verwendet bei der Alchemie so wenig Rohstoffe wie möglich (Sonst werden für selben Effekt nur Materialien verschwendet)
  • Hebt euch seltene Materialen auf für bessere effektivere Tränke später
  • Achtet bei den Händlern auf die Preise! Oftmals bieten unterschiedliche Händler gleiche Sachen für unterschiedliche Preise an. Beim Verkauf genauso drauf achten!
  • Seit sparsam mit eurem Geld, Ausrüstung und Skillbücher findet ihr auch so in Kisten und bei Gegnern
  • Am besten ihr spezialisiert euch von Anfang an (Magie, Fernkampf, Nahkampf) da ihr sonst später ein Problem kriegen werdet (Selbst auf Leicht!)
  • Achtet bei euren Gegnern auf die Symbole bei deren Lebensleiste. Sie zeigen euch an gegen was der Gegner Immun ist. (Scharfe Waffen, Stumpfe, Magiearten, Gifte uvm)
  • Spezialisiert euch nicht zu sehr. Nahkämpfer sollten von jeder Waffenart (Scharf, Stumpf, Dolch) eine Waffe parat haben. Fernkämpfer unterschiedliche Köcher und Magier mehrere Magiesorten beherrschen. Da ihr sonst gegen bestimmte Gegner alt ausseht.
  • Frühestmöglich eure Schlösserknacken Fähigkeit verbessern, da ihr ständig auf Truhen stoßt
  • Wirft des Öfteren Mal ein Blick in euer Missionsbuch. Viele Quest lassen sich so besser überschauen bzw. aktivieren, sodass ihr das Ziel auf Karte/Minikarte seht
  • Achtet auf eure Minikarte, so werden euch frühzeitig Monster angezeigt
  • Auch Altare und Teleporter entdeckt ihr meist auf der Minikarte schneller
  • Nutzt eure Umgebung aus, oftmals könnt ihr immens abkürzen wenn ihr irgendwo hinauf klettert, als wenn ihr erst komplett rumlaufen müsstet
  • Alle Gegenstände die frei rumliegen (Tränke, Schriftrollen...) könnt ihr ohne weiteres mitnehmen, das stört keinen und wird auch nicht als Diebstahl angesehen
  • Achtet beim reiten auf die Leiste eures Pferdes, Ist diese Rot, weil ihr das Pferd zu stark angestachelt habe, so wird es euch vom Sattel werfen
  • Plündert all eure Gegner aus umso zu Geld, Rohstoffen und besserer Ausrüstung zu kommen
  • Benutzt Fackeln um dunkle Gebiete zu erhellen
  • Sollte ein Gegner zu stark für euch sein so stellt Fallen auf
  • Benutzt ein Occulus um ein Gebiet gefahrfrei erforschen zu können
  • Benutzt eure Truhe im Unterschlupf (Der Insel) um überschüssiges Gewicht abzulegen
  • Sobald ihr in Hantalor hineindürft könnt ihr an Pinnwänden Nebenaufgaben abschließen
  • Verbessern sie ihre Werte temporär oder langfristig an versteckten Altären
  • Benutzt Bücher um Geheimnisse oder nützliche Informationen zu erhalten
  • Zerlegt alte nicht mehr benötigte Ausrüstung

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Nützliche Tipps für neue Spieler

06. Juli 2015 um 17:15 von ScorpiaAce melden

ich hab zwar schon two worlds 1 durch aber dei tipps sind trotzdem noch gut

14. Dezember 2010 um 18:44 von gelöschter User melden


Bogenschützen Einsteigertipps

von: Terra1988 / 22.03.2011 um 09:42

Hier ein Paar Tipps das der Start mit Pfeil und Bogen leichter fällt:

- Spezialisiert nur auf Präzision und ein Wenig Durchhalte vermögen 3/1 sollte reichen ( 3 skills auf präzision 1 auf durchhaltevermögen)

- Nutzt immer Eispfeil (falls schon vorhanden), ansonsten sucht euch einen Fleck der nicht unereichbar für die Gegner ist. Falls das nicht möglich ist (Spoiler zB bei Selen) Dann rennt weg bis ihr eine kleine distanz habt, gebt einen Schuss ab und lauft wieder weg. Dies geht zwar sehr lange aber so spart ihr euch viel Heiltränke.

- Skillt Schlösserknacken Metalllurgie immer mit (Gratis Bücher evt in verschlossenen Truhen)

- Verarbeitet am Anfang die Waffen die ihr nicht braucht anstatt zu verkaufen das man mit metallurgie die waffen und rüstungen aufrüsten kann.

Ach ja und das Wichtigste von allen egal was man spielt:

.... Traut keinem Npc Speichert lieber vorher ab bevor ihr demjenigen Auras für eine Dienstleistung gebt. Warum? Npcs lügen verdammt gerne in Two Worlds II

2 von 2 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Eigentlich guter Tipp obwohl ich glaube ,dass man es auch anders machen könnte und dass du im ersten Stichpunkt Attributpunkte und nicht Skillpunkte meintest ...

06. Juli 2015 um 17:18 von ScorpiaAce melden


Einsteigertipps

von: Gsus / 22.11.2010 um 12:08

Nehmt jede Waffe mit die ihr bekommen könnt und nehmt sie auseinander, so könnt ihr schnell eure eigenen Waffen deutlich verbessern, und Gegner, die vorher recht kniffelig waren werden zu leichter Beute !

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?


Zauberkarten für Anfänger

von: Gsus / 09.05.2011 um 10:20

Der Magier ist - grade im späteren Spielverlauf - wohl die stärkste Klasse. Jedoch ist es nicht immer ganz einleuchtend und selbstverständlich wie die Zauberkarten funktionieren. Es klingt komplizierter als es mit ein wenig experimentieren ist, und die Zeit lohnt sich, denn der Magier ist langfristig gesehen eine wirklich überragende und Spaß bringende Klasse:

Erst mal benötigt man ein paar Karten, klar, und zwar leere Zauberkarten, Elementarkarten und Modifikatorkarten, kauft einfach grundsätzlich ALLES an Karten auf, was ihr findet!

Skills braucht ihr natürlich auch, aber das erklärt sich wirklich von selbst, wenn ihr z. b. einen Angriffszauber mit dem Element Feuer haben wollt müsst ihr Feuermagie skillen. beachtet aber auch die anderen nötigen Felder wie Wissen, Mystik etc. Oben skillt ihr ausschließlich das letzte Feld (Mana+ Zauber+)

Wir basteln zum Beispiel einen ganz gewöhnlichen Feuerball...

Leere Magiekarte im Inventar auswählen. In der Mitte seht ihr immer 2 Karten nebeneinander welche umringt werden von 3 Karten rechts und links.

Widmen wir uns zunächst den mittleren 2 Karten.

Ins das erste Feld kommt das Element und in das zweite Feld kommt das "was passiert damit". Für den einfachen Feuerball wäheln wir also "Feuer"-oder feuerwirkende Zauber wie Macht(Kraft?).

Als zweite Karte nehmen wie "Geschoss".

Jetzt sollten weitere Karten möglich sein, nämlich oben links, der Totenschädel.

Hier muss eine Totenkopfkarte eingefügt werden (einfach ein mal auf die Karte oben links klicken). Jetzt wird der Zauber als Angriffszauber gewertet. Praktisch ist noch oben recht die Zielsuchfunktion zu besetzen, ebenfalls einfach ein mal drauf klicken, jetzt werden Gegner im Angriffsbereich automatisch anvisiert und das Geschoss verfolgt diesen.

Vorraussetzung ist immer, dass ihr die nötigen Karten im Inventar und den entsprechenden Skill freigeschaltet habt.

Ihr könnt die Wirkung übrigens immer direkt ablesen wenn ihr den Coursor auf die Karten in der Mitte lenkt, oder den Zauber einfach schließt und den fertigen Zauber dann im Inventar angucken könnt.

Um den Zauber nun zu verstärken könnt ihr auch mehrere Elementkarten gleichen Typs auf den Zauber legen. Klickt hierzu wieder auf die Elementkarte. Am rechten unteren Rand steht nun, wie viele Karten dieses Typs ihr noch im Besitz habt. mit X bestätigt ihr, dass ihr eine weitere dieser Karten auf den Zauber legen wollt. Ihr seht, die Zauberwirkung ist stärker, verbraucht allerdings auch mehr Mana weswegen es aus immer wichtig ist auf Manakostensenkung und Manaregeneration zu skillen.

Ihr könnt auch mehr Geschosskarten verwenden, der Feuerball fliegt nun schneller, was allerdings nicht wichtig ist, verbraucht diesen Kartenslot lieber bei den unteren Zaubern -dazu später mehr.

Die übrigen Kartenslots bewirken folgendes:

links unter dem Totenkopf ist ein Schild. Wird hier eine Karte abgelegt verwandelt sich der Zauber in einen defensiven Zauber, z. b. "Wirft Schaden zu 25% auf angreifer zurück" etc.

Darunter ist das Zeitsymbol, vor allem interessant bei Beschwörungen, um beschworene Monster länger leben zu lassen. Das bedeutet aber auch, dass der Zauber länger braucht um gesprochen zu werden und durch einen Angriff unterbrochen werden kann, hier ist Schnelligkeit wichtiger als Dauer.

die rechten Kartenslots wären da noch abprallen (der Feuerball fliegt von einem Gegner zum nächsten weiter und verursacht auch hier Schaden)

und die unterste rechte Karte bewirkt, dass ihr mehr als einen Feuerball gleichzeitig abfeuert. Hier funktioniert das automatische Anvisieren mit dem Magiekreis(Fadenkreuz) jedoch nicht mehr.

Jede Zaubermöglichkeit aufzuzählen würde den Rahmen hier sprengen, experimentiert ab hier einfach. Holt euch alle möglichen Elemente mal rein und probiert was passiert wenn ihr Geschoss auf Angriff, oder den Schild benutzt. Hier gibt es mehrere Dutzend Möglichkeiten. Nehmt euch Zeit alle möglichen Kombinationen zu testen.

ZAUBER KOMBINIEREN:

Jetzt könnt ihr auch z. B. die zweite Kartenreihe aufmachen. mit R2(?) wechselt ihr zum zweiten Kartenpaar.

Hier könnt ihr jetzt kein zweites Geschoss mehr wählen, aber z. b. Verzauberung auf Träger. So könnt ihr mehrere Dinge erstellen, z. b. einen Geschosszauber im oberen Kartenpaar und einen Verteidigungszauber im unteren Paar, denn der Magier ist im Nahkampf natürlich unterlegen. Hier gibts wieder etliche Möglichkeiten, z. b. den Feind durch einen Lichtblitz zu lähmen, man kann Ambosse regnen lassen... oder eben auch einen zweiten Angriffszauber nehmen.

Dazu nimmt man Verzauberung(Träger) und eine Elementkarte (oder später auch wieder mehrere) wählt den Totenkopf oben links und siehe da.... euer Zauber macht jetzt beispielsweise 500 Feuerschaden (oberstes Kartenpaar) und 500 Wasserschaden (unteres Kartenpaar). Im Moment macht mein Magier z. b. im oberen Kartenpaar ca. 3000 Feuerschaden mit Feuerball mit Abprallen, dazu im unteren Kartenpaar 5000 Blitzschaden auf Gebiet von 5 Meter.

So kommt es, dass bei vielen Gegnern auf engem Raum mit einem Schuss mehrere 10. 000 Schaden auf einmal verursacht werden. Versucht das mal mit einem Schwert:)

Nehmt euch Zeit, experimentiert. Es gibt auch z. B. die Möglichkeit über die Nekromantenkarten gleichzeitig anzugreifen und einen Schild zu basteln der eure Energie vom Gegner abzieht und eure eigene wieder auffüllt.

Jedoch kommt man mit hohem Level an genug Schaden um die Verteidigung völlig zu vernachlässigen. Ich habe beispielsweise den Sumpf in nicht mal einer Stunde durchgespielt und bin dabei 4 Level gestiegen.

Bei Beschwörungen ist die beste Wahl der Golem. 4 oder 5 dieser mächtigen Gesellen blockieren z. b. jeden engen Durchgang komplett. So könnt ihr Gegner auf Distanz halten und durch die Golems hindurch Angriffszauber schießen. Die Golems beschäftigen ganze Horden von Gegnern.

Das Ganze klingt vielleicht etwas komplizierter als es wirklich ist, wenn man ein mal den Durchblick hat gehts relativ zügig sich gute Kombinationen zu basteln, die völlig ausreichen. Mit meinem Krieger hab ich über 40 Stunden gebraucht, mein Magier ist in 25 Stunden durch das Spiel gehüpft (inklusive 100% bei Magiern, Bruderschaft, Diebesgilde) allerdings mit abgebrochenen Dialogen:)

Wichtig ist lediglich, dass ihr mehrere grundverschiedene Zauber in die Schnellzauberleiste legt (im Inventar über "Zauber zuweisen". Ich z. b. habe den oben beschriebenen Angriffszauber, den Golemsbeschwörungszauber, einen Heilzauber (geht mit Nekromantenkarten) einen Zauber zur Wiederherstellung von Ausdauer und einen Blendzauber. So ist man für wirklich jede Situation bewappnet, man geht eigetnlich nie KO und selbst das letzte Gebiet ist gut zu schaffen.

1 von 1 Lesern fanden diesen Beitrag hilfreich. Was denkst du?

Ausfürlich klar und verständlich!!! Sollten viele Anfänger mal lesen!!

15. Februar 2016 um 05:25 von rodition melden


Weiter mit: Two Worlds 2 - Einsteigertipps: Der Seelenmeister / Ihr wisst nicht welche Klasse ihr skillen sollt? / Nur 1 Chance!


Übersicht: alle Tipps und Tricks

Cheats zu Two Worlds 2 (18 Themen)

Two Worlds 2

Two Worlds 2 spieletipps meint: Ein Rollenspiel aller erster Güte: tolle Grafik, fantastische Synchronisation, spannende Story. Two Worlds 2 kann es mit den ganz Großen aufnehmen! Artikel lesen
Spieletipps-Award87
Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Final Fantasy 15: Behandlung erfolgreich

Anfang August war vor allem der technische Zustand des Rollenspiels Final Fantasy 15 noch durchaus besorgniserregend. (...) mehr

Weitere Artikel

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

Releases in KW 49: Das erscheint vom 5. Dezember bis 11. Dezember 2016

So lange wartet ihr schon, endlich ist es soweit. In der kommenden Woche erscheint das seit vor vielen Jahren angek&uum (...) mehr

Weitere News

Gutschein Aktion

Holt euch Keys für Gigantic
Schnell zugreifen!

Newsletter

Mit diesem Formular kannst du den Spieletipps.de Newsletter kostenlos abonnieren.

Two Worlds 2 (Übersicht)

beobachten  (?